Hideo Kojima versteht Death Stranding nicht und spricht über die kunstgetriebene Dienstleistungsindustrie

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
mafuba
Beiträge: 2170
Registriert: 26.02.2017 16:18
Persönliche Nachricht:

Re: Hideo Kojima versteht Death Stranding nicht und spricht über die kunstgetriebene Dienstleistungsindustrie

Beitrag von mafuba » 09.09.2019 09:25

DARK-THREAT hat geschrieben:
08.09.2019 19:25
mafuba hat geschrieben:
08.09.2019 17:52
Jetzt wird hier Kojima schon mit Molyneux verglichen :roll:

Wer wäre dir lieber? Sid Meier? Will Wright? Gerald Köhler?
Alle Spiele die es nur durch die Glorifizierung des Machers gibt oder nur auf diese abzielt sollte man immer erst aus sicherer Entfernung betrachten. Für mich sind die 5 genannten Personen große Spielemacher, aber die Spiele sollten im Vordergrund stehen und nicht der Macher.
Das geht mMn auch Hand in Hand mit Filme und andere Medien. zB hat ein Steven Spielberg auch zuletzt ziemlichen Mist produziert.
Molyneux hat halt mittlerweile einen sehr zweifelhaften Ruf, da er seit (für viele sogar inkl.) Black & White fast immer enttäuscht hat und nicht liefern konnte.

So weit ist es mit Kojima noch nicht.

Eine Kreative Führung ist in Spielen sowie bei Filmen immer noch sehr wichtig. Bei Filmen von Christopher Nolan kann ich z.B. immer Ohne zu zögern ins Kino gehen - wird mich sowieso umhauen.

Benutzeravatar
mafuba
Beiträge: 2170
Registriert: 26.02.2017 16:18
Persönliche Nachricht:

Re: Hideo Kojima versteht Death Stranding nicht und spricht über die kunstgetriebene Dienstleistungsindustrie

Beitrag von mafuba » 09.09.2019 09:26

greenelve hat geschrieben:
08.09.2019 19:57
mafuba hat geschrieben:
08.09.2019 17:52
Jetzt wird hier Kojima schon mit Molyneux verglichen :roll:
Mir ging es mehr um die Aussage, die auch zu einem Molyneux passen könnte. Und die Reaktion der Kommentare auf diese Aussage. Wäre sie von einem anderen - wie z.b. Molyneux - gekommen, sähen die Reaktionen gänzlich anders aus - obwohl sie zur Person passen würden. Der Personenkult, der sehr viel reinspielt. ^^x
Mein comment war nicht auf dich bezogen sondern auf Fagrad (über mir). Deine Aussage habe ich auch so aufgefasst gehabt. :)

Benutzeravatar
AdrianVeidt
Beiträge: 44
Registriert: 19.07.2019 13:21
Persönliche Nachricht:

Re: Hideo Kojima versteht Death Stranding nicht und spricht über die kunstgetriebene Dienstleistungsindustrie

Beitrag von AdrianVeidt » 09.09.2019 09:58

Was ohne den kreativen Kopf so passiert, sehe ich seit 18 Jahren bei Square Enix.

Seit dem Abgang von Sakaguchi fehlt jedem FF Titel die Seele, die Games sind alle nicht mehr das selbe wie vorher und kein FF Titel ist mehr ein Pflichtkauf, der letzte FF XV ist eigentlich kein wirklicher FF Spiel und war im Endeffekt als Spin-Off zu FF XIII geplant, das zeigt alleine schon, das man quasi Null Ideen hat.

Aber andersrum sieht man an genau diesem Beispiel, das Sakaguchi ohne Knete und dem Team von SE selbst auch nix auf die Beine gestellt kriegt, das gleiche auch mit Koji Igarashi. Castlevania ohne IGA ist genau der gleiche Seelenlose Müll wie die neuesten FF TItel. Bloodstained hat zwar Seele, aber ist überhaupt kein qualitatives Game. Ich würde sogar glatt behaupten, das Bloodstained unter jedem Igavania Game das allerschlechteste ist.

Metal Gear ist ohne Kojima auf jeden Fall tot, aber andersrum muss Kojima hier jetzt auch beweisen, das Death Stranding mindestens die Qualität aufweist wie ein Metal Gear Titel. Auf die Sprüche oder Tweets würde ich nix geben, sind ein hervorragendes Marketing Instrument, da muss man nur irgendwas schreiben womit keiner was anfangen kann, schon steht man wieder ganz oben in den Schlagzeilen.

Das Endprodukt entscheidet und dann sieht man erst, ob Death Stranding was geworden ist.

Doc Angelo
Beiträge: 3569
Registriert: 09.10.2006 15:52
Persönliche Nachricht:

Re: Hideo Kojima versteht Death Stranding nicht und spricht über die kunstgetriebene Dienstleistungsindustrie

Beitrag von Doc Angelo » 09.09.2019 10:16

Das mit Sakaguchi ist schon interessant. Final Fantassy 8 fand ich persönlich um längen besser als 7 oder 9. Bei 8 war jemand anderes federführend, und zwar Kitase, der auch bei 10 die Direktion hatte. Blue Dragon war überhaupt nicht mein Ding, Last Odyssey jedoch schon.

Seit Kickstarter und Co gab es ja so einige Projekte, die Hype erzeugt haben, weil das Team einen bekannten Namen dabei hatte. Sei es als "Berater", oder tatsächlich als gründendes Mitglied und Entwicklungsleiter. "Endlich kann die Gamedesign-Legende wahre kreative Freiheit entfalten!" hieß es oft. Was dabei heraus kam waren nicht selten Rohrkrepierer, manchmal mittelmaß, aber auch mal Meisterwerke. Aber das tatsächlich eher selten.

Gaming ist immer noch ne neue Branche. Es gibt immer noch viele Aspekte an der Sache, die wir nicht so richtig verstehen. Ich persönlich find das richtig spannend.
Zuletzt geändert von Doc Angelo am 09.09.2019 10:45, insgesamt 1-mal geändert.
Wenn man bis zum Hals in der Scheiße steckt, sollte man nicht den Kopf hängen lassen.

nawarI
Beiträge: 2842
Registriert: 18.01.2009 13:32
Persönliche Nachricht:

Re: Hideo Kojima versteht Death Stranding nicht und spricht über die kunstgetriebene Dienstleistungsindustrie

Beitrag von nawarI » 09.09.2019 10:23

Ich finds faszinierend, dass ein paar Leute hier Kojimas Aussage anscheinend wirklich erst nehmen. Story wird abgefahren sein, aber natürlich versteht er selber was er da erzählen möchte. Das ist Marketinggeschwätz vom Format: "Ich bin so schlecht im Bett, das musst du erlebt haben!"
Er versucht nur das Mysterium um sein Spiel weiter aufzubauen, dass wir aus Neugier das Spiel kaufen. Spielerisch bin ich recht sicher, wird es vertrauter sein als er versucht es uns weiszumachen

Benutzeravatar
Athi the Janitor
Beiträge: 20090
Registriert: 27.05.2011 18:40
Persönliche Nachricht:

Re: Hideo Kojima versteht Death Stranding nicht und spricht über die kunstgetriebene Dienstleistungsindustrie

Beitrag von Athi the Janitor » 09.09.2019 10:29

nawarI hat geschrieben:
09.09.2019 10:23
Ich finds faszinierend, dass ein paar Leute hier Kojimas Aussage anscheinend wirklich erst nehmen. Story wird abgefahren sein, aber natürlich versteht er selber was er da erzählen möchte. Das ist Marketinggeschwätz vom Format: "Ich bin so schlecht im Bett, das musst du erlebt haben!"
Er versucht nur das Mysterium um sein Spiel weiter aufzubauen, dass wir aus Neugier das Spiel kaufen. Spielerisch bin ich recht sicher, wird es vertrauter sein als er versucht es uns weiszumachen
.

Benutzeravatar
xKepler-186f
Beiträge: 653
Registriert: 01.07.2007 15:36
Persönliche Nachricht:

Re: Hideo Kojima versteht Death Stranding nicht und spricht über die kunstgetriebene Dienstleistungsindustrie

Beitrag von xKepler-186f » 09.09.2019 11:31

Ich finde es sehr amüsant, dass Death Stranding / Kojima manche Leute fast schon persönlich beleidigt, was zur Folge hat, dass jeder DS Thread hauptsächlich von DS-Hassern besucht wird, die sich gegenseitig bestätigen, wie sehr sie von DS und Kojima abgeneigt sind. Ihr seid die Besten!

Benutzeravatar
TheLaughingMan
Beiträge: 3527
Registriert: 27.01.2011 12:49
Persönliche Nachricht:

Re: Hideo Kojima versteht Death Stranding nicht und spricht über die kunstgetriebene Dienstleistungsindustrie

Beitrag von TheLaughingMan » 09.09.2019 14:36

Na ja, das ganze klingt schon ein bisschen nach HUUURZ!...

Triadfish
Beiträge: 466
Registriert: 12.03.2008 20:17
Persönliche Nachricht:

Re: Hideo Kojima versteht Death Stranding nicht und spricht über die kunstgetriebene Dienstleistungsindustrie

Beitrag von Triadfish » 10.09.2019 17:58

Sephiroth1982 hat geschrieben:
08.09.2019 00:13
Wenn es jemandem aus der Branche möglich ist ein neues Genre zu erschaffen, dann ist es Kojima.
Natürlich... er hat ja bereits bewiesen, dass er Metal Gear in 2D kann, Metal Gear in 3D von oben, in 3D von hinten und in 3D von hinten in toter, offener Welt. Das macht ihm Keiner nach! :lol:

Gesichtselfmeter
Beiträge: 1579
Registriert: 24.09.2009 20:18
Persönliche Nachricht:

Re: Hideo Kojima versteht Death Stranding nicht und spricht über die kunstgetriebene Dienstleistungsindustrie

Beitrag von Gesichtselfmeter » 10.09.2019 19:26

TheLaughingMan hat geschrieben:
09.09.2019 14:36
Na ja, das ganze klingt schon ein bisschen nach HUUURZ!...
:mrgreen: Nur Leute Ü40 verstehen diese Referenz. Aber das würde bedeuten Kojima mit Kerkeling gleichzusetzen, was ich sofort unterschreibe. Leute bezeichnen K. gerne als prätentiös, vergessen aber gerne, dass der Mann auch Humor hat.

Benutzeravatar
Xris
Beiträge: 11444
Registriert: 29.10.2006 11:35
Persönliche Nachricht:

Re: Hideo Kojima versteht Death Stranding nicht und spricht über die kunstgetriebene Dienstleistungsindustrie

Beitrag von Xris » 10.09.2019 20:01

AdrianVeidt hat geschrieben:
09.09.2019 09:58
Was ohne den kreativen Kopf so passiert, sehe ich seit 18 Jahren bei Square Enix.

Seit dem Abgang von Sakaguchi fehlt jedem FF Titel die Seele, die Games sind alle nicht mehr das selbe wie vorher und kein FF Titel ist mehr ein Pflichtkauf, der letzte FF XV ist eigentlich kein wirklicher FF Spiel und war im Endeffekt als Spin-Off zu FF XIII geplant, das zeigt alleine schon, das man quasi Null Ideen hat.

Aber andersrum sieht man an genau diesem Beispiel, das Sakaguchi ohne Knete und dem Team von SE selbst auch nix auf die Beine gestellt kriegt, das gleiche auch mit Koji Igarashi. Castlevania ohne IGA ist genau der gleiche Seelenlose Müll wie die neuesten FF TItel. Bloodstained hat zwar Seele, aber ist überhaupt kein qualitatives Game. Ich würde sogar glatt behaupten, das Bloodstained unter jedem Igavania Game das allerschlechteste ist.

Metal Gear ist ohne Kojima auf jeden Fall tot, aber andersrum muss Kojima hier jetzt auch beweisen, das Death Stranding mindestens die Qualität aufweist wie ein Metal Gear Titel. Auf die Sprüche oder Tweets würde ich nix geben, sind ein hervorragendes Marketing Instrument, da muss man nur irgendwas schreiben womit keiner was anfangen kann, schon steht man wieder ganz oben in den Schlagzeilen.

Das Endprodukt entscheidet und dann sieht man erst, ob Death Stranding was geworden ist.
Sry aber ich schätze an finanziellen Mitteln hat es Sakaguchi am Anfang ganz bestimmt nicht gemangelt. Sein erstes eigenes Studio und auch sein erstes eigenes Spiel (Blue Dragon) wurden von MS bezahlt. Du spielst mit diesem Beispiel eher den Kojima Kritikern in die Karten.

Denn Blue Dragon war ein mittelmäßiges JRPG alter Schule. Das ist kaum besser als SEs World of Final Fantasy. Und von Mistwalker hört und sieht man heutzutage nichts mehr.

Und ich hatte mit FFXII deutlich mehr Spaß als mit X. Und wie wir alle wissen war Sakaguchi zu diesem Zeitpunkt bereits weg.

Sakaguchi haben wir übrigens auch den ersten Fianl Fantasy Film zu verdanken.

Benutzeravatar
Scorplian190
Beiträge: 5248
Registriert: 03.03.2008 00:55
Persönliche Nachricht:

Re: Hideo Kojima versteht Death Stranding nicht und spricht über die kunstgetriebene Dienstleistungsindustrie

Beitrag von Scorplian190 » 10.09.2019 21:27

mafuba hat geschrieben:
09.09.2019 09:25
Eine Kreative Führung ist in Spielen sowie bei Filmen immer noch sehr wichtig. Bei Filmen von Christopher Nolan kann ich z.B. immer Ohne zu zögern ins Kino gehen - wird mich sowieso umhauen.
Gerade das Beispiel zeigt mir, dass es für mich wenig heißt, wer da oben am Kreativ-Lenker sitzt.
Die Dark Knight Filme fand ich fürchterlich (betrachtet mit Erwartung einer Comic-Verfilmung), aber Man of Steel fand ich ziemlich gut.
Wie stark er in ein paar späteren Filmen mitgewirkt hat, ist mir da jetzt nicht so klar. Auf Wikipedia steht, er war Executive Producer von Batman vs Superman und Justice League.

Menschen wandeln sich auch in ihren Vorstellungen und Ideen. Wenn man mal bedenkt wie unterschiedlich die damaligen Spiele von ND und Insomniac zu ihren heutigen sind. Das ist einfach schon eine ganz andere Welt ... wobei ich zugeben muss, dass ich nicht weiß, ob da immer die selben "Regie geführt haben".
Crash Team Racing Nitro-Fueled - Diskussions/Sammelthread
CTR-News: Start der 3. Grand Prix Season (Spyro and Friends) am 30. August

Benutzeravatar
mafuba
Beiträge: 2170
Registriert: 26.02.2017 16:18
Persönliche Nachricht:

Re: Hideo Kojima versteht Death Stranding nicht und spricht über die kunstgetriebene Dienstleistungsindustrie

Beitrag von mafuba » 10.09.2019 21:49

Scorplian190 hat geschrieben:
10.09.2019 21:27
Die Dark Knight Filme fand ich fürchterlich (betrachtet mit Erwartung einer Comic-Verfilmung), aber Man of Steel fand ich ziemlich gut.
Blasphemie :mrgreen:

Nolan sollte man selbstverständlich nicht nur auf Superheldenfilme reduzieren.

Interstellar, Prestige, Dunkirk etc. Finde ich alle erstklassig.

Benutzeravatar
Scorplian190
Beiträge: 5248
Registriert: 03.03.2008 00:55
Persönliche Nachricht:

Re: Hideo Kojima versteht Death Stranding nicht und spricht über die kunstgetriebene Dienstleistungsindustrie

Beitrag von Scorplian190 » 10.09.2019 22:53

Von denen hab ich noch nichtmal gehört :Blauesauge:
Crash Team Racing Nitro-Fueled - Diskussions/Sammelthread
CTR-News: Start der 3. Grand Prix Season (Spyro and Friends) am 30. August

Benutzeravatar
Raskir
Beiträge: 9058
Registriert: 06.12.2011 12:09
Persönliche Nachricht:

Re: Hideo Kojima versteht Death Stranding nicht und spricht über die kunstgetriebene Dienstleistungsindustrie

Beitrag von Raskir » 11.09.2019 07:19

Dann vielleicht von Memento, insomnia oder Inception? Zumindest ein paar seiner Filme sollte man abseits der batman filme gesehen haben, aber ganz sicher von ihnen gehört :)

@sakaguchi
Bei ihm habe ich den gleichen Verdacht wie bei vielen anderen japanischen Entwicklern seiner Zeit. Kaum einer konnte mit der Zeit gehen, haben sich zu wenig entwickelt. Kojima bildet da für mich eine glückliche Ausnahme, der kann das und hat durchweg über die Jahre geliefert. Und ein mgs5 kam jetzt auch nicht so schlecht an, wie man hier zu Protokoll gibt. Vielleicht kein Meisterwerk, aber von einem Totalausfall war das Werk noch weiter entfernt. Ob death stranding gut oder schlecht wird, würde für mich wenig ändern. Erst wer wiederholt ins Klo greift, Ausrutscher passieren auch den besten :)
Hier geht es zu den 4P Community GOTY Awards
4P Community Choice Awards 2018


Eine Welt ohne mich? In so einer Welt möchte ich nicht leben! - Gene Belcher


I have approximate knowledge of many things

Antworten