Hideo Kojima versteht Death Stranding nicht und spricht über die kunstgetriebene Dienstleistungsindustrie

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Fargard
Beiträge: 497
Registriert: 16.11.2012 15:00
Persönliche Nachricht:

Re: Hideo Kojima versteht Death Stranding nicht und spricht über die kunstgetriebene Dienstleistungsindustrie

Beitrag von Fargard » 08.09.2019 16:12

Kojima ist wie Herr Molyneux, bloß "noch in der Hypephase" und nicht, wie letztgenannter, in der "auf den Boden aufgeklatscht" - Phase.

Death Standing wird entweder ein gigantisches Meisterwerk oder sein persönliches Godus :O
greenelve hat geschrieben:
07.09.2019 18:34
Mann stelle sich vor:

Peter Molyneux
"...even now, I don't understand the game. Its world view, gameplay, they are all new. My mission is to create a genre that does not currently exist, and which takes everyone by surprise. There is, naturally, a risk in that ...

Wie die Kommentare dann wohl aussehen würden? :Häschen:
Krieg, Hass, Trollen auf höchsten Niveau. Um nur drei Dinge zu nennen.

Benutzeravatar
mafuba
Beiträge: 2170
Registriert: 26.02.2017 16:18
Persönliche Nachricht:

Re: Hideo Kojima versteht Death Stranding nicht und spricht über die kunstgetriebene Dienstleistungsindustrie

Beitrag von mafuba » 08.09.2019 17:52

Jetzt wird hier Kojima schon mit Molyneux verglichen :roll:

Kojima hat mich bis jetzt noch nicht enttäuscht. Werde mir DS auch erst nach den ersten Test zulegen. Was bis jetzt Storymäßig gezeigt wurde gefällt mir bereits sehr gut.

Beim Gameplay hoffe ich, dass wir noch nicht alles gesehen haben. Bisschen rumpinkeln und leitersteigen kann auf dauer sehr eintönig werden :)

Bin sehr gespannt, was da auf uns zukommt und wie es ankommt.

Benutzeravatar
DARK-THREAT
Beiträge: 9400
Registriert: 09.11.2010 04:07
Persönliche Nachricht:

Re: Hideo Kojima versteht Death Stranding nicht und spricht über die kunstgetriebene Dienstleistungsindustrie

Beitrag von DARK-THREAT » 08.09.2019 19:25

mafuba hat geschrieben:
08.09.2019 17:52
Jetzt wird hier Kojima schon mit Molyneux verglichen :roll:

Wer wäre dir lieber? Sid Meier? Will Wright? Gerald Köhler?
Alle Spiele die es nur durch die Glorifizierung des Machers gibt oder nur auf diese abzielt sollte man immer erst aus sicherer Entfernung betrachten. Für mich sind die 5 genannten Personen große Spielemacher, aber die Spiele sollten im Vordergrund stehen und nicht der Macher.
Das geht mMn auch Hand in Hand mit Filme und andere Medien. zB hat ein Steven Spielberg auch zuletzt ziemlichen Mist produziert.

Benutzeravatar
Xris
Beiträge: 11444
Registriert: 29.10.2006 11:35
Persönliche Nachricht:

Re: Hideo Kojima versteht Death Stranding nicht und spricht über die kunstgetriebene Dienstleistungsindustrie

Beitrag von Xris » 08.09.2019 19:50

Wer sein Studio schon nach sich selbst benennt.. dass wiederum hat sich nicht mal der gute Molyneux getraut. Einer der Gründe weshalb der werte Herr Kojima mir so unsympathisch ist. Mich interessiert DS weil ich mich schon seit Jahren frage wieviel Inhalt seiner bisherigen Spiele tatsächlich aus seiner Feder stammt. Ich vermute das er sich seit mindestens einem Jahrzehnt ausschließlich um Story, Regie und Charakterzeichnung kümmert und den Rest dem Pöbel überlässt.
Zuletzt geändert von Xris am 08.09.2019 19:54, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Raskir
Beiträge: 9058
Registriert: 06.12.2011 12:09
Persönliche Nachricht:

Re: Hideo Kojima versteht Death Stranding nicht und spricht über die kunstgetriebene Dienstleistungsindustrie

Beitrag von Raskir » 08.09.2019 19:51

Was aber nicht für nolan, Tarantino, cameron, ritchie, anderson und viele andere gilt. Ab und an Mal können Ausreißer nach unten erfolgen, aber es gibt sowohl im Film als auch Spielemarkt Namen die etwas besonderes auszeichnet (auch wenn ich Nolan für nicht ganz so visionär halte, aber seine Filme sind zweifellos überwiegend gut). So auch ein miyazaki, kojima oder ueda. vom letzteren kaufe ich sowieso alles was der als nächstes rausbringt :)

Die Arbeit ist natürlich auch sehr wichtig aber die kreativen Köpfe dahinter sollten doch sicherlich auch nicht ausgelassen werden, wenn es um Lob geht.
Hier geht es zu den 4P Community GOTY Awards
4P Community Choice Awards 2018


Eine Welt ohne mich? In so einer Welt möchte ich nicht leben! - Gene Belcher


I have approximate knowledge of many things

Benutzeravatar
Peter__Piper
Beiträge: 5444
Registriert: 16.11.2009 01:34
Persönliche Nachricht:

Re: Hideo Kojima versteht Death Stranding nicht und spricht über die kunstgetriebene Dienstleistungsindustrie

Beitrag von Peter__Piper » 08.09.2019 19:51

DARK-THREAT hat geschrieben:
08.09.2019 19:25
mafuba hat geschrieben:
08.09.2019 17:52
Jetzt wird hier Kojima schon mit Molyneux verglichen :roll:

Wer wäre dir lieber? Sid Meier? Will Wright? Gerald Köhler?
Alle Spiele die es nur durch die Glorifizierung des Machers gibt oder nur auf diese abzielt sollte man immer erst aus sicherer Entfernung betrachten. Für mich sind die 5 genannten Personen große Spielemacher, aber die Spiele sollten im Vordergrund stehen und nicht der Macher.
Das geht mMn auch Hand in Hand mit Filme und andere Medien. zB hat ein Steven Spielberg auch zuletzt ziemlichen Mist produziert.
Quentin Tarantino ;)
Der hat sogar die dreistigkeit besessen und in seinen Filmen selber mitgespielt 8O

Aber ich mag die hater :mrgreen:

Benutzeravatar
Xris
Beiträge: 11444
Registriert: 29.10.2006 11:35
Persönliche Nachricht:

Re: Hideo Kojima versteht Death Stranding nicht und spricht über die kunstgetriebene Dienstleistungsindustrie

Beitrag von Xris » 08.09.2019 19:57

Raskir hat geschrieben:
08.09.2019 19:51
Was aber nicht für nolan, Tarantino, cameron, ritchie, anderson und viele andere gilt. Ab und an Mal können Ausreißer nach unten erfolgen, aber es gibt sowohl im Film als auch Spielemarkt Namen die etwas besonderes auszeichnet (auch wenn ich Nolan für nicht ganz so visionär halte, aber seine Filme sind zweifellos überwiegend gut). So auch ein miyazaki, kojima oder ueda. vom letzteren kaufe ich sowieso alles was der als nächstes rausbringt :)

Die Arbeit ist natürlich auch sehr wichtig aber die kreativen Köpfe dahinter sollten doch sicherlich auch nicht ausgelassen werden, wenn es um Lob geht.
Die glorifizierung einzelner Personen ist aber in dieser Branche unüblich. Ich vermute weil ein Großteil des Teams normalerweise Ideen beisteuert.
Zuletzt geändert von Xris am 08.09.2019 19:57, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
greenelve
Beiträge: 41640
Registriert: 07.04.2009 19:19
Persönliche Nachricht:

Re: Hideo Kojima versteht Death Stranding nicht und spricht über die kunstgetriebene Dienstleistungsindustrie

Beitrag von greenelve » 08.09.2019 19:57

mafuba hat geschrieben:
08.09.2019 17:52
Jetzt wird hier Kojima schon mit Molyneux verglichen :roll:
Mir ging es mehr um die Aussage, die auch zu einem Molyneux passen könnte. Und die Reaktion der Kommentare auf diese Aussage. Wäre sie von einem anderen - wie z.b. Molyneux - gekommen, sähen die Reaktionen gänzlich anders aus - obwohl sie zur Person passen würden. Der Personenkult, der sehr viel reinspielt. ^^x
Zuletzt geändert von greenelve am 08.09.2019 20:04, insgesamt 1-mal geändert.
Gelangweilt? Unterfordert? Masochistisch veranlagt? -> http://www.4players.de/4players.php/dow ... 47903.html Jetzt auch auf Steam: http://store.steampowered.com/app/752490/
Who knows what evil lurks in the hearts of men? The Shadow knows!



Benutzeravatar
DARK-THREAT
Beiträge: 9400
Registriert: 09.11.2010 04:07
Persönliche Nachricht:

Re: Hideo Kojima versteht Death Stranding nicht und spricht über die kunstgetriebene Dienstleistungsindustrie

Beitrag von DARK-THREAT » 08.09.2019 20:01

Peter__Piper hat geschrieben:
08.09.2019 19:51
Quentin Tarantino ;)

Aber ich mag die hater :mrgreen:
Breit gefächert und auch mal eher nicht so gute Werke dabei (zB Death Proof oder Sin City, allerdings finde ich Jackie Brown ziemlich stark, welcher bei anderen Leuten nicht gemocht wird), meist aber als leitender Produzent statt in der Regie, zB bei Hostel 1 und 2.

OUaTIH habe ich aber noch nicht gesehen...


Auch ein Nolan oder Kubrick haben Filme dabei, die ich nicht so mag. Aber wie auch Videospiele sind das Geschmäcker die verschieden sind.
Spoiler
Show
2001: A Space Odyssey ist dennoch der BESTE Film aller Zeiten :!: :Häschen:

Benutzeravatar
Raskir
Beiträge: 9058
Registriert: 06.12.2011 12:09
Persönliche Nachricht:

Re: Hideo Kojima versteht Death Stranding nicht und spricht über die kunstgetriebene Dienstleistungsindustrie

Beitrag von Raskir » 08.09.2019 20:04

Xris hat geschrieben:
08.09.2019 19:57
Raskir hat geschrieben:
08.09.2019 19:51
Was aber nicht für nolan, Tarantino, cameron, ritchie, anderson und viele andere gilt. Ab und an Mal können Ausreißer nach unten erfolgen, aber es gibt sowohl im Film als auch Spielemarkt Namen die etwas besonderes auszeichnet (auch wenn ich Nolan für nicht ganz so visionär halte, aber seine Filme sind zweifellos überwiegend gut). So auch ein miyazaki, kojima oder ueda. vom letzteren kaufe ich sowieso alles was der als nächstes rausbringt :)

Die Arbeit ist natürlich auch sehr wichtig aber die kreativen Köpfe dahinter sollten doch sicherlich auch nicht ausgelassen werden, wenn es um Lob geht.
Die glorifizierung einzelner Personen ist aber in dieser Branche unüblich. Ich vermute weil ein Großteil des Teams normalerweise Ideen beisteuert.
Vermutlich. Gibt aber dennoch ein paar. Inzwischen zählen wohl auch druckmann, straley und barlog zu dem Kreis. Natürlich aber schade, da ich auch viel zu wenige kenne, viele entwickler von grandiosen Nintendo titeln sind mir zum Beispiel nicht bekannt. Auch die führenden Köpfe hinter cp77 oder Witcher 3 kann ich nicht benennen. Das gleiche zu gears oder halo, ka wer da die Köpfe waren :)
Hier geht es zu den 4P Community GOTY Awards
4P Community Choice Awards 2018


Eine Welt ohne mich? In so einer Welt möchte ich nicht leben! - Gene Belcher


I have approximate knowledge of many things

Benutzeravatar
Xris
Beiträge: 11444
Registriert: 29.10.2006 11:35
Persönliche Nachricht:

Re: Hideo Kojima versteht Death Stranding nicht und spricht über die kunstgetriebene Dienstleistungsindustrie

Beitrag von Xris » 08.09.2019 20:25

Raskir hat geschrieben:
08.09.2019 20:04
Xris hat geschrieben:
08.09.2019 19:57
Raskir hat geschrieben:
08.09.2019 19:51
Was aber nicht für nolan, Tarantino, cameron, ritchie, anderson und viele andere gilt. Ab und an Mal können Ausreißer nach unten erfolgen, aber es gibt sowohl im Film als auch Spielemarkt Namen die etwas besonderes auszeichnet (auch wenn ich Nolan für nicht ganz so visionär halte, aber seine Filme sind zweifellos überwiegend gut). So auch ein miyazaki, kojima oder ueda. vom letzteren kaufe ich sowieso alles was der als nächstes rausbringt :)

Die Arbeit ist natürlich auch sehr wichtig aber die kreativen Köpfe dahinter sollten doch sicherlich auch nicht ausgelassen werden, wenn es um Lob geht.
Die glorifizierung einzelner Personen ist aber in dieser Branche unüblich. Ich vermute weil ein Großteil des Teams normalerweise Ideen beisteuert.
Vermutlich. Gibt aber dennoch ein paar. Inzwischen zählen wohl auch druckmann, straley und barlog zu dem Kreis. Natürlich aber schade, da ich auch viel zu wenige kenne, viele entwickler von grandiosen Nintendo titeln sind mir zum Beispiel nicht bekannt. Auch die führenden Köpfe hinter cp77 oder Witcher 3 kann ich nicht benennen. Das gleiche zu gears oder halo, ka wer da die Köpfe waren :)
Ob es tatsächlich primär diesen Herrschaften zu verdanken ist das die Spiele so toll geworden sind, oder sie einfach nur geil auf Ruhm sind, werden wir jedoch nie erfahren.

Aber es ist egal wen du hier Bekanntes nennst. Einer kommt vermutlich jedem sofort in den Sinn. Und das ist Kojima. Ist der gute Ruf verdient? Hat er mehr geleistet als die von dir genannten? In mancherlei Hinsicht hinkt bspw ein MGS5 gewaltig hinterher. Wenn ich an Referenzen fuer exzellente Regie und Storytelling denke, kommt mir nichts von Kojima in den Sinn. Vor allem in diesen beiden Punkten muss er nun erstmal liefern. Da es sich bei DS sicherlich um ein stark auf die Story und das Erleben fokussiertes Spiel handeln wird.

Neben Kojima muss ich bei diesem Thema auch immer sofort an Jade Raymond denken. Ass Creed. Super. Sie würde von Ubisoft gepuscht. Vermutlich um den eigenen Spielen mehr Persönlichkeit zu geben.

Benutzeravatar
ZuVielSusanna
Beiträge: 112
Registriert: 05.09.2019 19:55
Persönliche Nachricht:

Re: Hideo Kojima versteht Death Stranding nicht und spricht über die kunstgetriebene Dienstleistungsindustrie

Beitrag von ZuVielSusanna » 08.09.2019 20:36

greenelve hat geschrieben:
08.09.2019 19:57
Mir ging es mehr um die Aussage, die auch zu einem Molyneux passen könnte. Und die Reaktion der Kommentare auf diese Aussage. Wäre sie von einem anderen - wie z.b. Molyneux - gekommen, sähen die Reaktionen gänzlich anders aus - obwohl sie zur Person passen würden. Der Personenkult, der sehr viel reinspielt. ^^x
Empfinde ich anders.
Hier im Forum wirkt es eher 50:50 wie diese Meldung aufgenommen wird.
So wie du es darstellst, finden sich in diesem Thread nur Loblieder auf Kojima.
Dem ist jedoch nicht so.
Dein eigener (wiederholter) Kommentar zeigt das doch.

Benutzeravatar
greenelve
Beiträge: 41640
Registriert: 07.04.2009 19:19
Persönliche Nachricht:

Re: Hideo Kojima versteht Death Stranding nicht und spricht über die kunstgetriebene Dienstleistungsindustrie

Beitrag von greenelve » 08.09.2019 21:13

MehrSusanna hat geschrieben:
08.09.2019 20:36
Dein eigener (wiederholter) Kommentar zeigt das doch.
Ich kann auch drei Kommentare dazu schreiben. Damit werde ich lauter, aber nicht mehr. :Blauesauge:

Wir haben auch Kommentare von Usern, die sich gar nicht mit der News beschäftigen und nur darauf eingehen, mit wem Kojima verglichen werden kann. Aber gut, sind es nur die Hälfter derer, ich habe meine Aussage erklärt und mehr habe ich dem nicht hinzuzufügen. :winkhi:
Gelangweilt? Unterfordert? Masochistisch veranlagt? -> http://www.4players.de/4players.php/dow ... 47903.html Jetzt auch auf Steam: http://store.steampowered.com/app/752490/
Who knows what evil lurks in the hearts of men? The Shadow knows!



Benutzeravatar
ZuVielSusanna
Beiträge: 112
Registriert: 05.09.2019 19:55
Persönliche Nachricht:

Re: Hideo Kojima versteht Death Stranding nicht und spricht über die kunstgetriebene Dienstleistungsindustrie

Beitrag von ZuVielSusanna » 08.09.2019 21:24

greenelve hat geschrieben:
08.09.2019 21:13
Ich kann auch drei Kommentare dazu schreiben. Damit werde ich lauter, aber nicht mehr. :Blauesauge:
Wenn du nur darauf hinaus willst, dass ein Molyneux schon öfter das Blaue vom Himmel versprochen und nicht geliefert hat als ein Kojima, und daher Reaktionen bei einem Herrn M. etwas anders ausfallen als bei einem Kojima.
Dann hast du das richtig erkannt.

Wenn du sagen willst, dass in diesem Thread in kaum einem Post eine Antikojimastimmung duchblickt, dann hast du das falsch erkannt.

Benutzeravatar
Raskir
Beiträge: 9058
Registriert: 06.12.2011 12:09
Persönliche Nachricht:

Re: Hideo Kojima versteht Death Stranding nicht und spricht über die kunstgetriebene Dienstleistungsindustrie

Beitrag von Raskir » 08.09.2019 21:28

Xris hat geschrieben:
08.09.2019 20:25
Raskir hat geschrieben:
08.09.2019 20:04
Xris hat geschrieben:
08.09.2019 19:57


Die glorifizierung einzelner Personen ist aber in dieser Branche unüblich. Ich vermute weil ein Großteil des Teams normalerweise Ideen beisteuert.
Vermutlich. Gibt aber dennoch ein paar. Inzwischen zählen wohl auch druckmann, straley und barlog zu dem Kreis. Natürlich aber schade, da ich auch viel zu wenige kenne, viele entwickler von grandiosen Nintendo titeln sind mir zum Beispiel nicht bekannt. Auch die führenden Köpfe hinter cp77 oder Witcher 3 kann ich nicht benennen. Das gleiche zu gears oder halo, ka wer da die Köpfe waren :)
Ob es tatsächlich primär diesen Herrschaften zu verdanken ist das die Spiele so toll geworden sind, oder sie einfach nur geil auf Ruhm sind, werden wir jedoch nie erfahren.

Aber es ist egal wen du hier Bekanntes nennst. Einer kommt vermutlich jedem sofort in den Sinn. Und das ist Kojima. Ist der gute Ruf verdient? Hat er mehr geleistet als die von dir genannten? In mancherlei Hinsicht hinkt bspw ein MGS5 gewaltig hinterher. Wenn ich an Referenzen fuer exzellente Regie und Storytelling denke, kommt mir nichts von Kojima in den Sinn. Vor allem in diesen beiden Punkten muss er nun erstmal liefern. Da es sich bei DS sicherlich um ein stark auf die Story und das Erleben fokussiertes Spiel handeln wird.

Neben Kojima muss ich bei diesem Thema auch immer sofort an Jade Raymond denken. Ass Creed. Super. Sie würde von Ubisoft gepuscht. Vermutlich um den eigenen Spielen mehr Persönlichkeit zu geben.
Bei miyazaki und Ueda bin ich mir doch sehr sicher, dass sie einen erheblichen Einfluss hatten bei ihren Games. Ein dark souls 2 war sicher cool, man merkte dann angeblich aber schon, dass der Mann fehlte. Und Ueda, denke da muss man nicht viel zu sagen :)
Bei kojima, ganz ehrlich, keine Ahnung. Habe nur ein spiel von ihm mal angespielt und da war ich so 15 oder so. Er ist aber ganz sicher einer der 3 ganz großen Namen im Videospielmarkt (Entwicklung). Ob gerechtfertigt oder nicht, ka. Ein bisschen schlauer sind wir in 10 Wochen :)
Hier geht es zu den 4P Community GOTY Awards
4P Community Choice Awards 2018


Eine Welt ohne mich? In so einer Welt möchte ich nicht leben! - Gene Belcher


I have approximate knowledge of many things

Antworten