Metroid Dread - Vorschau

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Chibiterasu
Beiträge: 27306
Registriert: 20.08.2009 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: Metroid Dread - Vorschau

Beitrag von Chibiterasu »

Gerade wieder mal ein Spiel vorbestellt...
Benutzeravatar
Wulgaru
Beiträge: 28293
Registriert: 18.03.2009 12:51
Persönliche Nachricht:

Re: Metroid Dread - Vorschau

Beitrag von Wulgaru »

Indiegames sind auch so günstig, weil sie es sein müssen.

Mich stimmt übrigens die Taktung nostalgisch und optimistisch. Metroid 4 ist damals auch ein gutes halbes Jahr vor Metroid Prime rausgekommen. Zwei meiner Lieblingsspiele. Mal gucken ob es diesmal wieder so läuft.
4P|Matthias
LVL 3
250/249
0%
Beiträge: 268
Registriert: 01.10.2019 11:59
Persönliche Nachricht:

Metroid Dread - Vorschau

Beitrag von 4P|Matthias »

Nintendo hat uns gegenüber versichert, dass es 60 fps sein werden.
Duck Slayer
LVL 2
34/99
26%
Beiträge: 69
Registriert: 25.02.2021 16:14
Persönliche Nachricht:

Re: Metroid Dread - Vorschau

Beitrag von Duck Slayer »

Zum Thema Other M:

Viel an der Story, vor allen Dialoge sind einfach scheiße aus den japanischen übersetzt worden...was den spiel halt so gar nicht geholfen hat...ich fand es an sich ganz gut :D
Benutzeravatar
qpadrat
LVL 2
100/99
0%
Beiträge: 3758
Registriert: 24.03.2006 18:22
Persönliche Nachricht:

Re: Metroid Dread - Vorschau

Beitrag von qpadrat »

Für mich ist Metroid Fusion immer noch der Genre König. Hollow Knight war geil, keine Frage, hatte aber auch einige Schwächen.
Ori habe ich noch nicht gespielt.
Aus meiner Sicht hat Metroid trotz Indie Konkurrenz und 60€ eine klare Daseinsberechtigung.
Übrigens Other M hatte klare Schwächen, das Gameplay war aber zumindest so gut, dass ich das Spiel nach dem Durchzocken auf schwer nochmal gespielt habe.
Kainé21
Beiträge: 148
Registriert: 29.03.2021 17:34
Persönliche Nachricht:

Re: Metroid Dread - Vorschau

Beitrag von Kainé21 »

Ich auch, aber als "wirklich" gut würde ich das Gameplay trotzdem nicht bezeichnen. Es fehlt nicht viel und man könnte daraus etwas richtig gutes machen. Aber dafür ist's zu simpel und die Ego-Perspektive unfassbar dumm (und diese Wimmelbilder erst ...)
Benutzeravatar
PlayerDeluxe
LVL 1
3/9
25%
Beiträge: 668
Registriert: 01.12.2014 12:49
Persönliche Nachricht:

Re: Metroid Dread - Vorschau

Beitrag von PlayerDeluxe »

4P|Matthias hat geschrieben: 17.06.2021 20:25 Nintendo hat uns gegenüber versichert, dass es 60 fps sein werden.
:verliebt:
Bild
Benutzeravatar
Psycake
LVL 3
202/249
68%
Beiträge: 134
Registriert: 06.12.2020 18:42
Persönliche Nachricht:

Re: Metroid Dread - Vorschau

Beitrag von Psycake »

Ich will mal hier ehrlich sein und finde, das Spiel sieht... okay aus. Jetzt nicht schlecht, aber auch nicht atemberaubend, ehrlich gesagt.
Grafisch ist es nett, mehr nicht. Die Umgebungen wirken generisch, belanglos und steril.
Und auch die Kämpfe sind jetzt bislang nichts Besonderes. Am Ende wird sich zeigen, wie gut das Leveldesign sein wird. Wenn man sich an Super Metroid orientiert, wäre das schonmal ein guter Ansatz.

Hier ist mein Problem: Während Metroid Prime 4 allein deshalb aufregend wird, weil es nur wenige und nur extrem wenige gute 3D-Metroidvanias gibt, existieren mehr als genug hervorragende 2D-Metroidvanias auf dem Markt. Hollow Knight, die Ori-Games, Dust An Elysian Tale, die beiden Guacamelees, Timespinner, Monster Boy and the Cursed Kingdom, Timespinner, Kunai und sogar ein klassisches Metroidlike in Axiom Verge, nur um einige zu nennen.
Angesichts eines so übersättigten Marktes müsste Metroid Dread, gerade zum Vollpreis, qualitiativ heraus stechen, sei es durch seine Präsentation oder durch herausragendes Gameplay. Und beides sehe ich bislang nicht. Präsentationstechnisch kann es meiner Meinung nach nicht mal knapp mit den Ori-Spielen mithalten, umfangstechnisch hat Hollow Knight die Messlatte an (hochwertigem!!!) Content weit nach oben gelegt und gezeigt, wie interessant ein freieres Metroidvania ist, kampfsystemtechnisch wirken die Guacamelee-Games spaßiger...
Nun ist es ja nicht schlimm, wenn man zu den Wurzeln zurück kehrt und einfach ein Metroid liefert, aber trotzdem muss ich mich dann eben fragen, ob der Name Metroid ausreicht, um hier Vollpreis hinzublättern im Vergleich zur Konkurrenz. Klar, es hat halt "klassisches" Gameplay, aber das ist "nur" anders, nicht besser. "Anders" reicht für mich nicht für den deutlich höheren Preis.
Ich werde es mir sicher irgendwann zulegen, aber vielleicht doch eher auf einen Sale warten.
Denn nach so langer Wartezeit hätte ich von Nintendo das Metroidvania erwartet, dass alle anderen locker dominiert und sich den Thron zurück holt - und nicht einfach "noch eines".
Hoffen wir einfach mal, dass das Spiel im Gesamten mehr überzeugt. Sonst warte ich lieber weiter auf Metroid Prime 4.
Benutzeravatar
Kant ist tot!
Beiträge: 2133
Registriert: 06.12.2011 10:14
Persönliche Nachricht:

Re: Metroid Dread - Vorschau

Beitrag von Kant ist tot! »

Usul hat geschrieben: 17.06.2021 18:40
Kant ist tot! hat geschrieben: 17.06.2021 15:37Aber abgesehen davon bin ich bei dir. Das ist halt kein Metroid Prime, bei dem der Vollpreis selbstverständlich wäre, sondern ein 2D-Metroid. Bin generell auch interessiert, aber 60€ finde ich etwas hoch gegriffen. 40€ hätten für mich besser gepasst.
Also 2D für 40 Euro und 3D für 60 Euro... d.h. wenn ein neues 4D Sports Driving/Tennis/Boxing kommt, darf das dann 80 Euro kosten?
Absolut. :Häschen:
Benutzeravatar
PlayerDeluxe
LVL 1
3/9
25%
Beiträge: 668
Registriert: 01.12.2014 12:49
Persönliche Nachricht:

Re: Metroid Dread - Vorschau

Beitrag von PlayerDeluxe »

Psycake hat geschrieben: 17.06.2021 23:07 existieren mehr als genug hervorragende 2D-Metroidvanias auf dem Markt. Hollow Knight, die Ori-Games, Dust An Elysian Tale, die beiden Guacamelees, Timespinner, Monster Boy and the Cursed Kingdom, Timespinner, Kunai
Denke ich werde mir irgendwann mal die Ori-Games näher angucken. Meine mich zu erinnern, davon mal eine Demo gespielt zu haben. Glaub auf der Switch...? Sah natürlich fantastisch aus.

Metroid bietet halt diese schöne Alien-Sci-Fi-Thematik. Finde ich am besten. Von der Art inkl. diesem Gefühl, dass man mehr oder weniger auf sich alleine gestellt ist, gibt es nicht so viele Spiele. Mir fallen da Alien: Isolation, Returnal und eben Metroid ein. Diese Spiele vermitteln so toll das Gefühl von "Du bist auf dich alleine gestellt und das auf einem menschenfeindlichen Planeten oder im Weltraum". Das mag ich. :D
Bild
Benutzeravatar
Khorneblume
Beiträge: 4709
Registriert: 11.03.2018 17:05
Persönliche Nachricht:

Re: Metroid Dread - Vorschau

Beitrag von Khorneblume »

@Kant:

2D ist das neue 3D. ;-)
Benutzeravatar
Kant ist tot!
Beiträge: 2133
Registriert: 06.12.2011 10:14
Persönliche Nachricht:

Re: Metroid Dread - Vorschau

Beitrag von Kant ist tot! »

Sir Richfield hat geschrieben: 17.06.2021 16:47 Metroids = Legend of Zelda, nur halt nicht Legend of Zelda: Relativ offene Welt, Upgrades, Erforschung, Weiterkommen durch o.a. Upgrades, Secrets. (Verzeiht mein Denglish, ich muss gerade umschalten)
In dem Fall sollte doch Hyper Light Drifter genau in deine Definition fallen. Dann ist das für mich spontan das beste Metroid.
GoodOldGamingTimes hat geschrieben: 17.06.2021 18:54 Ach und weil Indie Entwickler ihre guten Spiele für 15 € verramschen dürfen 2D-Spiele nur noch diesen Preis haben oder wie?

Ein 2D Spiel ist nicht weniger Wert weil es nicht 3D ist. Und weniger Arbeit machen 2D Spiele auch nicht. Da steckt genauso viel Arbeit drinne wie in einem 3D Spiel.

Warum soll ein 2D Spiel nicht Vollpreis kosten wenn es genauso hochwertig gemacht ist wie ein 3D Spiel?
Die dürfen erstmal eine x-beliebige Summe kosten. Ob man das dann als gerechtfertigt empfindet, ist wieder eine andere Frage. Die eben genauso subjektiv ist wie deine Frage danach, was es jemandem Wert ist.

Zu dem fetten Teil: Das postulierst du zwar, aber stimmt das auch? Das würde ich mal vorsichtig zu bezweifeln wagen. Warum sind so viele Indie-Spiele in 2D? Sicherlich auch, weil es erstmal einfacher umzusetzen ist. Zumindest in meiner Vorstellung wird die Entwicklung mit dem Wechsel von 2D auf 3D schon anspruchsvoller, braucht mehr Ressourcen und bringt noch mal mehr Hürden mit sich. Das kann auch gerne widerlegt werden, wenn da jemand etwas mit mehr Hintergrund dazu sagen kann.
Benutzeravatar
aGamingDude
LVL 3
250/249
0%
Beiträge: 389
Registriert: 04.12.2010 16:08
Persönliche Nachricht:

Re: Metroid Dread - Vorschau

Beitrag von aGamingDude »

Kant ist tot! hat geschrieben: 18.06.2021 09:13
In dem Fall sollte doch Hyper Light Drifter genau in deine Definition fallen. Dann ist das für mich spontan das beste Metroid.
Ich liebe Hyper Light Drifter, war für mich aber eher Zeldaesque was den Spirit und das Spielgefühl anbelangt.

Ich werde heute auf jeden Fall wieder Super Metroid zocken. Bin richtig hyped.
So wilde Freude nimmt ein wildes Ende.
Benutzeravatar
MaxDetroit
Beiträge: 1241
Registriert: 13.05.2007 14:28
Persönliche Nachricht:

Re: Metroid Dread - Vorschau

Beitrag von MaxDetroit »

Ich bin auch mal gespannt, wobei ich sagen muss das die Entwicklung fast schon zu sehr dem Kausalitäts-Prinzip folgt. Also Metroid war ja schon von Anfangstagen an vom Alien Franchise geprägt (der Name "Ridley" kommt ja nicht von ungefähr), das man sich nun Inspirationen bei Alien Isolation geholt hat und nun diese Alien-artigen Roboter hat, die Samus verfolgen, ist irgendwie dann auch passend und folgerichtig.

Ich finde sogar in einem 2D Titel kann das durchaus eine interessante Note bekommen, während sich Samus am unteren Bildschirmrand versteckt sieht man das Alien, äh, den Roboter, am oberen Bildschirmrand auf der Suche langkrabbeln. Der Spieler behält so immer den Überblick - dadurch geht zwar etwas von der Spannung und dem Horror verloren - eröffnet aber ein paar Möglichkeiten was das Gamedesign angeht. Wie gesagt, ich bin gespannt!
Benutzeravatar
Kant ist tot!
Beiträge: 2133
Registriert: 06.12.2011 10:14
Persönliche Nachricht:

Re: Metroid Dread - Vorschau

Beitrag von Kant ist tot! »

aGamingDude hat geschrieben: 18.06.2021 09:39
Kant ist tot! hat geschrieben: 18.06.2021 09:13
In dem Fall sollte doch Hyper Light Drifter genau in deine Definition fallen. Dann ist das für mich spontan das beste Metroid.
Ich liebe Hyper Light Drifter, war für mich aber eher Zeldaesque was den Spirit und das Spielgefühl anbelangt.

Ich werde heute auf jeden Fall wieder Super Metroid zocken. Bin richtig hyped.
Es geht hier ja nur um die von Sir Richfield aufgestellte Definition von Metroid (im Sinne von Metroid als Genre, weil er ja meinte, dass es da nicht so viel gibt):

"Metroids = Legend of Zelda, nur halt nicht Legend of Zelda: Relativ offene Welt, Upgrades, Erforschung, Weiterkommen durch o.a. Upgrades, Secrets."

Wenn du jetzt sagst, dass es sich nach Zelda anfühlt, dann bläst du ja genau ins gleiche Horn wie ich. Es geht mir auch gar nicht drum, ob ich diese Definition teile oder nicht, oder diese strenge Unterscheidung als sinnvoll erachte. Ich wollte nur einen guten Vertreter anbringen, der in seine Definition fällt.
Antworten