Ubisoft: Einer von vier Mitarbeitern war Zeuge oder Opfer von Fehlverhalten im Unternehmen; Gegenmaßnahmen geplant

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
LVL 4
455/499
82%
Beiträge: 149278
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Ubisoft: Einer von vier Mitarbeitern war Zeuge oder Opfer von Fehlverhalten im Unternehmen; Gegenmaßnahmen geplant

Beitrag von 4P|BOT2 »

Der Chef von Ubisoft (Yves Guillemot) hat am Freitag die Mitarbeiter über die ersten Ergebnisse der im Sommer realisierten Umfrage informiert, die zu den Themenbereichen (sexuelle) Belästigung am Arbeitsplatz, das Fehlverhalten von Führungsfiguren und anderen systemischen Problemen in dem Unternehmen durchgeführt wurde. Die Benachrichtigung ging an alle Mitarbeiter und die Ubisoft-PR-Stelle hat di...

Hier geht es zur News Ubisoft: Einer von vier Mitarbeitern war Zeuge oder Opfer von Fehlverhalten im Unternehmen; Gegenmaßnahmen geplant
Benutzeravatar
Ryo Hazuki
Beiträge: 3394
Registriert: 01.08.2010 17:20
Persönliche Nachricht:

Re: Ubisoft: Einer von vier Mitarbeitern war Zeuge oder Opfer von Fehlverhalten im Unternehmen; Gegenmaßnahmen geplant

Beitrag von Ryo Hazuki »

was ein Laden. Ich erinnere mich noch an den crazy Auftritt der E3, da tanzten alle glücklich und es war ein Hund auf der Bühne... 🤨
Benutzeravatar
Spielosoph
LVL 3
174/249
49%
Beiträge: 333
Registriert: 13.06.2005 14:06
Persönliche Nachricht:

Re: Ubisoft: Einer von vier Mitarbeitern war Zeuge oder Opfer von Fehlverhalten im Unternehmen; Gegenmaßnahmen geplant

Beitrag von Spielosoph »

Ist bestimmt nicht der einzige Laden dieser Art.
Und bestimmt ist die Games Branche nicht die Einzige mit dieser Art Problemen.
Ist wohl eher die Normalität. Leider.

Mutig, dass man sich so offen damit auseinandersetzt.
Ryan2k6
Beiträge: 8771
Registriert: 23.12.2007 19:02
Persönliche Nachricht:

Re: Ubisoft: Einer von vier Mitarbeitern war Zeuge oder Opfer von Fehlverhalten im Unternehmen; Gegenmaßnahmen geplant

Beitrag von Ryan2k6 »

Also ich weiß gar nicht was das soll, ich bin in Branche <irgendwas> tätig und bei uns ist das völlig normal und nichts Neues. Immer dieses Rumgeheule in der Spielebranche, alles Waschlappen und Schneeflocken. Lächerlich, sollen mal richtiger Arbeit nachgehen.

...

Hab ich was vergessen? :roll:
.
Benutzeravatar
NoCrySoN
LVL 2
45/99
39%
Beiträge: 2468
Registriert: 08.05.2012 18:07
Persönliche Nachricht:

Re: Ubisoft: Einer von vier Mitarbeitern war Zeuge oder Opfer von Fehlverhalten im Unternehmen; Gegenmaßnahmen geplant

Beitrag von NoCrySoN »

Ryo Hazuki hat geschrieben: 04.10.2020 17:14 was ein Laden. Ich erinnere mich noch an den crazy Auftritt der E3, da tanzten alle glücklich und es war ein Hund auf der Bühne... 🤨
Was hat das damit zu tun?
Affe1234
LVL 3
125/249
16%
Beiträge: 176
Registriert: 04.10.2010 11:17
Persönliche Nachricht:

Re: Ubisoft: Einer von vier Mitarbeitern war Zeuge oder Opfer von Fehlverhalten im Unternehmen; Gegenmaßnahmen geplant

Beitrag von Affe1234 »

Bei mir sind die Vorgesetzten auch immer Arschlöcher, wenn die Kollegen nix arbeiten und dann arbeit bekommen.
Die meisten Menschen sind halt kleine Divas und wollen sich nichts sagen lassen und dann sind die Vorgesetzten gleich Arschlöcher.
Benutzeravatar
dx1
Moderator
Beiträge: 8811
Registriert: 30.12.2006 13:39
Persönliche Nachricht:

Re: Ubisoft: Einer von vier Mitarbeitern war Zeuge oder Opfer von Fehlverhalten im Unternehmen; Gegenmaßnahmen geplant

Beitrag von dx1 »

Ryan2k6 hat geschrieben: 04.10.2020 18:10 Hab ich was vergessen? :roll:
Sieht so aus, als hättest Du alles dabei. (Siehe hier drüber.)
Zuletzt geändert von dx1 am 04.10.2020 19:15, insgesamt 1-mal geändert.
[ Signatur ungültig - Zertifikat wurde nicht gefunden ]
Benutzeravatar
casanoffi
Beiträge: 11574
Registriert: 08.06.2007 02:39
Persönliche Nachricht:

Re: Ubisoft: Einer von vier Mitarbeitern war Zeuge oder Opfer von Fehlverhalten im Unternehmen; Gegenmaßnahmen geplant

Beitrag von casanoffi »

masterofmuppets hat geschrieben: 04.10.2020 18:07 Ist bestimmt nicht der einzige Laden dieser Art.
Und bestimmt ist die Games Branche nicht die Einzige mit dieser Art Problemen.
Ist wohl eher die Normalität. Leider.

Mutig, dass man sich so offen damit auseinandersetzt.
Kann nur aus eigener Erfahrung sprechen. Ich arbeite seit mittlerweile 26 Jahren als Mediengestalter in der Repro-Branche und war dabei in sehr vielen Unternehmen tätig.

Kann sein, dass es u. a. daran liegt, dass der Anteil an weiblichen Mitarbeitern immer und überall sehr hoch war und ist (fast immer mehr als die Hälfte), aber sexuelle Belästigung habe ich tatsächlich noch nie erlebt.

Vorgesetzte, die sich wie Arschlöcher verhalten, gehören leider zur Normalität, ja.
Aber sexuelle Belästigung, nein. Dem Himmel sei Dank.
Und ich bin in dem Bezug sehr empfindlich. Wenn ich sowas mitkriege, dann brennt der Baum aber gewaltig.

Männlein und Weiblein sind sich in meinem Arbeitsumfeld immer mit sehr viel Respekt begegnet.
No cost too great. No mind to think. No will to break. No voice to cry suffering.
Benutzeravatar
HellToKitty
Beiträge: 1769
Registriert: 10.10.2008 18:42
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Ubisoft: Einer von vier Mitarbeitern war Zeuge oder Opfer von Fehlverhalten im Unternehmen; Gegenmaßnahmen geplant

Beitrag von HellToKitty »

Eigentlich sehr traurig, dass es den allermeisten Menschen wichtiger ist, eine ruhige Kugel zu schieben, als ihren Mund aufzuwachen, wenn sie Zeuge von derartigem Fehlverhalten werden. Was muss man denn für ein Mensch sein, wenn man eine derartige Arbeitsatmosphäre in Kauf nimmt. Es ist ja auch nicht so, dass man in der Spieleindustrie am Hungertuch nagen müsste. Eigentlich sollte man mit derartigen Skills privilegiert genug sein um notfalls auch den Verlust des Jobs in Kauf nehmen zu können, weil man schnell was neues finden wird. Und selbst wenn nicht, würde ich niemals in so einem Arbeitsumfeld mein Geld verdienen wollen. Aber das passt einfach perfekt in unseren Zeitgeist, wo sich alle anonym im Internet moralisch über andere erheben, indem sie immer genau wissen was richtig und falsch ist, aber in der echten Welt dann ihr Maul halten. Schließlich könnte da eine Haltung ja den eigenen Zielen im Wege stehen. Tausendmal schon gesehen, aber es ärgert mich immer wieder.
Zuletzt geändert von HellToKitty am 04.10.2020 20:27, insgesamt 1-mal geändert.
ChrisJumper
Beiträge: 9492
Registriert: 04.06.2014 01:08
Persönliche Nachricht:

Re: Ubisoft: Einer von vier Mitarbeitern war Zeuge oder Opfer von Fehlverhalten im Unternehmen; Gegenmaßnahmen geplant

Beitrag von ChrisJumper »

Ich muss gerade daran denken wie eine Gruppe Designer offen darüber Diskutiert, bei der Gestaltung von einer fiktiven Figur wie z.B. einer weiblichen Heldin. Damals im letzten Jahrhundert kümmerten sich wahrscheinlich nur Herren darum und dann bekam entsprechende Figur diverse Rundungen oder eine Brustphysik wie von diversen japanischen Spielen.

Jetzt stellt man sich für einen Moment vor wie das 2020 abläuft, wo man auch in der Gruppe versucht jede nicht Binäre Geschmacksrichtung zu berücksichtigen, nicht zu offensiv zu sein aber auch nicht zu defensive, weil Sex nun mal verkauft.

Wenn man dann anfängt jemanden hinzu zu ziehen und mit zu integrieren und dann hat man nachher keinen Chef der da sagt was jetzt gemacht wird. Kann ich mir schon denken das das ein Minenfeld ist. Auch für alle Mitarbeiter weil die ganze Gruppe auch sehr schnell über Ausrichtungen und persönliche Vorlieben und Perversionen diskutiert, weil man ja wissen möchte ob man überhaupt Kompetent oder Stellvertretend für eine Gruppe sprechen kann. Wenn das dann noch mit einem etwas freizügigeren französischen Hintergrund vermischt wird, besonders im konservativen Ausland (Kanada, USA, UK...), gibt es da denke ich sehr schnell Probleme.

Es hat mich ehrlich gesagt gewundert das es scheinbar offen liegt ob jemand Binär oder non Binär ist. Kann es sein das man, in etwa wie bei der Frauenquote da auch direkt nach fragt und das entsprechend fest gehalten wird weil man bei dem Team eine möglichst ausgewogene Vielfalt wünscht?

Ich finde die ganze Sache auch sehr traurig und da gibt es wirklich nichts zu entschuldigen.
PS4 Pixel Adventure Game - Nine Witches.
Benutzeravatar
casanoffi
Beiträge: 11574
Registriert: 08.06.2007 02:39
Persönliche Nachricht:

Re: Ubisoft: Einer von vier Mitarbeitern war Zeuge oder Opfer von Fehlverhalten im Unternehmen; Gegenmaßnahmen geplant

Beitrag von casanoffi »

HellToKitty hat geschrieben: 04.10.2020 20:26 Eigentlich sehr traurig, dass es den allermeisten Menschen wichtiger ist, eine ruhige Kugel zu schieben, als ihren Mund aufzuwachen, wenn sie Zeuge von derartigem Fehlverhalten werden. Was muss man denn für ein Mensch sein, wenn man eine derartige Arbeitsatmosphäre in Kauf nimmt.
Klassischer Fall von "nicht mein Problem, warum es zu meinem machen".
In der Realität ist sich der Mensch selbst meistens am nächsten.
No cost too great. No mind to think. No will to break. No voice to cry suffering.
Benutzeravatar
HellToKitty
Beiträge: 1769
Registriert: 10.10.2008 18:42
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Ubisoft: Einer von vier Mitarbeitern war Zeuge oder Opfer von Fehlverhalten im Unternehmen; Gegenmaßnahmen geplant

Beitrag von HellToKitty »

ChrisJumper hat geschrieben: 04.10.2020 20:29 Wenn das dann noch mit einem etwas freizügigeren französischen Hintergrund vermischt wird, besonders im konservativen Ausland (Kanada, USA, UK...), gibt es da denke ich sehr schnell Probleme.
Jetzt hab ich OSS 117 vor mir :lol:
Benutzeravatar
MrLetiso
LVL 4
286/499
14%
Beiträge: 7492
Registriert: 21.11.2005 11:56
Persönliche Nachricht:

Re: Ubisoft: Einer von vier Mitarbeitern war Zeuge oder Opfer von Fehlverhalten im Unternehmen; Gegenmaßnahmen geplant

Beitrag von MrLetiso »

Ryan2k6 hat geschrieben: 04.10.2020 18:10 Also ich weiß gar nicht was das soll, ich bin in Branche <irgendwas> tätig und bei uns ist das völlig normal und nichts Neues. Immer dieses Rumgeheule in der Spielebranche, alles Waschlappen und Schneeflocken. Lächerlich, sollen mal richtiger Arbeit nachgehen.

...

Hab ich was vergessen? :roll:
Wie wäre es mit "Was in Arabien abgeht, interessiert diese ganzen SJW auch nicht."?
Zuletzt geändert von MrLetiso am 04.10.2020 22:41, insgesamt 1-mal geändert.
5vor12
Beiträge: 27
Registriert: 27.12.2013 17:46
Persönliche Nachricht:

Re: Ubisoft: Einer von vier Mitarbeitern war Zeuge oder Opfer von Fehlverhalten im Unternehmen; Gegenmaßnahmen geplant

Beitrag von 5vor12 »

HellToKitty hat geschrieben: 04.10.2020 20:26 Eigentlich sehr traurig, dass es den allermeisten Menschen wichtiger ist, eine ruhige Kugel zu schieben, als ihren Mund aufzuwachen, wenn sie Zeuge von derartigem Fehlverhalten werden. Was muss man denn für ein Mensch sein, wenn man eine derartige Arbeitsatmosphäre in Kauf nimmt.
Ich stimme dir zu, aber wenn man das Konsequent weiterspinnt, dann könnte man das den Kunden dieser Firma ebenfalls vorwerfen, oder?
Benutzeravatar
HellToKitty
Beiträge: 1769
Registriert: 10.10.2008 18:42
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Ubisoft: Einer von vier Mitarbeitern war Zeuge oder Opfer von Fehlverhalten im Unternehmen; Gegenmaßnahmen geplant

Beitrag von HellToKitty »

5vor12 hat geschrieben: 04.10.2020 22:43
HellToKitty hat geschrieben: 04.10.2020 20:26 Eigentlich sehr traurig, dass es den allermeisten Menschen wichtiger ist, eine ruhige Kugel zu schieben, als ihren Mund aufzuwachen, wenn sie Zeuge von derartigem Fehlverhalten werden. Was muss man denn für ein Mensch sein, wenn man eine derartige Arbeitsatmosphäre in Kauf nimmt.
Ich stimme dir zu, aber wenn man das Konsequent weiterspinnt, dann könnte man das den Kunden dieser Firma ebenfalls vorwerfen, oder?
Naja, ich halte jetzt niemand für einen schlechten Menschen, weil er sich ein Ubisoft Spiel kauft. Ich kann schon nachvollziehen, wenn sich jemand einfach nicht für die interne Firmenpolitik interessiert. Aber wer im eigenen Umfeld wegguckt, um sich selber nicht in Schwierigkeiten zu bringen ist entweder ein verängstigter Mensch, für was ich Verständnis habe, oder hat eben kein Rückgrat, um für die Dinge einzustehen, die er für richtig und falsch hält. Ich benötige zumindest keine Anonymität um Missstände auf meiner Arbeit anzusprechen, wofür ich auch schon persönliche Konsequenzen in Kauf genommen habe.

Mir persönlich fällt es nicht schwer auf Ubispiele zu verzichten, aber das neue Anno habe ich mir nicht gekauft, weil mir die Firmenpolitik nicht gefällt und das obwohl ich auf das Spiel schon wirklich Lust hätte.
Antworten