Cyberpunk 2077: Charakter-Erstellung ohne klassische Geschlechter-Unterteilung in männlich und weiblich

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149383
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Cyberpunk 2077: Charakter-Erstellung ohne klassische Geschlechter-Unterteilung in männlich und weiblich

Beitrag von 4P|BOT2 » 29.08.2019 15:31

Bei der Charakter-Erstellung in Cyberpunk 2077 wird es die beiden typischen Geschlechter-Kategorien "männlich" und "weiblich" nicht geben. Im Zuge der gewollten Freiheit bei der Erstellung der Hauptfigur ist die klassische Dichotomie gestrichen worden. Damit ist auch die Frage beantwortet worden, wie CD Projekt Red die Charakter-Gestaltung nach dem Transgender-Plakat auf der E3 2019 (wir berichtet...

Hier geht es zur News Cyberpunk 2077: Charakter-Erstellung ohne klassische Geschlechter-Unterteilung in männlich und weiblich

Benutzeravatar
Dennisdinho
Beiträge: 522
Registriert: 26.03.2017 18:09
Persönliche Nachricht:

Re: Cyberpunk 2077: Charakter-Erstellung ohne klassische Geschlechter-Unterteilung in männlich und weiblich

Beitrag von Dennisdinho » 29.08.2019 15:35

Ladyboys incoming.

Benutzeravatar
Sir Richfield
Beiträge: 15150
Registriert: 24.09.2007 10:02
Persönliche Nachricht:

Re: Cyberpunk 2077: Charakter-Erstellung ohne klassische Geschlechter-Unterteilung in männlich und weiblich

Beitrag von Sir Richfield » 29.08.2019 15:39

Dennisdinho hat geschrieben:
29.08.2019 15:35
Ladyboys incoming.
Joah, da es sich um ein Singleplayer Spiel handelt, isset aber auch wurscht, wie Andere ihren Charakter zusammenbauen.
Almost expecting this, your Mantis calmly responds to the trap. | Posting around at the speed of diagonal. | 3-2-1, eure Meinung ist nicht meins. | There's a problem on the horizon. ... There is no horizon.

Benutzeravatar
Ponte
Beiträge: 2075
Registriert: 24.08.2007 23:41
Persönliche Nachricht:

Re: Cyberpunk 2077: Charakter-Erstellung ohne klassische Geschlechter-Unterteilung in männlich und weiblich

Beitrag von Ponte » 29.08.2019 15:44

In einem Cyberpunk Szenario ist dies letztlich nur konsequent. Finde ich gut so.

Benutzeravatar
Bachstail
Beiträge: 2984
Registriert: 14.10.2016 10:53
Persönliche Nachricht:

Re: Cyberpunk 2077: Charakter-Erstellung ohne klassische Geschlechter-Unterteilung in männlich und weiblich

Beitrag von Bachstail » 29.08.2019 15:46

Mehr Optionen sind etwas positives, ich finde das also ebenfalls sehr gut.

Benutzeravatar
Danny.
Beiträge: 2028
Registriert: 25.12.2007 20:06
Persönliche Nachricht:

Re: Cyberpunk 2077: Charakter-Erstellung ohne klassische Geschlechter-Unterteilung in männlich und weiblich

Beitrag von Danny. » 29.08.2019 15:52

ich seh schon die ganzen Let's Plays in meinen YouTube-Vorschlägen mit knallroten Cyberboys mit Möpsen :Häschen:
Bild Bild

Rixas
Beiträge: 1686
Registriert: 08.09.2009 13:14
Persönliche Nachricht:

Re: Cyberpunk 2077: Charakter-Erstellung ohne klassische Geschlechter-Unterteilung in männlich und weiblich

Beitrag von Rixas » 29.08.2019 15:58

Nun da man nen Körpertyp wählt, wählt man am Ende ja dennoch zwischen biologisch männlich und weiblich nur das man es (wie in Pokemon) nicht mehr benennt.

Freiheiten sind natürlich immer eine gute Sache, nur hoffe ich das nicht auch die Dialoge alle neutral gehalten werden sondern einen NPCs ab und an auch weiterhin als männlich/weiblich erkennen. Wird evtl durch die Stimmwahl festgelegt.
Oder sie bauen eine wählbares Pronomen ein, würde mich grade im deutschen interessieren wie sie da das neutrale lösen. Das deutsche "they" gibt es bisher ja noch nicht oder?
Zuletzt geändert von Rixas am 29.08.2019 16:01, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Jondoan
Beiträge: 2599
Registriert: 21.08.2013 15:42
Persönliche Nachricht:

Re: Cyberpunk 2077: Charakter-Erstellung ohne klassische Geschlechter-Unterteilung in männlich und weiblich

Beitrag von Jondoan » 29.08.2019 15:59

Rixas hat geschrieben:
29.08.2019 15:58
Nun da man nen Körpertyp wählt, wählt man am Ende ja dennoch zwischen biologisch männlich und weiblich nur das man es (wie in Pokemon) nicht mehr benennt.

Freiheiten sind natürlich immer eine gute Sache, nur hoffe ich das nicht auch die Dialoge alle neutral gehalten werden sondern einen NPCs ab und an auch weiterhin als männlich/weiblich erkennen.
Und ich hoffe, dass man dann komplett ausrasten kann. "HAST DU GERADE MEIN GESCHLECHT VERMUTET?!?!?!?!?!"
Haha, now wasn't that a toot'n a holla, haha!

Benutzeravatar
DisasterDoe
Beiträge: 11
Registriert: 07.11.2018 20:45
Persönliche Nachricht:

Re: Cyberpunk 2077: Charakter-Erstellung ohne klassische Geschlechter-Unterteilung in männlich und weiblich

Beitrag von DisasterDoe » 29.08.2019 16:10

Rixas hat geschrieben:
29.08.2019 15:58
... nur hoffe ich das nicht auch die Dialoge alle neutral gehalten werden...
Ich denke, dass genau das eintreffen wird.

Benutzeravatar
SethSteiner
Beiträge: 9502
Registriert: 17.03.2010 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: Cyberpunk 2077: Charakter-Erstellung ohne klassische Geschlechter-Unterteilung in männlich und weiblich

Beitrag von SethSteiner » 29.08.2019 16:14

Hat Jackie einen als FemV nicht spezifisch weiblich angesprochen?

Ansonsten wäre es schon ulkig, wenn sie dieses "Did you just assume my Gender?!" als Dialogoption reinbauen würden XD

Rixas
Beiträge: 1686
Registriert: 08.09.2009 13:14
Persönliche Nachricht:

Re: Cyberpunk 2077: Charakter-Erstellung ohne klassische Geschlechter-Unterteilung in männlich und weiblich

Beitrag von Rixas » 29.08.2019 16:19

SethSteiner hat geschrieben:
29.08.2019 16:14
Hat Jackie einen als FemV nicht spezifisch weiblich angesprochen?
Ja, sie wurde von mehreren weiblich angesprochen und in nem anderen Interview wurde auch gesagt das es rein homosexuelle Romanzen geben wird, also wird definitiv irgendwie das Geschlecht von V festgelegt werden.

Benutzeravatar
Bachstail
Beiträge: 2984
Registriert: 14.10.2016 10:53
Persönliche Nachricht:

Re: Cyberpunk 2077: Charakter-Erstellung ohne klassische Geschlechter-Unterteilung in männlich und weiblich

Beitrag von Bachstail » 29.08.2019 16:20

Korrekt, entweder über den Körpertypen oder die Stimme.

Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 10637
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: Cyberpunk 2077: Charakter-Erstellung ohne klassische Geschlechter-Unterteilung in männlich und weiblich

Beitrag von Todesglubsch » 29.08.2019 16:25

Bachstail hat geschrieben:
29.08.2019 16:20
Korrekt, entweder über den Körpertypen oder die Stimme.
...oder über nen Dialog am Anfang des Spiels.

Persönlich finde ich es ja albern, dass man "männlich" und "weiblich" auf die Tabuliste setzt, wenn man am Ende trotzdem nur zwischen einem männlichen und weiblichen Körper wählen kann.

Benutzeravatar
Billie?
Beiträge: 3118
Registriert: 07.04.2008 22:47
Persönliche Nachricht:

Re: Cyberpunk 2077: Charakter-Erstellung ohne klassische Geschlechter-Unterteilung in männlich und weiblich

Beitrag von Billie? » 29.08.2019 16:26

Ja, aber ist das Plakat auch raus. Das hat Transsexualität normalisiert und bagatellisiert.

Benutzeravatar
Bachstail
Beiträge: 2984
Registriert: 14.10.2016 10:53
Persönliche Nachricht:

Re: Cyberpunk 2077: Charakter-Erstellung ohne klassische Geschlechter-Unterteilung in männlich und weiblich

Beitrag von Bachstail » 29.08.2019 16:30

Todesglubsch hat geschrieben:
29.08.2019 16:25
Persönlich finde ich es ja albern, dass man "männlich" und "weiblich" auf die Tabuliste setzt, wenn man am Ende trotzdem nur zwischen einem männlichen und weiblichen Körper wählen kann.
Aber Du kannst das nun miteinander mixen, CDPR will einen umfangreichen Charaktereditor mit vielen Anpassungsmöglichkeiten bieten und ich finde, dass das "entfernen" (so wirklich entfern wird es ja nicht, man kann immer noch rein männlich oder rein weiblich sein und wird im Spiel mit Sicherheit dann auch entsprechend angesprochen) demnach Sinn ergibt, vor allem, wenn man bedenkt, um was für ein Universum es sich handelt.

Wer nun also einen Mann mit tollem Gesäß oder Tante Angelika mit der männlich-kratzigen Raucherstimme spielen möchte, kann das fortan tun.

Ich finde das nicht albern.

Antworten