Stadia: 4K-Hochskalierung statt native 4K-Auflösung, Chromecast-Ultra-Überhitzung & Stellungnahmen von Google

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149337
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Stadia: 4K-Hochskalierung statt native 4K-Auflösung, Chromecast-Ultra-Überhitzung & Stellungnahmen von Google

Beitrag von 4P|BOT2 » 25.11.2019 18:55

Nach dem Launch von Google Stadia (inkl. fehlender Features) machten mehrere Berichte im Internet die Runde, dass der Game-Streaming-Dienst nicht ansatzweise die angepeilte Auflösung und Bildwiederholrate liefert. Während Phil Harrison noch im Oktober vollmundig behauptete, dass alle Launch-Titel 4K unterstützen würden und sie Stadia mit 4K mit 60 fps im Hinterkopf geplant hätten, sieht es in der ...

Hier geht es zur News Stadia: 4K-Hochskalierung statt native 4K-Auflösung, Chromecast-Ultra-Überhitzung & Stellungnahmen von Google

Benutzeravatar
Eisenherz
Beiträge: 3735
Registriert: 24.02.2010 12:00
Persönliche Nachricht:

Re: Stadia: 4K-Hochskalierung statt native 4K-Auflösung, Chromecast-Ultra-Überhitzung & Stellungnahmen von Google

Beitrag von Eisenherz » 25.11.2019 19:04

Deswegen sollte man nie, aber wirklich niemals etwas blind vorbestellen. Aber genug Schafe scheints ja zu geben, die willenlos alles glauben, was einem die Industrie vorgaukelt.

Benutzeravatar
Atlan-
Beiträge: 255
Registriert: 04.05.2015 20:47
Persönliche Nachricht:

Re: Stadia: 4K-Hochskalierung statt native 4K-Auflösung, Chromecast-Ultra-Überhitzung & Stellungnahmen von Google

Beitrag von Atlan- » 25.11.2019 19:11

Spielt hier überhaupt jemand über Stadia?
Zuletzt geändert von Atlan- am 25.11.2019 19:12, insgesamt 1-mal geändert.

Liesel Weppen
Beiträge: 3757
Registriert: 30.09.2014 11:40
Persönliche Nachricht:

Re: Stadia: 4K-Hochskalierung statt native 4K-Auflösung, Chromecast-Ultra-Überhitzung & Stellungnahmen von Google

Beitrag von Liesel Weppen » 25.11.2019 19:49

Eisenherz hat geschrieben:
25.11.2019 19:04
Deswegen sollte man nie, aber wirklich niemals etwas blind vorbestellen.
Soweit ich verstanden habe, kostete die Stadia-Vorbestellung 130€? Dazu bekam man afaik einen Chromecast Utlra, der alleine schon 70-80€ kostet und das Stadia-Gamepad, was für 70€ angeboten wird. Die iirc 3 Premiummonate die da dabei sind, sind also praktisch geschenkt.
Also wenn man den Chromecast und das Gamepad brauchen kann, hat sich das schon gelohnt. Die sind ja afaik beide universell nutzbar und nicht auf Stadia beschränkt.

Ich bin mir jetzt nichtmehr sicher, ob das hier oder in nem anderen Forum war, aber irgendjemand hat da sogar geschrieben, er hat wegen den beiden Geräten vorbestellt.

Dazu kommt das "ich will aber erster sein". Ohne vorbestellt zu haben, wird man jetzt nicht so schnell noch einen Account kriegen?

Ich bin zwar auch gegen Vorbestellen ansich, aber hier war immerhin absehbar, das man "Value" kriegt, selbst wenn Stadia ansich nix wird.

Wer natürlich nur wegen Stadia vorbestellt hat, hat jetzt ggf. (erstmal) ins Klo gegriffen.

Man konnte aber in diversen Foren lesen, das einige Leute ihre Vorbestellung wieder storniert haben, als dann doch mal klar wurde, das man die Spiele trotzdem extra kaufen muss.

chrische5
Beiträge: 478
Registriert: 01.12.2011 14:38
Persönliche Nachricht:

Re: Stadia: 4K-Hochskalierung statt native 4K-Auflösung, Chromecast-Ultra-Überhitzung & Stellungnahmen von Google

Beitrag von chrische5 » 25.11.2019 19:52

Hallo

Ich habe meine vorbestellung storniert, weil mir die Informationspolitik gegen den Strich ging und geht. Ich verstehe das einfach nicht. Warum bekommen die das nicht besser hin?

Christoph

Benutzeravatar
Serious Lee
Beiträge: 5043
Registriert: 06.08.2008 17:03
Persönliche Nachricht:

Re: Stadia: 4K-Hochskalierung statt native 4K-Auflösung, Chromecast-Ultra-Überhitzung & Stellungnahmen von Google

Beitrag von Serious Lee » 25.11.2019 20:10

Das Bullshit Bingo der Gamingbranche hat sich Google ja schnell angeeignet. Die Unart technisch dysfunktionale Produkte für viel zu viel Geld zu verkaufen ebenso. Herzlich willkommen und auf Wiedersehen.
Stay calm and kick ass

Benutzeravatar
dx1
Moderator
Beiträge: 5712
Registriert: 30.12.2006 13:39
Persönliche Nachricht:

Re: Stadia: 4K-Hochskalierung statt native 4K-Auflösung, Chromecast-Ultra-Überhitzung & Stellungnahmen von Google

Beitrag von dx1 » 25.11.2019 20:11

"You're reading the ads wrong."

Ach nein, falsche Firma.
[ Signatur ungültig - Zertifikat wurde nicht gefunden ]

Benutzeravatar
thormente
Beiträge: 714
Registriert: 03.11.2017 16:15
Persönliche Nachricht:

Re: Stadia: 4K-Hochskalierung statt native 4K-Auflösung, Chromecast-Ultra-Überhitzung & Stellungnahmen von Google

Beitrag von thormente » 25.11.2019 20:14

Ha... haha.. keine Hardware notwendig, und trotzdem Überhitzung. Muss man ersma hinkriegen.
Zuletzt geändert von thormente am 25.11.2019 21:08, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
manu!
Beiträge: 1778
Registriert: 11.11.2004 14:31
Persönliche Nachricht:

Re: Stadia: 4K-Hochskalierung statt native 4K-Auflösung, Chromecast-Ultra-Überhitzung & Stellungnahmen von Google

Beitrag von manu! » 25.11.2019 20:36

Hier war doch jemand der eindeutig die 4K als absolut pixeltreu und nativ bezeichnete?...ich werde den Ex faden jetzt net durchwühlen...
kein Ding, High End PC for low...Schwör ja nee is klar.
Das mit der Latency scheint aber ja wohl doch zu klappen ?
Zuletzt geändert von manu! am 25.11.2019 20:37, insgesamt 2-mal geändert.

[Shadow_Man]
Beiträge: 1974
Registriert: 11.12.2009 03:17
Persönliche Nachricht:

Re: Stadia: 4K-Hochskalierung statt native 4K-Auflösung, Chromecast-Ultra-Überhitzung & Stellungnahmen von Google

Beitrag von [Shadow_Man] » 25.11.2019 20:39

thormente hat geschrieben:
25.11.2019 20:14
Ha... haha.. keine Hardware notwendig, und trotzden Überhitzung. Muss man ersma hinkriegen.
Alleine das ist doch schon eine riesen Lüge. Irgendein Abspielgerät brauchste doch immer. Es sei denn, das würde in die Luft projiziert werden :lol: :lol:
Und das wird auch nie so eine Qualität haben wie auf dem PC oder der Konsole. Die Verzögerung beim Zocken wird immer da sein. Allein aus logischer Sicht kann das gar nicht so sein, als wenn man vorm PC oder an einer Konsole direkt sitzt.

kneudel
Beiträge: 67
Registriert: 04.06.2014 16:36
Persönliche Nachricht:

Re: Stadia: 4K-Hochskalierung statt native 4K-Auflösung, Chromecast-Ultra-Überhitzung & Stellungnahmen von Google

Beitrag von kneudel » 25.11.2019 21:13

Jetzt wird bei Stadia der gleiche Scheiss wie bei Android. Bei Stadia sind die Entwickler schuld das die Spiele nicht nativ 4k60fps unterstützen. Bei Android sind es die Entwickler die keine OS Updates ausliefern.
Ganz ehrlich. Als Entwickler bist du bei Google immer der letzte Depp.

Noch mal zu 4k. Ein 1080p Spiel zu capturen zu codieren und über die Leitung zu schicken ist schon Hardware intensiv. Intensiver als wenn man es lokal auf nen Fernseher ausgeben würde. Aber für 4K UND 60fps braucht es mehr als das 4 vielleich sogar 6-8 fache an Leistung weil das Spiel ja nicht die 4fache Power braucht um gerendert zu werden sondern dies 4K Bild muss auch noch codiert werden. Und das bei 60fps auch noch doppelt so oft.
Das kann man m.M. nach noch gar nicht erreichen. Wird es sicherlich irgend wann. Aber jetzt bestimmt nicht. Und auch nicht für angepeilte 200 Mio User. Man Das ist schon Größenwahn. Und Energieverschwendung obendrein auch noch weil überflüssigerweise codiert und über die Leitung verschickt werden muss.

Benutzeravatar
thormente
Beiträge: 714
Registriert: 03.11.2017 16:15
Persönliche Nachricht:

Re: Stadia: 4K-Hochskalierung statt native 4K-Auflösung, Chromecast-Ultra-Überhitzung & Stellungnahmen von Google

Beitrag von thormente » 25.11.2019 21:40

[Shadow_Man] hat geschrieben:
25.11.2019 20:39
thormente hat geschrieben:
25.11.2019 20:14
Ha... haha.. keine Hardware notwendig, und trotzden Überhitzung. Muss man ersma hinkriegen.
Alleine das ist doch schon eine riesen Lüge. Irgendein Abspielgerät brauchste doch immer. Es sei denn, das würde in die Luft projiziert werden :lol: :lol:
Und das wird auch nie so eine Qualität haben wie auf dem PC oder der Konsole. Die Verzögerung beim Zocken wird immer da sein. Allein aus logischer Sicht kann das gar nicht so sein, als wenn man vorm PC oder an einer Konsole direkt sitzt.
Wenn ich das nicht mussversranden habe, soll zu späterem Zeitpunkt Android und was weiss ich unterstützt werden. Ohne dieses Chromecastding.

Khorneblume
Beiträge: 44
Registriert: 11.03.2018 17:05
Persönliche Nachricht:

Re: Stadia: 4K-Hochskalierung statt native 4K-Auflösung, Chromecast-Ultra-Überhitzung & Stellungnahmen von Google

Beitrag von Khorneblume » 25.11.2019 21:49

[Shadow_Man] hat geschrieben:
25.11.2019 20:39
thormente hat geschrieben:
25.11.2019 20:14
Ha... haha.. keine Hardware notwendig, und trotzden Überhitzung. Muss man ersma hinkriegen.
Alleine das ist doch schon eine riesen Lüge. Irgendein Abspielgerät brauchste doch immer. Es sei denn, das würde in die Luft projiziert werden :lol: :lol:
Und das wird auch nie so eine Qualität haben wie auf dem PC oder der Konsole. Die Verzögerung beim Zocken wird immer da sein. Allein aus logischer Sicht kann das gar nicht so sein, als wenn man vorm PC oder an einer Konsole direkt sitzt.
Irgendwelche Menschen glauben immer alles. ;)

Halte eh nix von Stadia, aber jetzt ist definitiv klar das man da lieber kein Geld reinsteckt. Das Adventure wird schneller zu Ende sein als mancher denkt...

Liesel Weppen
Beiträge: 3757
Registriert: 30.09.2014 11:40
Persönliche Nachricht:

Re: Stadia: 4K-Hochskalierung statt native 4K-Auflösung, Chromecast-Ultra-Überhitzung & Stellungnahmen von Google

Beitrag von Liesel Weppen » 25.11.2019 21:53

kneudel hat geschrieben:
25.11.2019 21:13
Aber für 4K UND 60fps braucht es mehr als das 4 vielleich sogar 6-8 fache an Leistung weil das Spiel ja nicht die 4fache Power braucht um gerendert zu werden sondern dies 4K Bild muss auch noch codiert werden. Und das bei 60fps auch noch doppelt so oft.
Für die Video-Codierung sind dedizierte Hardwaredecoder zuständig. Gibt man das Bild direkt an einen Monitor aus, tun die gar nichts, will man das Bild streamen übernehmen diese die Codierung.
Der Mehraufwand den Stream zu komprimieren hält sich also durchaus in Grenzen und ist nicht ansatzweise damit vergleichbar, was es an konventioneller GPU-Leistung bedarf um das eigentliche Bild in höherer Auflösung zu rendern.

Und weil das Hardwareencoder sind, die hochgradig auf diese Komprimierung ausgelegt sind und sonst gar nichts können, hält sich auch deren Energieeffizenz arg in Grenzen.
Das steht also in keinerlei Korrelation dazu, was man für Shaderleistung benötigen würde, um jetzt mal eben die Auflösung oder Framerate vom eigentlichen Rendering zu verdoppeln.
Zuletzt geändert von Liesel Weppen am 25.11.2019 21:54, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 11145
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: Stadia: 4K-Hochskalierung statt native 4K-Auflösung, Chromecast-Ultra-Überhitzung & Stellungnahmen von Google

Beitrag von Todesglubsch » 25.11.2019 22:04

chrische5 hat geschrieben:
25.11.2019 19:52
Warum bekommen die das nicht besser hin?
Weil sie's nicht müssen?
Wird trotzdem verkauft.
Die Reviews sind teils positiv.
Und die, wo's gekauft haben, reden sich alles halt gut.

Wieso also mehr anstrengen?

Antworten