Blasphemous: Hack'n'Slash-Action für PC, PS4, Xbox One und Switch erschienen

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149383
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Blasphemous: Hack'n'Slash-Action für PC, PS4, Xbox One und Switch erschienen

Beitrag von 4P|BOT2 » 11.09.2019 08:20

Team17 und The Game Kitchen haben das 2D-Action-Adventure Blasphemous am 10. September 2019 für PlayStation 4 (PlayStation Store), Xbox One (Microsoft Store), Nintendo Switch (eShop) und PC (Steam) veröffentlicht. Aktuell wird noch ein Launch-Rabatt von zehn Prozent auf den regulären Verkaufspreis gewährt (22,49 Euro statt 24,99 Euro). Die bisherigen Nutzerreviews auf Steam sind "sehr positiv" (de...

Hier geht es zur News Blasphemous: Hack'n'Slash-Action für PC, PS4, Xbox One und Switch erschienen

x-Tobi-x
Beiträge: 12
Registriert: 12.05.2009 17:11
Persönliche Nachricht:

Re: Blasphemous: Hack'n'Slash-Action für PC, PS4, Xbox One und Switch erschienen

Beitrag von x-Tobi-x » 11.09.2019 08:36

Sieht für mich als Souls Fan sehr interessant aus.
Würde mich über einen Test freuen :Hüpf:

Benutzeravatar
MikeimInternet
Beiträge: 4886
Registriert: 04.11.2010 12:22
Persönliche Nachricht:

Re: Blasphemous: Hack'n'Slash-Action für PC, PS4, Xbox One und Switch erschienen

Beitrag von MikeimInternet » 11.09.2019 08:55

Habs gestern angespielt. Machte einen guten Eindruck. ( 2D soulslike )

El Spacko
Beiträge: 64
Registriert: 08.06.2018 14:43
Persönliche Nachricht:

Re: Blasphemous: Hack'n'Slash-Action für PC, PS4, Xbox One und Switch erschienen

Beitrag von El Spacko » 11.09.2019 09:37

Sieht sehr interessant aus!
Freut mich, dass es die letzten Jahre so viele Games in diesem Genre gab (mit entsprechender Qualität).

Benutzeravatar
SethSteiner
Beiträge: 9487
Registriert: 17.03.2010 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: Blasphemous: Hack'n'Slash-Action für PC, PS4, Xbox One und Switch erschienen

Beitrag von SethSteiner » 11.09.2019 11:03

Wie sieht denn die Spielzeit aus? Mein größtes Problem bei diesen Indietiteln ist, wie schnell man einfach mit ihnen oft durch ist, weil sie zwar toll aussehen aber einfach keinen Umgang haben. River City Girls finde ich auch interessant aber da bin ich auch in zehn Stunden durch.

Benutzeravatar
P-Ape
Beiträge: 55
Registriert: 11.12.2014 02:42
Persönliche Nachricht:

Re: Blasphemous: Hack'n'Slash-Action für PC, PS4, Xbox One und Switch erschienen

Beitrag von P-Ape » 11.09.2019 12:12

Ich krieg den Splatterhouse fieber. :D

Benutzeravatar
Sir Richfield
Beiträge: 15148
Registriert: 24.09.2007 10:02
Persönliche Nachricht:

Re: Blasphemous: Hack'n'Slash-Action für PC, PS4, Xbox One und Switch erschienen

Beitrag von Sir Richfield » 11.09.2019 12:49

SethSteiner hat geschrieben:
11.09.2019 11:03
Wie sieht denn die Spielzeit aus? Mein größtes Problem bei diesen Indietiteln ist, wie schnell man einfach mit ihnen oft durch ist, weil sie zwar toll aussehen aber einfach keinen Umfang haben. River City Girls finde ich auch interessant aber da bin ich auch in zehn Stunden durch.
Ist das nicht ein Beat em up? Da sind zehn Stunden doch eine Menge, oder?
Wobei, das ist noch gute, alte Zeit, damals waren die Spiele nicht sonderlich umfangreich, aber bockschwer, damit man sich verdienen (buchstäblich) musste, das Spiel dann irgendwann in 20 Minuten durchzuziehen.

Blasphemous hat ja Souls Anleihen, was Metroid Anleihen hat, hier kann (grundsätzlichen Umfang mal aussen vor) ja noch ein Wiederspielwert generiert werden.
Super Metroid kann man auch 100% in relativ schneller Zeit schaffen, aber kaum beim ersten Mal spielen. Ähnlich wie die Igavania Titel.

Das alles gesagt und auf Genreunterschiede hingewiesen, kann ich durchaus nachvollziehen, dass dich das nicht juckt und für dich nur einmal Durchspielen zählt und dann Titel wie Timespinner flach fallen, was sich kürzer anfühlte als die "großen" Vorbilder.

Ansonsten isses doch eher Triple A, das mit FOOOOOOOOOOOOOOOOURRRRRRR HOOOOOUUUUUUUUUUUURS!!!! auffiel, oder? :)

PS: Im Großen und Ganzen bin ich auch geneigt, dir recht zu geben. Sehr vielen Indie Titeln geht gerne mal die Luft aus. Die anderen sind Roguelite und können damit einiges kaschieren. (Slay the Spire ist z.B. kein Grafikmonster und hat auch nur "nur" drei "Level"... (bzw. 50-53 Ebenen...)
Almost expecting this, your Mantis calmly responds to the trap. | Posting around at the speed of diagonal. | 3-2-1, eure Meinung ist nicht meins. | There's a problem on the horizon. ... There is no horizon.

NigelOclamus
Beiträge: 22
Registriert: 03.08.2011 09:08
Persönliche Nachricht:

Re: Blasphemous: Hack'n'Slash-Action für PC, PS4, Xbox One und Switch erschienen

Beitrag von NigelOclamus » 11.09.2019 13:42

SethSteiner hat geschrieben:
11.09.2019 11:03
Wie sieht denn die Spielzeit aus? Mein größtes Problem bei diesen Indietiteln ist, wie schnell man einfach mit ihnen oft durch ist, weil sie zwar toll aussehen aber einfach keinen Umgang haben. River City Girls finde ich auch interessant aber da bin ich auch in zehn Stunden durch.
Hatte gestern das Review von Get Indie Gaming gesehen und da wurde gesagt, dass der Tester 12-15 Stunden in dem Spiel verbracht hat. Wieviel davon optional war, bzw. wieviel Optionales noch offen ist und wie lange das reine Durchspielen gedauert hat, kann ich sagen.

Benutzeravatar
SethSteiner
Beiträge: 9487
Registriert: 17.03.2010 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: Blasphemous: Hack'n'Slash-Action für PC, PS4, Xbox One und Switch erschienen

Beitrag von SethSteiner » 11.09.2019 13:46

@Sir Richfield
Ja River City Girls ist ein Beat'em Up.^^ Habs eher erwähnt, weil es ein auch just erst erschienenes Pixel-Indiespiel ist. Und ja 10 Stunden finde ich dabei gar nicht mal so schlecht aber 20 wäre mir schon lieber. Dabei sei gesagt, dass ich diese Indies auch gar nicht schlecht finde, nur weil sie wenig Spielzeit haben aber ich habe so meine Probleme damit für Videospiele Geld auszugeben, wenn ich mit ihnen quasi direkt durch bin. Klar, Filme sind auch schnell rum aber das liegt halt in der Natur von Filmen als eher passives Medium.
Früher hat man durch den Schwierigkeitsgrad ziemlich gestreckt, der ja nötig war wegen den Automaten, man wollte ja Geld aus den Leuten rauspressen. Entsprechend zügig kamen aber auch die Spiele auf den Markt damals, weil es ja nicht so umfangreich war, nur schwer. Aber heute werfen wir ja kein Geld mehr in einen Schlitz, entsprechend erwarte ich dann auch, dass man statt den Schwierigkeitsgrad einfach nur so schwer zu machen, dass man viele Münzen einwerfen muss, dass man mich lieber mit einem ordentlichen Umfang reizt.

Wenn dann aber die Spiele einfacher sind als damals (verständlicherweise) aber das dann nicht durch Inhalt ausgleichen, bin ich eher geneigt mein Geld zu behalten, obwohl ich an und für sich irre gern diesen Alternativen zu Triple A mein Geld gebe und auch eher bereit wäre einen vergleichsweise hohen Preis zu bezahlen als bei den AAAs, die ihre enormen Gewinne sowieso quasi garantiert haben.

@NigelOclamus
Danke, das ist ja schon mal eine Ansage.

Benutzeravatar
Sir Richfield
Beiträge: 15148
Registriert: 24.09.2007 10:02
Persönliche Nachricht:

Re: Blasphemous: Hack'n'Slash-Action für PC, PS4, Xbox One und Switch erschienen

Beitrag von Sir Richfield » 11.09.2019 14:43

SethSteiner hat geschrieben:
11.09.2019 13:46
Aber heute werfen wir ja kein Geld mehr in einen Schlitz,
Aber auch nur, weil Devolver Digital das Gerät, das die an den Bildschirm geworfenen Scheine transferieren kann, nicht auf den Markt gebracht hat.

Ansonsten bezahlt man heute dafür, das Spiel NICHT spielen zu müssen, das halte ich für noch perverser als die Automaten damals und ihre 1:1 Umsetzungen auf die Konsole.
Almost expecting this, your Mantis calmly responds to the trap. | Posting around at the speed of diagonal. | 3-2-1, eure Meinung ist nicht meins. | There's a problem on the horizon. ... There is no horizon.

Seppel21
Beiträge: 820
Registriert: 21.11.2014 16:18
Persönliche Nachricht:

Re: Blasphemous: Hack'n'Slash-Action für PC, PS4, Xbox One und Switch erschienen

Beitrag von Seppel21 » 11.09.2019 15:56

" und PC (Steam) veröffentlicht."

Warum vergesst Ihr eigentlich so oft GOG? Das Spiel ist nicht steam-exklusiv.

Benutzeravatar
4P|Jens
Beiträge: 970
Registriert: 06.08.2002 08:36
Persönliche Nachricht:

Re: Blasphemous: Hack'n'Slash-Action für PC, PS4, Xbox One und Switch erschienen

Beitrag von 4P|Jens » 11.09.2019 19:50

@Seppel21: Wir halten uns da in der Regel an die Angaben der Hersteller, die wie hier sowohl in der Text- als auch Videoankündigung ausschließlich Steam erwähnt haben... Ausnahmen bestätigen aber zum Glück auch hier die Regel ;)
Jens Bischoff
4P|Redakteur

Benutzeravatar
MrLetiso
Beiträge: 6311
Registriert: 21.11.2005 11:56
Persönliche Nachricht:

Re: Blasphemous: Hack'n'Slash-Action für PC, PS4, Xbox One und Switch erschienen

Beitrag von MrLetiso » 11.09.2019 21:56

Das Spiel sieht so unfassbar gut aus. Einige Panoramen sind wirklich ganz große Pixelkunst.

Benutzeravatar
SethSteiner
Beiträge: 9487
Registriert: 17.03.2010 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: Blasphemous: Hack'n'Slash-Action für PC, PS4, Xbox One und Switch erschienen

Beitrag von SethSteiner » 11.09.2019 21:58

Sir Richfield hat geschrieben:
11.09.2019 14:43
SethSteiner hat geschrieben:
11.09.2019 13:46
Aber heute werfen wir ja kein Geld mehr in einen Schlitz,
Aber auch nur, weil Devolver Digital das Gerät, das die an den Bildschirm geworfenen Scheine transferieren kann, nicht auf den Markt gebracht hat.

Ansonsten bezahlt man heute dafür, das Spiel NICHT spielen zu müssen, das halte ich für noch perverser als die Automaten damals und ihre 1:1 Umsetzungen auf die Konsole.
Vermutlich weil ihnen ein Dagobert Duck Tresor dann doch zu teuer und aufwendig wäre XD

Und ja, davon halte ich selber genausowenig.

Nebenbeibemerkt, ich habe gesehen, dass es River City Girls physisch gibt für die Nintendo Switch, über Limited Run. Da habe ich dann doch mal 45 Euro gelassen, denn leider gibt es viel zu wenig Spiele für die Switch physisch in der Hand.

Benutzeravatar
Sir Richfield
Beiträge: 15148
Registriert: 24.09.2007 10:02
Persönliche Nachricht:

Re: Blasphemous: Hack'n'Slash-Action für PC, PS4, Xbox One und Switch erschienen

Beitrag von Sir Richfield » 15.09.2019 12:32

SethSteiner hat geschrieben:
11.09.2019 11:03
Wie sieht denn die Spielzeit aus? Mein größtes Problem bei diesen Indietiteln ist, wie schnell man einfach mit ihnen oft durch ist, weil sie zwar toll aussehen aber einfach keinen Umgang haben. River City Girls finde ich auch interessant aber da bin ich auch in zehn Stunden durch.
Ich weiß nicht, ob es dir eine Hife ist, aber ich bin gerade bei knapp 6 Stunden und das Spiel sagt 50%.
Wenn ich so auf die Karte gucke, kommt das hin.

Ist aber viel Backtracking und dieing a lot mit drin.
Ist halt die Metroid Anleihe: Wenn du gut bist und weißt, was du tust, geht's schneller.

Bisher habe ich auch noch keinen Bullshit wie in Guacamelee oder Hollow Knight gefunden, also extreme Sprünge in der Schwierigkeit. (Wenn man die Glockenschwingenden Nonnen mal aussen vor lässt, aber ich glaube, auch die kann man kontern. Treffen aber wie ein LKW, wie die Angelsachsen sagen).

Grundsätzlich halte ich Blasphemous für ein eher langsameres Spiel. Hektisch sein bringt nix und durchrennen kannst du durch die Abschnitte auch nur bedingt.

Grafikqualität bleibt bisher auf dem guten Niveau, das man in Trailern und Screenshots sieht.

Korrektur: 7:30 sagt das Spiel - da ist aber 1:30 gucken, was ich noch verpasst habe, mit 100% Karte auf zweitem Monitor.
Almost expecting this, your Mantis calmly responds to the trap. | Posting around at the speed of diagonal. | 3-2-1, eure Meinung ist nicht meins. | There's a problem on the horizon. ... There is no horizon.

Antworten