Alex Kidd in Miracle World DX - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
LVL 4
455/499
82%
Beiträge: 149274
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Alex Kidd in Miracle World DX - Test

Beitrag von 4P|BOT2 »

Ich muss zwölf oder dreizehn gewesen sein, als wir im Rundfunkladen Schlange standen – nicht um reinzukommen, sondern drinnen vor einem Computerspielding namens Master System. Genauer gesagt warteten dort die Kinder unseres Hofs darauf das 8-Bit-Abenteuer Alex Kidd in Miracle World zu spielen. Besonders weit sind wir dabei nicht gekommen, aber mir reichte das, um mich vom Kauf meiner ersten...

Hier geht es zum gesamten Bericht: Alex Kidd in Miracle World DX - Test
Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 14400
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: Alex Kidd in Miracle World DX - Test

Beitrag von Todesglubsch »

Nur damit ich das richtig verstehe:
Den "klassischen Modus" muss man erst freischalten, dieser ist aber nicht 100%ig klassisch.
Zudem kann man von Anfang an zwischen moderner Grafik und klassischer Grafik wechseln. Die Unterschiede zwischen dem Klassik-Modus und dem modernen Modus mit alter Grafik sind an einer Hand abzählbar?

Wenn ich das richtig verstanden habe, bleibt eine Frage: Wieso gibt's überhaupt den klassischen Modus?
Ich mein, ja, klar, irgendwie gehört er rein, ist ein ungeschriebenes Gesetz bei diesen 2D-Remakes, aber so wie's umgesetzt ist, scheint er mir etwas überflüssig zu sein.
Benutzeravatar
4P|Benjamin
Beiträge: 1639
Registriert: 20.06.2005 13:45
Persönliche Nachricht:

Re: Alex Kidd in Miracle World DX - Test

Beitrag von 4P|Benjamin »

Todesglubsch hat geschrieben: 23.06.2021 16:34 Nur damit ich das richtig verstehe:
Den "klassischen Modus" muss man erst freischalten, dieser ist aber nicht 100%ig klassisch.
Zudem kann man von Anfang an zwischen moderner Grafik und klassischer Grafik wechseln.
Alles genau so.
Die Unterschiede zwischen dem Klassik-Modus und dem modernen Modus mit alter Grafik sind an einer Hand abzählbar?
Möglich, dass man die wichtigen an einer Hand abzählen kann. Unbedeutend finde ich z.B. neue Levels, Musik und Bosse aber nicht. Wenn ich das alte Alex Kidd spielen will, sollte das alles nicht drin sein - dafür ist dann halt der Klassikmodus.
Benutzeravatar
NewRaven
Beiträge: 2180
Registriert: 08.12.2006 04:15
Persönliche Nachricht:

Re: Alex Kidd in Miracle World DX - Test

Beitrag von NewRaven »

Ich habs so gehasst... ehrlich... als ich damals recht spät mein Master System 2 bekam (wo das Spiel halt vorinstalliert war... also wollte man es auch spielen!) hatte ich bereits Titel wie Mega Man, Zelda, Castlevania, Ducktales und Co auf dem NES durchgespielt. Und dann kommt das blöde Alex Kidd und ich hab es trotz übertriebenem Zeiteinsatz nie durchgespielt. Ich hatte ja nach recht kurzer Zeit nicht mal mehr Spaß daran, aber mein Ehrgeiz hat mir verboten, es einfach nicht weiter zu versuchen... kann ja schließlich nicht sein, dass ich in diesem "Kinderspiel" - wie mein Teenie-Ich damals wohl darüber dachte - nichts gebacken bekomme. :D Ich glaub, ich hol mir allein deshalb die DX-Version irgendwann, um mir selbst zu beweisen, dass ich es doch "drauf habe" :Blauesauge: :mrgreen:
Zuletzt geändert von NewRaven am 23.06.2021 17:16, insgesamt 2-mal geändert.
Hier könnte Ihre Werbung stehen...
Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 14400
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: Alex Kidd in Miracle World DX - Test

Beitrag von Todesglubsch »

4P|Benjamin hat geschrieben: 23.06.2021 16:54 Wenn ich das alte Alex Kidd spielen will, sollte das alles nicht drin sein - dafür ist dann halt der Klassikmodus.
Alles gut. Ich hab das 'weder' im letzten Paragraphen überlesen. Dachte im Klassikmodus wären auch alle neuen Level und Musiken drin und hab daher nach seinem Sinn gesucht.
Benutzeravatar
schockbock
LVL 3
250/249
0%
Beiträge: 3439
Registriert: 12.02.2012 13:14
Persönliche Nachricht:

Re: Alex Kidd in Miracle World DX - Test

Beitrag von schockbock »

Ja, dieser Tage mal in die Steam-Demo gespielt und nach drei, vier Versuchen bemerkenswert angepisst wegen der seifigen Steuerung gewesen.

Ehrlich, man kann mir jetzt gern mit der "Ja aber... Nostalgie!"-Keule kommen, aber nach Meat Boy, nach Ori, nach Hollow Knight, nach fast ALLEN zeitgemäßen Platformern brauche ich das nicht mehr, dass ich mehr mit der Steuerung als der spielerischen Herausforderung kämpfe.

Übrigens war das Urspiel eins der Ersten, die ich gespielt hab in meinem Leben. Besonders toll fand es schon mein 11- oder 12-jähriges Ich nicht.
Benutzeravatar
Khorneblume
Beiträge: 4707
Registriert: 11.03.2018 17:05
Persönliche Nachricht:

Re: Alex Kidd in Miracle World DX - Test

Beitrag von Khorneblume »

PC Demo gespielt und direkt Vorbestellung storniert. Die Steuerung war das eine. Das es ruckelt wie Sau habe ich noch weniger verstanden.

Nicht mal im Ansatz so ein tolles Remake wie Wonder Boy The Dragons Trap.
Benutzeravatar
Sir Richfield
Beiträge: 16633
Registriert: 24.09.2007 10:02
Persönliche Nachricht:

Re: Alex Kidd in Miracle World DX - Test

Beitrag von Sir Richfield »

Ja, wollte auch gerade fragen, ob Alex im Original auch so viel Momentum hatte. Der hier lässt sich ja so gut wie nicht präzise auf einen Block steuern. Dafür ist der Helikopter einfacher, bilde ich mir ein.
Ich meine, das Original war jetzt auch nicht der GANZ große Wurf und jetzt auch nicht Pixel Perfect präzise, aber das hier ist wirklich finster.

Benutzeravatar
greenelve
Moderator
Beiträge: 47656
Registriert: 07.04.2009 19:19
Persönliche Nachricht:

Re: Alex Kidd in Miracle World DX - Test

Beitrag von greenelve »

Zumindest der grafische Unterschied ist gelungen. :ugly: (Bloom ist viel zu übertrieben, mMn)
Gelangweilt? Unterfordert? Masochistisch veranlagt? http://www.4players.de/4players.php/dow ... 47903.html Jetzt auch auf Steam: store. steampowered .com/app/752490/
Who knows what evil lurks in the hearts of men? The Shadow knows!


Benutzeravatar
MrLetiso
LVL 4
499/499
100%
Beiträge: 7830
Registriert: 21.11.2005 11:56
Persönliche Nachricht:

Re: Alex Kidd in Miracle World DX - Test

Beitrag von MrLetiso »

Sir Richfield hat geschrieben: 23.06.2021 23:26 Ja, wollte auch gerade fragen, ob Alex im Original auch so viel Momentum hatte. Der hier lässt sich ja so gut wie nicht präzise auf einen Block steuern. Dafür ist der Helikopter einfacher, bilde ich mir ein.
Ich meine, das Original war jetzt auch nicht der GANZ große Wurf und jetzt auch nicht Pixel Perfect präzise, aber das hier ist wirklich finster.
Jap, die Steuerung war schon immer so. Man konnte, wenn man beim Rennen nach unten gedrückt hatte, auch gut rutschen. Würde es als Feature verstehen :ugly:
Seppel21
LVL 3
250/249
0%
Beiträge: 1060
Registriert: 21.11.2014 16:18
Persönliche Nachricht:

Re: Alex Kidd in Miracle World DX - Test

Beitrag von Seppel21 »

"Nun ist Alex Kidd in Miracle World aus heutiger Sicht kein besonders gutes Jump & Run. Dafür ist es auf Dauer zu einförmig und fühlt sich in Sachen Bewegung und Kampf auch etwas sperrig an."

Es fühlte sich schon damals sperrig an, vor allem wenn man schon Super Mario Bros auf dem NES gezockt hatte. Da war man einfach besseres gewohnt.
Ich bin mit den meisten SEGA-Titeln damals nicht warm geworden, obwohl ich wirklich unvoreingenommen war. Systemkriege und Fanboytum sind nicht meine Sache. Der einzige SEGA-Titel dieser Ära mit dem ich warm wurde war Wonderboy.
Benutzeravatar
4P|Benjamin
Beiträge: 1639
Registriert: 20.06.2005 13:45
Persönliche Nachricht:

Re: Alex Kidd in Miracle World DX - Test

Beitrag von 4P|Benjamin »

Ich hab das immer genau anders rum empfunden. :-) Auch Giana Sisters fand ich deshalb immer furchtbar - überspitzt formuliert. Aber ja, mit diesem Kleinklein konnte ich auch nie ernsthaft was anfangen.
Benutzeravatar
Khorneblume
Beiträge: 4707
Registriert: 11.03.2018 17:05
Persönliche Nachricht:

Re: Alex Kidd in Miracle World DX - Test

Beitrag von Khorneblume »

Sega und Nintendo haben seinerzeit auch sehr unterschiedliche Konzepte verfolgt und es gab im Gegensatz zu heute recht verschiedene Systeme. Man konnte relativ schnell für sich ausmachen was einem mehr zusagte. Wollte man mehr das Spielhallen und Shooter Zeug? Dann war Sega die definitiv bessere Adresse, lieferte jedoch auch mehr Titel, die angelehnt an Münzfresser deutlich mehr Können und Durchhaltevermögen erforderten als Nintendos "Feel Good" Lineup.
Wonder Boy, Gunstar Heroes, Streets of Rage 2 oder Comix Zone, Thunder Force usw. Da hatte Sega schon einiges an tollem Zeug. Altered Beast oder Sonic haben mich hingegen nie abgeholt.

Sega hat sich bis weit in die DC Tage mehr auf seine Arcade Traditionen eingeschworen, schließlich war man anders als Nintendo eben noch sehr fleißig im Automaten Sektor tätig, und dies blieb ja noch bis weit über ihren Niedergang als First-Party erhalten. F-Zero GX was dann im Auftrag von Sega entwickelt wurde trägt eindeutig noch diese Handschrift und ich höre viele bis heute noch sagen, das sie den Titel nie beenden konnten.

Nintendo richtete sich einfach schon mit dem SNES mehr an Familien freundliche und für jedermann (und Frau) zugängliche Software, wobei es dort Ausnahmen wie das Original Super Mario Bros. 2 gab (bei uns The Lost Levels) Erst auf dem Gameboy Advance hat Nintendo nochmal richtig aufgedreht und genug geliefert, was ich ihnen schon damals nicht mehr zugetraut habe. Auch das GCN Lineup hatte durchaus so einige Edges. Spätestens mit der Wii ging der Trend immer mehr Richtung Breitenmarkt, aber inzwischen lebt dieser Arcade- und 2D Markt ja förmlich wieder auf. Was da derzeit gerade für eine Switch an Arcade-Zeug erscheint ist schon brutal gut. Allein Shoot'em Up und Brawler Markt erleben regelrecht eine Renaissance.
Benutzeravatar
v3to
LVL 2
42/99
35%
Beiträge: 557
Registriert: 17.10.2011 14:20
Persönliche Nachricht:

Re: Alex Kidd in Miracle World DX - Test

Beitrag von v3to »

30 fps bei einem 2D-Plattformer... da kommen Erinnerungen an mittelmäßige Portierungen zu Amiga-Zeiten hoch.
Nunja, sei's drum. So wirklich gut fand ich Alex Kidd selbst auch nie.

Was Momentum angeht, hat mich das bei Giana Sisters nie wirklich gestört, da man die Figur unabhängig davon recht gut kontrollieren kann. Ich mochte persönlich die Steuerung von Mario nie besonders. Sie reagiert zwar prompt, ich konnte mich über 30 Jahre nie recht an das Gerutsche und die mangelnde Kontrolle während des Sprungs gewöhnen. (Edit: Die Steuerung von Sonic mag ich im Vergleich auch lieber, weil ich im Sprung die Bewegung beeinflussen kann und die Landung auf den Punkt erfolgt)
Zuletzt geändert von v3to am 24.06.2021 11:22, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Bild
Benutzeravatar
Kant ist tot!
Beiträge: 2133
Registriert: 06.12.2011 10:14
Persönliche Nachricht:

Re: Alex Kidd in Miracle World DX - Test

Beitrag von Kant ist tot! »

War neben Sonic mein erstes Spiel (weil vorinstalliert). Habe es im Gegensatz zu Sonic aber nie beendet.

Mit Mario konnte ich aber trotzdem schon damals mehr anfangen, obwohl meine erste Konsole von Sega kam.
Antworten