Football Manager 2011

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
LVL 4
455/499
82%
Beiträge: 149273
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Football Manager 2011

Beitrag von 4P|BOT2 »

Der beste Fußball Manager kommt woher? Richtig: Aus dem Kölner Bright Future-Studio. Stellt man diese Frage jedoch in England, wird man als Antwort die britische Hauptstadt London hören. Dort sitzt nämlich Sports Interactive, das Team hinter der Football Manager-Serie, deren neuester Teil wie in den letzten Jahren bedingt durch Lizenzgerangel nur als Import zu haben ist.
...</BR>

Hier geht es zum gesamten Bericht: Football Manager 2011
Benutzeravatar
Metal777
Beiträge: 200
Registriert: 19.04.2009 15:12
Persönliche Nachricht:

Boah!!!

Beitrag von Metal777 »

Hammer!

Deutlich besser als der aktuelle 'deutsche' Manager. :twisted:

PS:
Komme mit den amerikanischen Regeln aber nicht zurecht.
:cry:
Angerfist1986
Beiträge: 28
Registriert: 10.09.2009 11:58
Persönliche Nachricht:

Football Manager 2011

Beitrag von Angerfist1986 »

Von wegen nur auf Englisch :D:D:D
Da kann ich jedem nur die Seite www.meistertrainerforum.de ans Herz legen dort gibt es eine Deutsche Sprach und Event datei.
Viva_los_tioz2505
Beiträge: 96
Registriert: 01.12.2010 19:48
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Viva_los_tioz2505 »

Ist wirklich ein klasse Spiel!
Ist zwar ein wenig zeitaufwendiger, als der deutsche von EA, allerdings hat man dafür auch ein klasse Game. Meiner Meinung nach mehr, als nur eine Alternative.
Rixas
Beiträge: 1736
Registriert: 08.09.2009 13:14
Persönliche Nachricht:

.

Beitrag von Rixas »

Der beste fussballmanager den es momentan gibt!
Da kann die oberflächliche Bugwüste von EA/BF einpacken!

zur Sprachbarriere gibts übrigens auch schon den Deutschen Community Patch, seit gestern ist er Final
http://www.meistertrainerforum.de/index ... 330.0.html
Benutzeravatar
danke15jahre4p
Beiträge: 16798
Registriert: 21.04.2006 16:18
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Beitrag von danke15jahre4p »

bewährte qualität!

zocke seit release und komme nicht mehr davon weg!

einfach gut!

greetingz
dOpesen has quit IRC (Connection reset by beer)
Svenc
Beiträge: 111
Registriert: 31.10.2010 08:25
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Svenc »

Der beste Fußball Manager kommt woher? Richtig: Aus dem Kölner Bright Future-Studio. Stellt man diese Frage jedoch in England, wird man als Antwort die britische Hauptstadt London hören.
Und nicht nur da. Der deutschsprachige Raum ist hier ein einziges Kuriosum, nirgends sonst gilt das BF-Spiel als Referenz. Noch verkauft es sich sonderlich gut. Und das nicht nur in England - der Football Manager hat mittlerweile gut eine Million Spieler, und das mindestens europaweit. Nur hier bei uns sieht man dieses Duell auf Augenhöhe. Mittlerweile, wohlgemerkt. Warum, muss wirklich irgendwann mal geklärt werden.
Und auf der anderen Seite befindet sich der wegen Lizenzgerangels (EA hält die Bundesliga-Lizenz exklusiv) abermals nur als Importversion erhältliche Football Manager (FM) von Sports Interactive/Sega, der traditionell einen anderen Fokus setzt
Das ist falsch. http://www.youtube.com/watch?v=HJwQYM9woh0 Sonst gäbe es inklusive mir nicht so viele Wechsler, die vom Mini-WiSim-Teil in diesem Spiel nichts vermissen. Man kann es jedem gönnen, wenn er auf Stadionausbau aus eigener Hand, Sponsoren-Minispielchen und Co. absolut nicht verzichten kann. Aber es ist erschreckend, wie sehr sich selbst gestandene Redakteure von den Knöpfchen blenden lassen, hinter denen sich fast ausschließlich Micromanagement der oberflächigsten Art versteckt. Statt knackigem Management bekommt man jährlich eine Vorauswahl an Sponsoren frei Haus geliefert, die man einfach abklicken kann. Und bestellt dann Vereinsklopapier blättchenweise im Fanshop nach.

Denn wo man bim deutschen Bright Future-Team auf ein kompaktes Rundum-Glücklich-Paket setzt, bei dem man beim Ausschöpfen aller Optionen die absolute Allmacht im Verein darstellt und sportliche sowie wirtschaftliche Aspekte bis ins Detail planen kann, setzt der britische Vertreter auf das pure Trainer-Dasein.
Das mag Semantik sein. Aber auch das ist falsch. Man übernimmt die Verantwortung für den Kader, plant Transfers, zofft sich mit der Presse, dem Präsidium und mit den Fans, die jede einzelne Neuverpflichtung bewerten. Darüberhinaus baut man Beziehungen zu anderen Managern, Journalisten und Mitarbeitern auf, die alle als eigenständige Personen und Charaktere geführt werden, fast wie in einem Rollenspiel. Warum die deutsche Presse hier immer noch ein Problem mit der Schublade hat, verstehe ich nicht. Dabei gibt es mittlerweile mit Felix Magath einen "Manager", der ziemlich genau das wiederspiegelt, was man im Football Manager so tut: den Teammanager nach englischem Vorbild spielen. Der handelt eben keine Kampfpreise für die Stadionwurst aus und stellt die Toilettenhäuschen einzeln auf - das machte Uli Hoeneß übrigens mit Sicherheit auch nicht.


Es kann ja wohl nicht wahr sein, dass man verschiedene Berechnungsmodi (inklusive einer zweckentfremdeten Actionspiel-Engine), zwanglsläufig unterschiedliche Schwierigkeitsgrade, nicht verlgeichbare Statistiken und wechselhafte Einflussmöglichkeiten sogar als Pluspunkt verkauft. Keine Rede davon, dass der Football Manager das einzige populäre Fußballspiel derzeit ist, dass die 90 Minuten auch tatsächlich simuliert? Dass man Spieler über die Presse verunsichern, anstacheln, mit Managern Psychospielchen treiben kann und überhaupt? Und dass nichts davon in 80er-Jahre-Textadventure-Logik passiert (if Form > 90 und Spieler lobt, then Spieler happy)? Lob dafür, dass 4Players auch weiterhin das einzige deutschsprachige Magazin ist, dass die Verhältnisse geraderückt. Aber abgesehen von vielleicht Teilen der Präsentation (Dudelmusik und kunterbunt-Menüs zählen nicht dazu), ist der Football Manager seinen Konkurrenzprodukten in Sachen Spielmechanik ganz klar überlegen. Das ist kein Kopf-an-Kopf-Rennen. Das ist mitunter ein Klassenunterschied. Mindestens.
Zuletzt geändert von Svenc am 03.12.2010 17:40, insgesamt 4-mal geändert.
johndoe793498
Beiträge: 62
Registriert: 29.11.2008 00:01
Persönliche Nachricht:

...

Beitrag von johndoe793498 »

Allright. Hab die Schnauze voll von EA`s Dünnbrettbohrer. Dieses Jahr wird der Manager gewechselt. Der englische Manager kann sich Beweisen und allem Anschein nach wird er das auch. Jetzt muß ich nur noch den Vertrag unterschreiben, die Ablösesumme zahlen und los gehts.
Kittz0r
LVL 2
100/99
0%
Beiträge: 94
Registriert: 19.12.2008 19:24
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Kittz0r »

Contra:

-spröde Präsentation
-Zwei- Phasen- animierter Pixel- Zuschauer- Haufen

Alles Grafikhuren?
Numrollen
Beiträge: 386
Registriert: 05.11.2006 17:22
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Numrollen »

Nö aber stell dir DAS Spiel mal mit fette Grafik vor, wo wäre wohl dann die Bewertung gelegen? Klar, es geht um einen Managerposten aber da gab es auch schon welche vor 15 Jahren die Spass gemacht haben.
Svenc
Beiträge: 111
Registriert: 31.10.2010 08:25
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Svenc »

DaViSFiT hat geschrieben:Klar, es geht um einen Managerposten aber da gab es auch schon welche vor 15 Jahren die Spass gemacht haben.
Das stimmt.

Aber wer dieses Spiel mit 15 Jahre alten Oldies vergleicht, kann es noch nie gespielt haben. Alleine die Spielsimulation müsste ihm wie ein Stück Science Fiction vorkommen. Die hat nämlich weder vorberechnete Szenen noch komplett verunglückte Echtzeitsimulationen, wie sie im Anstoss3- oder BM97-Zeitalter noch Standard waren. Man kann sich das Ganze sogar wirklich komplett anschauen, wenn man möchte, ohne sich die Haare zu raufen.

Dadurch, dass das Ganze eben über 2x45 Minuten und nicht zweimal Pinkelpause geht, ist das auch kein chaotisches Rauf-und-Runter wie bei einem FIFA-Spiel, in dem zwei Computer-Gegner gegeneinander antreten. Spieler halten den Ball, wenn man das möchte, warten auf die Lücke, spielen auf Zeit - die Dynamik der Matchengine ist so in Fußballspielen ungesehen, die taktischen Einflussmöglichkeiten ebenso. Und dabei haben wir noch gar nicht über die Interaktionsmöglichkeiten mit der virtuellen Fußballwelt und den Angestellten gesprochen, die so ebenfalls ungeschlagen sind. Oder den Transfermarkt. Oder überhaupt.

Die meisten Mankos werden in diesem Test angesprochen, es sind die Präsentation sowie die Dokumentation. Da die Spielerzahl und somit die Zahl der Researcher im Kuriositätenkabinett Deutschland ebenfalls vergleichsweise klein ist, gibt es auch ein paar Schwächen in der Datenbank. Aber ansonsten ist das eben mit Abstand das zumindest derzeit beste, gefühlsechteste und spannendste Managerspiel.

Der Look des Spiels lässt sich übrigens komplett verändern, und das mit kleinen Downloads, siehe zum Beisipel hier: http://www.fmscout.com/c-skins11.html Das sind "Skins", die man einfach ins Spielverzeichnis packt - und die man dann im Optionsmenü einfach anwählen kann. Genauso wie man Spielhighlights über eine simple Ingame-Funktion bei youtube oder twitter hochladen kann - ein ebenso einfaches wie geniales Feature. Den Wahlen zum Tor des Monats steht nichts mehr im Weg. Grafisch ist das 3d-Spiel ebenfalls deutlich aufgewertet, und noch wichtiger: Man kann Spieler darin auch wiedererkennen: http://www.youtube.com/watch?v=eSxIG17Szjo
Benutzeravatar
danke15jahre4p
Beiträge: 16798
Registriert: 21.04.2006 16:18
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Beitrag von danke15jahre4p »

Svenc hat geschrieben:Spieler halten den Ball, wenn man das möchte, warten auf die Lücke, spielen auf Zeit - die Dynamik der Matchengine ist so in Fußballspielen ungesehen, die taktischen Einflussmöglichkeiten ebenso.
desweiteren gleicht wirklich kein tor dem anderen! was da teilweise an (herausgespielten) toren zustande kommt ist der wahnsinn! da ist wirklich alles dabei: abpraller, in den winkeltore, heber, eigentore, abseitstore, nicht gegeben tore wo kein abseits war, flugkopfbälle, schlenzer, traumkombinationen, tödliche pässe, torwart umkurven etc.

einfach immer wieder lohnenswert sich anzuschauen!

das ganze gepaart mit den diversen einflussmöglichkeiten vor und während des spiels lässt alle anderen manager in diesem bereich alt aus sehen, sogar sehr alt!

die transferlogik ist auch sehr gut, wobei ich sagen muss beim 2011 ist es ein wenig zu einfach topspieler zu weniger bekannten teams zu holen!

beispielsweise ist es mit gelungen van der vaart nach dem aufstieg in die erste liga zu paderborn zu holen!

im 2010er hätte er noch grinsend abgesagt und einen transfer grundlegend ausgeschlossen!

greetingz
dOpesen has quit IRC (Connection reset by beer)
R_V_D85
Beiträge: 116
Registriert: 25.09.2007 15:08
Persönliche Nachricht:

Beitrag von R_V_D85 »

bombenspiel, aber braucht auch viel zeit, wenn man es richtig spielen will. für die, die sich einfach von spieltag zu spieltag klicken wollen, ohne groß etwas zu machen sind beim ea pendant besser aufgehoben. aber so ist es ja immer bei ea spielen, ea macht billige spiele für die breite masse nach maxime der gewinnmaximierung, aber in fast jedem genre gibt es einen konkurenten, der eigentlich alles besser macht.

bei fußballspielen ist es PES, basketball NBA2K, bei managern eben der football manager, bei rennspielen forza oder GT. eigentlich ganz ganz schlimm, wenn man mal bedenkt was ea da macht, aber die uninfomierte masse kaufts eben trotzdem
What is the difference between Peanut-butter and jam?
Ghuljedan
Beiträge: 18
Registriert: 04.11.2009 16:59
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Ghuljedan »

Hallo.

Also mein letzter Manager war der von EA von 2007. Jetzt wollte ich mir mal wieder einen neuen gönnen und schwanke zwischen diesen beiden. Eigentlich würd mir der Football Manager mehr zusagen. Aber ich möchte halt meine deutsche Liga haben. Wie siehts denn da aus? Gibts da Community Patches?
BroKOL
Beiträge: 8
Registriert: 23.11.2010 11:46
Persönliche Nachricht:

Beitrag von BroKOL »

allerdings gibt es die, die football manager community ist großartig:

http://www.meistertrainerforum.de/index ... ,28.0.html
Antworten