Resident Evil Village - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Temeter 
LVL 2
36/99
29%
Beiträge: 15990
Registriert: 06.06.2007 17:19
Persönliche Nachricht:

Re: Resident Evil Village - Test

Beitrag von Temeter  »

Nach 3 Bossen wäre es für mich 80-85%. Es ist weder revolutionär, noch ein Meisterwerk, aber ein sehr gutes Spiel. Erkundung/Atmosphäre/Kämpfe sind alle sehr ordentlich. Leidet natürlich, wenn einem das überzogene Setting aufstößt, aber IMO passts; das Marketing-Material zeigt ja sehr klar, wo es hingeht.

RE8 ist klar der beste Teil der Serie seit RE7, und TLOU2 ist in der Tat für die Tonne :ugly:
Zuletzt geändert von Temeter  am 09.05.2021 22:55, insgesamt 1-mal geändert.
Seppel21
LVL 3
250/249
0%
Beiträge: 1053
Registriert: 21.11.2014 16:18
Persönliche Nachricht:

Re: Resident Evil Village - Test

Beitrag von Seppel21 »

Temeter  hat geschrieben: 09.05.2021 22:54 RE8 ist klar der beste Teil der Serie seit RE7
Was ist das denn für eine Aussage? :lol:
Kainé21
Beiträge: 144
Registriert: 29.03.2021 17:34
Persönliche Nachricht:

Re: Resident Evil Village - Test

Beitrag von Kainé21 »

Naja, es gab zwischen RE7 und RE8 ganze 2 Remakes :ugly:
Benutzeravatar
Temeter 
LVL 2
36/99
29%
Beiträge: 15990
Registriert: 06.06.2007 17:19
Persönliche Nachricht:

Re: Resident Evil Village - Test

Beitrag von Temeter  »

Seppel21 hat geschrieben: 09.05.2021 22:57
Temeter  hat geschrieben: 09.05.2021 22:54 RE8 ist klar der beste Teil der Serie seit RE7
Was ist das denn für eine Aussage? :lol:
Naja, mein Kommentar war fast genauso strukturiert wie der von Progame, da wollte ich den Teil nicht weglassen :ugly:
Benutzeravatar
SaperioN
Beiträge: 1290
Registriert: 24.04.2015 11:03
Persönliche Nachricht:

Re: Resident Evil Village - Test

Beitrag von SaperioN »

Progame hat geschrieben: 09.05.2021 22:37 ...
:Applaus:
Bild
Benutzeravatar
monkeybrain
Beiträge: 430
Registriert: 21.03.2008 17:26
Persönliche Nachricht:

Re: Resident Evil Village - Test

Beitrag von monkeybrain »

Also mein Kurzfazit nach den ersten Stunden:

1) Ethan nervt. War mir bei Teil VII noch nicht so aufgefallen, kommt hier leider aber wirklich zu tragen. Nur seine Verzweiflung, als er realisiert, dass das ganze Theater von vorne beginnt, war sympathisch.

2) Mir war es schon zu Anfang zu viel Action. Die ersten zweieinhalb Stunden habe ich mich permanent gehetzt gefühlt, Rätsel gab es praktisch auch keine. Im Schloss wirds dann besser.

3) Es wirkt wie eine Mischung auf 4/5 und 7. Mit einem Koop Modus wäre es wahrscheinlich der Hit. Kann mir deshalb gut vorstellen, wohin ein Teil IX gehen wird.

4) Man kann es locker auf "schwer" spielen. Meiner Beobachtung nach unterscheiden sich die Schwierigkeitsgrade nur anhand der Fundsachen und da findet man selbst auf normal noch Unsummen an Munition usw.

5) Das alles ist Kritik auf hohem Niveau. Ob einem Setting, der Fokus auf mehr Action und die abgefahrene Story gefallen ist Geschmacksache. Ein bisschen wie bei Resi 2 und 3. So ein Ausreißer wie 5 und 6 scheint es nach den ersten Stunden nicht zu sein.
kroenen05
LVL 1
10/9
0%
Beiträge: 45
Registriert: 19.10.2012 18:50
Persönliche Nachricht:

Re: Resident Evil Village - Test

Beitrag von kroenen05 »

So bin jetzt nach 10,5 Stunden auf "Normal" durch.
Mich hat das Spiel von Anfang bis Ende grandios gut unterhalten.Die 68% Wertung kann man einfach nicht ernst nehmen.
Einfach lächerlich.Wenn man nur im Entferntesten was mit der Thematik anfangen kann ist das hier ein klarer 85er Kandidat.Normalerweise finde ich gut,dass 4players immer sehr kritisch sind..aber sie müssen mit solchen Wertungen arg aufpassen,dass man sie irgendwann nicht mehr ernst nehmen kann.

Ach und zum Thema Actionlastig: Wer zum Teufel hat denn jemals festgelegt,dass man den Monstern zum Schluss nichtmal richtig fett in den Hintern treten darf?
Das Game ist die meiste Zeit sehr gruselig..ich sage nur "Baby"...oh mann war das krass. 8O
Man muss das Spiel schon auf Valium spielen um sich da nicht zu erschrecken.
Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 14284
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: Resident Evil Village - Test

Beitrag von Todesglubsch »

Ich bin wohl ziemlich am Schluss, hab gerade die ganzen Story-Offenbarungen gehabt und ich find's fantastisch :D
Klar, es ist Schwachfug, aber wir reden hier immerhin von Resident Evil, wo jegliche Storywendung bisher bestand aus "Keuch, Umbrella ... und Wesker!"

Echt keine Ahnung, was man hier vom Spiel erwartet hat. Naja, am Ende war's wohl zu bugfrei für ne bessere Wertung.
Benutzeravatar
M4g1c79
LVL 2
100/99
0%
Beiträge: 527
Registriert: 04.12.2017 12:42
Persönliche Nachricht:

Re: Resident Evil Village - Test

Beitrag von M4g1c79 »

Vielleicht hätte man bei diesem Game lieber etwas anders bewerten sollen.. Bisher habe ich eigtl nur gehört: Die ersten 2 Drittel sind sehr gut, das letzte Drittel reisst es leider runter. Also die ersten 2/3 erhalten von uns sehr gute 85, das letzte Drittel leider nur noch 52. Daraus ergibt sich leider bei uns eine Endwertung von 68 Blablubb (ja ich weiß, das stimmt rechnerisch net - ist noch zu früh :P).. Wer damit keine Probleme hat, wird dennoch sehr gut unterhalten.
Zumindest wäre das für viele Gamer wohl nachvollziehbarer gewesen. Gerade für diejenigen, die immer sofort zur Endwertung gehen und Ihren Kauf davon abhängig machen (lol)...
Haters gonna hate!
Nur wer erwachsen wird und ein Kind bleibt, ist ein Mensch (Erich Kästner)

Bild
Benutzeravatar
MikeimInternet
LVL 2
100/99
0%
Beiträge: 5927
Registriert: 04.11.2010 12:22
Persönliche Nachricht:

Re: Resident Evil Village - Test

Beitrag von MikeimInternet »

Das Puppenhaus war schön spooky.
Benutzeravatar
DerSnake
LVL 3
247/249
98%
Beiträge: 3588
Registriert: 23.11.2007 00:17
Persönliche Nachricht:

Re: Resident Evil Village - Test

Beitrag von DerSnake »

Also ich habe mir das ganze nun im Stream angesehen und bin froh es erst mal nicht gekauft zu haben. Das was ich da die letzten Stunden gesehen habe hat mich teils sehr unangenehm an die RE4-6 Reihe erinnert. Und nach RE7/RE2/3 Remake hatte ich gehofft das man sich davon los gelöst hätte. Keine Frage die erste Spielhälfte ist noch gut. Aber danach flacht das Spiel ganz schön ab und wird immer lächerlicher.
Zuletzt geändert von DerSnake am 10.05.2021 09:30, insgesamt 1-mal geändert.
Marktplatz: 20 Positive 0 Negative (22.2.2015)
Benutzeravatar
gEoNeO
LVL 2
10/99
0%
Beiträge: 623
Registriert: 26.11.2002 11:55
Persönliche Nachricht:

Re: Resident Evil Village - Test

Beitrag von gEoNeO »

kroenen05 hat geschrieben: 10.05.2021 00:56 So bin jetzt nach 10,5 Stunden auf "Normal" durch.
Mich hat das Spiel von Anfang bis Ende grandios gut unterhalten.Die 68% Wertung kann man einfach nicht ernst nehmen.
Einfach lächerlich.Wenn man nur im Entferntesten was mit der Thematik anfangen kann ist das hier ein klarer 85er Kandidat.Normalerweise finde ich gut,dass 4players immer sehr kritisch sind..aber sie müssen mit solchen Wertungen arg aufpassen,dass man sie irgendwann nicht mehr ernst nehmen kann.

Ach und zum Thema Actionlastig: Wer zum Teufel hat denn jemals festgelegt,dass man den Monstern zum Schluss nichtmal richtig fett in den Hintern treten darf?
Das Game ist die meiste Zeit sehr gruselig..ich sage nur "Baby"...oh mann war das krass. 8O
Man muss das Spiel schon auf Valium spielen um sich da nicht zu erschrecken.

Mein Gott wenn es für Jörg eine 68 ist, dann ist es sein gutes Recht. Wenn er damit kein Spaß hatte bzw. Das letzte Drittel viel kaputt gemacht hat, dann ist es so. Ändert doch nix an dem Spielspaß den ihr damit habt. Verstehe auch nicht warum Metro Exodus, Rage 2 uvm. Andere Bewertungen bekommen haben, wie ich es gerne hätte, upssss ist ja meine Meinung und meine Erfahrung. Hängt euch doch nicht an welche Zahlen auf. Jeder hat einen anderen Geschmack und das ist gut so.
what did the five fingers say to the face?
SLAPPPPPPPPPPPPPPPP
Benutzeravatar
TimmyTallz
Beiträge: 294
Registriert: 01.12.2008 13:30
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Resident Evil Village - Test

Beitrag von TimmyTallz »

Spiele es seit 8 Stunden und bin zufrieden. Ich sehe es bei guten 82 %.

Ich ziehe mir für meine Kaufentscheidung immer mehrere Reviews zu Rate und auch einen Blick auf den Userscore bei metacritic gibt immer ein gutes Bild davon ab, wie gut dass Spiel wirklich ist.

Und ja liebe Jörg-Fanboys, auch dieser User-Score ist nicht zu 100 % objektiv aber so ein Schnitt verschiedener Spielerscores gibt mir persönlich ein besseres Gefühl über das Spiel als ein Chefredakteur der seine Edginess auf Gedeih und Verderb ausleben muss.
Benutzeravatar
DoubleR88
LVL 2
19/99
10%
Beiträge: 1252
Registriert: 23.03.2007 18:50
Persönliche Nachricht:

Re: Resident Evil Village - Test

Beitrag von DoubleR88 »

4players verliert nach und nach seine Ernsthaftigkeit mit solchen Bewertungen. Eigentlich schätze ich die eher kritischere Schiene sehr. Wenn es aber nur noch zu einer Art Kredo wird, hauptsache wir bewerten schlechter was andere gut finden, dann wird es lächerlich. Dies war in Vergangenheit eigentlich nie der Fall. In den letzten zwei Jahren sehe ich aber klare Tendenzen, die auch von einer breiten 4players-Community nicht mehr nachvollzogen werden kann. Village reiht sich in diese Tendenz ein.
Der elastische Hosenbund.
Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 14284
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: Resident Evil Village - Test

Beitrag von Todesglubsch »

So, durch.
Also mir hat's gefallen. Besser als Teil 7 und besser das Remake vom 3. Was ja zu erwarten war.
Mit Teil 5 kann ich es nicht vergleichen, wegen Coop und so. Mit Teil 2 auch nicht wirklich.
Würde es aber hinter Teil 4 einordnen. Mag vielleicht daran liegen, dass Resi 4 mein erster Teil war, aber IMO hält Teil 4 das ganze Spiel über die unschöne Grundstimmung aufrecht. Ja, auch auf der Insel.

Hängt aber vermutlich damit zusammen, dass die spanisch schwatzenden Ganados IMO gruseliger rüberkommen, als jetzt diese "Werwölfe".

Das letzte Drittel fand ich jetzt garnicht so schlimm. Es ist ja Standard in der Reihe, dass gegen Ende etwas mehr geballert wird und eigentlich war ich sogar richtig froh, wie umfangreich die Fabrik am Ende war, nachdem die zwei vorherigen Gebiete relativ schnell (dafür intensiv) abgefrühstückt wurden.

Das Crafting, naja, ich hätte es nicht gebraucht. Also ich wäre zufrieden gewesen, wenn man Ausrüstung gefunden hätte, die man halt benutzen muss. Kann aber aus Balancinggründen verstehen, wieso sie das Crafting eingebaut haben. So kann jeder Spieler selbst entscheiden, für was er Nachschub produziert.

Die Tierjagd kann man machen. Die Jagd ansich störte mich nicht, wie gesagt, die meisten Spieler hätten die armen Viecher eh wegen der Beute abgeschlachtet. Stören tut mich eher die überschaubare Anzahl von Speisen die man zubereiten kann.

Den Söldnermodus und die höheren Schwierigkeitsgrade samt obligatorischem Unlock-Shop hab ich noch nicht angeschaut.

Kann man das Spiel empfehlen? Jap, durchaus. Wird es einem Spaß machen? Tjaha, kommt drauf an was man mag. Wie hier schon jemand geschrieben hat: Resi hat mittlerweile so viele Richtungen eingeschlagen, es gibt keinen Konsens mehr, keinen einheitlichen Resi-Fan. Das einzige was man mit Sicherheit sagen kann ist, dass der noch nicht erschienende MP-Ableger Kacke sein wird :)
Antworten