The Legend of Zelda: Link's Awakening hat sich 430.000 Mal in 72 Stunden in Europa verkauft

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149371
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

The Legend of Zelda: Link's Awakening hat sich 430.000 Mal in 72 Stunden in Europa verkauft

Beitrag von 4P|BOT2 » 02.10.2019 19:49

The Legend of Zelda: Link's Awakening hat sich in 72 Stunden über 430.000 Mal in Europa verkauft, dies meldete soeben Nintendo Deutschland. Kein anderes Spiel für Nintendo Switch hat sich in diesem Jahr in Europa so schnell wie das Remake des Game-Boy-Abenteuers von Link verkauft. Allerdings ist zu beachten, dass in diesem Jahr bis auf Super Mario Maker 2, Astral Chain und New Super Mario Bros. U ...

Hier geht es zur News The Legend of Zelda: Link's Awakening hat sich 430.000 Mal in 72 Stunden in Europa verkauft

Benutzeravatar
Chayaen
Beiträge: 171
Registriert: 21.02.2013 00:56
Persönliche Nachricht:

Re: The Legend of Zelda: Link's Awakening hat sich 430.000 Mal in 72 Stunden in Europa verkauft

Beitrag von Chayaen » 02.10.2019 22:54

Ich hätte mir so sehr eine Fortsetzung ala A Link Between Worlds gewünscht.
Link´s Awakening habe ich schon so oft durchgezockt, dass nur die hübsche Optik einen Kauf überhaupt nicht rechtfertigt.
Hoffentlich kommt durch den Erfolg noch was. Wäre für mich ein Switch Kaufgrund.

Ultima89
Beiträge: 230
Registriert: 16.06.2009 16:51
Persönliche Nachricht:

Re: The Legend of Zelda: Link's Awakening hat sich 430.000 Mal in 72 Stunden in Europa verkauft

Beitrag von Ultima89 » 02.10.2019 23:53

Sehe ich auch so. Ich finde es verblüffend, dass ein derart altes Spiel, was vor ein paar Jahren auf den 3DS re-released wurde und jetzt nochmal aufpoliert plus Dungeon-Editor derart Kasse macht. Nintendo kann einfach alte Suppe nochmal aufwärmen - wird verlässlich gekauft.

Die Bestätigung für Nintendo wird es gar nicht so unwahrscheinlich machen, dass oracle of seasons / ages jetzt auch in dieser Form verwurstet werden. Da darf man auf ein neues "kleineres" Zelda leider nicht so sehr hoffen.

Flake
Beiträge: 11
Registriert: 20.09.2019 12:57
Persönliche Nachricht:

Re: The Legend of Zelda: Link's Awakening hat sich 430.000 Mal in 72 Stunden in Europa verkauft

Beitrag von Flake » 03.10.2019 00:14

Ultima89 hat geschrieben:
02.10.2019 23:53
Sehe ich auch so. Ich finde es verblüffend, dass ein derart altes Spiel, was vor ein paar Jahren auf den 3DS re-released wurde
Es gab ca 98 eine leicht überarbeitete Version für den GameBoy color.

Benutzeravatar
Chayaen
Beiträge: 171
Registriert: 21.02.2013 00:56
Persönliche Nachricht:

Re: The Legend of Zelda: Link's Awakening hat sich 430.000 Mal in 72 Stunden in Europa verkauft

Beitrag von Chayaen » 03.10.2019 00:37

Flake hat geschrieben:
03.10.2019 00:14
Ultima89 hat geschrieben:
02.10.2019 23:53
Sehe ich auch so. Ich finde es verblüffend, dass ein derart altes Spiel, was vor ein paar Jahren auf den 3DS re-released wurde
Es gab ca 98 eine leicht überarbeitete Version für den GameBoy color.
Das ist die Version, wovon er spricht. Nur die DX Version wurde für den 3DS veröffentlicht.

Benutzeravatar
Jetiii
Beiträge: 112
Registriert: 16.11.2018 22:05
Persönliche Nachricht:

Re: The Legend of Zelda: Link's Awakening hat sich 430.000 Mal in 72 Stunden in Europa verkauft

Beitrag von Jetiii » 03.10.2019 07:48

Ultima89 hat geschrieben:
02.10.2019 23:53
Sehe ich auch so. Ich finde es verblüffend, dass ein derart altes Spiel, was vor ein paar Jahren auf den 3DS re-released wurde und jetzt nochmal aufpoliert plus Dungeon-Editor derart Kasse macht. Nintendo kann einfach alte Suppe nochmal aufwärmen - wird verlässlich gekauft.
Hä? Die 98er DX Version konntest du auf dem 3ds spielen, aber doch kein Remake.

Und mit Remakes eines mehr als 20 Jahre alten Titels steht Nintendo doch wohl nicht alleine da. Ist doch von jedem Publisher gang und gebe.

Ich persönlich bin sehr froh über das Remake. Hab das Game noch nicht gespielt und kann es jetzt in einer durchgehenden Welt nachholen (die abgehackte Welt hat es für mich nur schwer spielen lassen).

Benutzeravatar
master-2006
Beiträge: 607
Registriert: 12.11.2006 15:29
Persönliche Nachricht:

Re: The Legend of Zelda: Link's Awakening hat sich 430.000 Mal in 72 Stunden in Europa verkauft

Beitrag von master-2006 » 03.10.2019 09:15

Ultima89 hat geschrieben:
02.10.2019 23:53
[...]
Die Bestätigung für Nintendo wird es gar nicht so unwahrscheinlich machen, dass oracle of seasons / ages jetzt auch in dieser Form verwurstet werden. Da darf man auf ein neues "kleineres" Zelda leider nicht so sehr hoffen.
Ich weiß, dass du das negativ meintest, aber das wäre ein absoluter Traum! Habe beide vor ein paar Monaten für meinen 2DS gekauft und sie bewirken immer noch den selben Sog-Effekt wie schon vor zig Jahren auf dem Gameboy Color (damals waren die Beiden mein allererstes LoZ Erlebnis überhaupt).
Wären für mich dementsprechend ein stärkeres Argument pro Switch als Link's Awakening.

Mister Blue
Beiträge: 565
Registriert: 01.09.2018 07:04
Persönliche Nachricht:

Re: The Legend of Zelda: Link's Awakening hat sich 430.000 Mal in 72 Stunden in Europa verkauft

Beitrag von Mister Blue » 03.10.2019 10:50

Ultima89 hat geschrieben:
02.10.2019 23:53
Nintendo kann einfach alte Suppe nochmal aufwärmen - wird verlässlich gekauft.
Nintendo kann es, weil die ehemals gut gewürzte Suppe in all der Zeit nichts von ihrer Würze eingebüßt hat. Anders als das oft bei der Konkurrenz der Fall ist. Wie bei Medievil. Um beim Suppenbeispiel zu bleiben, schmeckt das einfach nur noch schal und abgestanden. Da hilft dann auch die schicke Optik nichts mehr.

CJHunter
Beiträge: 2748
Registriert: 23.02.2016 13:05
Persönliche Nachricht:

Re: The Legend of Zelda: Link's Awakening hat sich 430.000 Mal in 72 Stunden in Europa verkauft

Beitrag von CJHunter » 03.10.2019 11:05

Mister Blue hat geschrieben:
03.10.2019 10:50
Ultima89 hat geschrieben:
02.10.2019 23:53
Nintendo kann einfach alte Suppe nochmal aufwärmen - wird verlässlich gekauft.
Nintendo kann es, weil die ehemals gut gewürzte Suppe in all der Zeit nichts von ihrer Würze eingebüßt hat. Anders als das oft bei der Konkurrenz der Fall ist. Wie bei Medievil. Um beim Suppenbeispiel zu bleiben, schmeckt das einfach nur noch schal und abgestanden. Da hilft dann auch die schicke Optik nichts mehr.
Bist du einer der ersten der Medievil schon gezockt hat und demnach ein fundiertes Urteil darüber abgeben kann?...Zu Zelda Links Awakening: Gutes Spiel, gar keine Frage. Sieht auch hübsch aus. Die ersten 2-3 Dungeons spielen sich noch relativ flott. Vieles wird aber dann nicht klar ersichtlich was zu tun ist und wo man hin latschen muss. Die Dungeons entwickeln sich dann eher so als würde man Räume zum gefühlt x-ten Male betreten ohne wirklich weiter zu kommen...Die Tipps vom Telefonhäuschen oder vom Uhu sind dann auch eher nur Mittel zum Zweck...Im Endeffekt gehts darum langwierig hin und her zu latschen um überhaupt mal rauszufinden wie es weiter geht und die Dungeons überhaupt mal zu finden. Wirkt aus heutger Sicht extrem oldschool...Um aber mal beim Suppenthema zu bleiben. Die Suppe war damals extrem gut gewürzt und die Suppe schmeckt auch heute noch Leuten mit Nostalgiebrille weil die Suppe so schmeckt wie man sie damals noch von Oma kennt:-)...Neuen Spielern fehlt allerdings die Würze, der Pepp und sie schmeckt doch sehr abgestanden....

Ultima89
Beiträge: 230
Registriert: 16.06.2009 16:51
Persönliche Nachricht:

Re: The Legend of Zelda: Link's Awakening hat sich 430.000 Mal in 72 Stunden in Europa verkauft

Beitrag von Ultima89 » 03.10.2019 11:26

Mir erschließt sich einfach nicht, warum man dasselbe Spiel sich nochmal und nochmal kauft. Wenn man das Argument nennt, dass der ein oder andere damals vielleicht noch gar nicht geboren war und das Spiel daher nicht miterlebt hat, ist das eher schwach. Dieser kann sich das Original auch heute noch holen.

Man muss sich ja keinen extra Gameboy zulegen, nur um es zu spielen. Man kann sich das Spiel auch für den 3DS zulegen und der ist ja nun nicht sooo alt und bietet eine Menge anderer Top-Titel. Oder braucht es jetzt alle 9 Jahre ein Remake?

Mich überrascht nur dieser "Luxus-Trieb". Genügt die alte DX-Version nicht? Muss da nochmal eine Pseudo-3D-Version her? Beim nächsten mal vielleicht eine Edition in VR? Alles nochmal kaufen, weil es ein Stück anders ist? Oder ist der Dungeon-Crafter so stark, dass das das alleinige Kaufargument ist? Ich bezweifle es...

Es hat aber auch positives: Nintendo wird weiter in diese Kerbe schlagen und damit weniger rausbringen, was mich interessiert. Mehr Zeit für Nioh 2, Cyberpunk, Elden Ring und co. :D

Benutzeravatar
UAZ-469
Beiträge: 1749
Registriert: 25.09.2008 21:12
Persönliche Nachricht:

Re: The Legend of Zelda: Link's Awakening hat sich 430.000 Mal in 72 Stunden in Europa verkauft

Beitrag von UAZ-469 » 03.10.2019 11:47

Ultima89 hat geschrieben:
03.10.2019 11:26
Mir erschließt sich einfach nicht, warum man dasselbe Spiel sich nochmal und nochmal kauft. Wenn man das Argument nennt, dass der ein oder andere damals vielleicht noch gar nicht geboren war und das Spiel daher nicht miterlebt hat, ist das eher schwach. Dieser kann sich das Original auch heute noch holen.
Manches ist aber so veraltet, dass man es nicht mehr spielen kann/will. DX hatte ich sogar damals für den 3DS und kam relativ flüssig durch, aber auch nur weil ich mich habe durch das Zeldawiki zu sehr spoilern lassen. Und dann habe ich es mitsamt anderen Spielen durch eigene Doofheit gelöscht. :oops:

Den Erstling sowie "Link's Adventure" würde ich gerne als Remakes erleben, möchte ich so aber heute nicht mehr spielen weil sie technisch eben zu limitiert sind - z. B. keine verschiedenfarbige Rubine, nur zustechen (Im Nachfolger kann man immerhin lernen nach oben und unten anzugreifen), bestenfalls kryptische Hinweise wo man als nächstes hin soll und was zu tun ist, generell enorm "Guide Dang It"-lastig, bockschwer... das war damals vielleicht toll.

Obwohl beide Titel wenigstens wesentlich zugänglicher sind als Wasteland 1. ;)

Benutzeravatar
Krulemuk
Beiträge: 3028
Registriert: 28.11.2014 21:42
Persönliche Nachricht:

Re: The Legend of Zelda: Link's Awakening hat sich 430.000 Mal in 72 Stunden in Europa verkauft

Beitrag von Krulemuk » 03.10.2019 11:55

Ich bin überrascht wie unterschiedlich die Spielerfahrungen ausfallen. Ich habe das Spiel dieses Jahr zum ersten Mal gespielt und bin alles andere als orientierungslos durch die Gegend gelaufen. Ganz im Gegenteil, ich habe in meinem Bericht sogar das Pacing als eines der stärksten in der kompletten Zelda-Serie gelobt. Man kommt in einen guten Flow, weil alles sehr zugänglich ist und man zu jedem Zeitpunkt weiß, wie/wo es weitergeht.

@Ultima89 Die vielen Remaster & Remakes gibt es ja derzeit auf allen Plattformen. Gerade auf der Switch kommt ja dieses Jahr auch sehr viel komplett neues Futter.

Bei Links Awakening wurde die Spielbarkeit schon deutlich verbessert. Man darf nicht vergessen, dass der Gameboy nur zwei facebuttons hatte, sodass man im Prinzip bei jeder Aktion im Spiel (Sprinten, Schlagen, Anheben...etc) in die Optionen musste um die Tastenbelegung zu ändern.

Benutzeravatar
Efraim Långstrump
Beiträge: 913
Registriert: 23.10.2018 18:17
Persönliche Nachricht:

Re: The Legend of Zelda: Link's Awakening hat sich 430.000 Mal in 72 Stunden in Europa verkauft

Beitrag von Efraim Långstrump » 03.10.2019 12:23

CJHunter hat geschrieben:
03.10.2019 11:05
Neuen Spielern fehlt allerdings die Würze, der Pepp und sie schmeckt doch sehr abgestanden....
Also wie zb bei UC 1-3? ;)

Benutzeravatar
Swar
Beiträge: 468
Registriert: 11.04.2019 20:06
Persönliche Nachricht:

Re: The Legend of Zelda: Link's Awakening hat sich 430.000 Mal in 72 Stunden in Europa verkauft

Beitrag von Swar » 03.10.2019 13:47

Ultima89 hat geschrieben:
03.10.2019 11:26
Mir erschließt sich einfach nicht, warum man dasselbe Spiel sich nochmal und nochmal kauft. Wenn man das Argument nennt, dass der ein oder andere damals vielleicht noch gar nicht geboren war und das Spiel daher nicht miterlebt hat, ist das eher schwach. Dieser kann sich das Original auch heute noch holen.

Man muss sich ja keinen extra Gameboy zulegen, nur um es zu spielen. Man kann sich das Spiel auch für den 3DS zulegen und der ist ja nun nicht sooo alt und bietet eine Menge anderer Top-Titel. Oder braucht es jetzt alle 9 Jahre ein Remake?
Also in meinen Fall der das Original noch nie gespielt hat, stellte sich folgende Frage:

Warum soll ich den alten Scheiß auf einen kleinen mickrigen Gameboy Bildschirm zocken und denselben Kram auf den ollen 3DS ?

Die komplett überarbeitete Fassung kann ich im Handheld- und TV Modus zocken und das jetzt in hübsch.

Fargard
Beiträge: 522
Registriert: 16.11.2012 15:00
Persönliche Nachricht:

Re: The Legend of Zelda: Link's Awakening hat sich 430.000 Mal in 72 Stunden in Europa verkauft

Beitrag von Fargard » 03.10.2019 14:11

Swar hat geschrieben:
03.10.2019 13:47
Ultima89 hat geschrieben:
03.10.2019 11:26
Mir erschließt sich einfach nicht, warum man dasselbe Spiel sich nochmal und nochmal kauft. Wenn man das Argument nennt, dass der ein oder andere damals vielleicht noch gar nicht geboren war und das Spiel daher nicht miterlebt hat, ist das eher schwach. Dieser kann sich das Original auch heute noch holen.

Man muss sich ja keinen extra Gameboy zulegen, nur um es zu spielen. Man kann sich das Spiel auch für den 3DS zulegen und der ist ja nun nicht sooo alt und bietet eine Menge anderer Top-Titel. Oder braucht es jetzt alle 9 Jahre ein Remake?
Also in meinen Fall der das Original noch nie gespielt hat, stellte sich folgende Frage:

Warum soll ich den alten Scheiß auf einen kleinen mickrigen Gameboy Bildschirm zocken und denselben Kram auf den ollen 3DS ?

Die komplett überarbeitete Fassung kann ich im Handheld- und TV Modus zocken und das jetzt in hübsch.
So ging es mir auch.
Wozu extra beim ebay die 3DS-Version holen, wenn man es auf der Switch auch in hübsch gemütlich auf dem großen TV sehen kann.

Antworten