The Ascent - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Gamer81
LVL 1
5/9
50%
Beiträge: 220
Registriert: 19.02.2016 16:56
Persönliche Nachricht:

Re: The Ascent - Test

Beitrag von Gamer81 »

Hab das Spiel jetzt durch nach 4 Tagen(ca 25stunden oder sogar mehr 😅) und muss sagen, ich will mehr 😁
Wem die Schrift im Spiel zu klein ist der geht auf die Einstellungen /Barrierefreiheit!
Das gameplay ist topp, und das über Kopf schießen genial gelöst,macht sinn👆
Endboss gibt es auch, mehr sage ich nicht 🙈
Für 24 Euro einfach super Preis Leistung!
Zur Info, Missionen alle bug frei ausser eine nebenmissionen mit dem Rennen...es gab natürlich mal Aussetzer aber nicht oft, einfach spiel neu laden und weiter 😝(Xbox series x)
Teil 2 oder ein dlc nehme ich gerne in kauf 👍👌hammer! DANKE PS : man sollte es wie ein shooter behandeln ala Project Overkill oder Loaded, dann hat man richtig spass... rollenspiel eher weniger.
Zuletzt geändert von Gamer81 am 01.08.2021 19:23, insgesamt 1-mal geändert.
Black Stone
LVL 2
20/99
11%
Beiträge: 1139
Registriert: 13.06.2017 15:19
Persönliche Nachricht:

Re: The Ascent - Test

Beitrag von Black Stone »

P0ng1 hat geschrieben: 01.08.2021 11:35 Habe jetzt rund 5 Stunden The Ascent gezockt und der dreckige Artstyle ist noch immer Bombe.
Selten so eine organische Welt gesehen top, auch die Shooter-Mechanik kann überzeugen.
Der RPG-Part fällt bis jetzt kaum ins Gewicht, also vernachlässigbar.

Bei der Spielzeit sollte man immer im Auge behalten was man für das Spiel bezahlt und wie groß das Team um das Spiel ist.
Bin in allen Punkten bei dir, aber das vermurkste PRG-System ist für mich ein ziemlicher Downer- überkomplex, ziemlich mäßig erklärt und unterbedeutend...

Zudem raubt mir die uneinheitlich Präsentation die letzten Nerven. Mal hab ich englische Sprache, mal Gebrabbel, mal nur Schweigen im Walde. Mal steht der Text winzig klein links oben, mal "fliegend" in der Mitte, mal fix ganz unten (dann zumindest mit verstellbarer Schriftgröße. Mal ist der Text Deutsch, mal englisch - und wenn der übersetzt ist, ist er mal gut, mal schlecht...

Die Performance ist schwankend, aber grundsätzlich i.O. - zumindest auf meiner "Kartoffel", aber auch hier nervt mich die Inkonsistenzen. Mal brechen die FPS ein - quasi unabhängig von den Einstellungen, in gefühlt vergleichbaren Szenen läuft es flüssig durch...
Zuletzt geändert von Black Stone am 01.08.2021 19:39, insgesamt 1-mal geändert.
Mouche Volante
Beiträge: 497
Registriert: 26.08.2016 08:20
Persönliche Nachricht:

Re: The Ascent - Test

Beitrag von Mouche Volante »

Bin ein paar Stunden drin und hatte nach ein wenig Eingewöhnung schon viel Spaß mit The Ascent. 70 halte ich für überzogen brutal, aber das scheint so im Tenor der internationalen Review-Presse zu sein. Irgendwie habe ich den Eindruck viele Reviewer mögen eigentlich keine Spiele mehr bei denen das Gameplay im Vordergrund steht. Man hängt sich zu sehr an Release-Defiziten auf und legt zu viel Gewicht auf Story. Ich finde mich mit meinen Vorlieben immer seltener noch wieder.
Zuletzt geändert von Mouche Volante am 01.08.2021 21:40, insgesamt 4-mal geändert.
Benutzeravatar
Khorneblume
Beiträge: 5002
Registriert: 11.03.2018 17:05
Persönliche Nachricht:

Re: The Ascent - Test

Beitrag von Khorneblume »

Ich verstehe vor allem den RPG Kritikpunkt nicht. Das ist nichts was dieses Spiel in irgendeiner Form besser machen würde. Aus dem gleichen Grund würde man auch reine Arcade-Racer, ohne Open World, 100 Strecken und Sammelkram vermutlich gnadenlos abwerten. Es ist so traurig was man heute gezwungenermaßen in seine Spiele einbauen muss, damit man Wertungen jenseits der 80 bekommen kann. Und das macht Spiele leider nicht besser.

Da ist es fast beruhigend das Abodienste wie der Gamepass, solchen Spielen abseits der Fachpresse eine Bedeutung geben, indem man sie ganz ungezwungen antesten kann, ohne auf Wertungen und Metaschrott zu schauen.
Benutzeravatar
Sir Richfield
Beiträge: 16728
Registriert: 24.09.2007 10:02
Persönliche Nachricht:

Re: The Ascent - Test

Beitrag von Sir Richfield »

Khorneblume hat geschrieben: 01.08.2021 21:31 Da ist es fast beruhigend das Abodienste wie der Gamepass, solchen Spielen abseits der Fachpresse eine Bedeutung geben, indem man sie ganz ungezwungen antesten kann, ohne auf Wertungen und Metaschrott zu schauen.
Oder um herauszufinden, dass die Entwickler an den eigenen Ambitionen scheiterten und das Spiel Leute wie mich buchstäblich zum Kotzen bringt.
Wobei ich das in DIESEM Fall nicht zum Vorwurf mache. Dass das Spiel irgendwie auf die für mich falsche Weise unoptimiert ist, das ist Zufall. Bedauerlich, wäre mir lieb, dass man es patchte (Ist aber egal, würde das aus anderen Gründen nicht weiter gespielt haben), aber ist keine Absicht oder Ignoranz. Ignoranz z.B. ist das Unterlassen von Optionen wie Tiefenunschärfe oder Motion Blur.

Spielerisch sagte mir das Spiel allerdings auch nicht zu, ich gehe sogar so weit, das "Halte X, um diese Meldung loszuwerden" jetzt auf der Liste sofortiger Disqualifizierung ist. Ein solches GUI Element respektiert meine Zeit nicht, als Folge respektiere ich das Spiel nicht.
Zuletzt geändert von Sir Richfield am 01.08.2021 22:42, insgesamt 1-mal geändert.

Cartracer
Beiträge: 131
Registriert: 31.05.2021 00:26
Persönliche Nachricht:

Re: The Ascent - Test

Beitrag von Cartracer »

Sir Richfield hat geschrieben: 01.08.2021 22:41 ... respektiert meine Zeit nicht,
Ja ja, ist echt schlimm heutzutage. Wenn der Erotikclip nicht spätestens nach 0.5 Sekunden startet -> dismiss.
8+ Kern CPUs, 10+ TFlop GPUs, SSDs und ne Glasfaser Netzanbindung haben aus vielen Menschen echt ungeduldige Zeitgenossen gemacht. Da darf es ne Anwendung erst recht nicht wagen, mal nen Text anzuzeigen, den man nicht instant wegklicken kann. :lol:

Übrigens: ich versteh das völlig. Nur: das Spiel ist richtig gut, WENN man ihm ne Chance gibt.
Zuletzt geändert von Cartracer am 02.08.2021 00:04, insgesamt 1-mal geändert.
Heimi
Beiträge: 4
Registriert: 06.11.2020 07:03
Persönliche Nachricht:

Re: The Ascent - Test

Beitrag von Heimi »

Ich finde dass dieses Spiel einfach eine super Unterhaltung ist. (Ich bin jetzt im Letzten Abschnitt des Spiels)
Die Grafik ist meiner Meinung nach die Beste des Jahres (der FS 2020 ist nicht zu vergleichen), und die Soundkoulisse erinnert mich an eine Mischung aus Bladerunner und Ghost in the Shell. (XSX auf LG CX)

Am Gameplay stört mich eigentlich nur der Schwierigkeitsgrad. Dieser ist teilweise alleine einfach unfair. (Hallo Spinne)

Ich habe es bis jetzt nur alleine oder im Couch Coop gespielt. Hier hatte ich bis jetzt keine nennenswerten Probleme.

Ich würde diesem Spiel eine 85% geben und hoffe auf mehr Inhalt. Vielleicht könnten Sie ja Ihr Spiel für Mods oder Total Conversions öffnen dieses währe der Hammer! (Shadowrun RPG / ARPG z.B.)

MFG Heimi
Benutzeravatar
monthy19
Beiträge: 1250
Registriert: 01.12.2012 08:18
Persönliche Nachricht:

Re: The Ascent - Test

Beitrag von monthy19 »

Die Grafik ist wirklich der Hammer.
Richtig gut und Detailliert.
Aber, die Steuerung geht garnicht.
Das ist absoluter Murks. Da passt für mich vorne und hinten nichts. Und ich bin wieder froh, dass es den GP gibt.
Ich hätte mich tierisch geärgert, wenn ich das Spiel gekauft hätte.
So aber, konnte ich es nach einer Stunde von der Platte werfen... Schade.
Das ist eine Signatur...
Benutzeravatar
Sir Richfield
Beiträge: 16728
Registriert: 24.09.2007 10:02
Persönliche Nachricht:

Re: The Ascent - Test

Beitrag von Sir Richfield »

Cartracer hat geschrieben: 01.08.2021 23:30 Übrigens: ich versteh das völlig. Nur: das Spiel ist richtig gut, WENN man ihm ne Chance gibt.
Mein größtes Problem mit dem Spiel ist keine Übertreibung meinerseits: Es löst bei mir Reisekrankheit und damit Übelkeit aus. Das letzte Spiel, das ich trotz Kotzens gespielt habe war Wolfenstein 3D. :)

Ansonsten kumulierten sich in den ersten 20 Minuten meines Versuches mit dem Spiel so viele Kleinigkeiten, dass ich echte Zweifel habe, dass ICH das Spiel mögen würde. So Grundlegende Kleinigkeiten wie GUI und Bildsprache, von denen ich nicht ausgehe, dass die "später" besser werden.
Mir geht es da ähnlich wie mit Wolcen, das holte mich aus anderen Gründen nicht ab.

Offenlegung: Ich bin tatsächlich relativ "zickig", was allgemein das Thema "sperrige Spiele" betrifft. Bei der Auswahl an Spielen und so gut wie keinen Hürden in der Beschaffung (und aus legalen Gründen sage ich mal: Und der Möglichkeit, das Geld einfach zurückzubekommen) bin ich nicht darauf "angewiesen", mir ein Spiel schön zu reden. Entweder es klickt irgendwo oder der Entwickler hat Pech gehabt. Fürs "Klicken" muss nicht alles perfekt sein. Es können durchaus ein paar Dinge kaputt sein. Oder von mir einen Workaround fordern. Ich komme noch aus der Zeit, wo man sich ne config.sys für bestimmte Spiele geschrieben hat, ich komme mit Workarounds klar.
Aber ab und an will ein Spiel einfach nicht von mir gemocht werden. Das kann man mir dann auch nicht mit seiner persönlichen Meinung schönreden. ;)

Ich weiß allerdings nicht, warum ich Flashbacks an "Restricted Area" hatte. SO kaputt ist The Ascent nicht mal im Ansatz.

PS: Wenn du denkst, ich sei deswegen ungeduldig, dann beobachte mich mal auf der Arbeit, wenn eines der Tools meinem Workflow im Weg steht. Das kostet meine Kunden halt echtes Geld, wenn ich statt Inhalte zu erstellen mit dem Tool kämpfe.
Zuletzt geändert von Sir Richfield am 02.08.2021 09:38, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
LouisLoiselle
Beiträge: 772
Registriert: 12.12.2009 20:14
Persönliche Nachricht:

Re: The Ascent - Test

Beitrag von LouisLoiselle »

Eine Nebenmission auf meiner 2060 mit Raytracing.

Das ist keine Meinung, sondern Wissenschaft. Und Wissenschaft ist ein kaltherziges Biest mit einem Stahldildo zum Umschnallen - Vincent Masuka
Benutzeravatar
VaniKa
Beiträge: 676
Registriert: 12.11.2010 11:47
Persönliche Nachricht:

Re: The Ascent - Test

Beitrag von VaniKa »

monthy19 hat geschrieben: 02.08.2021 07:02Aber, die Steuerung geht garnicht.
Das ist absoluter Murks. Da passt für mich vorne und hinten nichts.
Du weißt aber schon, was ein Twin-Stick-Shooter ist, oder?

Ich werde noch ein paar Patches abwarten, bis es rund läuft. Typische Launch-Probleme und selbst nach dem Day-One-Patch hat die GameStar deswegen das Spiel noch um 10 Punkte abgewertet. Aber sobald die Bugs behoben sind und noch ein paar QoL-Features eingebaut wurden, dürfte es echt nice sein.
Benutzeravatar
Khorneblume
Beiträge: 5002
Registriert: 11.03.2018 17:05
Persönliche Nachricht:

Re: The Ascent - Test

Beitrag von Khorneblume »

VaniKa hat geschrieben: 03.08.2021 09:07 Du weißt aber schon, was ein Twin-Stick-Shooter ist, oder?
Zwillinge die sich mit Stöcken bewerfen? :mrgreen:

Ist natürlich nur ein Joke. Finde es interessant das im Jahr 2021 Menschen noch nie von Twin-Stick-Shootern gehört haben. Jedem Spieler auf welchen das zutrifft, empfehle ich direkt mal Xeno Crisis nachzuholen. :)
Benutzeravatar
NomDeGuerre
Beiträge: 6607
Registriert: 08.11.2014 23:22
Persönliche Nachricht:

Re: The Ascent - Test

Beitrag von NomDeGuerre »

Der erste Abend verlief bugfrei, aber bloß semispaßig. Danach gabs dann allerdings diverse Bugs, die uns aber den Spaß nicht nehmen konnten, denn je mehr Möglichkeiten das Spiel bietet, desto größer der Sog. Man fährt zwar irgenwann recht oft Taxi, U-Bahn oder Aufzug, aber vor Ort ist es dann immer wieder ein audiovisueller Hochgenuss, den ich in der Art noch nie erlebt habe.
Geklaut von greenelve. Falls das Forum schließen sollte:
Inoffizieller Forennachfolger: https://konsolentreff.de/ (hat auch PC Bereiche, ähnliche Struktur wie 4players und aus einer Reihe an Alternativen der letzten Wochen, war dies mit die beste)
Inoffizieller 4Players-Discord-Server: https://discord.gg/BQV9R54
Benutzeravatar
monthy19
Beiträge: 1250
Registriert: 01.12.2012 08:18
Persönliche Nachricht:

Re: The Ascent - Test

Beitrag von monthy19 »

VaniKa hat geschrieben: 03.08.2021 09:07
monthy19 hat geschrieben: 02.08.2021 07:02Aber, die Steuerung geht garnicht.
Das ist absoluter Murks. Da passt für mich vorne und hinten nichts.
Du weißt aber schon, was ein Twin-Stick-Shooter ist, oder?

Ich werde noch ein paar Patches abwarten, bis es rund läuft. Typische Launch-Probleme und selbst nach dem Day-One-Patch hat die GameStar deswegen das Spiel noch um 10 Punkte abgewertet. Aber sobald die Bugs behoben sind und noch ein paar QoL-Features eingebaut wurden, dürfte es echt nice sein.
Ja.
Und trotzdem finde ich die Steuerung nicht gut gelungen.
Mit der Zeit klappt es. Aber es fühlt sich noch nicht gut an.
Was soll ich denn machen. Andere Spiele in dem Bereich finde ich besser...
Das ist eine Signatur...
Benutzeravatar
LouisLoiselle
Beiträge: 772
Registriert: 12.12.2009 20:14
Persönliche Nachricht:

Re: The Ascent - Test

Beitrag von LouisLoiselle »

Hab mal ein paar "Screensaver" erstellt. Jeder dauert ca 10 min.

Zuletzt geändert von LouisLoiselle am 04.08.2021 21:37, insgesamt 1-mal geändert.
Das ist keine Meinung, sondern Wissenschaft. Und Wissenschaft ist ein kaltherziges Biest mit einem Stahldildo zum Umschnallen - Vincent Masuka
Antworten