Borderlands 3: Nur US-Medien erhalten wohl vorab Testmuster

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
dOpesen
Beiträge: 14541
Registriert: 21.04.2006 16:18
Persönliche Nachricht:

Re: Borderlands 3: Nur US-Medien erhalten wohl vorab Testmuster

Beitrag von dOpesen » 10.09.2019 21:50

Liesel Weppen hat geschrieben:
10.09.2019 21:47
Das das mit Steam nicht ginge, oder Steam das nicht möglich gemacht hätte, wenn danach gefragt worden wäre, ist ebenso nur pure "hätte hätte Fahrradkette"-Spekulation.
so etwas meine ich, das ist doch irrsinn, wie soll man darauf eingehen? so etwas soll als argument dienen.

ohne worte, echt.

greetingz
dOpesen has quit IRC (Connection reset by beer)

chrische5
Beiträge: 358
Registriert: 01.12.2011 14:38
Persönliche Nachricht:

Re: Borderlands 3: Nur US-Medien erhalten wohl vorab Testmuster

Beitrag von chrische5 » 10.09.2019 21:53

Hallo

Was wirklich nervt, sind Leute, die sich aus threads verabschieden, um dann doch immer wieder zu antworten. Die Versuchung ist groß, aber das sollte ich bei der "Androhung" schon bedenken.

Christoph

Benutzeravatar
dOpesen
Beiträge: 14541
Registriert: 21.04.2006 16:18
Persönliche Nachricht:

Re: Borderlands 3: Nur US-Medien erhalten wohl vorab Testmuster

Beitrag von dOpesen » 10.09.2019 21:54

ein weiterer qualifizierter beitrag zum thema, glückwunsch.

greetingz
dOpesen has quit IRC (Connection reset by beer)

Liesel Weppen
Beiträge: 3495
Registriert: 30.09.2014 11:40
Persönliche Nachricht:

Re: Borderlands 3: Nur US-Medien erhalten wohl vorab Testmuster

Beitrag von Liesel Weppen » 10.09.2019 22:12

dOpesen hat geschrieben:
10.09.2019 21:50
Liesel Weppen hat geschrieben:
10.09.2019 21:47
Das das mit Steam nicht ginge, oder Steam das nicht möglich gemacht hätte, wenn danach gefragt worden wäre, ist ebenso nur pure "hätte hätte Fahrradkette"-Spekulation.
so etwas meine ich, das ist doch irrsinn, wie soll man darauf eingehen? so etwas soll als argument dienen.
Du kapierst deinen eigenen Zirkelschluss nicht, oder?
Es geht nicht darum das Steam das nicht auch hätte machen können, es geht darum ob der VERURSACHER dieses Verhaltens 2K Games oder Epic ist.
Du behauptest, das liegt an Epic. Ich und andere behaupten, es liegt an 2K Games.

WER ist denn Schuld daran? Epic ansich, oder der Publisher?
Deiner Argumentation nach, ist Epic "schuld" weil sie das nicht verhindert haben. Ich sehe die Schuld in 2K Games, weil sie das wohl so haben wollten.
Und ob das nun via Steam auch möglich gewesen wäre, ist in die eine wie in die andere Richtung pure Spekulation. Du behauptest auch nur, dass das via Steam gar nicht möglich gewesen wäre, das ist aber halt eben auch nur eine Behauptung von dir. Die anderen können es nicht wiederlegen, aber du kannst es auch nicht bestätigen, weil keiner von uns eine Publisher-Vertrag mit Steam hat. Aber klar, die anderen vermuten nur, aber deine Vermutung muss richtig sein.
Das ist der Punkt, den du offensichtlich nicht kapieren willst.

Ich treib das jetzt mal absolut ultimativ extrem übertrieben auf die Spitze (mit nem Godwin), weil du es anders anscheinend nicht kapieren willst:
Holocaust. Wer hat den verursacht? Hitler (der Publisher), weil er das so wollte, oder "die Deutschen" (Epic) weil sie es nicht verhindert haben?
Natürlich kann man sagen, das "die Deutschen" es verhindern hätten sollen, aber sie waren dennoch nicht der Verursacher.
Und dein "Argument" ist jetzt, "mit Mussolini wär das nicht passiert".

Benutzeravatar
dOpesen
Beiträge: 14541
Registriert: 21.04.2006 16:18
Persönliche Nachricht:

Re: Borderlands 3: Nur US-Medien erhalten wohl vorab Testmuster

Beitrag von dOpesen » 10.09.2019 22:26

Liesel Weppen hat geschrieben:
10.09.2019 22:12
Du behauptest, das liegt an Epic. Ich und andere behaupten, es liegt an 2K Games.
bitte genauer lesen, ich sagte nirgendswo, dass es an epic liegt, sondern das epic dies bewusst ermöglicht.

wenn es jemand anderes auch ermöglicht, zeig mir wer.
WER ist denn Schuld daran? Epic ansich, oder der Publisher?
der eine möchte etwas, und der andere bietet die infrastruktur.

würde es keinen geben der das möchte, würde es nicht dazu kommen, und würde es keinen geben der die infrastruktur dazu bietet, würde es auch nicht dazu kommen.

da es laut kotaku zum ersten mal zu so einer aktion gekommen ist, nämlich das reviewer einen ganzen account bekommen haben, lässt das vermutungen zu, dass es bei steam halt in den letzten 15 jahren nicht möglich war, denn warum verschenkt 2k jetzt nur epic accounts und keine steamaccounts?

du kannst dann gerne ankommen und sagen, "jaa aber es ist naiv zu denken wenn steam angefragt worden wäre das sie dem nicht auch zugestimmt hätten." nur halte ich dies für, sorry, argumentativen bullshit.

status quo ist, epic ermöglicht faktsich das verschenken von accounts, dies kritisiere ich, ende aus, mickey maus.
Deiner Argumentation nach, ist Epic "schuld" weil sie das nicht verhindert haben. Ich sehe die Schuld in 2K Games, weil sie das wohl so haben wollten.
siehe oben, beide.
Du behauptest auch nur, dass das via Steam gar nicht möglich gewesen wäre, das ist aber halt eben auch nur eine Behauptung von dir.
nun, zumindest habe ich einen auszug der agb gepostet in der ganz klar drinne steht, dass ein account nicht für dritte zur verfügung gestellt werden darf, was nunmal faktisch ein verschenken von accounts unmöglich macht.

dieser auszug sollte entkräftet werden in dem man mir entgegnete, es ginge darum nur um die enduser agb und für publisher würde es sicherlich andere geben, und auch andere verträge und so...

ja? bezieht sich das nur auf die enduser? und ja, gibt es spezielle agb für publisher und wie sehen die aus? zeigt die mal her.

könnt ihr nicht? dann vermutet nicht.
..weil keiner von uns eine Publisher-Vertrag mit Steam hat.
richtig, keiner hat einen, aber es wird behauptet, dass es dort sicherlich auch ginge, mit account verschenken und so. wurde zwar bisher in den 15 jahren noch nicht gemacht, aber hey, steht bestimmt drinne...

tolle argumentation.
Aber klar, die anderen vermuten nur, aber deine Vermutung muss richtig sein.
siehe oben, ich habe zumindest einen auszug aus einer agb gebracht die darauf hindeutet, dass es steam nicht erlaubt.

zeig du mir doch zumindest irgendetwas was darauf hindeuten könnte, dass steam es publishern ermöglicht accounts mit zumindest einem spiel an reviewern zu verschenken, nur bitte ein klitzekleines indiz, mehr verlange ich doch garnicht.

greetingz
Zuletzt geändert von dOpesen am 10.09.2019 22:29, insgesamt 2-mal geändert.
dOpesen has quit IRC (Connection reset by beer)

chrische5
Beiträge: 358
Registriert: 01.12.2011 14:38
Persönliche Nachricht:

Re: Borderlands 3: Nur US-Medien erhalten wohl vorab Testmuster

Beitrag von chrische5 » 10.09.2019 22:27

Hallo
dOpesen hat geschrieben:
10.09.2019 21:54
ein weiterer qualifizierter beitrag zum thema, glückwunsch.

greetingz
Den du erneut bestätigst. Warum machst du solche Ankündigungen, wenn du 20 Minuten später wieder schreibst?

Das hat aber wirklich nichts mit dem Thema zu tun. Ich versteh es bloß nicht. Wenn man keine Lust zum Diskutieren hat, macht man es nicht. Wenn man eine Diskussion einseitig beendet, ist das unhöflich. Wenn man dann aber trotzdem weiter schreibt, ist es inkonsequent und wirkt so, als wolle man mit dem vermeintlichen austritt drohen, was aber schwer nach hinten losgegangen ist.

Christoph

Benutzeravatar
douggy
Beiträge: 7306
Registriert: 23.10.2006 08:18
Persönliche Nachricht:

Re: Borderlands 3: Nur US-Medien erhalten wohl vorab Testmuster

Beitrag von douggy » 10.09.2019 22:34

Akabei hat geschrieben:
10.09.2019 21:30
Letztendlich ist der Untergang des Abendlandes also besiegelt.

Wer hätte erwartet, dass der Unterschied zwischen verschenkten Accounts und verschenkten Keys das entscheidende Merkmal war?

Tja, so stehen wir nun hier, vor den Trümmern unserer Existenz und wissen nicht weiter.
Danke Epic!!!
Bei einem Steam Account hätte man noch 5$ draufpacken müssen.

:Häschen:
they are the millionaires, we are broke
they make a statement, well it's gotta be a joke
they drive a limousine, but we ride a bike
they own the factory, but we're on strike!

Current: Captain Toad Treasure Tracker (WiiU)

Liesel Weppen
Beiträge: 3495
Registriert: 30.09.2014 11:40
Persönliche Nachricht:

Re: Borderlands 3: Nur US-Medien erhalten wohl vorab Testmuster

Beitrag von Liesel Weppen » 10.09.2019 22:44

Lass gut sein. Ist ein hoffnungsloser Fall. Ich ignoriere dich in Zukunft einfach, jetzt aber wirklich. Mit Diskussion hat das nix mehr zu tun. Das ist nur noch Meinungsgebashe.

Benutzeravatar
dOpesen
Beiträge: 14541
Registriert: 21.04.2006 16:18
Persönliche Nachricht:

Re: Borderlands 3: Nur US-Medien erhalten wohl vorab Testmuster

Beitrag von dOpesen » 10.09.2019 22:47

okay, dann jetzt endgültig, auch von meiner seite aus, wollen ja nicht das chrische5 noch einen herzklabuster bekommt und der nährboden für etwas ins lächerliche ziehen zu können sollte auch nicht erweitert werden, damit meinte ich jetzt nicht dich.

greetingz
dOpesen has quit IRC (Connection reset by beer)

keldana
Beiträge: 586
Registriert: 26.11.2008 23:07
Persönliche Nachricht:

Re: Borderlands 3: Nur US-Medien erhalten wohl vorab Testmuster

Beitrag von keldana » 11.09.2019 01:07

dOpesen hat geschrieben:
10.09.2019 22:26
status quo ist, epic ermöglicht faktsich das verschenken von accounts, dies kritisiere ich, ende aus, mickey maus.
Genauso wie Steam!
dOpesen hat geschrieben:
10.09.2019 22:26
nun, zumindest habe ich einen auszug der agb gepostet in der ganz klar drinne steht, dass ein account nicht für dritte zur verfügung gestellt werden darf, was nunmal faktisch ein verschenken von accounts unmöglich macht.
Traurigerweise hast Du überhaupt keine Ahnung von den Fakten. Sondern Du vermutest genauso nur, wie Du allen anderen vorwirfst, nur zu vermuten.

Geh doch einfach mal nach eBay und schaue Dir an, wieviele Spiele da über den Tisch gehen. Und zwar nicht normal verkauft, sondern wie oft man von einem Verkäufer im Ausland einen Account kaufen kann, auf dem ein bestimmtes Spiel drauf ist.

Tja, DAS sind nämlich die Fakten. Sprich Steam redet zwar davon, dass das nicht erlaubt sei. Aber es wird gemacht ... PUNKT!

Auszug aus den Nutzungsbedingungen vom EGS:
Users do not own their accounts, and gifting or otherwise transferring of accounts or access keys is prohibited.
Hat hier also 2K ohne Erlaubnis vom EGS gehandelt? Oder haben die sich eine Erlaubnis geben lassen ... sprich hat Epic 2K gewähren lassen? KEINE AHNUNG!
dOpesen hat geschrieben:
10.09.2019 22:26
ja? bezieht sich das nur auf die enduser? und ja, gibt es spezielle agb für publisher und wie sehen die aus? zeigt die mal her.

könnt ihr nicht? dann vermutet nicht.
Pack Dir lieber an die eigene Nase. Das 2K mit Erlaubnis von Epic gehandelt hat, ist reine Spekulation.

https://kotaku.com/borderlands-3s-revie ... 1837989454

Nimm das, was dort steht ... es wurde aus Sicherheitsgründen gemacht. Jegliches "hier wird eine Möglichkeit zur Bestechung geschaffen, die es vorher so nicht gab" Gerede, ist ebenfalls pure Spekulation.

Benutzeravatar
Hühnermensch
Beiträge: 252
Registriert: 04.03.2019 16:12
Persönliche Nachricht:

Re: Borderlands 3: Nur US-Medien erhalten wohl vorab Testmuster

Beitrag von Hühnermensch » 11.09.2019 10:39

Um die Diskussion mal etwas aufzulockern: Ich werde Borderlands 3 nicht spielen, da mich weder Gameplay, Optik und Humor ansprechen und der ganze Trubel rund um Pitchford und sein Studio gehörig auf die Nüsse geht. :Flowerpower:
"How ironic, that a game called 'Magic the Gathering' would tear us apart."

Tyrantino
Beiträge: 37
Registriert: 06.08.2019 13:09
Persönliche Nachricht:

Re: Borderlands 3: Nur US-Medien erhalten wohl vorab Testmuster

Beitrag von Tyrantino » 11.09.2019 11:52

PixelMurder hat geschrieben:
10.09.2019 16:03
Tyrantino hat geschrieben:
10.09.2019 15:14
Weil du sehr polemisch bist und allen, die eigene Entscheidungsmacht absprichst, wenn sie nicht vorher hören, was ein anderer dazu sagt. Zumal es, wie du selbst wissen solltest, früher nunmal nicht die Möglichkeiten gab wie heute, sich zu informieren bzw. es damals noch weniger Leute getan haben und es ist nichts schlimmes passiert. Im Gegenteil.
Ja, mein Altersstarrsinn und Griesgrämigkeit ;)

Ich glaube, wir reden da aneinander vorbei. Wenn ich sage, lest wenigstens vor dem Kauf ein Review, meine ich damit nicht unbedingt eines, aber eines ist besser als gar keines. Ich habe vor ein paar Jahren strikt aufgehört, Games zum Release zu kaufen, weil im Gegensatz zu früher die grosse Chance besteht, dass es eine Falle ist oder ich mein Geld zum Fenster rausgeworfen habe. Ich lese die meisten Reviews von allen einschlägigen Gaming-Portalen, selbst von solchen, von denen ich weiss, dass ich 20% oder mehr von der Wertung abziehen oder sie überhaupt nicht mehr ernst nehmen kann. Ich kann ziemlich gut zwischen den Zeilen lesen. Dann noch mindestens die Meinung von einigen YouTubern abgeholt, User-Wertungen angesehen, mich darüber informiert, wie die Testmuster-Politik der betreffenden Nase aussieht.... Und dann werfe ich mein Geld immer noch zu oft zum Fenster raus.
Also wenn du mit eigener Meinung bilden meinst, dass ich zuerst mal in die Bärenfalle trete, um mir selbst eine Meinung zu bilden, wie sehr es mich schmerzt, dann bist du schief gewickelt.
Und es ist durchaus schlimmes passiert. Wenn die Zecken denken, man fresse alles, wenn nur die richtige Marke drauf steht und die Verpackung nur hübsche Bullshots drauf hat, kommt sowas wie Dogshit 76 raus. Der totale Fallout. Man sollte dafür nicht nur das Game in der Wüste vergraben.
Siehst du, das klingt doch schon wieder differenzierter und hier kann ich dir nur zustimmen. Natürlich sollte man sich informieren aber ich habe auch ein paar wenige Titel, die sind Releasekauf. Da sind Soulsborne Titel und alles von Naughty Dog :)

Benutzeravatar
Raksoris
Beiträge: 8427
Registriert: 04.02.2010 14:36
Persönliche Nachricht:

Re: Borderlands 3: Nur US-Medien erhalten wohl vorab Testmuster

Beitrag von Raksoris » 11.09.2019 12:22

Hühnermensch hat geschrieben:
11.09.2019 10:39
Um die Diskussion mal etwas aufzulockern: Ich werde Borderlands 3 nicht spielen, da mich weder Gameplay, Optik und Humor ansprechen und der ganze Trubel rund um Pitchford und sein Studio gehörig auf die Nüsse geht. :Flowerpower:
Ich werde es irgendwann spielen, da ich mit Borderlands 1 angefangen habe und es bis heute eines meiner 7 Video über Videospiele auf Youtube ist.
Und Borderlands 2 habe ich ziemlich günstig abgegriffen mit allen DLC's und so werde ich auch hier verfahren :)
Bild

Benutzeravatar
LePie
Beiträge: 12173
Registriert: 31.01.2007 14:44
Persönliche Nachricht:

Re: Borderlands 3: Nur US-Medien erhalten wohl vorab Testmuster

Beitrag von LePie » 11.09.2019 12:23

GiantBomb wurde ebenfalls nicht bemustert. Der Vertreter von 2K habe da jedoch nicht von Sicherheitsbedenken gesprochen, sondern soll explizit gesagt haben, dass das Vorab-Testmuster wegen ihrer E3-Berichterstattung abgelehnt worden sei:
Just came up on the latest Bombcast, which is streaming live for Premium subscribers.

Jeff [Redakteur bei GiantBomb] noted that while other outlets were told they were denied advance copies due to 'security concerns', the 2K rep they talked to specifically cited the tone of their previous coverage of the game as the reason for not getting the same advance access as other outlets.
[...]
Rough Transcript (Courtesy of SmiteofHand)

[They discuss the reasons outlets state they were denied codes such as security concerns.]
Jeff: "When we inquired about it we were not told 'hey, there are security concerns', we were told - and I'm paraphrasing here - but we were told by a 2k PR representative that based on the sentiment of our E3 coverage that they were going to send it to us closer to launch. So if you want to take that, I feel like that just empties a full magazine into the security concern shit and make it sound a whole lot like they wanted to micromanage reviews for a good day one metacritic. So congratulations to them for their 85 on day one!"
https://www.resetera.com/threads/giant- ... ge.140229/
For Videogame Love, Culture & Glory: Locomalito

camü
Beiträge: 357
Registriert: 18.03.2014 15:46
Persönliche Nachricht:

Re: Borderlands 3: Nur US-Medien erhalten wohl vorab Testmuster

Beitrag von camü » 11.09.2019 12:28

dOpesen hat geschrieben:
10.09.2019 21:39
[...]

es ist keine vermutung das epic nun das verschenken von accounts ermöglicht, ich muss da nichts beweisen und kritik darf ich diesbzgl. auch üben.

keine ahnung wieviele seiten zuvor ich bereits geschrieben hab, ihr seht das so, ich anders, lasst uns dabei bleiben, nur wenn dann wieder irgendwelche vermutungen kommen um irgendetwas zu entkräften, geht es schon leicht in richtung veräppelung.

Du vermutest aber, dass in den Epicaccounts die 2k „verschenkt“ weitere Spiele liegen können / es sich bei den reviewaccounts um normale Nutzeraccounts handelt... Das ist etwas was ich so nirgendow lesen konnte. Wenn neben BL3 ein anderes Spiel wäre, dann würde jede Spielezeitschrift so schnell wie möglich davon berichten, weil der Aufschrei danach groß wäre... diese Klickzahlen lässt sich doch keiner entgehen...

Dazu kommt, dass wir nicht wissen wie die Accounts aussehen... vlt werden die reviewaccounts auch nach einem Monat gelöscht? Wenn das nur vorläufige Accounts sind, dann ist das noch weniger Einflussnahme, als du durch einen verschenkten Key der Dauerhaft gültig ist hast

Antworten