Massive Berichte über sexuelle Übergriffe, Belästigung und Fehlverhalten überall in der Spiele-Branche

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149320
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Massive Berichte über sexuelle Übergriffe, Belästigung und Fehlverhalten überall in der Spiele-Branche

Beitrag von 4P|BOT2 » 27.06.2020 11:17

In den vergangenen Tagen meldeten sich mehr und mehr Personen, vorwiegend Frauen, über soziale Medien zu Wort und beklagten ungewollte sexuelle Übergriffe, Belästigung, generelles Fehlverhalten, die Ausnutzung von Positionen/Posten, Vergewaltigung und Nötigung in nahezu jedem Bereich der Spiele-Branche. Dutzende Frauen haben Anschuldigungen gegen mehrere Twitch-Streamer, YouTuber, eSportler und Pe...

Hier geht es zur News Massive Berichte über sexuelle Übergriffe, Belästigung und Fehlverhalten überall in der Spiele-Branche

Benutzeravatar
SethSteiner
Beiträge: 10629
Registriert: 17.03.2010 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: Massive Berichte über sexuelle Übergriffe, Belästigung und Fehlverhalten überall in der Spiele-Branche

Beitrag von SethSteiner » 27.06.2020 11:31

Und das meiste, wenn nicht alles davon wäre vermutlich besser auf einem Polizeirevier aufgehoben als im Internet, wo niemand irgendetwas weiß aber jeder Richter, Staatsanwalt und Henker zurselben Zeit ist.

Benutzeravatar
sir.stan
Beiträge: 127
Registriert: 20.06.2007 11:18
Persönliche Nachricht:

Re: Massive Berichte über sexuelle Übergriffe, Belästigung und Fehlverhalten überall in der Spiele-Branche

Beitrag von sir.stan » 27.06.2020 12:03

An Verteidigern und Gesetzgebern wird es im weltumfassenden Laiengerichtssystem auch nicht mangeln.
Bild
Bild

Bild

Benutzeravatar
Usul
Beiträge: 9138
Registriert: 13.06.2010 06:54
Persönliche Nachricht:

Re: Massive Berichte über sexuelle Übergriffe, Belästigung und Fehlverhalten überall in der Spiele-Branche

Beitrag von Usul » 27.06.2020 12:04

sir.stan hat geschrieben:
27.06.2020 12:03
An Verteidigern und Gesetzgebern wird es im weltumfassenden Laiengerichtssystem auch nicht mangeln.
:thumbsup:

Some Guy
Beiträge: 574
Registriert: 16.07.2007 16:12
Persönliche Nachricht:

Re: Massive Berichte über sexuelle Übergriffe, Belästigung und Fehlverhalten überall in der Spiele-Branche

Beitrag von Some Guy » 27.06.2020 12:20

SethSteiner hat geschrieben:
27.06.2020 11:31
Und das meiste, wenn nicht alles davon wäre vermutlich besser auf einem Polizeirevier aufgehoben als im Internet, wo niemand irgendetwas weiß aber jeder Richter, Staatsanwalt und Henker zurselben Zeit ist.
Darum geht es gerade auch, dass dort teils zu wenig bis gar nichts passiert. Als alter Starcraft 2 Fan fand ich vor allem alles um den Streamer Avilo extrem erschreckend. Da wurde jetzt auch nochmal die ganze Geschichte von einer seiner Opfer aufgerollt - im Grunde das Bilderbuch einer Beziehung mit einem Narzissten, nur dass es nie eine Beziehung gab. Fängt mit sexuellen Nötigungen via Chat an, geht dann über in Penisbilder und Videochats wo masturbiert wird - oben drauf Drohungen wenn mit anderen Personen Kontakt gehalten wird und das ganze gipfelte sogar in richtiges RL stalking. Reaktion der Polizei war nicht sonderlich viel, der Kerl kann immer noch frei damit weitermachen und streamt glücklich auf Youtube (nur Twitch hat ihn gesperrt). Spätestens wenn im RL aufgelauert wird müsste da doch viel mehr passieren.

Zugegeben ist sowas im Internet schnell mal eine Hexenjagd wo man nur eine Seite der Medaille sieht, aber wer die Person und seine Streams aus der Szene kennt kann sich da schon seinen Teil denken. Fand das sehr erschreckend zu lesen, wie selbst mit Polizeieingreifen und Verurteilungen nichts passiert.

Benutzeravatar
Khorneblume
Beiträge: 1322
Registriert: 11.03.2018 17:05
Persönliche Nachricht:

Re: Massive Berichte über sexuelle Übergriffe, Belästigung und Fehlverhalten überall in der Spiele-Branche

Beitrag von Khorneblume » 27.06.2020 12:28

sir.stan hat geschrieben:
27.06.2020 12:03
An Verteidigern und Gesetzgebern wird es im weltumfassenden Laiengerichtssystem auch nicht mangeln.
Und am Ende kommen selbst großartige Menschen und Youtube Urgesteine unter die Räder... nur weil sie mal ein Satire Video mit schwarzem Makeup gebracht haben.
Spoiler
Show
Zensur mit der Gießkanne statt Kunstfreiheit. Keine Fragen stellen sondern einfach nach Keyword bannen. Hoffe das die selbsternannten Kämpfer für das Recht hier ganz schnell wieder zur Besinnung kommen. Da möchte ich mit der Gesellschaft nicht hin.

chrische5
Beiträge: 883
Registriert: 01.12.2011 14:38
Persönliche Nachricht:

Re: Massive Berichte über sexuelle Übergriffe, Belästigung und Fehlverhalten überall in der Spiele-Branche

Beitrag von chrische5 » 27.06.2020 12:35

Hallo

Sollen alle die Schnauze halten oder in welcher Gesellschaft willst du leben? Wenn es jetzt schon als extrem gilt, sexuelle Übergriffe öffentlich zu machen, ist das eine Gesellschaft, in der ich nicht leben will.

Christoph

Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 12379
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: Massive Berichte über sexuelle Übergriffe, Belästigung und Fehlverhalten überall in der Spiele-Branche

Beitrag von Todesglubsch » 27.06.2020 12:35

Hach eine widerliche Sache, in allen nur denkbaren Facetten.

Da gibt's auf beiden Seiten der Beteiligten nur Verlierer. Hurz, selbst nicht Beteiligte verlieren dabei nur.

Benutzeravatar
mafuba
Beiträge: 2867
Registriert: 26.02.2017 16:18
Persönliche Nachricht:

Re: Massive Berichte über sexuelle Übergriffe, Belästigung und Fehlverhalten überall in der Spiele-Branche

Beitrag von mafuba » 27.06.2020 12:48

SethSteiner hat geschrieben:
27.06.2020 11:31
Und das meiste, wenn nicht alles davon wäre vermutlich besser auf einem Polizeirevier aufgehoben als im Internet, wo niemand irgendetwas weiß aber jeder Richter, Staatsanwalt und Henker zurselben Zeit ist.
+1

Benutzeravatar
Bachstail
Beiträge: 3638
Registriert: 14.10.2016 10:53
Persönliche Nachricht:

Re: Massive Berichte über sexuelle Übergriffe, Belästigung und Fehlverhalten überall in der Spiele-Branche

Beitrag von Bachstail » 27.06.2020 12:50

SethSteiner hat geschrieben:
27.06.2020 11:31
Und das meiste, wenn nicht alles davon wäre vermutlich besser auf einem Polizeirevier aufgehoben als im Internet, wo niemand irgendetwas weiß aber jeder Richter, Staatsanwalt und Henker zurselben Zeit ist.
Einige der Opfer SIND zur Polizei gegangen, zum Beispiel das Opfer im Falle MethodJosh von Method, deshalb liefen gegen ihn auch Ermittlungen.

Was Method im Übrigen wusste, was sie aber nicht daran hinderte, ihn weiterhin zu beschäftigen und ihn für gut zwei Jahre zu decken, deswegen sind jetzt auch alle Sponsoren abgesprungen.

Und im Falle von Angry Joe liegt keine Straftat vor, Angry Joe hat die Interaktionen bestätigt, interpretiert die Dinge aber anders, nur hilft das nicht viel, denn die Dame hat nie explizit von sexuellen Übergriffen gesprochen, sondern lediglich davon, dass sie sich in seiner Gegenwart sehr unwohl fühle und gegen ihr Gefühl kann man nichts machen, wenn er das bei ihr ausgelöst hat, dann hätte er sich entschuldigen sollen, auch wenn das nicht seine Intention war.

Benutzeravatar
Khorneblume
Beiträge: 1322
Registriert: 11.03.2018 17:05
Persönliche Nachricht:

Re: Massive Berichte über sexuelle Übergriffe, Belästigung und Fehlverhalten überall in der Spiele-Branche

Beitrag von Khorneblume » 27.06.2020 12:53

chrische5 hat geschrieben:
27.06.2020 12:35
Hallo

Sollen alle die Schnauze halten oder in welcher Gesellschaft willst du leben? Wenn es jetzt schon als extrem gilt, sexuelle Übergriffe öffentlich zu machen, ist das eine Gesellschaft, in der ich nicht leben will.

Christoph
Falls das an mich direkt ging.

Irgendwas behaupten und Prominente zu denunzieren ist zunächst mal kein "öffentlich machen". Dafür gibt es die Polizei und selbst diese arbeitet nach dem Prinzip der Unschuldsvermutung. Wenn sich ein Verdacht erhärtet, kann ich einen Bann nachvollziehen. Aber nur aufgrund einer Behauptung? So kann man dann praktisch jeden Content Produzenten der einem missfällt Mundtot machen.

Benutzeravatar
Usul
Beiträge: 9138
Registriert: 13.06.2010 06:54
Persönliche Nachricht:

Re: Massive Berichte über sexuelle Übergriffe, Belästigung und Fehlverhalten überall in der Spiele-Branche

Beitrag von Usul » 27.06.2020 12:56

Khorneblume hat geschrieben:
27.06.2020 12:28
Und am Ende kommen selbst großartige Menschen und Youtube Urgesteine unter die Räder... nur weil sie mal ein Satire Video mit schwarzem Makeup gebracht haben.
Spoiler
Show
Ich kenne die Dame aus dem verlinkten Video nicht, daher weiß ich nicht genau, was sie in der Vergangenheit gemacht hat. Aber eine kurze Google-Suche ergibt, daß es schon mal nicht NUR "ein Satire Video mit schwarzem Makeup" war. Von daher auch hier: Schreibt doch einfach was zu den Videos, die ihr verlinkt, und verlinkt nicht nur die Videos. Damit man das Ganze im Kotext sieht und die Möglichkeit hat, sich bei Interesse darüber zu informieren.

Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 12379
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: Massive Berichte über sexuelle Übergriffe, Belästigung und Fehlverhalten überall in der Spiele-Branche

Beitrag von Todesglubsch » 27.06.2020 13:14

Khorneblume hat geschrieben:
27.06.2020 12:53
Irgendwas behaupten und Prominente zu denunzieren ist zunächst mal kein "öffentlich machen". Dafür gibt es die Polizei und selbst diese arbeitet nach dem Prinzip der Unschuldsvermutung. Wenn sich ein Verdacht erhärtet, kann ich einen Bann nachvollziehen. Aber nur aufgrund einer Behauptung? So kann man dann praktisch jeden Content Produzenten der einem missfällt Mundtot machen.
Ich weiß worauf du hinauswillst und ja, es gibt Fälle, in denen die Anschuldigungen aufgeblasen sind, bzw. sogar vollkommen haltlos waren - und ja, es gibt Fälle, bei denen durch diese ungerechten Anschuldigungen jemand seine Karriere / seine Freunde / oder sein Leben verloren hat.

Aber das sind (hoffentlich) nur Extremfälle die einen sehr kleinen Prozentsatz einnehmen. Das und der Umgang damit sind eigene Probleme für sich.
Zuletzt geändert von Todesglubsch am 27.06.2020 13:14, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
MrLetiso
Beiträge: 6883
Registriert: 21.11.2005 11:56
Persönliche Nachricht:

Re: Massive Berichte über sexuelle Übergriffe, Belästigung und Fehlverhalten überall in der Spiele-Branche

Beitrag von MrLetiso » 27.06.2020 13:14

DrDisrespect hat es wieder erwischt? Bin mal gespannt, was hier dran ist. Seine Kunstfigur ist nunmal ein Atze Schröder fürs Gaming. Aber sei es drum. Ich hoffe, dass hier Fall für Fall behandelt und nicht gleich wieder blinder Aktionismus ausgelöst wird.

Zum Glück habe ich die letzten Tage meine Finger von Twitter gelassen. Muss wieder der reinste Hexenkessel sein.

Benutzeravatar
zmonx
Beiträge: 3436
Registriert: 21.11.2009 14:01
Persönliche Nachricht:

Re: Massive Berichte über sexuelle Übergriffe, Belästigung und Fehlverhalten überall in der Spiele-Branche

Beitrag von zmonx » 27.06.2020 13:17

Denunzieren? Wow.

Man sollte jetzt nicht darüber diskutieren, wo was am besten Aufgehoben wäre, jeder hat erst mal das Recht, sich dort zu äußern, wo man es für sich für Richtig hält. Was für die Betroffenen sicherlich auch nicht einfach ist, sowas zu tun.

Ich finde es jedenfalls sehr mutig. Den Rest kann man dann den Behörden überlassen, das lückenlos aufzuklären, dafür sind sie ja da. Aber auch schön, wenn 3., also die ein Sprachrohr oder nur Konsumenten für diese Unternehmen sind, mal Stellung beziehen. Gibt es leider auch viel zu selten.
Zuletzt geändert von zmonx am 27.06.2020 13:19, insgesamt 1-mal geändert.

Gesperrt