Cyberpunk 2077 - Keanu Reeves: Videospiele brauchen keine Legitimation durch Mainstream-Filmstars

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Antworten
Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149383
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Cyberpunk 2077 - Keanu Reeves: Videospiele brauchen keine Legitimation durch Mainstream-Filmstars

Beitrag von 4P|BOT2 » 16.06.2019 18:48

Nach der Ankündigung, dass Keanu Reeves eine Rolle in Cyberpunk 2077 übernehmen wird, sprach der Schauspieler (John Wick, Matrix, Speed, Bill & Teds verrückte Reise durch die Zeit und "Fortnite-Typ") in einem Interview mit der BBC über die allgemeine Akzeptanz von Computer- und Videospielen. Auf die Frage, ob das Auftreten von Mainstream-Filmstars in Spielen eben diesen Spielen eine höhere Akzepta...

Hier geht es zur News Cyberpunk 2077 - Keanu Reeves: Videospiele brauchen keine Legitimation durch Mainstream-Filmstars

Benutzeravatar
Danny.
Beiträge: 1978
Registriert: 25.12.2007 20:06
Persönliche Nachricht:

Re: Cyberpunk 2077 - Keanu Reeves: Videospiele brauchen keine Legitimation durch Mainstream-Filmstars

Beitrag von Danny. » 16.06.2019 19:21

Videospiele brauchen auch keine Mainstream-Schauspieler, aber sie brauchen Keanu Reeves :Blauesauge:

ich finde Hollywoodstars in Spielen wirklich klasse

der Transformers-Typ in CoD WW2 hat eine gute Rolle abgeliefert und auf Norman Reedus in Death Stranding bin ich auch gespannt
Markus in Detroit Become Human war auch echt charismatisch
will auch seit langem mal Advanced Warfare wegen Kevin Spacey spielen...
Bild Bild


Benutzeravatar
NomDeGuerre
Beiträge: 5403
Registriert: 08.11.2014 23:22
Persönliche Nachricht:

Re: Cyberpunk 2077 - Keanu Reeves: Videospiele brauchen keine Legitimation durch Mainstream-Filmstars

Beitrag von NomDeGuerre » 16.06.2019 19:54

Man kann immer wieder mal lesen, dass er Dinge mit Herzblut angeht. Wirkt hier auch so.
Mein Napoleon-Komplex ist voll ausgewachsen

Benutzeravatar
C64Delta
Beiträge: 420
Registriert: 05.06.2014 21:26
Persönliche Nachricht:

Re: Cyberpunk 2077 - Keanu Reeves: Videospiele brauchen keine Legitimation durch Mainstream-Filmstars

Beitrag von C64Delta » 16.06.2019 20:08

Für die 15 Tage Performance-Capture hat er sicherlich Millionen abkassiert.
Mit dem Geld hätte man genügend Leute einstellen können, um die Arbeitsbelastung (z.B. Crunch), der entgegen der Aussagen von CD Project sicher kommen wird, deutlich abzumildern.

Bin der Meinung, dass gerade in Computerspielen oder in Filmen, wo die Technik der Star ist (Jurrasic Park, Avatar usw.) bekannte Schauspieler eh keinen Mehrwert bringen.

Benutzeravatar
Raskir
Beiträge: 8840
Registriert: 06.12.2011 12:09
Persönliche Nachricht:

Re: Cyberpunk 2077 - Keanu Reeves: Videospiele brauchen keine Legitimation durch Mainstream-Filmstars

Beitrag von Raskir » 16.06.2019 20:21

Och bei dem ist das nicht wild, der Spendet eh das meiste von seinem geld an Krankenhäuser. Zudem er für seine Rollen oft nicht so viel nimmt wie er könnte. Wenn schon ein star genommen wurde, können wir alle froh sein dass es keanu geworden ist. Einfach mal positiv sehen :)
Hier geht es zu den 4P Community GOTY Awards
4P Community Choice Awards 2018


Eine Welt ohne mich? In so einer Welt möchte ich nicht leben! - Gene Belcher


I have approximate knowledge of many things

Benutzeravatar
NomDeGuerre
Beiträge: 5403
Registriert: 08.11.2014 23:22
Persönliche Nachricht:

Re: Cyberpunk 2077 - Keanu Reeves: Videospiele brauchen keine Legitimation durch Mainstream-Filmstars

Beitrag von NomDeGuerre » 16.06.2019 20:25

Jurassic Park ohne Schauspieler, wären das nicht bloß Dinokämpfe? Wenn Schauspieler keinen Mehrwert bringen, dann liegt irgendwo etwas im Argen.
Sein Werbeffekt dürfte nicht ohne sein, was den Fronprogrammierern so sehr nutzt, wie seine Beteiligung ihnen geschadet hat. Vermutlich gar nicht.
Mein Napoleon-Komplex ist voll ausgewachsen

Benutzeravatar
C64Delta
Beiträge: 420
Registriert: 05.06.2014 21:26
Persönliche Nachricht:

Re: Cyberpunk 2077 - Keanu Reeves: Videospiele brauchen keine Legitimation durch Mainstream-Filmstars

Beitrag von C64Delta » 16.06.2019 20:32

Raskir hat geschrieben:
16.06.2019 20:21
Och bei dem ist das nicht wild, der Spendet eh das meiste von seinem geld an Krankenhäuser. Zudem er für seine Rollen oft nicht so viel nimmt wie er könnte. Wenn schon ein star genommen wurde, können wir alle froh sein dass es keanu geworden ist. Einfach mal positiv sehen :)
Naja, nich so bescheiden...

Keanu Reaves hat mit 360.000.000$ mehr Kohle als z.B. ein:

Sean Connery, Tom Hanks, Michael Douglas, Will Smith, Robert Downey Jr., Robert De Niro, Brad Pitt, Leonardo di Caprio.
NomDeGuerre hat geschrieben:
16.06.2019 20:25
Jurassic Park ohne Schauspieler, wären das nicht bloß Dinokämpfe? Wenn Schauspieler keinen Mehrwert bringen, dann liegt irgendwo etwas im Argen.
Sein Werbeffekt dürfte nicht ohne sein, was den Fronprogrammierern so sehr nutzt, wie seine Beteiligung ihnen geschadet hat. Vermutlich gar nicht.
Ich rede ja auch von bekannten Schauspielern, von Stars.

Benutzeravatar
NomDeGuerre
Beiträge: 5403
Registriert: 08.11.2014 23:22
Persönliche Nachricht:

Re: Cyberpunk 2077 - Keanu Reeves: Videospiele brauchen keine Legitimation durch Mainstream-Filmstars

Beitrag von NomDeGuerre » 16.06.2019 20:36

Ok. Bleibt strittig, aber ist nun nachvollziehbar.
Mein Napoleon-Komplex ist voll ausgewachsen

Benutzeravatar
Raskir
Beiträge: 8840
Registriert: 06.12.2011 12:09
Persönliche Nachricht:

Re: Cyberpunk 2077 - Keanu Reeves: Videospiele brauchen keine Legitimation durch Mainstream-Filmstars

Beitrag von Raskir » 16.06.2019 20:38

Und von dem Vermögen hat er eine private Stiftung gegründet und Finanziert. Aber klar, an Geld mangelts dem nicht, sagt er auch selber. Er macht aber wenigstens was vernünftiges mit seinen Millionen :)

Hier ein kurzer Bericht
https://derwaechter.org/keanu-reeves-ha ... erkliniken
Hier geht es zu den 4P Community GOTY Awards
4P Community Choice Awards 2018


Eine Welt ohne mich? In so einer Welt möchte ich nicht leben! - Gene Belcher


I have approximate knowledge of many things

Benutzeravatar
winkekatze
Beiträge: 2043
Registriert: 26.12.2008 15:02
Persönliche Nachricht:

Re: Cyberpunk 2077 - Keanu Reeves: Videospiele brauchen keine Legitimation durch Mainstream-Filmstars

Beitrag von winkekatze » 16.06.2019 20:45

Private Stiftung klingt halt einfach besser als Briefkastenfirma :)

Spaß beiseite, es ist schön, wenn er Gutes mit seinem Geld tut. Trotzdem dienen private Stiftungen oftmals zur maximalen Steuervermeidung.

Benutzeravatar
Raskir
Beiträge: 8840
Registriert: 06.12.2011 12:09
Persönliche Nachricht:

Re: Cyberpunk 2077 - Keanu Reeves: Videospiele brauchen keine Legitimation durch Mainstream-Filmstars

Beitrag von Raskir » 16.06.2019 20:49

Das stimmt natürlich. Bei ihm glaub ich da aber doch an eine persönliche Passion. Die Sache mit seiner Schwester und river Phoenix hat ihn schon stark mitgenommen. Aber genug, sonst werde ich depri :)

Mich freuts, ich mag ihn, jeder Film wurde durch ihn eine Ecke sympathischer für mich. Nicht jeder war gut aber bereicherte ihn dann doch, zumindest für mich :)
Hier geht es zu den 4P Community GOTY Awards
4P Community Choice Awards 2018


Eine Welt ohne mich? In so einer Welt möchte ich nicht leben! - Gene Belcher


I have approximate knowledge of many things

Benutzeravatar
Chayaen
Beiträge: 156
Registriert: 21.02.2013 00:56
Persönliche Nachricht:

Re: Cyberpunk 2077 - Keanu Reeves: Videospiele brauchen keine Legitimation durch Mainstream-Filmstars

Beitrag von Chayaen » 16.06.2019 20:57

C64Delta hat geschrieben:
16.06.2019 20:32
Raskir hat geschrieben:
16.06.2019 20:21
Och bei dem ist das nicht wild, der Spendet eh das meiste von seinem geld an Krankenhäuser. Zudem er für seine Rollen oft nicht so viel nimmt wie er könnte. Wenn schon ein star genommen wurde, können wir alle froh sein dass es keanu geworden ist. Einfach mal positiv sehen :)
Naja, nich so bescheiden...

Keanu Reaves hat mit 360.000.000$ mehr Kohle als z.B. ein:

Sean Connery, Tom Hanks, Michael Douglas, Will Smith, Robert Downey Jr., Robert De Niro, Brad Pitt, Leonardo di Caprio.
NomDeGuerre hat geschrieben:
16.06.2019 20:25
Jurassic Park ohne Schauspieler, wären das nicht bloß Dinokämpfe? Wenn Schauspieler keinen Mehrwert bringen, dann liegt irgendwo etwas im Argen.
Sein Werbeffekt dürfte nicht ohne sein, was den Fronprogrammierern so sehr nutzt, wie seine Beteiligung ihnen geschadet hat. Vermutlich gar nicht.
Ich rede ja auch von bekannten Schauspielern, von Stars.


Und weiter? Bleibt doch den Entwicklern überlassen, ob Starpower mit eingebaut wird. Wie die E3 gezeigt hat, wurde mit Keanu Reeves alles richtig gemacht. Zudem ist diese Person außerordentlich bescheiden. Das wurde schon mehrfach bestätigt. Und dazu auch wahnsinnig großzügig. Er hatte damals bei Matrix einen Großteil seiner Gage an das Produktionsteam weiter gegeben. 50 Mio. Dollar, wie ich mal gelesen habe. Habe nie gelesen, dass sowas jemals ein Sean Connery, Tom Hanks uws. gemacht hat.

Benutzeravatar
Usul
Beiträge: 7940
Registriert: 13.06.2010 06:54
Persönliche Nachricht:

Re: Cyberpunk 2077 - Keanu Reeves: Videospiele brauchen keine Legitimation durch Mainstream-Filmstars

Beitrag von Usul » 16.06.2019 21:10

C64Delta hat geschrieben:
16.06.2019 20:08
Für die 15 Tage Performance-Capture hat er sicherlich Millionen abkassiert.
Mit dem Geld hätte man genügend Leute einstellen können, um die Arbeitsbelastung (z.B. Crunch), der entgegen der Aussagen von CD Project sicher kommen wird, deutlich abzumildern.
Dazu zwei Anmerkungen:

1. Wurde irgendwo berichtet, wie viel Geld geflossen ist? Ich frage das, weil ich es einfach nicht weiß. Aber "Millionen"? Das kommt mir etwas zu viel vor.

2. Dieses Argument kommt in vielen Bereichen vor, allerdings finde ich es selten wirklich zutreffend. Angenommen, Keanue Reeves hat wirklich Millionen für seine Rolle bekommen - daraus kann man nicht zwangsläufig schließen, daß dieses Geld irgendwie "sinnvoller" investiert worden wäre, wenn man es nicht für Reeves ausgegeben hätte. Vielleicht hätten sich die Bosse ja 3 neue Ferraris gekauft. ;)

Abgesehen davon ist Keanu Reeves einfach verdammt cool. Und von allem, was man über ihn in den Medien erfahren kann, auch noch ein - für seine Verhältnisse! - bescheidener und freundlicher Mensch.
Ich habe mich z.B. über diese Geschichte köstlich amüsiert: https://eu.usatoday.com/story/travel/ne ... 276126002/

Ich weiß nicht, wie viele "Stars" und "Sternchen" sowas machen wüden.

Benutzeravatar
C64Delta
Beiträge: 420
Registriert: 05.06.2014 21:26
Persönliche Nachricht:

Re: Cyberpunk 2077 - Keanu Reeves: Videospiele brauchen keine Legitimation durch Mainstream-Filmstars

Beitrag von C64Delta » 16.06.2019 21:12

Chayaen hat geschrieben:
16.06.2019 20:57
außerordentlich bescheiden. :lol:
"Außerordentlich bescheiden" ist wohl eher der 3rd Assistant Animator mit zeitbefristetem Vertrag, der in Polen ne Familie ernähren muss...

Antworten