Pillars of Eternity 2: Deadfire: Chef-Entwickler über schwache Verkaufszahlen und die Aussichten für Pillars 3

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
LVL 4
455/499
82%
Beiträge: 149278
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Pillars of Eternity 2: Deadfire: Chef-Entwickler über schwache Verkaufszahlen und die Aussichten für Pillars 3

Beitrag von 4P|BOT2 »

Pillars of Eternity 2: Deadfire hat sich im Vergleich zum ersten Teil ziemlich schlecht verkauft (wir berichteten). Josh Sawyer, der Game Director des Rollenspiels, hat sich in der Zwischenzeit in einem Blog-Beitrag über einen möglichen dritten Teil geäußert. Seine Ausführungen stimmen nicht sonderlich zuversichtlich.Auf die Frage nach Pillars of Eternity 3 sagte er: "Das ist nichts, was ich zu en...

Hier geht es zur News Pillars of Eternity 2: Deadfire: Chef-Entwickler über schwache Verkaufszahlen und die Aussichten für Pillars 3
RedStarRising666
Beiträge: 58
Registriert: 02.12.2014 00:30
Persönliche Nachricht:

Re: Pillars of Eternity 2: Deadfire: Chef-Entwickler über schwache Verkaufszahlen und die Aussichten für Pillars 3

Beitrag von RedStarRising666 »

Ich bin ja schon überrascht, dass er das Piraten-Szenario nicht wirklich als Grund für den finanziellen Misserfolg sieht. Es mag zwar nur meine Wahrnehmung sein, aber in meinem Freundeskreis waren alle, die von PoE (1) sehr angetan waren (mir inklusive), vom Piratensetting und den Inseln, Schiffen usw. abgeschreckt. Das hat sich einfach für einen PoE Nachfolger falsch angefühlt. Ich hab mir das Spiel vor wenigen Monaten reduziert gekauft und find es nicht wirklich schlecht, aber finde auch keine wirkliche Verbindung zu Teil 1. Hätte besser ne neue IP sein sollen.

Bild
Bild
Benutzeravatar
root_loops
Beiträge: 78
Registriert: 19.11.2014 16:08
Persönliche Nachricht:

Re: Pillars of Eternity 2: Deadfire: Chef-Entwickler über schwache Verkaufszahlen und die Aussichten für Pillars 3

Beitrag von root_loops »

Hatte auch irgendwie nicht erwartet, das nach der Microsoft-Übernahme jetzt ein PoE 3 ansteht. :mrgreen:

Aber an sich schon schade, der zweite Teil hätte durchaus mehr Verkäufe verdient gehabt.
widar
LVL 2
75/99
73%
Beiträge: 208
Registriert: 31.05.2010 15:59
Persönliche Nachricht:

Re: Pillars of Eternity 2: Deadfire: Chef-Entwickler über schwache Verkaufszahlen und die Aussichten für Pillars 3

Beitrag von widar »

Ohne RTwP hätte ichs gekauft. Das nachgepatche funktioniert einfach nicht, das muss beim design der systeme bereits mit einfließen.
Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 13843
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: Pillars of Eternity 2: Deadfire: Chef-Entwickler über schwache Verkaufszahlen und die Aussichten für Pillars 3

Beitrag von Todesglubsch »

Ich weiß nicht ob die Schuld tatsächlich am zweiten Teil liegt, sondern viele vom ersten vielleicht einfach enttäuscht waren.

Ich empfand die Story als so dermaßen schnarchig passiert, sie wurde im Grunde nur durch die ebenfalls schnarchigen Gefährten unterboten. Viel überflüssige und teils freche Laufwege, aufgeblasene Ladezeiten, schlampige Lokalisierung (des Erstlings)... sowas hinterlässt keinen guten Eindruck.

Na gut, vielleicht warten ja auch noch Milliarden an potenzieller Käufer auf die Konsolenversion, die immer noch nicht erschienen ist, aber das wäre ziemlich naiv zu behaupten.
ssj3rd
Beiträge: 209
Registriert: 23.05.2015 09:35
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Pillars of Eternity 2: Deadfire: Chef-Entwickler über schwache Verkaufszahlen und die Aussichten für Pillars 3

Beitrag von ssj3rd »

Ab der Mitte des Games (Stufe hart) war ich praktisch übermächtig und habe fast alle Kämpfe schnell durchlaufen lassen. Das war leider ziemlich ernüchternd.

Dazu kam, dass Piraten und Fantasy nicht wirklich zusammen passen, hätte eher was in einem reinen Fantasy Szenario gesehen. Divinity 2 macht es vor, bitte nachmachen!
Benutzeravatar
mafuba
LVL 3
190/249
60%
Beiträge: 3436
Registriert: 26.02.2017 16:18
Persönliche Nachricht:

Re: Pillars of Eternity 2: Deadfire: Chef-Entwickler über schwache Verkaufszahlen und die Aussichten für Pillars 3

Beitrag von mafuba »

Also ich war vom 1. Teil ziemlich entgeistert - vor allem das Kapfsystem gefiel mir nicht. Obwohl ich die Erzählweiße und den Beginn der Geschichte gemocht habe, habe ich das Spiel doch relativ schnell abgebrochen. Daher den 2. Teil gar nicht erst angerührt.

Ging bestimmt einigen so
Caparino
Beiträge: 622
Registriert: 27.11.2014 20:17
Persönliche Nachricht:

Re: Pillars of Eternity 2: Deadfire: Chef-Entwickler über schwache Verkaufszahlen und die Aussichten für Pillars 3

Beitrag von Caparino »

Ich persönlich empfand Divinty1/PoE1 okay aber nicht bahnbrechend. Man hat in meinen Augen nur Baldurs Gate kopiert anstatt weiter zu entwickeln. Am Ende bleibt einfach ein BG Klon der für 15 Jahre später einfach zu wenig neues bietet.
Nichts ist wirklich "fazinierend" ausgearbeitet um wirklich positive Akzente zu setzen.

P.s: Ja die Kampfsysteme sind Grütze, in beiden Spielen meine rMeinung nahc und mahcen einfach kein Spass.
Dodo00d
Beiträge: 486
Registriert: 24.12.2009 11:05
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Pillars of Eternity 2: Deadfire: Chef-Entwickler über schwache Verkaufszahlen und die Aussichten für Pillars 3

Beitrag von Dodo00d »

Echt traurig wie viele immer nur langweiliges Mittelalter Fantasy wollen, da beste an POE war die 17. Jahrhundert Fantasy. Das hat Deadfire sogar ausgebaut und nun noch ein tolles Südseesetting anstatt dem langweiligen 0815 Fantasy mitteleuropas des Vorgängers. Leider sind doch viele Spieler richtige Bauern: blos nichts neues ausprobieren man könnte ja überascht werden. :Spuckrechts:
Insgesammt war es das bessere Spiel vor allem Gameplay wurde komplett verbessert und spielt sich deutlich angenehmer als der Vorgänger.
Zuletzt geändert von Dodo00d am 10.11.2019 21:15, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
hydro skunk 420
Beiträge: 48604
Registriert: 16.07.2007 18:38
Persönliche Nachricht:

Re: Pillars of Eternity 2: Deadfire: Chef-Entwickler über schwache Verkaufszahlen und die Aussichten für Pillars 3

Beitrag von hydro skunk 420 »

Der erste Teil war halt einfach anstrengend zu spielen. Lange und viele Ladezeiten (selbst auf X1X), viel unnötiger Text (ausuferndes Geschwurbel), vollkommen uninteressante, anödende Story, Charakterentwicklung auf Sparflamme.

Das klingt jetzt alles schlechter als das Spiel war, hat ja definitiv auch seine guten Seiten gehabt. Aber zumindest ich war froh, als ich es irgendwann durch hatte und mir war dann auch alles andere als nach einer Zugabe, die ich aber ohnehin nicht hätte spielen können da noch immer keine Konsolenversion draußen ist.

Vielleicht wären die VKZ besser gewesen, wenn man das Spiel simultan auch für andere Platformen released hätte.

Es tut mir trotzdem ein wenig Leid, dass das Studio mit dem Nachfolger anscheinend hohe Verluste eingefahren hat. Steckte sicher viel Arbeit und Herzblut drin.
Mach mit!

4Players Dirt Rally Competition:
https://forum.4pforen.4players.de/viewt ... 3&t=463165
Benutzeravatar
Kajetan
Beiträge: 24703
Registriert: 13.04.2004 10:26
Persönliche Nachricht:

Re: Pillars of Eternity 2: Deadfire: Chef-Entwickler über schwache Verkaufszahlen und die Aussichten für Pillars 3

Beitrag von Kajetan »

RedStarRising666 hat geschrieben: 10.11.2019 20:19 Ich bin ja schon überrascht, dass er das Piraten-Szenario nicht wirklich als Grund für den finanziellen Misserfolg sieht.
Tropico 1 war ein unerwarteter Erfolg. Die Leute mochte das abgedrehte Setting, wo man als irrer Diktator einer kleinen Karibik-Insel in den 1960ern versucht hat an der Macht zu bleiben. Dann erschien Tropico 2 und das Kalter-Krieg-Kuba-Setting wurde ersetzt mit ... Piraten und Segelschiffen und Rum. Ist zwar auch Karibik, war aber das falsche Jahrhundert. Tropico 2 war ein kollosaler Flop! Kein schlechtes Spiel, in mancher Hinsicht spielerisch besser als der erste Teil, aber ... niemand wollte blöde Piraten, sondern man wollte wieder zigarrenrauchende, hemmungslos größenwahnsinnige Diktatoren mit Tonnen von Lametta an der Phantasieuniform. Nicht ohne Grund hat man die Serie erfolreich mit dem ursprünglichen Setting wiederbeleben können.

Wobei AC Black Flag ja gezeigt hat, dass ein serieninterner Wechsel zum Piratensetting kein kommerzieller Beinbruch sein muss. Es muss halt "passen".
https://seniorgamer.blog/
Senior Gamer - Deutschlands führendes Gamer-Blog für alte Säcke!
Benutzeravatar
hydro skunk 420
Beiträge: 48604
Registriert: 16.07.2007 18:38
Persönliche Nachricht:

Re: Pillars of Eternity 2: Deadfire: Chef-Entwickler über schwache Verkaufszahlen und die Aussichten für Pillars 3

Beitrag von hydro skunk 420 »

War nicht auch irgendein Piranha Bite Spiel geflopped weil Piraten-Setting?
Mach mit!

4Players Dirt Rally Competition:
https://forum.4pforen.4players.de/viewt ... 3&t=463165
Dodo00d
Beiträge: 486
Registriert: 24.12.2009 11:05
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Pillars of Eternity 2: Deadfire: Chef-Entwickler über schwache Verkaufszahlen und die Aussichten für Pillars 3

Beitrag von Dodo00d »

hydro skunk 420 hat geschrieben: 10.11.2019 21:24 War nicht auch irgendein Piranha Bite Spiel geflopped weil Piraten-Setting?
Risen 2 und 3 hatten Piratensetting während Risen 2 nach dem großen Erfolg von Risen 1 war nicht ganz so erfolgreich, Risen 3 wiederum flopte. Im Gegensatz zu Deadfire waren beide Risen Teile aber keine guten Spiele. Bei Risen 3 haben sie wegen dem Fan Feedback auch wieder Mittelater Waffen eingebaut.
Zuletzt geändert von Dodo00d am 10.11.2019 21:34, insgesamt 3-mal geändert.
Benutzeravatar
greenelve
Moderator
Beiträge: 46865
Registriert: 07.04.2009 19:19
Persönliche Nachricht:

Re: Pillars of Eternity 2: Deadfire: Chef-Entwickler über schwache Verkaufszahlen und die Aussichten für Pillars 3

Beitrag von greenelve »

hydro skunk 420 hat geschrieben: 10.11.2019 21:24 War nicht auch irgendein Piranha Bite Spiel geflopped weil Piraten-Setting?
Risen 2. Aber das kann auch an der Qualität des Spieles liegen. Gemäß der Tradition des Studios war es gefüllt mit Unzulänglichkeiten. Um den 4p Test zu zitieren:

„Wunderschöne Landschaften, viele Quests, aber eine schwache Technik, viele Inkonsequenzen und ein schreckliches Kampfsystem trüben den Abenteuer-Spaß. ”

8)
Gelangweilt? Unterfordert? Masochistisch veranlagt? http://www.4players.de/4players.php/dow ... 47903.html Jetzt auch auf Steam: store. steampowered .com/app/752490/
Who knows what evil lurks in the hearts of men? The Shadow knows!


Benutzeravatar
hydro skunk 420
Beiträge: 48604
Registriert: 16.07.2007 18:38
Persönliche Nachricht:

Re: Pillars of Eternity 2: Deadfire: Chef-Entwickler über schwache Verkaufszahlen und die Aussichten für Pillars 3

Beitrag von hydro skunk 420 »

Ah oh, danke.

Nun denn. Sie sollen PoE 2 für die Konsole bringen, dann haben sie mindestens schonmal 50€ mehr in der Tasche. Denn trotz aufgesagter Mängel war ich immer im Begriff, auch den Nachfolger zu spielen.
Mach mit!

4Players Dirt Rally Competition:
https://forum.4pforen.4players.de/viewt ... 3&t=463165
Antworten