ALDI Nord und ALDI SÜD wollen sich "auf breiter Ebene" im Gaming-Markt engagieren

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
LVL 4
455/499
82%
Beiträge: 149278
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

ALDI Nord und ALDI SÜD wollen sich "auf breiter Ebene" im Gaming-Markt engagieren

Beitrag von 4P|BOT2 »

ALDI Nord und ALDI SÜD wollen sich mit einer eigenen Marke und "auf breiter Ebene" im Gaming-Markt engagieren. Geplant sind Aktionen, "Content", Services und Produkte für Gamer, Partnerschaften mit bekannten Persönlichkeiten aus der Szene, die Entwicklung von eigenen Streaming-Formaten sowie Sponsorings im professionellen eSport. Als Dreh- und Angelpunkt wird Kanal ALDI_Gaming_TV auf Twitch etabli...

Hier geht es zur News ALDI Nord und ALDI SÜD wollen sich "auf breiter Ebene" im Gaming-Markt engagieren
Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 13876
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: ALDI Nord und ALDI SÜD wollen sich "auf breiter Ebene" im Gaming-Markt engagieren

Beitrag von Todesglubsch »

Ich stelle fest: Trotz "breiter Ebene" gehöre ich wohl nicht dazu, denn diese Streamer sagen mir nichts. Gut, ich kenn da eh kaum welche, weil's mich nicht juckt. :lol:

Ich hoffe ja, dass da mehr passiert als beim letzten Mal, als Aldi im Gaming-Markt einsteigen wollte.
Da gab's ein paar 20€-PS4-Titel im Laden (aus der Software-Pyramide gefallen, falls die noch wer kennt) und einen Onlinestore, wo man Spiele digital kaufen konnte ... zu den gleichen Preisen, wie im digitalen Store der jeweiligen Plattform (wow).
Benutzeravatar
ICHI-
Beiträge: 3555
Registriert: 05.03.2009 23:07
Persönliche Nachricht:

Re: ALDI Nord und ALDI SÜD wollen sich "auf breiter Ebene" im Gaming-Markt engagieren

Beitrag von ICHI- »

Todesglubsch hat geschrieben: 30.01.2021 16:15 Ich stelle fest: Trotz "breiter Ebene" gehöre ich wohl nicht dazu, denn diese Streamer sagen mir nichts. Gut, ich kenn da eh kaum welche, weil's mich nicht juckt. :lol:

Ich hoffe ja, dass da mehr passiert als beim letzten Mal, als Aldi im Gaming-Markt einsteigen wollte.
Da gab's ein paar 20€-PS4-Titel im Laden (aus der Software-Pyramide gefallen, falls die noch wer kennt) und einen Onlinestore, wo man Spiele digital kaufen konnte ... zu den gleichen Preisen, wie im digitalen Store der jeweiligen Plattform (wow).
Jo, kenne die alle auch nicht. Wer freiwillig bei sowas mitmacht muss schon extrem Geld/ Kommerz geil sein
also auch kein großer verlust das ich die nicht kenne.

Die einzigen Streamer bzw. Youtube Kanäle die ich zum Thema Videospiele
verfolge sind Rocket Beans TV die von den ehemaligen GIGA Games und MTV Game One leuten
gegründet wurde und die mussten sich wirklich über Jahre den Arsch aufreißen für im gegenzug
extrem schlechte Bezahlung und Wertschätzung der Firma aber haben immer alles an Herzblut reingesteckt.

Die waren vor allen anderen da , sogar bevor es überhaupt sowas wie Lets Plays gab daher gönne
ich denen Ihren Erfolg auch wenn da heute auch viel Werbung drin ist. Was sie aber einfach
machen müssen.
Benutzeravatar
Kivlov
Beiträge: 916
Registriert: 25.09.2012 17:56
Persönliche Nachricht:

Re: ALDI Nord und ALDI SÜD wollen sich "auf breiter Ebene" im Gaming-Markt engagieren

Beitrag von Kivlov »

"Brauchst du noch was aus dem Aldi?"
"Ja wir haben keine Gaimz mehr. Kauf aber nicht die günstigsten."
Zuletzt geändert von Kivlov am 30.01.2021 16:54, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Beksinski
Beiträge: 146
Registriert: 09.03.2020 12:29
Persönliche Nachricht:

Re: ALDI Nord und ALDI SÜD wollen sich "auf breiter Ebene" im Gaming-Markt engagieren

Beitrag von Beksinski »

ICHI- hat geschrieben: 30.01.2021 16:40
Todesglubsch hat geschrieben: 30.01.2021 16:15 Ich stelle fest: Trotz "breiter Ebene" gehöre ich wohl nicht dazu, denn diese Streamer sagen mir nichts. Gut, ich kenn da eh kaum welche, weil's mich nicht juckt. :lol:

Ich hoffe ja, dass da mehr passiert als beim letzten Mal, als Aldi im Gaming-Markt einsteigen wollte.
Da gab's ein paar 20€-PS4-Titel im Laden (aus der Software-Pyramide gefallen, falls die noch wer kennt) und einen Onlinestore, wo man Spiele digital kaufen konnte ... zu den gleichen Preisen, wie im digitalen Store der jeweiligen Plattform (wow).
Jo, kenne die alle auch nicht. Wer freiwillig bei sowas mitmacht muss schon extrem Geld/ Kommerz geil sein
also auch kein großer verlust das ich die nicht kenne.

Die einzigen Streamer bzw. Youtube Kanäle die ich zum Thema Videospiele
verfolge sind Rocket Beans TV die von den ehemaligen GIGA Games und MTV Game One leuten
gegründet wurde und die mussten sich wirklich über Jahre den Arsch aufreißen für im gegenzug
extrem schlechte Bezahlung und Wertschätzung der Firma aber haben immer alles an Herzblut reingesteckt.

Die waren vor allen anderen da , sogar bevor es überhaupt sowas wie Lets Plays gab daher gönne
ich denen Ihren Erfolg auch wenn da heute auch viel Werbung drin ist. Was sie aber einfach
machen müssen.
Man stelle fest: die 4 oben genannten, ehemaligen Profi-eSportler sind „Kommerz-/geldgeil“, Rocketbeans, welche 150 Werbepartner haben, sind dagegen mit „Herzblut“ bei der Sache. Sorry, aber: fanboy
Ich liebe den Gesang der Vögel und kann viele Blumen beim Namen nennen.
Benutzeravatar
Jetiii
LVL 1
8/9
87%
Beiträge: 225
Registriert: 16.11.2018 22:05
Persönliche Nachricht:

Re: ALDI Nord und ALDI SÜD wollen sich "auf breiter Ebene" im Gaming-Markt engagieren

Beitrag von Jetiii »

ICHI- hat geschrieben: 30.01.2021 16:40
Jo, kenne die alle auch nicht. Wer freiwillig bei sowas mitmacht muss schon extrem Geld/ Kommerz geil sein
also auch kein großer verlust das ich die nicht kenne.
Puh. Da kennst du Noway wohl wirklich nicht.
Ist der größte deutsche League Streamer. Ca. 10k Zuschauer im Schnitt und der einzige mir bekannte Streamer, der die Donations ausgestellt hat, weil es ihm unangenehm ist, wenn man ihm Geld spendet.

Zudem ist er seeeehr auf dem Boden geblieben, erzählt offen was er verdient und das man ihn finanziell nicht unterstützen braucht, macht keine Werbung, und kein product placement.

Gibt kaum einen größeren Ehrenmann unter den Streamern. Er hat jetzt seit 9 Monaten nach einem Partner gesucht und hat dabei alles abgelehnt, da er die meisten Angebote moralisch nicht vertreten konnte. Dabei waren eig. alle großen Energydrink Hersteller, Casino Streams, Mobile Games etc. Er hat auch ganz offen erzählt, was die ihm für krasse Summen angeboten haben (ohne die genauen Namen zu nennen).

Ich freue mich für ihn, dass er einen guten Partner gefunden hat. Und das Influencer ihr meistes Geld mit Sponsoringpartnern verdienen ist ja wohl auch klar. Ist ja nicht anders wie im Fernsehen. Da schauen sich die Leute auch die Werbung an ohne moralisch über die Sender zu schimpfen.

Was mich nervt ist, wenn die Streamer das verheimlichen oder so beiläufig erwähnen und so tun, als würden Sie dir als bester Kumpel gerade ein Geheimtipp anbieten. Aber wenn damit offen umgegangen wird, ist es nicht anderes wie die Werbung bei RBTV. Und da läuft um Welten mehr Werbung als jemals bei Noway.
Zuletzt geändert von Jetiii am 30.01.2021 16:59, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
ICHI-
Beiträge: 3555
Registriert: 05.03.2009 23:07
Persönliche Nachricht:

Re: ALDI Nord und ALDI SÜD wollen sich "auf breiter Ebene" im Gaming-Markt engagieren

Beitrag von ICHI- »

Beksinski hat geschrieben: 30.01.2021 16:54 Man stelle fest: die 4 oben genannten, ehemaligen Profi-eSportler sind „Kommerz-/geldgeil“, Rocketbeans, welche 150 Werbepartner haben, sind dagegen mit „Herzblut“ bei der Sache. Sorry, aber: fanboy
Und wie lange sind die dabei? Seit 2000? Waren in den meisten Bereichen überall Vorreiter , selbst
für E-Sport (erste Sendung Weltweit im Fernsehen zum Thema E-Sport etc.)


Wenn du Anfang 40 bist willst du irgendwan auch mal normal leben können und die
Jungs haben wie gesagt über Jahre extrem schlechte Bezahlung für sehr viel Arbeit erhalten.

E-Sport gab es vor den 4 leuten da oben und hätte es auch danach gegeben.
Benutzeravatar
Jetiii
LVL 1
8/9
87%
Beiträge: 225
Registriert: 16.11.2018 22:05
Persönliche Nachricht:

Re: ALDI Nord und ALDI SÜD wollen sich "auf breiter Ebene" im Gaming-Markt engagieren

Beitrag von Jetiii »

ICHI- hat geschrieben: 30.01.2021 17:07
Beksinski hat geschrieben: 30.01.2021 16:54 Man stelle fest: die 4 oben genannten, ehemaligen Profi-eSportler sind „Kommerz-/geldgeil“, Rocketbeans, welche 150 Werbepartner haben, sind dagegen mit „Herzblut“ bei der Sache. Sorry, aber: fanboy
Und wie lange sind die dabei? Seit 2000? Waren in den meisten Bereichen überall Vorreiter , selbst
für E-Sport (erste Sendung Weltweit im Fernsehen zum Thema E-Sport etc.)


Wenn du Anfang 40 bist willst du irgendwan auch mal normal leben können und die
Jungs haben wie gesagt über Jahre extrem schlechte Bezahlung für sehr viel Arbeit erhalten.

E-Sport gab es vor den 4 leuten da oben und hätte es auch danach gegeben.
Ich schau auch RBTV und GameTwo. Sind ja auch sympathische Jungs und Mädels. Aber deswegen ist doch nicht alles andere Mist. Ich kann die grundlegende Abwehrhaltung ggü. Influencern verstehen. Aber über Leute zu urteilen, die man überhaupt nicht kennt, kann ich wenig verstehen. Deine Vorurteile ggü. Influencern passen halt nicht auf Noway (die anderen kenne ich nicht), deswegen disqualifizieren dich deine Aussagen hier ein wenig. No offence.
Zuletzt geändert von Jetiii am 30.01.2021 17:11, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
ICHI-
Beiträge: 3555
Registriert: 05.03.2009 23:07
Persönliche Nachricht:

Re: ALDI Nord und ALDI SÜD wollen sich "auf breiter Ebene" im Gaming-Markt engagieren

Beitrag von ICHI- »

Jetiii hat geschrieben: 30.01.2021 16:57
ICHI- hat geschrieben: 30.01.2021 16:40
Jo, kenne die alle auch nicht. Wer freiwillig bei sowas mitmacht muss schon extrem Geld/ Kommerz geil sein
also auch kein großer verlust das ich die nicht kenne.
Puh. Da kennst du Noway wohl wirklich nicht.
Ist der größte deutsche League Streamer. Ca. 10k Zuschauer im Schnitt und der einzige mir bekannte Streamer, der die Donations ausgestellt hat, weil es ihm unangenehm ist, wenn man ihm Geld spendet.

Zudem ist er seeeehr auf dem Boden geblieben, erzählt offen was er verdient und das man ihn finanziell nicht unterstützen braucht, macht keine Werbung, und kein product placement.

Gibt kaum einen größeren Ehrenmann unter den Streamern. Er hat jetzt seit 9 Monaten nach einem Partner gesucht und hat dabei alles abgelehnt, da er die meisten Angebote moralisch nicht vertreten konnte. Dabei waren eig. alle großen Energydrink Hersteller, Casino Streams, Mobile Games etc. Er hat auch ganz offen erzählt, was die ihm für krasse Summen angeboten haben (ohne die genauen Namen zu nennen).

Ich freue mich für ihn, dass er einen guten Partner gefunden hat. Und das Influencer ihr meistes Geld mit Sponsoringpartnern verdienen ist ja wohl auch klar. Ist ja nicht anders wie im Fernsehen. Da schauen sich die Leute auch die Werbung an ohne moralisch über die Sender zu schimpfen.

Was mich nervt ist, wenn die Streamer das verheimlichen oder so beiläufig erwähnen und so tun, als würden Sie dir als bester Kumpel gerade ein Geheimtipp anbieten. Aber wenn damit offen umgegangen wird, ist es nicht anderes wie die Werbung bei RBTV. Und da läuft um Welten mehr Werbung als jemals bei Noway.
Mag ja alles richtig sein was du sagst, ich kenne ihn nicht.
Trotzdem würde ich niemals mein Gesicht für ALDI hergeben :roll:
Und wenn es nicht das finanzielle ist was sollte der Grund sein Werbung für ALDI zumachen?
Benutzeravatar
Jetiii
LVL 1
8/9
87%
Beiträge: 225
Registriert: 16.11.2018 22:05
Persönliche Nachricht:

Re: ALDI Nord und ALDI SÜD wollen sich "auf breiter Ebene" im Gaming-Markt engagieren

Beitrag von Jetiii »

ICHI- hat geschrieben: 30.01.2021 17:12 Mag ja alles richtig sein was du sagst, ich kenne ihn nicht.
Trotzdem würde ich niemals mein Gesicht für ALDI hergeben :roll:
Und wenn es nicht das finanzielle ist was sollte der Grund sein Werbung für ALDI zumachen?
Natürlich ist es ein monetärer Grund. Aber warum auch nicht? Warum keine offene Partnerschaft eingehen? Davon leben Streamer. Und warum soll man sein Gesicht nicht für Aldi hergeben? Ist ein grundsolides deutsches Unternehmen. Ist gut zu seinen Angestellten (zumindest ALDI Süd) und verkauft Lebensmittel.

Ich kann nicht verstehen wenn Streamer Webung für Mobile Games mit 10000x inApp Käufen macht, oder für Casino Apps, Websites oder Energy Drinks. Obwohl sie wissen, dass viele Zuschauer unter 18 Jahre alt sind. Und diese Anbieter zahlen mit Abstand am Meisten.

Noway hat lange nach einem soliden Partner gesucht, damit er natürlich aus seinem Stream Geld generiert. Er hat ja sogar die Spenden ausgeschaltet und macht sonst keinerlei Werbung. Aber es ja nunmal sein Job. Klar will er damit Geld verdienen. Aber es ist ein solides deutsches Unternehmen und er macht es offiziell. Wo ist der Unterschied zu RBTV und seine Partner LG und Dr. Oetker?
Benutzeravatar
Beksinski
Beiträge: 146
Registriert: 09.03.2020 12:29
Persönliche Nachricht:

Re: ALDI Nord und ALDI SÜD wollen sich "auf breiter Ebene" im Gaming-Markt engagieren

Beitrag von Beksinski »

ICHI- hat geschrieben: 30.01.2021 17:07
Beksinski hat geschrieben: 30.01.2021 16:54 Man stelle fest: die 4 oben genannten, ehemaligen Profi-eSportler sind „Kommerz-/geldgeil“, Rocketbeans, welche 150 Werbepartner haben, sind dagegen mit „Herzblut“ bei der Sache. Sorry, aber: fanboy
Und wie lange sind die dabei? Seit 2000? Waren in den meisten Bereichen überall Vorreiter , selbst
für E-Sport (erste Sendung Weltweit im Fernsehen zum Thema E-Sport etc.)


Wenn du Anfang 40 bist willst du irgendwan auch mal normal leben können und die
Jungs haben wie gesagt über Jahre extrem schlechte Bezahlung für sehr viel Arbeit erhalten.

E-Sport gab es vor den 4 leuten da oben und hätte es auch danach gegeben.
Achso, der Indikator, ob man etwas mit Herzblut oder aus kommerziellen Gründen macht, ist wie LANGE man jener Tätigkeit nachgeht? Verstehe.

Mal ganz davon abgesehen, dass die 4 oben genannten vermutlich halb so alt wie die Gründer von RB sind und demzufolge natürlich nicht so lange präsent sind, ergibt dein Argument inhaltlich keinen Sinn.
Oder denkst du, einer von RB würde auch nur ein weiteres Video drehen, würde es unentgeltlich wäre?

RB ist wirklich das denkbar schlechteste Beispiel dafür, was du sagen willst. Da gibt es unzählige andere Leute welche 1x Monat hochwertige Videos machen und die Quantität steigern könnten, ginge es ihnen lediglich ums Geld.
Zuletzt geändert von Beksinski am 30.01.2021 17:23, insgesamt 1-mal geändert.
Ich liebe den Gesang der Vögel und kann viele Blumen beim Namen nennen.
Benutzeravatar
casanoffi
Beiträge: 11574
Registriert: 08.06.2007 02:39
Persönliche Nachricht:

Re: ALDI Nord und ALDI SÜD wollen sich "auf breiter Ebene" im Gaming-Markt engagieren

Beitrag von casanoffi »

Schade, als ich die Überschrift las, dachte ich, ich kann zukünftig meine Games im Aldi um die Ecke kaufen, anstatt deswegen in den weiter gelegenen Saturn zu müssen...

Bin halt so gar kein Fan der "modernen Gaming-Szene".
Wenn, dann beschränkt sich mein Interesse auf ein paar News-Kanäle, das wars aber auch schon.
No cost too great. No mind to think. No will to break. No voice to cry suffering.
Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 13876
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: ALDI Nord und ALDI SÜD wollen sich "auf breiter Ebene" im Gaming-Markt engagieren

Beitrag von Todesglubsch »

RB ist insofern ein schlechtes Beispiel, weil da IMO zu viele Köche mitmischen.
Es gibt durchaus charmante Personen dort, die ich auch gerne vor der Kamera sehe und mich freue, wenn sie streamen ... aber genau die, gibt es in diesen Formaten nicht zu sehen, weil die Studios natürlich mit Sendungen belegt sind, die mehr Klicks bringen.
Klar, wer außer mir schaut schon jemanden zu, wie er sich durch King's Field quält.

Und dann gibt's dort wohl auch Menschen, ja auch aus Giga-Zeiten, die wollen einfach keinen Content machen, wenn er nicht garantiert xxxxx Klicks bekommt.

Wie dem auch sei: E-Sports und League-Kram verfolgte ich auch nicht. Also kann ich die vier Menschen garnicht kennen.
Benutzeravatar
Beksinski
Beiträge: 146
Registriert: 09.03.2020 12:29
Persönliche Nachricht:

Re: ALDI Nord und ALDI SÜD wollen sich "auf breiter Ebene" im Gaming-Markt engagieren

Beitrag von Beksinski »

Nicht falsch verstehen: ich habe habe garkein Problem mit kommerzieller Unterhaltung ala RB. Im Gegenteil. Schaue selber öfter rein.
Ich liebe den Gesang der Vögel und kann viele Blumen beim Namen nennen.
Benutzeravatar
Ultimatix
LVL 2
18/99
8%
Beiträge: 1347
Registriert: 09.08.2010 12:30
Persönliche Nachricht:

Re: ALDI Nord und ALDI SÜD wollen sich "auf breiter Ebene" im Gaming-Markt engagieren

Beitrag von Ultimatix »

"ALDI Gaming" :lol:
Gibt es doch schon lange. Das sind Leute die nur Candy Crush, League of Legends und Fortnite zocken. Und einen großen Bogen um Zelda, Indie Games, Kunst und Qualitäts Spiele machen :ugly:
Antworten