Virtual Reality: Panasonic zeigt auf der CES leichte "VR Eyeglasses" im Formfaktor einer Schweißerbrille

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

yopparai
Beiträge: 15470
Registriert: 02.03.2014 09:49
Persönliche Nachricht:

Re: Virtual Reality: Panasonic zeigt auf der CES leichte "VR Eyeglasses" im Formfaktor einer Schweißerbrille

Beitrag von yopparai » 11.01.2020 12:29

Eisenherz hat geschrieben:
11.01.2020 10:09
So lange man sich überhaupt noch irgendwas auf den Kopf setzen muss, hat VR im Mainstream keine Zukunft. Nicht mal die wirklich leichten Brillen für 3D-Fernseher wurden in der Masse akzeptiert, also sehe ich hier einfach kein Interesse von Seiten der "Nicht-Nerds".
Ich will nicht für den Massenmarkt sprechen, aber das ist tatsächlich der Punkt, an dem ich ganz persönlich stehe.

Und ich *bin* ein ziemlicher Nerd.

Benutzeravatar
Akabei
Beiträge: 23324
Registriert: 10.08.2011 17:57
Persönliche Nachricht:

Re: Virtual Reality: Panasonic zeigt auf der CES leichte "VR Eyeglasses" im Formfaktor einer Schweißerbrille

Beitrag von Akabei » 11.01.2020 12:29

Blaexe hat geschrieben:
11.01.2020 12:01
Warte einfach mal 10 Jahre ab ;)
Mach ich. Mindestens.
Man kann es sich manchmal echt nicht mehr ausdenken

Blaexe
Beiträge: 302
Registriert: 16.12.2016 08:18
Persönliche Nachricht:

Re: Virtual Reality: Panasonic zeigt auf der CES leichte "VR Eyeglasses" im Formfaktor einer Schweißerbrille

Beitrag von Blaexe » 11.01.2020 12:46

Akabei hat geschrieben:
11.01.2020 12:29
Blaexe hat geschrieben:
11.01.2020 12:01
Warte einfach mal 10 Jahre ab ;)
Mach ich. Mindestens.
Als Gamer wirst du wahrscheinlich deutlich früher zuschlagen. Im Gegensatz zu vielen anderen Technologien wird VR unterschätzt. Und ich denke es wird auch unterschätzt wo wir technisch in 3 bis 4 Jahren stehen werden.

gilles de rais+
Beiträge: 99
Registriert: 14.11.2009 20:02
Persönliche Nachricht:

Re: Virtual Reality: Panasonic zeigt auf der CES leichte "VR Eyeglasses" im Formfaktor einer Schweißerbrille

Beitrag von gilles de rais+ » 11.01.2020 12:47

Akabei hat geschrieben:
10.01.2020 19:10
Nach dem Lesen der Überschrift hatte ich sowas im Sinn:

Bild

:lol:
Was natürlich aber keine Schweißerbrille ist, sondern eine Haube...

Benutzeravatar
dOpesen
Beiträge: 15219
Registriert: 21.04.2006 16:18
Persönliche Nachricht:

Re: Virtual Reality: Panasonic zeigt auf der CES leichte "VR Eyeglasses" im Formfaktor einer Schweißerbrille

Beitrag von dOpesen » 11.01.2020 12:51

Eisenherz hat geschrieben:
11.01.2020 10:42
Was an meiner Grundaussage nichts ändert, denn die Masse akzeptiert es schlicht nicht, sich mit irgendwas auf dem Kopf ins Zimmer zu setzen oder zu stellen - ganz egal, ob jetzt für 3D oder VR.
die masse erreicht man wenn mehrwert und preis in einem vernünftigen verhältnis stehen, bei 3d war dieser mehrwert nicht unbedingt gegeben, zumal es im kino ja immernoch gut funktioniert, zuhause allerdings weniger, weil man 3d am besten erlebt in dem man frontal vorm fernseher sitzt, guckt mehr als einer einen film, muss man schon abstriche machen, und alleine gucken kann schon doof sein, alleine in der vr welt unterwegs allerdings nicht.

hinzu kommt, dass vr einfach den mehrwert der immersion mitsichbringt was 3d nicht im stande ist zu leisten, entsprechend hat vr einiges mehr an potential im massenmarkt anzukommen, sofern der preis stimmt, mit bequemlichkeit und brille aufsetzen hat das weniger zu tuen.

greetingz
dOpesen has quit IRC (Connection reset by beer)

Benutzeravatar
Akabei
Beiträge: 23324
Registriert: 10.08.2011 17:57
Persönliche Nachricht:

Re: Virtual Reality: Panasonic zeigt auf der CES leichte "VR Eyeglasses" im Formfaktor einer Schweißerbrille

Beitrag von Akabei » 11.01.2020 12:51

Blaexe hat geschrieben:
11.01.2020 12:46
Akabei hat geschrieben:
11.01.2020 12:29
Blaexe hat geschrieben:
11.01.2020 12:01
Warte einfach mal 10 Jahre ab ;)
Mach ich. Mindestens.
Als Gamer wirst du wahrscheinlich deutlich früher zuschlagen. Im Gegensatz zu vielen anderen Technologien wird VR unterschätzt. Und ich denke es wird auch unterschätzt wo wir technisch in 3 bis 4 Jahren stehen werden.
Ich bin mir ziemlich sicher, dass es auch in zehn Jahren noch möglich sein wird Spiele außerhalb von VR zu spielen.
Man kann es sich manchmal echt nicht mehr ausdenken

Blaexe
Beiträge: 302
Registriert: 16.12.2016 08:18
Persönliche Nachricht:

Re: Virtual Reality: Panasonic zeigt auf der CES leichte "VR Eyeglasses" im Formfaktor einer Schweißerbrille

Beitrag von Blaexe » 11.01.2020 13:00

Akabei hat geschrieben:
11.01.2020 12:51
Ich bin mir ziemlich sicher, dass es auch in zehn Jahren noch möglich sein wird Spiele außerhalb von VR zu spielen.
Ich habe doch zu keinem Zeitpunkt etwas anderes gesagt? Diese Aussage passt nicht zur bisherigen Unterhaltung.

Aber in 10 Jahren dürften VR Headsets so gut sein, dass wir auch normale Spiele überwiegend auf einem virtuelle Display / Leinwand mit VR Headset spielen werden.

Markhelm
Beiträge: 267
Registriert: 26.09.2019 10:14
Persönliche Nachricht:

Re: Virtual Reality: Panasonic zeigt auf der CES leichte "VR Eyeglasses" im Formfaktor einer Schweißerbrille

Beitrag von Markhelm » 11.01.2020 13:15

Die Masse der Leute will das überhaupt nicht. Die wollen gemütlich auf der Couch lümmeln und entspannt spielen. Das geht mit VR schlicht und ergreifend nicht. Eigentlich ganz simpel. Mal ab und zu so einen Helm für ein Rennspiel aufsetzen ist ja schön und gut, aber nicht auf Dauer so ein Rumgehampel.

SneakyTurtle
Beiträge: 98
Registriert: 18.12.2012 11:01
Persönliche Nachricht:

Re: Virtual Reality: Panasonic zeigt auf der CES leichte "VR Eyeglasses" im Formfaktor einer Schweißerbrille

Beitrag von SneakyTurtle » 11.01.2020 13:19

Markhelm hat geschrieben:
11.01.2020 13:15
Die Masse der Leute will das überhaupt nicht. Die wollen gemütlich auf der Couch lümmeln und entspannt spielen. Das geht mit VR schlicht und ergreifend nicht. Eigentlich ganz simpel. Mal ab und zu so einen Helm für ein Rennspiel aufsetzen ist ja schön und gut, aber nicht auf Dauer so ein Rumgehampel.
Natürlich geht das. Woher hast du diese Info denn her? Oo

Meine persönliche Erfsheung mit VR ist, dass von 5 Leuten, denen ich meine Rift s gezeigt habe, sich 4 innerhalb von 3 Monaten die Quest gekauft haben und damit heilauf zufrieden sind.
Soviel zu "Der Mainstream akzeptiert es nicht und es wird immer lächerlicher." Solche Aussagen kommen erfahrungsgemäß meist von Leuten, die nie ein richtiges VR Headset auf hatten. Ein Googlecardboard fürs Handy zählt hier nicht, das hat nämlich nichts mit VR zu tun.
Zuletzt geändert von SneakyTurtle am 11.01.2020 13:21, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Bachstail
Beiträge: 3233
Registriert: 14.10.2016 10:53
Persönliche Nachricht:

Re: Virtual Reality: Panasonic zeigt auf der CES leichte "VR Eyeglasses" im Formfaktor einer Schweißerbrille

Beitrag von Bachstail » 11.01.2020 13:25

Blaexe hat geschrieben:
11.01.2020 13:00
Akabei hat geschrieben:
11.01.2020 12:51
Ich bin mir ziemlich sicher, dass es auch in zehn Jahren noch möglich sein wird Spiele außerhalb von VR zu spielen.
Ich habe doch zu keinem Zeitpunkt etwas anderes gesagt? Diese Aussage passt nicht zur bisherigen Unterhaltung.

Aber in 10 Jahren dürften VR Headsets so gut sein, dass wir auch normale Spiele überwiegend auf einem virtuelle Display / Leinwand mit VR Headset spielen werden.
Deine beiden Aussagen widersprechen sich.

Einerseits sagst Du, dass Du das so nicht meintest und nicht gesagt hast, andererseits sagt Deine zweite Aussage genau das aus, nämlich dass VR irgendwann SO gut ist, dass man auch normale Spiele überwiegend auch mithilfe von VR-Geräten spielt, was zwangsläufig dazu führen wird, dass VR das normale Gaming nach und nach verdrängt und ersetzt und ich persönlich hätte darauf überhaupt keine Lust.

Ich habe keinerlei Interesse an VR und an dem Tag, an welchem VR die einzige Möglichkeit sein wird, Videospiele zu spielen, werde ich dieses Hobby an den Nagel hängen.

Da ich ein großer Freund von Optionen bin hoffe ich also, dass ich auch in zwanzig oder dreißig Jahren ganz normal an einer Konsole über den Fernseher Spiele spielen kann und VR in dieser Zeit die Fortschritte macht, welche sich VR-Begeisterte wünschen.
SneakyTurtle hat geschrieben:
11.01.2020 13:19
Meine persönliche Erfsheung mit VR ist, dass von 5 Leuten, denen ich meine Rift s gezeigt habe, sich 4 innerhalb von 3 Monaten die Quest gekauft haben und damit heilauf zufrieden sind.
Das ist natürlich schön für diese vier Leute aber das muss nicht repräsentativ für die Mehrheit sein, das sind persönliche Anekdoten in der Regel nie.

Was nicht heißt, dass ich der Aussage zustimme, dass VR nichts für den Mainstream ist aber man kann sehr schlecht von persönlichen Erfahrungen auf die Allgemeinheit schließen.

Markhelm
Beiträge: 267
Registriert: 26.09.2019 10:14
Persönliche Nachricht:

Re: Virtual Reality: Panasonic zeigt auf der CES leichte "VR Eyeglasses" im Formfaktor einer Schweißerbrille

Beitrag von Markhelm » 11.01.2020 13:25

Tja, da hab ich andere Erfahrungen gemacht. Ich kenne da niemanden, aber die Leute stehen auch alle im Leben mit Familie und Job. Auf Dauer ist das einfach nix.

Benutzeravatar
SethSteiner
Beiträge: 10259
Registriert: 17.03.2010 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: Virtual Reality: Panasonic zeigt auf der CES leichte "VR Eyeglasses" im Formfaktor einer Schweißerbrille

Beitrag von SethSteiner » 11.01.2020 13:30

Blaexe hat geschrieben:
11.01.2020 13:00
Akabei hat geschrieben:
11.01.2020 12:51
Ich bin mir ziemlich sicher, dass es auch in zehn Jahren noch möglich sein wird Spiele außerhalb von VR zu spielen.
Ich habe doch zu keinem Zeitpunkt etwas anderes gesagt? Diese Aussage passt nicht zur bisherigen Unterhaltung.

Aber in 10 Jahren dürften VR Headsets so gut sein, dass wir auch normale Spiele überwiegend auf einem virtuelle Display / Leinwand mit VR Headset spielen werden.
Ist doch völlig unnötig. Das ist sicherlich auch nicht der Anspruch der Hersteller, weil die Vorstellung einfach abstrus ist, dass die Leute statt sich einfach hinzusetzen mit Controller und zu spielen nun ALLE mit VR Headset hinsetzen, obwohl es ja auch geanuso gut ohne geht. Warum soll ich ein normales Spiel mit VR spielen? Es gibt Momente, da will ich immersiv irgendwo eintauchen, da will ich mich bewegen und dann gibt es Momente, da will ich weniger immersiv spielen und einfach nur leicht die Finger bewegen. Diese Extreme sind beim Thema VR völlig unnötig, weder ist VR nicht-mainstream und keiner will es oder hat es außer "nerds", noch ist VR dazu bestimmt das Gaming in seiner Gänze zu revolutionieren und alles zu ersetzen.

Benutzeravatar
DARK-THREAT
Beiträge: 9847
Registriert: 09.11.2010 04:07
Persönliche Nachricht:

Re: Virtual Reality: Panasonic zeigt auf der CES leichte "VR Eyeglasses" im Formfaktor einer Schweißerbrille

Beitrag von DARK-THREAT » 11.01.2020 13:36

Eisenherz hat geschrieben:
11.01.2020 10:09
So lange man sich überhaupt noch irgendwas auf den Kopf setzen muss, hat VR im Mainstream keine Zukunft. Nicht mal die wirklich leichten Brillen für 3D-Fernseher wurden in der Masse akzeptiert, also sehe ich hier einfach kein Interesse von Seiten der "Nicht-Nerds".

Eine weiterentwickelte Technik im Stil des Nintendo 3DS wäre meiner Meinung nach als erster Schritt in diese Welt deutlich massenmarkttauglicher.
Bei den 3D-Fernsehern reichte es ja schon, wenn man Brillenträger war, was wohl min 40% der Bevölkerung entspricht? So eine Brille vor der Brille nervt einfach nur. Bei den VR-Headsets kann man mit den internen Linsen etwas die Sehschärfe anpassen, aber mehr auch nicht. Mich stört, dass die VR-Headsets kein Pupillentracking haben, um das aus zu gleichen, was meine Brille tut. Ich denke dann wird man die meisten Stereoblinden sogar erreichen können. Wenn sowas überhaupt geht? :?:

Gemütlich auf der Couch lümmeln, evtl mit 2-3 anderen Leuten und alle haben eine VR-Brille auf? Never ever! Vor allem wird das das ganze Sozialgefüge in der Gruppe eliminieren, keinerlei Konversation usw.
Zuletzt geändert von DARK-THREAT am 11.01.2020 13:41, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
dOpesen
Beiträge: 15219
Registriert: 21.04.2006 16:18
Persönliche Nachricht:

Re: Virtual Reality: Panasonic zeigt auf der CES leichte "VR Eyeglasses" im Formfaktor einer Schweißerbrille

Beitrag von dOpesen » 11.01.2020 14:19

DARK-THREAT hat geschrieben:
11.01.2020 13:36
Vor allem wird das das ganze Sozialgefüge in der Gruppe eliminieren, keinerlei Konversation usw.
sobald man eine vr brille auf hat wird man automatisch taubstumm?

man lernt nie aus.

und davon ab, wieviele % der spiele von microsoft/nintendo/sony oder generell haben einen couch coop?

ansonsten ist es vollkommen egal ob man abgeschottet von der außenwelt mit headset vorm rechner sitzt und alleine daddelt, aber bei vr ist es auf einmal das ko-kriterium.

verstehe.

greetingz
Zuletzt geändert von dOpesen am 11.01.2020 14:24, insgesamt 3-mal geändert.
dOpesen has quit IRC (Connection reset by beer)

Blaexe
Beiträge: 302
Registriert: 16.12.2016 08:18
Persönliche Nachricht:

Re: Virtual Reality: Panasonic zeigt auf der CES leichte "VR Eyeglasses" im Formfaktor einer Schweißerbrille

Beitrag von Blaexe » 11.01.2020 14:25

Bachstail hat geschrieben:
11.01.2020 13:25
Deine beiden Aussagen widersprechen sich.

Einerseits sagst Du, dass Du das so nicht meintest und nicht gesagt hast, andererseits sagt Deine zweite Aussage genau das aus, nämlich dass VR irgendwann SO gut ist, dass man auch normale Spiele überwiegend auch mithilfe von VR-Geräten spielt, was zwangsläufig dazu führen wird, dass VR das normale Gaming nach und nach verdrängt und ersetzt und ich persönlich hätte darauf überhaupt keine Lust.
Nein, das sage ich eben nicht. VR-Spiele unterscheiden sich fundamental von den "normalen" Spielen die wir heute spielen und beide werden koexistieren. Natürlich wird die Relevanz von VR-Spielen deutlich ansteigen.

Aber warum sollten wir in Zukunft noch Fernseher und co. zuhause haben und auf denen unsere "normalen" Spiele spielen, wenn du mit einer zukünftigen kleinen und leichten VR-Brille (dann eher MR-Brille) überall einen beliebig großen, hochauflösenden Bildschirm nutzen kannst? In jedem Raum - kabellos.
Erkläre mir bitte warum du das nicht möchtest - denn ich sehe darin praktisch nur Voteile.
SethSteiner hat geschrieben:
11.01.2020 13:30
Warum soll ich ein normales Spiel mit VR spielen?
Die Fernseher werden immer größer - 75" ist bald das neue 55". Mit einer VR-Brille kannst du deutlich günstiger überall in deiner Wohnung auf einem beliebig großen, hochauflösenden Bildschirm deine Spiele spielen. Und dabei deine Wohnung nicht mit einem riesigen, schwarzen Loch schmücken. Warum solltest du das nicht wollen? Isoliert wirst du auch nicht sein, da zukünftig alles Richtung Mixed Reality läuft - aber du kannst es sein, auf Wunsch.

Und wer meint VR könne nicht sozial sein - insbesondere zukünftig - der hat sich einfach noch nicht mit den Möglichkeiten und Entwicklungen beschäftigt. Das ist okay, nur braucht man dann nicht so machen als sei man der Experte.
Zuletzt geändert von Blaexe am 11.01.2020 14:31, insgesamt 2-mal geändert.

Antworten