GreedFall: Launch-Trailer soll auf die große Reise einstimmen

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Henni79
Beiträge: 45
Registriert: 20.12.2009 23:13
Persönliche Nachricht:

Re: GreedFall: Launch-Trailer soll auf die große Reise einstimmen

Beitrag von Henni79 » 11.09.2019 23:38

Ich habe jetzt sicherlich 10-15 Stunden gespielt und muss leider zu einem eher ernüchternden Fazit kommen. Ich habe es jetzt auch erstmal abgebrochen, weil ich einfach gemerkt habe, dass ich mich zum Weiterspielen eher hätte überwinden müssen.
Es erinnert extrem stark an Dragon Age 2 und ist auch etwa auf diesem Niveau einzuordnen - erzählerisch allerdings nochmal deutlich darunter. Das Setting ist ganz nett, langweilt aber schnell, weil es kaum Unterschiede zwischen den Fraktionen gibt. Dazu schlägt ganz im Stile von Bioware der Level-Recycler zu. Schauplätze gleichen sich und z.B. die Paläste der Gouverneure sind nahezu identisch. Hier eine Mängelliste:

- relativ belanglose Story
- uninteressante und stereotype Charaktere
- viele kleinere Bugs --> man merkt, dass dem Spiel noch etwas Entwicklungszeit fehlt
- sich ständig wiederholende Schauplätze
- miserable Lippen-Synchro
- relativ veraltete Grafik
- ziemlich öde und wenig innovative Quests
- Erkundung von Kartenabschnitten wird bestenfalls mit Truhe Nummer Drölfzigtausend belohnt
- Welt wirkt wenig lebendig --> Dragon Age 2 lässt grüßen
- unsichtbare Wände begrenzen die Schauplätze
- sehr dürftige RPG-Elemente
- sehr unausgewogene Talente und Attribute
- Kampfsystem ist anfangs ganz nett, wird aber schnell langweilig und bietet kaum Abwechslung, da es nur sehr wenige Kampffertigkeiten gibt
- viel unnützes Herumgerenne

Insgesamt reden wir hier über unteres Mittelmaß. Wer Dragon Age 2 oder Andromeda toll fand, wird hier bestens bedient. wer aber auch nur einen Ansatz von Tiefgang oder Innovation sucht, sollte die Finger von diesem Spiel lassen.
Schade, der Ersteindruck war gar nicht schlecht und die ersten Stunden machten auch noch wirklich Spaß. Aber das war es dann auch schon. Dann versinkt alles im Einheitsbrei und in ständiger Wiederholung.
Bild
Bild

Benutzeravatar
SethSteiner
Beiträge: 9487
Registriert: 17.03.2010 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: GreedFall: Launch-Trailer soll auf die große Reise einstimmen

Beitrag von SethSteiner » 12.09.2019 00:15

Ehrlich gesagt, erinnert mich das an so ziemlich alle Biowarespiele seit der EA Übernahme. Finde ich auch schade und sind alles legitime Kritikpunkte, bin immer froh zu lesen auf welche Defizite man sich einstellen muss. Bei einem kleineren Studio kann ich soetwas aber eher annehmen als bei einem Studio was sich als Speerspitze des Genres darstellt. Momentan gibt es soviel, dass ich Greedfall eher nach hinten packe aber grundsätzlich bleibe ich neugierig. Ein durchschnittliches RPG finde ich zwischendurch nicht verkehrt, wenn es durch soetwas wie hier das Setting aufzufallen weiß.

Benutzeravatar
Solon25
Beiträge: 3753
Registriert: 10.12.2009 22:18
Persönliche Nachricht:

Re: GreedFall: Launch-Trailer soll auf die große Reise einstimmen

Beitrag von Solon25 » 12.09.2019 08:45

Ich empfehle das Video von Gamestar

Die gehen mit manchem konform mit Henni79 seiner Meinung. Trotzdem kann ich das Spiel nur empfehlen. Erkundung in der Wildnis bringt schon was, so habe ich schon 2 Schreine gefunden die einen extra Skillpunkt gaben oder auch verschiedene Erze. Quest's haben immer eine kleine Geschichte, sind also gar nicht stupide. Bugs hatte ich bisher keine und unsichtbare Wände auch nicht.
Bei Talenten und Attribute stimme ich zu. Man bekommt nur alle paar Level mal einen Skillpunkt dafür, braucht aber schon recht früh eines, bzw. mehrere Talente um weiter zu kommen. Auch wenn ich die Quest's anders lösen konnte hätte ich mir gewünscht das mit Talenten machen zu können.

EDIT: Ich habe eben beim spielen mal explizit auf die Lippensynchronisation geachtet, ist ja Englisch gesprochen und passt für mich!!!
Bild

Antworten