Dragon Age 4: Projekt wurde 2017 offenbar neu gestartet; mit mehr "Live Service" im Anthem-Stil

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
douggy
Beiträge: 7403
Registriert: 23.10.2006 08:18
Persönliche Nachricht:

Re: Dragon Age 4: Projekt wurde 2017 offenbar neu gestartet; mit mehr "Live Service" im Anthem-Stil

Beitrag von douggy » 11.04.2019 22:15

sabienchen hat geschrieben:
11.04.2019 21:36
douggy hat geschrieben:
11.04.2019 19:33
mafuba hat geschrieben:
11.04.2019 16:18
Besser die klatschen eine Schockoriegelwerbung an die Wand bei Overwatch als dass ich mir für 100 Euro 50 Lootboxe kaufen muss , um zu hoffen, dass da ein brauchbarer Skin für mich drinn ist.
Frag mal bei Valve nach .. glaub die waren damals mit die ersten bei CS 1.6.
An den Spawn-Spots fett Banner und dann später noch im Scoreboard.
...nope...

..nicht das Shenmue jetzt das erste Spiel gewesen wäre. .In-Game ads jibbet ewig.
Es ging mir um plumpe drangeklatschte Werbebanner ;)

Product Placement gabs sicherlich schon früher.
they are the millionaires, we are broke
they make a statement, well it's gotta be a joke
they drive a limousine, but we ride a bike
they own the factory, but we're on strike!

Current: Captain Toad Treasure Tracker (WiiU)

Benutzeravatar
sabienchen
Beiträge: 5350
Registriert: 03.11.2012 18:37
Persönliche Nachricht:

Re: Dragon Age 4: Projekt wurde 2017 offenbar neu gestartet; mit mehr "Live Service" im Anthem-Stil

Beitrag von sabienchen » 11.04.2019 22:22

douggy hat geschrieben:
11.04.2019 22:15
Es ging mir um plumpe drangeklatschte Werbebanner ;)

Product Placement gabs sicherlich schon früher.
kaykay, dann will ich nichts gesagt haben :wink:
Bild
Spoiler
Show
Bild
Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
moimoi
Beiträge: 1887
Registriert: 18.09.2014 14:03
Persönliche Nachricht:

Re: Dragon Age 4: Projekt wurde 2017 offenbar neu gestartet; mit mehr "Live Service" im Anthem-Stil

Beitrag von moimoi » 11.04.2019 22:30

Live Services finde ich in einem Einzelspieler-Titel deplatziert, finde es passt aber gut zu reinen Online-Spielen um diese langfristig frisch für die Spieler zu halten. Das sowas dann immer zumindest mit In-Game Käufen verknüpft ist, finde ich auch nicht unlogisch und so lange es sich auf kosmetische Gegenstände beschränkt sehe ich da auch keine Problem.

Fortnite, League of Legends, Smite und zig Mobile Games (Fate GO, Destiny Child etc.) zeigen ja, dass es funktionieren kann. Wenn ich mir da aber schon den Battle Pass von Apex Legends anschaue und diesen dann mit Fortnite, oder Paladins vergleiche ... Oh Mann.

Ich denke, dass der Mindset bei Einzelspieler-Titeln dann doch ein wenig anders ist, als wenn man sich an ein Online-Spiel wagt. Oftmals reicht mir bei einem Spiel, welches umfangreicher ist, es einmal durchgespielt zu haben und ganz selten spiele ich es dann auch ein zweites Mal durch.

Bei Final Fantasy XV habe ich die beiden Crossover Events auch nur gespielt, weil ich die DLCs in Angriff nehmen wollte. Jetzt ist das Spiel von der Festplatte geflogen und der neue Content kann mir egal sein. Ich frage mich noch immer, warum Square Enix gerade bei diesem Spiel solche Live Services Experimente gewagt hat.
All the truths I believed, Covered me in falsehoods. Oh ah In the midst of the darkness, like a ray of light, You took my hand, I follow you.

Benutzeravatar
OpenMike
Beiträge: 124
Registriert: 22.11.2018 15:23
Persönliche Nachricht:

Re: Dragon Age 4: Projekt wurde 2017 offenbar neu gestartet; mit mehr "Live Service" im Anthem-Stil

Beitrag von OpenMike » 11.04.2019 23:07

Da scheinbar nicht bekannt ist, wie der Live Service aussehen soll, scheint mir der Vergleich mit Anthem eher unsinnig. "im Anthem-Stil" halte ich für irreführend. Äpfel und Birnen und so...
Zudem bin ich sehr gespannt, was aus Dragon Age 4 wird. Inquisition hat mir sehr gefallen.

Benutzeravatar
Xris
Beiträge: 11523
Registriert: 29.10.2006 11:35
Persönliche Nachricht:

Re: Dragon Age 4: Projekt wurde 2017 offenbar neu gestartet; mit mehr "Live Service" im Anthem-Stil

Beitrag von Xris » 12.04.2019 01:32

Liesel Weppen hat geschrieben:
11.04.2019 21:16
Xris hat geschrieben:
11.04.2019 20:37
Das geht aber auch in Filmen und Serien nur wenn das Setting halbwegs an die Realität angelehnt ist. Ansonsten waere Werbung eher ein störender Fremdkörper.
So wie die Coca Cola Werbung in Blade Runner? :D
Und nun stell die Coca Cola Werbung in Herr der Ringe vor. Alternativ auch in Dragon Age 4.

Benutzeravatar
Sindri
Beiträge: 1853
Registriert: 30.12.2011 22:52
Persönliche Nachricht:

Re: Dragon Age 4: Projekt wurde 2017 offenbar neu gestartet; mit mehr "Live Service" im Anthem-Stil

Beitrag von Sindri » 12.04.2019 10:27

OpenMike hat geschrieben:
11.04.2019 23:07
Da scheinbar nicht bekannt ist, wie der Live Service aussehen soll, scheint mir der Vergleich mit Anthem eher unsinnig. "im Anthem-Stil"
Blöderweise sagt die Quelle von Schreier, dass das Spiel ähnliche GaaS Elemente haben wird wie in Anthem. Gleiche Tools, gleiche Entwickler, gleicher Müll.

Jupp_GER
Beiträge: 294
Registriert: 14.03.2013 12:18
Persönliche Nachricht:

Re: Dragon Age 4: Projekt wurde 2017 offenbar neu gestartet; mit mehr "Live Service" im Anthem-Stil

Beitrag von Jupp_GER » 17.04.2019 12:25

Wenn ich den Titel lese, wird mir auch Angst und Bange... Vorbestellt wird hier jedenfalls nichts. Den Fehler habe ich zum ersten und letzten mal bei Anthem gemacht, was ich dann ca. 3h in der Beta und eine ganze Stunde im Hauptspiel gespielt habe. Laufe da hin, kill all.. laufe dort hin, kill all... Treibe irgendwelche Zahlen nach oben, damit du noch mehr 0815 Typen killen kannst... Nein danke! Schrecklich!

GAAS kann funktionieren... Aber dann baut doch verdammt nochmal ein Spiel und dann dort ein solches Modell drum herum und nicht umgekehrt einen Shop um den dann durch irgendwelche Skins diverse, seelenlose Franchises gebastelt werden... Ich finde die ganze Entwicklung nur noch schrecklich... Genauso wie der ganze Streaming Mist, der unaufhaltsam auf uns zukommt. Leider wachsen Generationen nach uns damit auf und somit auch ziemlich vorbehaltlos in diese Modelle mit hinein... EIn Trend, den man ja auch an anderen Fronten sieht...

Benutzeravatar
Nekator
Beiträge: 986
Registriert: 23.11.2007 14:30
Persönliche Nachricht:

Re: Dragon Age 4: Projekt wurde 2017 offenbar neu gestartet; mit mehr "Live Service" im Anthem-Stil

Beitrag von Nekator » 17.04.2019 13:02

Die naechste Totgeburt.. Von wegen Strategiewechsel bei EA. Haben sich nur vor dem naechsten Shitstorm gefuerchtet, dass ihnen der Mauskonzern die SW Cashcow wegnimmt.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
Kajetan
Beiträge: 23025
Registriert: 13.04.2004 10:26
Persönliche Nachricht:

Re: Dragon Age 4: Projekt wurde 2017 offenbar neu gestartet; mit mehr "Live Service" im Anthem-Stil

Beitrag von Kajetan » 17.04.2019 13:58

Jupp_GER hat geschrieben:
17.04.2019 12:25
Leider wachsen Generationen nach uns damit auf und somit auch ziemlich vorbehaltlos in diese Modelle mit hinein... EIn Trend, den man ja auch an anderen Fronten sieht...
Weisst Du, wer für den Erfolg solcher Geschäftsmodelle verantwortlich ist? Nicht die nachfolgenden Generationen ... UNSERE Generation. Leute mit genug Kohle, um es den Publishern en masse in den Allerwertesten zu schieben, weil die Publisher unsere Generation erfolgreich mit hohlbirnigem Skinner-Box-Gameplay an den Haken nehmen konnte.

Bei Jugendlichen stelle ich aber fest, dass diese teilweise besser darüber Bescheid wissen, wie sie um ihr Geld gebracht werden sollen als die Erwachsenen. Denn die Jugendlichen wachsen damit auf und kennen all die Fallstricke bereits, wenn sie volljährig geworden sind. Wir alten Säcke tappen hier immer noch vollkommen ahnungslos rein und lassen uns ausbluten :)

Ich habe Kollegen, erwachsene, studierte Leute mit verantwortungsvollen Jobs, die Jahr für Jahr viele hundert Euro bei z.B. FIFA oder World of Tanks lassen. Nicht gut genug? Zu wenig Zeit zum Spielen, um all die tollen Perks und Covers zu sammeln? Einfach Lootboxen kaufen und solange nachkaufen, bis man hat, was man will. Denn Geld ist da und die Frau meckert nicht, weil sie nicht mitbekommt, wie der Ehemann hier verdammt viel Geld sinnlos zum Fenster rausbläst.
https://seniorgamer.blog/
Senior Gamer - Deutschlands führendes Gamer-Blog für alte Säcke!

Veteran of Gaming
Beiträge: 41
Registriert: 01.01.2017 04:37
Persönliche Nachricht:

Re: Dragon Age 4: Projekt wurde 2017 offenbar neu gestartet; mit mehr "Live Service" im Anthem-Stil

Beitrag von Veteran of Gaming » 19.04.2019 15:01

Kajetan hat geschrieben:
17.04.2019 13:58
Jupp_GER hat geschrieben:
17.04.2019 12:25

Bei Jugendlichen stelle ich aber fest, dass diese teilweise besser darüber Bescheid wissen, wie sie um ihr Geld gebracht werden sollen als die Erwachsenen. Denn die Jugendlichen wachsen damit auf und kennen all die Fallstricke bereits, wenn sie volljährig geworden sind. Wir alten Säcke tappen hier immer noch vollkommen ahnungslos rein und lassen uns ausbluten :)

Ich habe Kollegen, erwachsene, studierte Leute mit verantwortungsvollen Jobs, die Jahr für Jahr viele hundert Euro bei z.B. FIFA oder World of Tanks lassen. Nicht gut genug? Zu wenig Zeit zum Spielen, um all die tollen Perks und Covers zu sammeln? Einfach Lootboxen kaufen und solange nachkaufen, bis man hat, was man will
Nicht von sich auf andere schliessen. Ich kenne KEINEN Erwachsenen, der so blöd ist und sinnlos Geld in Skins und free2play Müll versenkt. Service Games sind sowieso verhasst, genauso, wie MP fast generell. Sehr seltsamer Bekanntenkreis.

"Denn die Jugendlichen wachsen damit auf und kennen all die Fallstricke bereits" Und sind daran gewöhnt und haben es akzeptiert. Von Handy Bildchen und Songs, über DRM & Co. bis Service Games wird der ganze Mist von Jugendlichen getragen, ganz bestimmt nicht von Erwachsenen. Je älter man wird, umso skeptischer ist man gegenüber "Neuem". Es gibt natürlich auch seltsame Ausnahmen ....

Tip: Andere Freunde suchen. :roll: :lol:

Benutzeravatar
Kajetan
Beiträge: 23025
Registriert: 13.04.2004 10:26
Persönliche Nachricht:

Re: Dragon Age 4: Projekt wurde 2017 offenbar neu gestartet; mit mehr "Live Service" im Anthem-Stil

Beitrag von Kajetan » 19.04.2019 15:50

Veteran of Gaming hat geschrieben:
19.04.2019 15:01
Nicht von sich auf andere schliessen. Ich kenne KEINEN Erwachsenen, der so blöd ist und sinnlos Geld in Skins und free2play Müll versenkt. Service Games sind sowieso verhasst, genauso, wie MP fast generell. Sehr seltsamer Bekanntenkreis.
Die Ironie Deiner Aussage entgeht Dir, oder?

Abgesehen davon, der typische Wal, der den Großteil des Umsatzes von z.B. F2P-Spielen stemmt, ist ein erwachsener Hardcore-Gamer, ganz unabhängig davon, wen Du oder ich persönlich kennen.
https://seniorgamer.blog/
Senior Gamer - Deutschlands führendes Gamer-Blog für alte Säcke!

Antworten