Death Stranding wird einen "sehr leichten Schwierigkeitsgrad" bieten

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Raskir
Beiträge: 9058
Registriert: 06.12.2011 12:09
Persönliche Nachricht:

Re: Death Stranding wird einen "sehr leichten Schwierigkeitsgrad" bieten

Beitrag von Raskir » 07.09.2019 18:43

BigEl_nobody hat geschrieben:
07.09.2019 18:06
casanoffi hat geschrieben:
07.09.2019 15:20
BigEl_nobody hat geschrieben:
07.09.2019 15:11
Heutzutage wird jedem versucht die Möglichkeit zu geben ein Spiel durchzuspielen. Ist einfach nicht besonderes mehr für mich persönlich wenn ich weiß das ich auf superleicht mit verbundenen Augen machen kann. Es nimmt einfach was vom Charakter und der Atmosphäre des Spiels weg
Es ist doch nur eine Option...
Oder wird Dein persönliches Spielerlebnis bereits dadurch getrübt, weil Du weißt, dass es diese Option gibt?

Außerdem, sieh es doch mal so - damit gibt man auch Gamern, die z. B. an einer Behinderung leiden, die Möglichkeit, eine besondere Spielerfahrung zu erleben.
Mein Kumpel ist seit einem Schlaganfall halbseitig gelähmt und kann nur noch eine Hand nutzen.
Der freut sich über solche Optionen.
Ja gut, aber darauf hatte man vor 20 Jahren auch noch keine Rücksicht genommen. Und abgesehen davon ist Dark Souls ein Paradebeispiel dafür wie Leute kreativ mit der Herausforderung umgehen und das Spiel sogar mit GuitarHero Gitarre und Tanzmatte schaffen können.

Mein persönliches Spielerlebnis wird dadurch tatsächlich getrübt. Das hat auch nix mit Exklusivität oder Bragging Rights zu tun. Wenn ich mir Dark Souls vorstelle mit Schwierigkeitsgraden wie Super einfach mit der man alles ganz locker schaffen würde, was bleibt dann noch von der Atmosphäre des Spiels übrig? So wie es Myazaki wollte ist der Schwierigkeitsgrad ein Mittel um ein besondere Spielgefühl zu erzeugen... Beklommenheit, Gefahr, Adrenalin und Panik und dann der Rausch wenn man eine Herausforderung gemeistert hat!

Wenn ich weiß das ich das Spiel auch ohne irgendeinen Unterschied im Easy-Mode zocken kann, hüllt das das Spiel komplett aus meiner Meinung nach.
Ich stimme nicht deiner Argumentation zu aber möchte dennoch Unterstützung bieten. Grundsätzlich stimme ich Kajetan zu, aber bei bestimmten games, macht ein hoher skg schon sinn für mich. Dark souls ist ein gutes Beispiel. Mein Spieleerlebnis wäre nicht getrübt wenn ich mir einrede es auch auf easy spielen zu können. Aber mein Spielerlebnis wird aufgewertet wenn ich mich durchbeiße. Wenn ich die Möglichkeit habe auf ne stufe leichter zu stellen wenns mal nicht so läuft oder ich für mich von anfang an einen zu niedrigen skg wähle, kann es sein dass ich mich um eine tolle Erfahrung bringe, die ich bei einem einzelnen skg gemacht hätte.

Das ist aber dennoch ein persönliches Problem und durch mein Verhalten korrigierbar. Kann aber zustimmen dass einzelne bestimmte skg manchmal sinn machen können.
Bei death stranding aber nicht :)
Hier geht es zu den 4P Community GOTY Awards
4P Community Choice Awards 2018


Eine Welt ohne mich? In so einer Welt möchte ich nicht leben! - Gene Belcher


I have approximate knowledge of many things

Benutzeravatar
dx1
Moderator
Beiträge: 5390
Registriert: 30.12.2006 13:39
Persönliche Nachricht:

Re: Death Stranding wird einen "sehr leichten Schwierigkeitsgrad" bieten

Beitrag von dx1 » 07.09.2019 18:49

greenelve hat geschrieben:
07.09.2019 18:30
dx1 hat geschrieben:
07.09.2019 18:23
Sarkasmus hat geschrieben:
07.09.2019 18:08
Death Stranding ist aber kein Dark Souls 🙄
Aber beide Spiele sind neben anderen "DS". :Häschen:

Wir haben dann also DS, DkS und … DtS?
Was hat das alles mit D(ead) S(pace) zu tun? :Kratz: :Häschen:
Sorry, kann nicht antworten, spiele auf meinem DS (von Nintendo).
[ Signatur ungültig - Zertifikat wurde nicht gefunden ]

Benutzeravatar
Raskir
Beiträge: 9058
Registriert: 06.12.2011 12:09
Persönliche Nachricht:

Re: Death Stranding wird einen "sehr leichten Schwierigkeitsgrad" bieten

Beitrag von Raskir » 07.09.2019 18:52

greenelve hat geschrieben:
07.09.2019 18:30
dx1 hat geschrieben:
07.09.2019 18:23
Sarkasmus hat geschrieben:
07.09.2019 18:08
Death Stranding ist aber kein Dark Souls 🙄
Aber beide Spiele sind neben anderen "DS". :Häschen:

Wir haben dann also DS, DkS und … DtS?
Was hat das alles mit D(ead) S(pace) zu tun? :Kratz: :Häschen:
Dachte das wäre demon souls
Hier geht es zu den 4P Community GOTY Awards
4P Community Choice Awards 2018


Eine Welt ohne mich? In so einer Welt möchte ich nicht leben! - Gene Belcher


I have approximate knowledge of many things

Benutzeravatar
JunkieXXL
Beiträge: 3175
Registriert: 23.05.2009 23:25
Persönliche Nachricht:

Re: Death Stranding wird einen "sehr leichten Schwierigkeitsgrad" bieten

Beitrag von JunkieXXL » 07.09.2019 18:52

Ich dachte, hier gehts um Delmenhorster Suppenhühner.

DerBär5
Beiträge: 94
Registriert: 16.03.2019 10:29
Persönliche Nachricht:

Re: Death Stranding wird einen "sehr leichten Schwierigkeitsgrad" bieten

Beitrag von DerBär5 » 07.09.2019 20:16

casanoffi hat geschrieben:
07.09.2019 15:20
BigEl_nobody hat geschrieben:
07.09.2019 15:11
Heutzutage wird jedem versucht die Möglichkeit zu geben ein Spiel durchzuspielen. Ist einfach nicht besonderes mehr für mich persönlich wenn ich weiß das ich auf superleicht mit verbundenen Augen machen kann. Es nimmt einfach was vom Charakter und der Atmosphäre des Spiels weg
Es ist doch nur eine Option...
Oder wird Dein persönliches Spielerlebnis bereits dadurch getrübt, weil Du weißt, dass es diese Option gibt?

Außerdem, sieh es doch mal so - damit gibt man auch Gamern, die z. B. an einer Behinderung leiden, die Möglichkeit, eine besondere Spielerfahrung zu erleben.
Mein Kumpel ist seit einem Schlaganfall halbseitig gelähmt und kann nur noch eine Hand nutzen.
Der freut sich über solche Optionen.
Ohne deinem Kumpel irgendwas zu wollen, aber hat ein halbseitig gelähmter nicht andere Prioritäten, als noch Videospiele spielen zu können? Ich meine nur weil er DIESES Spiel spielen könnte, wie viele kann er denn sonst spielen? Soll kein Angriff sein, sondern ernstes Interesse.

DerBär5
Beiträge: 94
Registriert: 16.03.2019 10:29
Persönliche Nachricht:

Re: Death Stranding wird einen "sehr leichten Schwierigkeitsgrad" bieten

Beitrag von DerBär5 » 07.09.2019 20:19

Efraim Långstrump hat geschrieben:
07.09.2019 17:10
BigEl_nobody hat geschrieben:
07.09.2019 15:11
Heutzutage wird jedem versucht die Möglichkeit zu geben ein Spiel durchzuspielen. Ist einfach nicht besonderes mehr für mich persönlich wenn ich weiß das ich auf superleicht mit verbundenen Augen machen kann. Es nimmt einfach was vom Charakter und der Atmosphäre des Spiels weg
Was für eine Frechheit. Jeder soll die Möglichkeit haben, sein gekauftes Spiel durchzuspielen? Also echt, Sachen gibt's.

Was hält Dich davon ab, anstatt auf "easy/normal" auf "hard" zu spielen?
Ansonsten das, was Kajetan schrieb.

Wirklich leidige und ätzend möchtegern elitäre Diskussion rund um Schwierigkeitsgrade.

@Sabienchen
Bei Sekiro war sicher nicht das Budget der begrenzende Faktor.
Eher das bedienen ihrer toxischen Klientel, die sich über ein Videospiel definiert.
Und du fühlst dich nicht elitär, wenn du eine bestimmte Spielergruppe dissen kannst? ;-)

DerBär5
Beiträge: 94
Registriert: 16.03.2019 10:29
Persönliche Nachricht:

Re: Death Stranding wird einen "sehr leichten Schwierigkeitsgrad" bieten

Beitrag von DerBär5 » 07.09.2019 20:24

DARK-THREAT hat geschrieben:
07.09.2019 17:21
BigEl_nobody hat geschrieben:
07.09.2019 15:11
Mir persönlich gefällt diese Entwicklung nicht. Ich mochte immer den oldschool Stil der Entwickler, damals als ich klein war habe ich Super Mario World auf dem SNES nie geschafft durchzuspielen. Soweit zu kommen wie möglich war schon Motivation genug und hat sich dadurch umso besser angefühlt wenn man einen Level weiter gekommen ist als bisher!

Heutzutage wird jedem versucht die Möglichkeit zu geben ein Spiel durchzuspielen. Ist einfach nicht besonderes mehr für mich persönlich wenn ich weiß das ich auf superleicht mit verbundenen Augen machen kann. Es nimmt einfach was vom Charakter und der Atmosphäre des Spiels weg
Ja, solche Art von Games mochte ich damals auch. Cuphead und Ori haben dieses Gefühl auch bisher ausgelöst... Also ein Spiel nie richtig zu ende spielen zu können. Bei Spielen mit einer abgeschlossenen Story ist es heute aber einfacher, diese Spiele durch zu zocken (zB Until Dawn oder Heavy Rain), gerade bei den neueren Genres die es damals eher nicht gab und heute beliebter sind als diese eigentlich kurzen Games wie Mario & co. Man spielt dann heute lieber diese 10-20h Story durch und dann liegt das Spiel in die Ecke, anstatt es immer wieder zu versuchen, weiter zu kommen...

Die Gamingwelt hat sich sehr verändert. Heute liegt die Priorität bei einer abgeschlossenen Geschichte, damit man unterhalten wird... damit möglichst jeder unterhalten wird, egal ob 12 oder 60 Jährige. Und genau das ist das... und mit einem Spiel, welches zu schwer ist und welches man für einen 2h Lauf effektiv 50h brauch, sowas wird heute eher nicht mehr gespielt, zumindest nicht vom "Mainstream".
Sorry das ist mir, auch wenn du bei vielem richtig liegst, zu allgemein. Ich hasse dieses "heutzutage gibt es NUR das/ liegt der Focus AUSSCHLIEßLICH auf". Leute, es gab noch nie so viel Vielfalt wie heute! Es gibt so viele Indieretrotitel die einem den Spielspaß von früher geben und so viele Indietitel die neue Wege gehen und einem eine faszinierende Story oder atemberaubendes Artwork bieten. Dann gibt es AAA Titel die durch Grafikpracht bestechen oder eben auch epische Welten zaubern. Es gibt Spiele wie The Witcher und wie Dark Souls. Spiele wie Fortnite oder CoD. Fifa oder Forza. Leute es gibt so viel Abwechslung, hört doch mal mit dem Gemecker auf, es gäbe nur noch das oder das. Wenn ihr etwas vermisst, ist nicht der Markt Schuld, sondern ihr, weil ihr zu begrenzt sucht.

Benutzeravatar
dx1
Moderator
Beiträge: 5390
Registriert: 30.12.2006 13:39
Persönliche Nachricht:

Re: Death Stranding wird einen "sehr leichten Schwierigkeitsgrad" bieten

Beitrag von dx1 » 07.09.2019 20:32

DerBär5 hat geschrieben:
07.09.2019 20:24
Ich hasse dieses "heutzutage gibt es NUR das/ liegt der Focus AUSSCHLIEßLICH auf".
Ganz altes Problem in der Kommunikation: Extrema

alle, immer, nie, keiner, nur — gerne nach einem einleitenden "Aber".
[ Signatur ungültig - Zertifikat wurde nicht gefunden ]

Benutzeravatar
DARK-THREAT
Beiträge: 9400
Registriert: 09.11.2010 04:07
Persönliche Nachricht:

Re: Death Stranding wird einen "sehr leichten Schwierigkeitsgrad" bieten

Beitrag von DARK-THREAT » 07.09.2019 20:53

Ich schrieb ja nicht in extremen sondern eindeutig "Priorität" oder "eher" und eben nicht "ausschließlich". Bitte mir also keine Wörter in den Mund legen. Danke. :)

Benutzeravatar
Raskir
Beiträge: 9058
Registriert: 06.12.2011 12:09
Persönliche Nachricht:

Re: Death Stranding wird einen "sehr leichten Schwierigkeitsgrad" bieten

Beitrag von Raskir » 07.09.2019 20:54

dx1 hat geschrieben:
07.09.2019 20:32
DerBär5 hat geschrieben:
07.09.2019 20:24
Ich hasse dieses "heutzutage gibt es NUR das/ liegt der Focus AUSSCHLIEßLICH auf".
Ganz altes Problem in der Kommunikation: Extrema

alle, immer, nie, keiner, nur — gerne nach einem einleitenden "Aber".
Hasse ich auch. Das machen echt alle und nie schnallt es einer. Immer weiß es jemand besser, keiner zeigt mal Einsicht, nur um Recht zu haben. Aber wenigstens bin ich nicht so
...
...
...
:)
Hier geht es zu den 4P Community GOTY Awards
4P Community Choice Awards 2018


Eine Welt ohne mich? In so einer Welt möchte ich nicht leben! - Gene Belcher


I have approximate knowledge of many things

Benutzeravatar
dx1
Moderator
Beiträge: 5390
Registriert: 30.12.2006 13:39
Persönliche Nachricht:

Re: Death Stranding wird einen "sehr leichten Schwierigkeitsgrad" bieten

Beitrag von dx1 » 07.09.2019 20:57

DARK-THREAT hat geschrieben:
07.09.2019 20:53
Ich schrieb ja nicht in extremen sondern eindeutig "Priorität" oder "eher" und eben nicht "ausschließlich". Bitte mir also keine Wörter in den Mund legen. Danke. :)
Noch ein Problem, dass Du da ansprichst: Projektion
[ Signatur ungültig - Zertifikat wurde nicht gefunden ]

Benutzeravatar
Efraim Långstrump
Beiträge: 871
Registriert: 23.10.2018 18:17
Persönliche Nachricht:

Re: Death Stranding wird einen "sehr leichten Schwierigkeitsgrad" bieten

Beitrag von Efraim Långstrump » 07.09.2019 21:01

BigEl_nobody hat geschrieben:
07.09.2019 18:15
:lol: das hat mit elitär überhaupt nichts zu tun. Ich bin kein 12 jähriger der auf dem Schulhof damit angeben will ein Spiel als erster durchgespielt zu haben. Geht mir bei Singleplayer Spielen am Arsch vorbei was der Rest der Welt macht, das ist ja der Vorteil bei Singleplayer.
Genau, deshalb:
BigEl_nobody hat geschrieben:
07.09.2019 18:06
Mein persönliches Spielerlebnis wird dadurch tatsächlich getrübt. Das hat auch nix mit Exklusivität oder Bragging Rights zu tun. Wenn ich mir Dark Souls vorstelle mit Schwierigkeitsgraden wie Super einfach mit der man alles ganz locker schaffen würde, was bleibt dann noch von der Atmosphäre des Spiels übrig?
DerBär5 hat geschrieben:
07.09.2019 20:19
Und du fühlst dich nicht elitär, wenn du eine bestimmte Spielergruppe dissen kannst? ;-)
Da muss wohl jemand mal nach "elitär" googeln.

Benutzeravatar
dx1
Moderator
Beiträge: 5390
Registriert: 30.12.2006 13:39
Persönliche Nachricht:

Re: Death Stranding wird einen "sehr leichten Schwierigkeitsgrad" bieten

Beitrag von dx1 » 07.09.2019 21:06

Ja, es ist Samstagabend und irgendwie sollte Alles unernst sein, aber auch das 4P|Forum gehört zum Internet und – Stichwort: Projektion – wir wissen nicht, wie unser Gegenüber tickt und Geschriebenes meint oder Gelesenes auffasst. Wir können uns nicht mal sicher sein, dass wir richtig verstehen, was wir lesen.

Also bitte: Frotzeleien runterfahren oder deutlich markieren.

Schönes Wochenende.
[ Signatur ungültig - Zertifikat wurde nicht gefunden ]

Benutzeravatar
casanoffi
Beiträge: 10221
Registriert: 08.06.2007 02:39
Persönliche Nachricht:

Re: Death Stranding wird einen "sehr leichten Schwierigkeitsgrad" bieten

Beitrag von casanoffi » 07.09.2019 21:21

BigEl_nobody hat geschrieben:
07.09.2019 18:06
Ja gut, aber darauf hatte man vor 20 Jahren auch noch keine Rücksicht genommen. Und abgesehen davon ist Dark Souls ein Paradebeispiel dafür wie Leute kreativ mit der Herausforderung umgehen und das Spiel sogar mit GuitarHero Gitarre und Tanzmatte schaffen können.
Vor 20 Jahren hat man auf vieles noch keine Rücksicht genommen...

Er ist halbseitig gelähmt und Du kommst mir hier mit Gitarre und Tanzmatte :lol:
Aber ich versteh schon, worauf Du hinaus willst. Dein Beispiel "hinkt" halt nur ein bisschen.

Ich könnte ihm ja vorschlagen, er soll Dark Sous mal mit einem Morse-Gerät durchzocken, dazu braucht er nur einen einzigen Finger und wäre ein neuer Twitch-Held :mrgreen:
BigEl_nobody hat geschrieben:
07.09.2019 18:06
Wenn ich mir Dark Souls vorstelle mit Schwierigkeitsgraden wie Super einfach mit der man alles ganz locker schaffen würde, was bleibt dann noch von der Atmosphäre des Spiels übrig?
Im Falle von Dark Souls würde ich Dir da sogar teilweise zustimmen.
Aber, es wurde hier ja schon erwähnt, wir reden hier nicht über Dark Souls, sondern Death Stranding.
Und ich vermute, dieses Spiel wird sich nicht durch seinen Schwierigkeitsgrad auszeichnen.

DerBär5 hat geschrieben:
07.09.2019 20:16
Ohne deinem Kumpel irgendwas zu wollen, aber hat ein halbseitig gelähmter nicht andere Prioritäten, als noch Videospiele spielen zu können? Ich meine nur weil er DIESES Spiel spielen könnte, wie viele kann er denn sonst spielen? Soll kein Angriff sein, sondern ernstes Interesse.
Er hat vorher Videospiele geliebt und liebt sie immer noch.
Nur weil er plötzliche eine Lähmung hat, ist er doch kein anderer Mensch oder hat andere Interessen.

Es ist so, dass es nicht mehr so viel Auswahl gibt, wenn man nur noch eine Hand zur Verfügung hat.
Und wenn dann ein Spiel aus Kojimas Schmiede kommt, welches er wahrscheinlich selbst zocken kann, dann finde ich das schon bemerkenswert.
No cost too great. No mind to think. No will to break. No voice to cry suffering.

DerBär5
Beiträge: 94
Registriert: 16.03.2019 10:29
Persönliche Nachricht:

Re: Death Stranding wird einen "sehr leichten Schwierigkeitsgrad" bieten

Beitrag von DerBär5 » 07.09.2019 21:28

dx1 hat geschrieben:
07.09.2019 20:32
DerBär5 hat geschrieben:
07.09.2019 20:24
Ich hasse dieses "heutzutage gibt es NUR das/ liegt der Focus AUSSCHLIEßLICH auf".
Ganz altes Problem in der Kommunikation: Extrema

alle, immer, nie, keiner, nur — gerne nach einem einleitenden "Aber".
Jap das stimmt wohl. Und hier direkt das nächste:
DARK-THREAT hat geschrieben:
07.09.2019 20:53
Ich schrieb ja nicht in extremen sondern eindeutig "Priorität" oder "eher" und eben nicht "ausschließlich". Bitte mir also keine Wörter in den Mund legen. Danke. :)
Einen Post voller Argumente einfach wegwischen weil EINE Sache geschrieben wurde, die nicht ganz passt. Denn selbst mit deiner "Priorität" liegst du falsch. Siehe, den Rest meines Posts ;)

Antworten