Sony zielt auf Hardcore-Gamer und möchte die Beziehungen zu großen Publishern (Big-Budget-Spiele) stärken

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149383
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Sony zielt auf Hardcore-Gamer und möchte die Beziehungen zu großen Publishern (Big-Budget-Spiele) stärken

Beitrag von 4P|BOT2 » 29.06.2019 20:44

Die Marketingstrategie von Sony für die nächste Konsolen-Generation steht laut einem Bericht im Wall Street Journal (via Resetera) fest. Demnach möchte sich der PlayStation-Hersteller auf Hardcore-Gamer konzentrieren und die Beziehungen zu großen Spiele-Publishern aufgrund der Big-Budget-Titel stärken.Im Kampf gegen Newcomer wie Google Stadia will sich Sony auf Hardcore-Gamer konzentrieren, die vo...

Hier geht es zur News Sony zielt auf Hardcore-Gamer und möchte die Beziehungen zu großen Publishern (Big-Budget-Spiele) stärken

Benutzeravatar
ChrisJumper
Beiträge: 7703
Registriert: 04.06.2014 01:08
Persönliche Nachricht:

Re: Sony zielt auf Hardcore-Gamer und möchte die Beziehungen zu großen Publishern (Big-Budget-Spiele) stärken

Beitrag von ChrisJumper » 29.06.2019 21:00

Spannend bleibt im Nachhinein was damit gemeint ist.

Jeder Cent mehr, wird die Menschen in die Arme von Stadia treiben. Die Frage bleibt zum Schluss der Preis. Wer für einen guten PC und eine gute Grafikkarte viel Geld ausgibt würde bei guter Hardware auch für eine Konsole wohl 1200 bis 2500 Euro ausgeben.

Was aber für Konsolenverhältnisse viel wäre. Aber weil man es mit dem PC vergleicht, muss es halt auch da mit den Preisen passen.

Ich vermute man zieht hier nicht mit Applepreisen gleich sondern landet so bei 600 bis 800 Euro Maximal mit einer Mittleren guten Hardware. Aber ob sie es wirklich so konsequent machen glaube ich eher weniger.

Alles in allem finde ich diese Aussage sehr gut, ich denke es ist die richtige Richtung.

Benutzeravatar
greenelve
Beiträge: 41269
Registriert: 07.04.2009 19:19
Persönliche Nachricht:

Re: Sony zielt auf Hardcore-Gamer und möchte die Beziehungen zu großen Publishern (Big-Budget-Spiele) stärken

Beitrag von greenelve » 29.06.2019 21:04

Sony versucht ebenfalls, gezielt die Beziehungen zu "großen Publishern" zu verbessern. Es soll weniger auf die Gesamtverkaufszahlen ankommen, sondern darauf, dass sie das "profitabelste Segment des Marktes" abdecken, und zwar "die treuen Fans", die Big-Budget-Titel kaufen würden. Als Beispiele werden die Fallout-Serie von Bethesda Softworks und Red Dead Redemption von Take-Two Interactive Software aufgeführt. Diese Verhandlungen mit den Publishern seien nicht leicht, denn im Allgemeinen wollen die Publisher, dass ihre Spiele auf mehreren Plattformen verkauft werden, um ihren Umsatz zu maximieren. Die Konsolenhersteller hingegen versuchen, Angebote für exklusive Inhalte oder eine Zeitexklusivität zu vereinbaren.
Also geht es bei diesen besseren Beziehungen rein um (Zeit)Exklusivität?
Gelangweilt? Unterfordert? Masochistisch veranlagt? -> http://www.4players.de/4players.php/dow ... 47903.html Jetzt auch auf Steam: http://store.steampowered.com/app/752490/
Who knows what evil lurks in the hearts of men? The Shadow knows!



Benutzeravatar
Danny.
Beiträge: 1979
Registriert: 25.12.2007 20:06
Persönliche Nachricht:

Re: Sony zielt auf Hardcore-Gamer und möchte die Beziehungen zu großen Publishern (Big-Budget-Spiele) stärken

Beitrag von Danny. » 29.06.2019 21:06

sowas will ich hören!
shut up and take my money :Hüpf:

ich fühle mich bei dem Laden einfach am besten aufgehoben, die Xbox war nichts für mich und mein Gaming PC und letzteres der Laptop bringt mich in Punkto 'Spiele zum laufen kriegen' eher zur Weißglut als zum Spaß haben

dieses Statement ist genau der Gegenpol den man gegen Streaming braucht
und die Anzahl der Hardcore Gamer ist auch nicht mehr zu unterschätzen, das sind längst keine Randgruppe mehr
Zuletzt geändert von Danny. am 29.06.2019 21:11, insgesamt 3-mal geändert.
Bild Bild

Palace-of-Wisdom
Beiträge: 850
Registriert: 19.11.2009 00:23
Persönliche Nachricht:

Re: Sony zielt auf Hardcore-Gamer und möchte die Beziehungen zu großen Publishern (Big-Budget-Spiele) stärken

Beitrag von Palace-of-Wisdom » 29.06.2019 21:06

ChrisJumper hat geschrieben:
29.06.2019 21:00
Spannend bleibt im Nachhinein was damit gemeint ist.

Jeder Cent mehr, wird die Menschen in die Arme von Stadia treiben. Die Frage bleibt zum Schluss der Preis. Wer für einen guten PC und eine gute Grafikkarte viel Geld ausgibt würde bei guter Hardware auch für eine Konsole wohl 1200 bis 2500 Euro ausgeben.

Was aber für Konsolenverhältnisse viel wäre. Aber weil man es mit dem PC vergleicht, muss es halt auch da mit den Preisen passen.

Ich vermute man zieht hier nicht mit Applepreisen gleich sondern landet so bei 600 bis 800 Euro Maximal mit einer Mittleren guten Hardware. Aber ob sie es wirklich so konsequent machen glaube ich eher weniger.

Alles in allem finde ich diese Aussage sehr gut, ich denke es ist die richtige Richtung.
Als von der Pro enttäuschter user, hab ich schon öfters über eine extreme Konsole im Hochpreis Segment nachgedacht. Ich glaube eine tausend Euro Konsole mit entsprechender Technik wäre schon was tolles.

Andererseits lebt konsole auch vom plug and play. Stecker rein, auf die Couch und los geht's. Keine Treiber installieren, keine Hardware aussuchen... Einfach ein paar hundert Euro ausgeben und los spielen. Dazu die exklusiven Titel die bei Sony ja wirklich oft großartig sind. Ich weiß nicht warum sich jemand mit einem highend PC, für eine highend Konsole entscheiden sollte. Eher die günstige als Zweitplattform für die exklusives.

Ich hab von Playstation 1 bis 4 alle gehabt und eigentlich auch jeden lifecycle komplett mitgemacht. Von der ps4 war ich am wenigsten begeistert. Ich hoffe die ps5 liefert, ansonsten hab ich bald mehr Zeit für den PC.

Benutzeravatar
ChrisJumper
Beiträge: 7703
Registriert: 04.06.2014 01:08
Persönliche Nachricht:

Re: Sony zielt auf Hardcore-Gamer und möchte die Beziehungen zu großen Publishern (Big-Budget-Spiele) stärken

Beitrag von ChrisJumper » 29.06.2019 21:14

greenelve hat geschrieben:
29.06.2019 21:04
Also geht es bei diesen besseren Beziehungen rein um (Zeit)Exklusivität?
Natürlich. So eine Konsole ist ja eigentlich nichts anders als ein Epic Store oder Steam Store. Quasi eine Zusätzliche Schicht bei der man gezwungen wird mit zu machen um Zugriff auf etwas zu haben. Wir sehen ja sehr gut welche Blüten das getrieben hat. Sowohl bei Konsolen als auch bei den PC-Store Kriegen.

Immer dann wenn der Hardware Aspekt in den Hintergrund rückt, muss man versuchen sich anders wieder zu spezialisieren. Ganz besonders wenn Streamingdienste in Zukunft die Hardware-Aspekte überall in den Hintergrund drängen und quasi alle Plattformen durch dringen.

Aber das ändert gar nicht mal so viel, weil es einige Titel immer schon Exklusiv gegeben hat, wie Uncharted und Co. Es ist eigentlich genau wie im Filme/Serien Streaming bereich wo halt auch Amazon und Netflix eigene Produktionen los getreten haben, die zumindest Teilexklusiv laufen. Auch wenn es bei uns nicht so extrem erscheint, HBO Serien liefen ja auch zuerst auf einem bestimtmen Programm/Paytv.

Halt nur das Stadia (bis auf einen Googleaccount für die PRO-Variante) wahrscheinlich nichts zusätzliches benötigen wird. Hier sieht man sehr gut wohin die Reise geht finde ich und wo die Frontlinien verlaufen werden.

@Palace-of-Wisdom
Ja genau. Halt nur das dieses Plug-n-Play in Zukunft das Streaming darstellt. Genau wie du heute ein Video über YT schaust und sich dort auch die Bildauflösung und Qualität über die letzten 10 Jahre verbesserte - auch Abhängig vom Monitor, PC und der Internetleitung- wird genau das mit den Videospielen statt finden.

Ich bin da sogar ein wenig skeptisch, weil dieses Rennen über Jahre von Sony nicht gewonnen werden kann es sei denn es kommt nach X Jahren eine neue Konsole wieder für sehr viel Geld mit besserer Qualität. Aber in den Anfängen, auch wegen dem Bandbreiten und den Preisen für ein GB Datenvolumen auf den Smartphone-Tarifen (hihi) wird wohl das Zünglein an der Waage werden, auch weil heute schon ein Großteil Videos beim Datenverkehr im Netz ausmacht. Aber dann kommen vielleicht die Netzneutraltät tödlichen Zero Rating Verträge.
Zuletzt geändert von ChrisJumper am 29.06.2019 21:22, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
zappaisticated
Beiträge: 2516
Registriert: 21.09.2014 13:04
Persönliche Nachricht:

Re: Sony zielt auf Hardcore-Gamer und möchte die Beziehungen zu großen Publishern (Big-Budget-Spiele) stärken

Beitrag von zappaisticated » 29.06.2019 21:16

greenelve hat geschrieben:
29.06.2019 21:04
Sony versucht ebenfalls, gezielt die Beziehungen zu "großen Publishern" zu verbessern. Es soll weniger auf die Gesamtverkaufszahlen ankommen, sondern darauf, dass sie das "profitabelste Segment des Marktes" abdecken, und zwar "die treuen Fans", die Big-Budget-Titel kaufen würden. Als Beispiele werden die Fallout-Serie von Bethesda Softworks und Red Dead Redemption von Take-Two Interactive Software aufgeführt. Diese Verhandlungen mit den Publishern seien nicht leicht, denn im Allgemeinen wollen die Publisher, dass ihre Spiele auf mehreren Plattformen verkauft werden, um ihren Umsatz zu maximieren. Die Konsolenhersteller hingegen versuchen, Angebote für exklusive Inhalte oder eine Zeitexklusivität zu vereinbaren.
Also geht es bei diesen besseren Beziehungen rein um (Zeit)Exklusivität?
Und um zB derlei Dinge wie, dass GTAV in meiner Bibliothek als SharkCard-Edition aufgeführt wird... die mich dann 29,99€ kostet. Wohlgemerkt in meinem Gekauft-Ordner :Blauesauge: (Hab GTAV als Disc, aber keine zusätzlichen Dinge im PSN "registriert")
Information is not knowledge. Knowledge is not wisdom. Wisdom is not truth.
Truth is not beauty. Beauty is not love. Love is not music.
Music is THE BEST.

Benutzeravatar
DARK-THREAT
Beiträge: 9339
Registriert: 09.11.2010 04:07
Persönliche Nachricht:

Re: Sony zielt auf Hardcore-Gamer und möchte die Beziehungen zu großen Publishern (Big-Budget-Spiele) stärken

Beitrag von DARK-THREAT » 29.06.2019 21:21

greenelve hat geschrieben:
29.06.2019 21:04
Also geht es bei diesen besseren Beziehungen rein um (Zeit)Exklusivität?
Scheint zu sein, und das bringt mich dazu, dass ich erstmal zB gar keine Version von Control (Remedy) kaufe, weil Missionen zeitexklusiv eingekauft wurden. Das in einem Multiplattform-Spiel.

Benutzeravatar
greenelve
Beiträge: 41269
Registriert: 07.04.2009 19:19
Persönliche Nachricht:

Re: Sony zielt auf Hardcore-Gamer und möchte die Beziehungen zu großen Publishern (Big-Budget-Spiele) stärken

Beitrag von greenelve » 29.06.2019 21:40

ChrisJumper hat geschrieben:
29.06.2019 21:14
Sowohl bei Konsolen als auch bei den PC-Store Kriegen.

...

Aber das ändert gar nicht mal so viel, weil es einige Titel immer schon Exklusiv gegeben hat, wie Uncharted und Co. Es ist eigentlich genau wie im Filme/Serien Streaming bereich wo halt auch Amazon und Netflix eigene Produktionen los getreten haben, die zumindest Teilexklusiv laufen. Auch wenn es bei uns nicht so extrem erscheint, HBO Serien liefen ja auch zuerst auf einem bestimtmen Programm/Paytv.
Was sind PC-Store Kriege? Und als zweite Frage: Plural von Krieg?

Uncharted und Co. sind Eigenproduktionen, dafür braucht es keine Beziehungen zu Dritthersteller. Ebenso bei Netflix, Amazon und Co., die ihre Serien selber finanzieren.
Sachen wie HBO sind doch eingekauft für den internationalen Markt? Bei Konsolen vergleichbar zu Konsolenhersteller wird Publisher einer westlichen Version von japanischen Spielen und bringt es dann nur auf der eigenen Plattform heraus.

Kann auch sein, ich habe den Sarkasmus überlesen. :(
Gelangweilt? Unterfordert? Masochistisch veranlagt? -> http://www.4players.de/4players.php/dow ... 47903.html Jetzt auch auf Steam: http://store.steampowered.com/app/752490/
Who knows what evil lurks in the hearts of men? The Shadow knows!



Benutzeravatar
NomDeGuerre
Beiträge: 5424
Registriert: 08.11.2014 23:22
Persönliche Nachricht:

Re: Sony zielt auf Hardcore-Gamer und möchte die Beziehungen zu großen Publishern (Big-Budget-Spiele) stärken

Beitrag von NomDeGuerre » 29.06.2019 22:00

Danny. hat geschrieben:
29.06.2019 21:06
sowas will ich hören!
shut up and take my money :Hüpf:
Darum ging es ja auch.
Mein Napoleon-Komplex ist voll ausgewachsen

Benutzeravatar
hydro skunk 420
Beiträge: 47349
Registriert: 16.07.2007 18:38
Persönliche Nachricht:

Re: Sony zielt auf Hardcore-Gamer und möchte die Beziehungen zu großen Publishern (Big-Budget-Spiele) stärken

Beitrag von hydro skunk 420 » 29.06.2019 22:05

Sony wird also auch nächste Gen gewinnen.

Im Gegensatz zu Microsoft schätzen sie den treuen Hardcore-Gamer und wissen, was dieser will.
Das war bereits in dieser Gen der Schlüssel zum Erfolg.
Schön zu lesen, dass sie weiterhin auf dieses Pferd setzen wollen.

Microsoft wird mit ihrem Social-Gedöns zwar ebenfalls Zuwachs bekommen, weil halt Facebook- &Co-Zeitalter, aber ich hoffe, dass sich das in Grenzen halten wird.

Kaufen werde ich mir eh wieder beide Konsolen und die Xbox wird auch diesmal wieder meine Hauptkonsole werden, aber ich drücke vor allem Sony beide Daumen für die Zukunft. Einfach weil ich mich in deren Zielgruppe sehe.

Benutzeravatar
SethSteiner
Beiträge: 9324
Registriert: 17.03.2010 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: Sony zielt auf Hardcore-Gamer und möchte die Beziehungen zu großen Publishern (Big-Budget-Spiele) stärken

Beitrag von SethSteiner » 29.06.2019 22:06

Also als Hardcore Gamer will ich keine Konsole von einem Hersteller, der Entwickler zu Schnitten auffordert. Solange wie irgendwelche amerikanischen Neo-Puritaner bei Sony das Sagen haben, ist das keine Plattform für mich. Da bleibe ich doch lieber auf dem Hardcore PC.

Benutzeravatar
P-Ape
Beiträge: 45
Registriert: 11.12.2014 02:42
Persönliche Nachricht:

Re: Sony zielt auf Hardcore-Gamer und möchte die Beziehungen zu großen Publishern (Big-Budget-Spiele) stärken

Beitrag von P-Ape » 29.06.2019 22:08

Wie immer warten und gucken. Bin aber mit den vergangenen leeren Statements von Sony nicht zu frieden.
Zuletzt geändert von P-Ape am 30.06.2019 01:24, insgesamt 3-mal geändert.

Marverino0
Beiträge: 85
Registriert: 24.10.2010 20:11
Persönliche Nachricht:

Re: Sony zielt auf Hardcore-Gamer und möchte die Beziehungen zu großen Publishern (Big-Budget-Spiele) stärken

Beitrag von Marverino0 » 29.06.2019 22:22

Danny. hat geschrieben:
29.06.2019 21:06
sowas will ich hören!
shut up and take my money :Hüpf:

ich fühle mich bei dem Laden einfach am besten aufgehoben, die Xbox war nichts für mich und mein Gaming PC und letzteres der Laptop bringt mich in Punkto 'Spiele zum laufen kriegen' eher zur Weißglut als zum Spaß haben

dieses Statement ist genau der Gegenpol den man gegen Streaming braucht
und die Anzahl der Hardcore Gamer ist auch nicht mehr zu unterschätzen, das sind längst keine Randgruppe mehr
Sorry aber, bei welchen Spielen/Installationsprozessen bringt dich ein Gaming Rechner heutzutage noch zur Weißglut?

Zocke selbst auf nem guten PC + switch + ps4 pro, & wenn ich ein game aufm Rechner zocken will, läuft es auch zu 99%...

Benutzeravatar
Bachstail
Beiträge: 2880
Registriert: 14.10.2016 10:53
Persönliche Nachricht:

Re: Sony zielt auf Hardcore-Gamer und möchte die Beziehungen zu großen Publishern (Big-Budget-Spiele) stärken

Beitrag von Bachstail » 29.06.2019 22:24

Mir ist der Begriff "Hardcore-Gamer" zu schwammig, damit kann viel gemeint sein.

Ich persönlich bleibe skeptisch, mich als "Hardcore-Gamer" wird man verloren haben, wenn man bei der aktuellen Beschneidungspolitik bleibt, ich werde es also so handhaben wie immer und gut zwei, drei Jahre mit dem Kauf der neuen Konsolen warten, denn dann sind zum einen Spiele da (hoffe ich) und es wird sich bis dahin geklärt haben, ob Sony Spiele weiterhin beschneidet oder nicht.

Antworten