Seite 1 von 4

The Legend of Zelda: Breath of the Wild: Nachfolger entsteht aufgrund zu vieler Ideen für Download-Inhalte

Verfasst: 19.06.2019 18:16
von 4P|BOT2
Nintendo hatte auf der E3 2019 mit der Ankündigung eines Nachfolgers zu The Legend of Zelda: Breath of the Wild überrascht. Der langjährige Zelda-Produzent Eiji Aonuma beantwortete im Messe-Nachgang noch einige Fragen bei Kotaku. Auf die Frage, warum ausgerechnet Breath of the Wild fortgesetzt und kein neues Zelda-Projekt in Angriff genommen wird, entgegnete Aonuma, dass sie einfach zu viele Ideen...

Hier geht es zur News The Legend of Zelda: Breath of the Wild: Nachfolger entsteht aufgrund zu vieler Ideen für Download-Inhalte

Re: The Legend of Zelda: Breath of the Wild: Nachfolger entsteht aufgrund zu vieler Ideen für Download-Inhalte

Verfasst: 19.06.2019 18:24
von Artimas
Grezzo ist super, die haben auch mit Ocarina of Time und Majora's Mask auf dem 3DS richtig schöne Umsetzungen geliefert - finde ich zumindest. Ansonsten freu ich mich einfach noch immer riesig auf die Fortsetzung und hoffe primär auf umfangreichere Dungeons mit mehr "Story".

Re: The Legend of Zelda: Breath of the Wild: Nachfolger entsteht aufgrund zu vieler Ideen für Download-Inhalte

Verfasst: 19.06.2019 18:29
von PanzerGrenadiere
welche dungeons?

Re: The Legend of Zelda: Breath of the Wild: Nachfolger entsteht aufgrund zu vieler Ideen für Download-Inhalte

Verfasst: 19.06.2019 20:36
von Mister Blue
Dabei hat Grezzo mit Ever Oasis sehr schön gezeigt, dass sie zu weitaus mehr fähig sind. So sehr mich das auch freut, dass sie erneut für ein Zelda-Remake verantwortlich sind. Leider ist Ever Oasis trotz sehr guter Bewertungen auf dem 3DS ein wenig untergangen. Was ich schade finde, denn während auf der Switch noch größtenteils die Liste mit Nintendos Hausmarken abgehakt wird, war das wenigstens mal wieder eine neue Singleplayer-Marke. So ne Art Zelda meets Harvest Moon. Könnte man ruhig noch mal für die Switch veröffentlichen oder wenigstens eine Fortsetzung angehen.

Re: The Legend of Zelda: Breath of the Wild: Nachfolger entsteht aufgrund zu vieler Ideen für Download-Inhalte

Verfasst: 19.06.2019 20:46
von Xris
War beim ansehen des Trailers mein erster Gedanke. Hatte iwie mehr Addon Charakter. Ich finde weiterhin ein großes Addon haette es auch getan. Aber das kann man dann schlecht fuer 60-70 Euro verkaufen. Also nennen wir es einfach BotW2.

Re: The Legend of Zelda: Breath of the Wild: Nachfolger entsteht aufgrund zu vieler Ideen für Download-Inhalte

Verfasst: 19.06.2019 21:17
von Jondoan
Ist das auch der Grund, warum die DLCs für Breath of the Wild so ernüchternd ausgefallen sind? Was war das nochmal? Ein Motorad und eine zusammenhanglose Aneinanderreihung einiger neuer Mini-Gebiete?

Re: The Legend of Zelda: Breath of the Wild: Nachfolger entsteht aufgrund zu vieler Ideen für Download-Inhalte

Verfasst: 19.06.2019 21:35
von Levi 
Jondoan hat geschrieben:
19.06.2019 21:17
Ist das auch der Grund, warum die DLCs für Breath of the Wild so ernüchternd ausgefallen sind? Was war das nochmal? Ein Motorad und eine zusammenhanglose Aneinanderreihung einiger neuer Mini-Gebiete?
....
Ach egal.

Re: The Legend of Zelda: Breath of the Wild: Nachfolger entsteht aufgrund zu vieler Ideen für Download-Inhalte

Verfasst: 19.06.2019 21:48
von Artimas
Mister Blue hat geschrieben:
19.06.2019 20:36
Dabei hat Grezzo mit Ever Oasis sehr schön gezeigt, dass sie zu weitaus mehr fähig sind.
Stimmt, großartiges Spiel! Muss ich dir absolut zustimmen, ich verstehe auch nicht warum das so untergangen ist. Vielleicht sollte man das nochmals für die Switch veröffentlichen, aber ich denke das wird nichts.

Re: The Legend of Zelda: Breath of the Wild: Nachfolger entsteht aufgrund zu vieler Ideen für Download-Inhalte

Verfasst: 19.06.2019 22:59
von yopparai
Mister Blue hat geschrieben:
19.06.2019 20:36
Dabei hat Grezzo mit Ever Oasis sehr schön gezeigt, dass sie zu weitaus mehr fähig sind. So sehr mich das auch freut, dass sie erneut für ein Zelda-Remake verantwortlich sind. Leider ist Ever Oasis trotz sehr guter Bewertungen auf dem 3DS ein wenig untergangen. Was ich schade finde, denn während auf der Switch noch größtenteils die Liste mit Nintendos Hausmarken abgehakt wird, war das wenigstens mal wieder eine neue Singleplayer-Marke. So ne Art Zelda meets Harvest Moon. Könnte man ruhig noch mal für die Switch veröffentlichen oder wenigstens eine Fortsetzung angehen.
War tatsächlich ein Spiel dass ich - trotz Chibi-Look - ganz interessant fand. Gekauft hab ich's dann aber auch nicht, weil 3DS. Zu dem Zeitpunkt konnte ich das Ding mit seinen gruseligen Bildschirmen irgendwie nicht mehr sehen. Wenn's irgendwann zum Retro-Gaming gehört, dann vielleicht nochmal. Da kann ich das besser ertragen.

Ich glaube aber dass Nintendo durchaus weiß, weshalb das untergegangen ist. Ich wär da nicht so pessimistisch und würde nicht ausschließen, dass wir die Marke vielleicht irgendwann wiedersehen könnten. Ich glaube nur nicht an einen Port, sondern wenn, dann an ein neues Projekt.

Re: The Legend of Zelda: Breath of the Wild: Nachfolger entsteht aufgrund zu vieler Ideen für Download-Inhalte

Verfasst: 19.06.2019 23:29
von Kolelaser
Jondoan hat geschrieben:
19.06.2019 21:17
Ist das auch der Grund, warum die DLCs für Breath of the Wild so ernüchternd ausgefallen sind? Was war das nochmal? Ein Motorad und eine zusammenhanglose Aneinanderreihung einiger neuer Mini-Gebiete?
Wenn man keine Ahnung hat einfach mal ....

DLC hatte den kompletten Master Mode der eine komplett neue Herrausforderung ist + die sehr coolen Trials
DLC 2 hatte jede menge Coole neue Schreine einen komplett neuen Dungeon (Der beste im Spiel) und das Motorrad. Insgesamt war der Expansion Pass sein Geld absolut wert und erweitert das Spiel des Jahres 2017 um jede menge Stunden Spielspaß.

Re: The Legend of Zelda: Breath of the Wild: Nachfolger entsteht aufgrund zu vieler Ideen für Download-Inhalte

Verfasst: 20.06.2019 01:25
von Alandarkworld
PanzerGrenadiere hat geschrieben:
19.06.2019 18:29
welche dungeons?
Eins zu eins mein Gedanke. Das Game hatte keinen einzigen Abschnitt, der die Bezeichnung "Zelda Dungeon" auch nur annähernd verdient gehabt hätte. Aber meine Hoffnung dass es im Nachfolger anders sein wird, auch wenn sie sehr klein ist, stirbt zuletzt.

Re: The Legend of Zelda: Breath of the Wild: Nachfolger entsteht aufgrund zu vieler Ideen für Download-Inhalte

Verfasst: 20.06.2019 04:51
von mafuba
Eine herrvoragende Basis mit Botw haben die ja. Jetzt muss dass mit Content und (hoffentlich) etwas mehr Story gefüllt werden.

Wäre wünscheswert wenn es noch nächstes Jahr erscheint. Ich habe da durchaus bock drauf. BOTW war nicht mein GOTY - da hatte der Klempner die Mütze vorn - war aber in der Top3

Re: The Legend of Zelda: Breath of the Wild: Nachfolger entsteht aufgrund zu vieler Ideen für Download-Inhalte

Verfasst: 20.06.2019 09:02
von ronny_83
Xris hat geschrieben:
19.06.2019 20:46
War beim ansehen des Trailers mein erster Gedanke. Hatte iwie mehr Addon Charakter. Ich finde weiterhin ein großes Addon haette es auch getan. Aber das kann man dann schlecht fuer 60-70 Euro verkaufen. Also nennen wir es einfach BotW2.
Ein Teaser istnur ein Bruchteil vom Bruchteil dessen, was man im Spiel erwarten kann. An so einem Schnipsel könnt ihr doch nicht festmachen, ob das nun ein eigenes Spiel oder Addon sein sollte. Das ist doch unglaubwürdig.

Wenn sie neue Spielmechaniken und einen anderen Storyaufbau ins Spiel bringen und genug neue Inhalte zusammenbringen, um daraus einen ganzes Spiel zusammenzustellen, warum nicht? Eine Welt wiederzuverwenden ist doch keine Rechtfertigung, um etwas nicht als eigenständiges Spiel verkaufen zu können. Was man allein an Codeoptimierungen machen kann, um z.B. den Switch-Codeanteil rauszuhauen, ist sicher nicht einfach als Update einzuspielen.

Re: The Legend of Zelda: Breath of the Wild: Nachfolger entsteht aufgrund zu vieler Ideen für Download-Inhalte

Verfasst: 20.06.2019 09:18
von muecke-the-lietz
ronny_83 hat geschrieben:
20.06.2019 09:02
Xris hat geschrieben:
19.06.2019 20:46
War beim ansehen des Trailers mein erster Gedanke. Hatte iwie mehr Addon Charakter. Ich finde weiterhin ein großes Addon haette es auch getan. Aber das kann man dann schlecht fuer 60-70 Euro verkaufen. Also nennen wir es einfach BotW2.
Ein Teaser istnur ein Bruchteil vom Bruchteil dessen, was man im Spiel erwarten kann. An so einem Schnipsel könnt ihr doch nicht festmachen, ob das nun ein eigenes Spiel oder Addon sein sollte. Das ist doch unglaubwürdig.

Wenn sie neue Spielmechaniken und einen anderen Storyaufbau ins Spiel bringen und genug neue Inhalte zusammenbringen, um daraus einen ganzes Spiel zusammenzustellen, warum nicht? Eine Welt wiederzuverwenden ist doch keine Rechtfertigung, um etwas nicht als eigenständiges Spiel verkaufen zu können. Was man allein an Codeoptimierungen machen kann, um z.B. den Switch-Codeanteil rauszuhauen, ist sicher nicht einfach als Update einzuspielen.
Naja, übertreiben wir mal nicht. Es gibt auch Stand Alone Addons wie Uncharted: Lost Legacy, die mehr oder weniger ein neues Spiel sind, aber eben nicht für Vollpreis erscheinen müssen.

Und zu den DLCs. Die waren beide recht schwach, wobei der zweite DLC ja zumindest neue Inhalte brachte. Aber ein höherer Schwierigkeitsgrad ist jetzt nichts, wofür ich unbedingt Geld ausgeben möchte. Gerade in Zeiten von DLCs wie Blood and Wine (The Witcher 3) und The Frozen Wilds (Horizon Zero Dawn) oder eben Stand Alone Addons wie Lost Legacy wirkt das vergleichweise schwach, was Nintendo hier an Zusatzinhalten für eines der besten Spiele aller Zeiten gebracht hat. Also, die neuen Inhalte waren nicht verkehrt und haben das Spiel durchaus sinnvoll erweitert, aber über eine größere Erweiterung hätte ich mich auch nicht beschwert. Aber gut, man muss die Kirche auch mal im Dorf lassen, so teuer waren die DLCs für Zelda jetzt auch nicht.

Ich finde es aber gut, dass sie jetzt einen Nachfolger machen. Da bekommt man dann für 60 € eben wieder ein richtig rundes hochwertiges neues Spiel, was der Welt womöglich völlig neue Facetten abgewinnen kann. Ist ja nicht das erste Mal in der Videospielgeschichte, dass Studios aufgrund zu vieler neuer Erweiterungsideen am Ende doch lieber nen zweiten Teil machen, und dieser dann eben großartig wird. Hoffe nur, dass sie diesmal nicht so lange brauchen, wie für Breath of the Wild (1).

Re: The Legend of Zelda: Breath of the Wild: Nachfolger entsteht aufgrund zu vieler Ideen für Download-Inhalte

Verfasst: 20.06.2019 09:41
von DitDit
muecke-the-lietz hat geschrieben:
20.06.2019 09:18
Hoffe nur, dass sie diesmal nicht so lange brauchen, wie für Breath of the Wild (1).
Und ich sitze hier und warte auf Metroid Prime 4

Mario Odyssey 2 oder Galaxy 1+2 Remaster fänd ich auch toll :Hüpf: