Vivendi: Auf WoW ist Verlass

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

4P|BOT2
Beiträge: 149278
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Vivendi: Auf WoW ist Verlass

Beitrag von 4P|BOT2 » 15.05.2008 04:00

In den ersten drei Monaten des Jahres 2008 konnte Vivendi Games einen Umsatz von 221 Mio. Euro erwirtschaften. 192 Mio. davon entfielen auf - natürlich - Blizzard Entertainment. Allerdings ließ die Vivendi-Tochter verlauten, dass Sierra Entertainment und Sierra Online zulegen konnten.

Insgesamt lag der Umsatz der Spielesparte des französischen Medienkonzerns damit 24 Prozent unter der ...</BR>

Hier geht es zur News Vivendi: Auf WoW ist Verlass

Benutzeravatar
cHA0s | 184
Beiträge: 16
Registriert: 15.11.2005 09:36
Persönliche Nachricht:

Hmmmmmm!?

Beitrag von cHA0s | 184 » 15.05.2008 04:00

Krass alle paar monate ne million nutzer mehr. 8O :o 8O

Benutzeravatar
Butthe4d
Beiträge: 1129
Registriert: 09.10.2007 17:19
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Butthe4d » 15.05.2008 06:48

lustig ist das schon alleine WOW fast soviele subscriber hat wie xboxlive xD


da sag nochmal wer der pc ist tot ^^
BildBild

Benutzeravatar
KleinerMrDerb
Beiträge: 3721
Registriert: 29.07.2004 14:08
Persönliche Nachricht:

Beitrag von KleinerMrDerb » 15.05.2008 07:53

Butthe4d hat geschrieben:da sag nochmal wer der pc ist tot ^^
Nunja, wenn man bedenkt, dass WoW wohl für viele DAS EINZIGE Spiel ist was aufm PC noch wirklich gezockt wird, dann kann man wirklich fast sagen der PC ist tot für die Konkurenz

Ich Spiele schon seit über 2 Jahren WoW und muss ehrlich zugeben, dass ich mir seit dem kaum neue PC Spiele gekauft habe sondern nur Konsolen Titel.
Und wenn ich mir dann nen PC Spiel gekauft habe, dann merkte ich nach ein Paar Tagen, dass ich trotzdem liebe WoW spiele.

Wenn man wirklich WoW zocken will dann ist auch kaum Platz für andere Titel.

WoW ist auch wirklich ansteckend, ich selbst kenne viele Leute die WoW zocken aber vorher NIEMALS irgendwas mit Videospielen zutun hatten und auch ausser WoW nichts anderes zocken.
&amp;quot; Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher &amp;quot; Albert Einstein

...:: PC .:. PS² .:. PS³ .:. PS4 .:. GCN .:. Wii-U .:. Vita .:. 3DS .:. Switch .:. XSX ::... ich hab sie alle

Benutzeravatar
Butthe4d
Beiträge: 1129
Registriert: 09.10.2007 17:19
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Butthe4d » 15.05.2008 08:07

KleinerMrDerb hat geschrieben:
Butthe4d hat geschrieben:da sag nochmal wer der pc ist tot ^^
Nunja, wenn man bedenkt, dass WoW wohl für viele DAS EINZIGE Spiel ist was aufm PC noch wirklich gezockt wird, dann kann man wirklich fast sagen der PC ist tot für die Konkurenz

Ich Spiele schon seit über 2 Jahren WoW und muss ehrlich zugeben, dass ich mir seit dem kaum neue PC Spiele gekauft habe sondern nur Konsolen Titel.
Und wenn ich mir dann nen PC Spiel gekauft habe, dann merkte ich nach ein Paar Tagen, dass ich trotzdem liebe WoW spiele.

Wenn man wirklich WoW zocken will dann ist auch kaum Platz für andere Titel.

WoW ist auch wirklich ansteckend, ich selbst kenne viele Leute die WoW zocken aber vorher NIEMALS irgendwas mit Videospielen zutun hatten und auch ausser WoW nichts anderes zocken.
auch wenn wow das grösste spiel ist gibt es immer noch viele die gar nicht die sparte game mag ich kenne genug leute die, nur CSS oder nur cod oder nur warcraft 3 zocken.

Mal davon ab gibt es auch noch viele andre MMORPG´s die durchaus gut laufen.Sonst wären sie wohl eingestampft worden.


Age of Conan ist in sehr vielen läden ausverkauft (pre-order)

Auf dem pc ist das spielen noch lange nicht auf den weg in den sarg...Ich kaufe mir immer nöch regelmässig PC spiele obwohl ich ne konsole hab.

Steam läuft sicher auch gut denn es finden sich immer mehr publisher auf der plattform die ihre spiele verkaufen wollen.Es vergeht keine woche ohne game update bei steam.

Es sind eben bestimmte sparten die sich gut verkaufen vorallem online games egal welcher kategorie.In sachen Online gaming ist und bleibt der PC absoluter könig
BildBild

Creepyface
Beiträge: 10
Registriert: 03.05.2008 09:28
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Creepyface » 15.05.2008 08:10

Und ich bin genau das gegenteil habe seit der ersten Beta die letzten 3 jahre nichts anderes gezockt jede frei minute in das Game gesteckt und das waren viele sehr viele.

Nun seit etwa ende Januar hab ich das game von heut auf Morgen nicht mehr gezockt und mir dafür ne Wii geholt und ich bereue es auf keinen Fall auch wenn der suchtfaktor sehr hoch ist so das man immer mal dran denkt das Game zu starten.
Meine Zeit mit Wow ist zum Glück rum ich warte lieber jetzt auch so Sachen wie topSpin3 und SSBB für die Wii ( durch die ich endlich auch wieder kontakt mit meinen Freunden hab) das war als Wow zocker nicht vorzustellen hätte es mir da doch die Zeit zum Farmen oder Raiden genommen XD

Benutzeravatar
KleinerMrDerb
Beiträge: 3721
Registriert: 29.07.2004 14:08
Persönliche Nachricht:

Beitrag von KleinerMrDerb » 15.05.2008 08:25

@ Butthead

das stimmt was du sagst aber selbst du betonst dass viele Leute eben "NUR" CS und NUR Warcraft Spielen und ich behaupte jetzt einfach mal, dass es am PC viel mehr festgefahrene Spieler gibt, die nur eine Hand voll Spiele zocken und das wars.

Konsolenspieler bleiben meiner Erfahrung nach nicht so auf einem Spiel hängen wie viele PCler.

Gespielt wird am PC immer noch sehr viel, das ist wohl wahr ABER es wird wenig neues gekauft.

Ich vermute, dass liegt daran, dass PC Spieler evtl. ein Spiel suchen was man LAAAANGE Spielen kann und in das man sich hineinsteigert.
Diese Spiele sind vorallem in der Vergangenheit sehr Rar geworden.

Deswegen werden Bevorzugt alte Klassiker wie CS, WC 3, StarCraft, Diablo, Q3 etc. gezockt.

Zu diesen Games gibt es einfach keine anständigen alternative die an diese Qualität herankommt.

Konsolenspiele sterben spät. nach einem Generationwechsel aus aber am PC gibt es diese garnicht somit leben bestimmte Spiele Jahrzehnte lang.
&amp;quot; Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher &amp;quot; Albert Einstein

...:: PC .:. PS² .:. PS³ .:. PS4 .:. GCN .:. Wii-U .:. Vita .:. 3DS .:. Switch .:. XSX ::... ich hab sie alle

Benutzeravatar
Butthe4d
Beiträge: 1129
Registriert: 09.10.2007 17:19
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Butthe4d » 15.05.2008 08:31

KleinerMrDerb hat geschrieben:@ Butthead

das stimmt was du sagst aber selbst du betonst dass viele Leute eben "NUR" CS und NUR Warcraft Spielen und ich behaupte jetzt einfach mal, dass es am PC viel mehr festgefahrene Spieler gibt, die nur eine Hand voll Spiele zocken und das wars.

Konsolenspieler bleiben meiner Erfahrung nach nicht so auf einem Spiel hängen wie viele PCler.

Gespielt wird am PC immer noch sehr viel, das ist wohl wahr ABER es wird wenig neues gekauft.

Ich vermute, dass liegt daran, dass PC Spieler evtl. ein Spiel suchen was man LAAAANGE Spielen kann und in das man sich hineinsteigert.
Diese Spiele sind vorallem in der Vergangenheit sehr Rar geworden.

Deswegen werden Bevorzugt alte Klassiker wie CS, WC 3, StarCraft, Diablo, Q3 etc. gezockt.

Zu diesen Games gibt es einfach keine anständigen alternative die an diese Qualität herankommt.

Konsolenspiele sterben spät. nach einem Generationwechsel aus aber am PC gibt es diese garnicht somit leben bestimmte Spiele Jahrzehnte lang.
Ja im grunde ist das richtig was du schreibst.Pc spieler sind durchaus eher ausdauernde spiler, was natürlich auch sehr gut sein kann.Community´s werden geformt und halten sich oft jahre lang.

Der nachteil ist natürlich das sich neue Spiele erstmal beweisen müssen.Das schaffen aber nur wenige.

Liegt eben daran das man immer mehr zeitdruck bekommt und deswegen die spiele oft unter aller kannone sind bei release.Das ist natürlich nicht immer so aber oft.

PC spieler sind anspruchsvoller ( was nicht heisst das konsolen spieler 0 anspruch haben) wenn gute spiele also richtig gute spiele rauskommen werden diese auch gekauft.
BildBild

nemesis523
Beiträge: 13
Registriert: 26.07.2007 16:32
Persönliche Nachricht:

Beitrag von nemesis523 » 15.05.2008 08:38

WoW ist zu einem krassen Selbstläufer geworden. Ich zock das Game jetzt seit 3 Jahren und so langsam kommt Langeweile auf, auch wenn Blizzard versucht neue Elemente ins Spiel zu bringen. Man merkt das im Game ständig neue Leute dazu kommen und der Alterdurchschnitt immer mehr absackt, was ich für meinen Teil als störend empfinde.

Habe mir jetzt Age of Conan bestellt und werde WoW den Rücken kehren, wie schon viele ProGamer vor mir.

omg-its-style
Beiträge: 918
Registriert: 10.07.2004 18:20
Persönliche Nachricht:

Beitrag von omg-its-style » 15.05.2008 09:57

Im Ernst: je mehr leute von WoW abwandern, desto besser. Gerade diese eSports Spinner, die die Foren mit ihren Schwanzvergleichen und Flamethreads zuweinen (machen PvE'ler auch, aber nicht in dem Umfang), wird kaum jemand vermissen.

Benutzeravatar
rezman
Beiträge: 705
Registriert: 02.05.2005 16:40
Persönliche Nachricht:

Beitrag von rezman » 15.05.2008 10:00

nemesis523 hat geschrieben:
Habe mir jetzt Age of Conan bestellt und werde WoW den Rücken kehren, wie schon viele ProGamer vor mir.
Progamer wenn ic hdas schon lese verdienst du mit wow etwa geld? alter falter.. hoffe nur du kommst nicht auf meinen server, sonst bin ich gezwungen dich zu ganken weil du einfach da bist...

xcrist
Beiträge: 14
Registriert: 16.10.2006 12:17
Persönliche Nachricht:

Beitrag von xcrist » 15.05.2008 10:12

Am meisten Geld wird übrigens mit Pokersoftware verdient, nicht mit WoW. Da spielen ein paar mehr als 10 Mio. Wenn man denn pokern als PC-Spiel zählt.

Benutzeravatar
KleinerMrDerb
Beiträge: 3721
Registriert: 29.07.2004 14:08
Persönliche Nachricht:

Beitrag von KleinerMrDerb » 15.05.2008 10:14

omg-its-style hat geschrieben:Im Ernst: je mehr leute von WoW abwandern, desto besser. Gerade diese eSports Spinner, die die Foren mit ihren Schwanzvergleichen und Flamethreads zuweinen (machen PvE'ler auch, aber nicht in dem Umfang), wird kaum jemand vermissen.
Im Moment scheint es wohl eher so zu laufen, dass für einen Spieler der mit WoW aufhört kommen 2 Neue dazu.
&amp;quot; Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher &amp;quot; Albert Einstein

...:: PC .:. PS² .:. PS³ .:. PS4 .:. GCN .:. Wii-U .:. Vita .:. 3DS .:. Switch .:. XSX ::... ich hab sie alle

Benutzeravatar
C.M. Punk
Beiträge: 858
Registriert: 21.03.2007 10:39
Persönliche Nachricht:

Beitrag von C.M. Punk » 15.05.2008 10:30

Im Prinzip ist WoW nur ein trauriger Beweis dafür, wie viele Menschen es auf der Welt gibt, die für ein Spiel ihr komplettes soziales Leben aufgeben (wenn sie eines hatten..). Es gibt zwar auch viele "Casual-WoW'ler", aber grundsätzlich will doch jeder mit ein bisschen Ehrgeiz das höchste Level erreichen und Spielstunden sammeln. So viel Zeit kann niemand im Normalfall aufbringen. Als ich noch zur Schule ging, musste ich am Nachmittag mindestens 1-2 Stunden lernen, jetzt bin ich arbeiten und komme um 17.30 nach Hause.

Wie WoW so viele Spieler haben kann werde ich deshalb nie verstehen. Da gibts ja die ärgsten Geschichten. Tod wegen WoW, verhungern, verdursten vor dem Bildschirm, verfetten vor dem Bildschirm, kein Kontakt zur Aussenwelt für Monate, Handy abgedreht oder gekündigt weil man Rechnung nicht mehr zahlen konnte...

Ganz ehrlich: Videogames sind mein Hobby, aber es gibt noch andere (wichtigere) Dinge im Leben. WoW ist für mich eine Übertreibung schlechthin - und da dieses Spiel als Hauptlebensader des PCs gilt, kann ich über diese Plattform nur mehr müde lächeln.. :lol:

Benutzeravatar
sinsur
Beiträge: 4959
Registriert: 05.08.2002 13:01
Persönliche Nachricht:

Beitrag von sinsur » 15.05.2008 10:35

ich habe in meiner einjährigen wow lebenszeit niemanden kennengelernt der gesund mit wow umgegangen wäre.
das gesündeste das ich dort jeh gehört habe war "wenn es etwas wichtiges im reallife geben würde wäre wow zweitrangig" da es aber nichts gab...naja naja.
es könnte allerdings sein das sich im niedrigen levelbereich diese "ich spiel mal nen stündchen wow ine woche" tummeln die niemand kennt...

wenn man erstmal hinter die spielmechanik gestiegen ist udn feststellt das eh alle die selben items haben lässt das interesse doch stark nach. zeit=items=fortschritt im spiel. skill ist sogut wie unwichtig....habe dann eine weile multigeboxt und 2 chars gleichzeitig gespielt um mich etwas zu fordern.
wie es in richtung schwarzen tempel ging und raidzeiten bis zu 6 stunden nötig waren habe ich das spiel endgültig als beraubung meiner lebenszeit empfunden und aufgehört.
360 vertikal oder horizontal???
http://www.gametrailers.com/player/usermovies/157366.html

BildBild


Antworten