Borderlands 3: "Review-Bombing" als Protest gegen die Zeitexklusivität im Epic Games Store

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Gummirakete
Beiträge: 142
Registriert: 12.04.2012 12:07
Persönliche Nachricht:

Re: Borderlands 3: "Review-Bombing" als Protest gegen die Zeitexklusivität im Epic Games Store

Beitrag von Gummirakete » 12.04.2019 19:11

Bachstail hat geschrieben:
11.04.2019 12:45
Diese Fotos also als Argument zu verwenden, um aufzuzeigen, dass sie ja nur Wasser predigt und Wein säuft, halte ich für ziemlich schwach.
Die Bilder sind uninteressant, es geht um den Lebensstil dahinter. Dieser kann nicht so einfach gelöscht werden wie ihre Bilder in sozialen Netzwerken, die sie gelöscht hat. Allein das zeigt, dass sie nicht zu ihren Taten steht, sondern versucht sie zu verstecken. Ihre Reaktionen auf Kritik schlagen in die gleiche Kerbe. Selbstkritik? Kein Stück. Das nenne ich schwach. Dabei wäre genau die für die Glaubwürdigkeit wichtig.

Sie hat sich geändert? Möglich. Ist es eine Phase, die in 10 Jahren vergessen ist? Vielleicht. Erfahren werden wir es nie. Denn sie wird zumindest gelernt haben, wie entlarvend die zur Schaustellung des Lebens in öffentlichen Netzen sein kann und in zwei Jahren interessiert sich eh niemand mehr dafür. Was war Occupy noch gleich…

Naja, dass Vertrauen in Versprechen höher bewertet wird als die Taten davor, kann man alle paar Jahre bei den Wahlen beobachten... ;)

Benutzeravatar
TheGandoable
Beiträge: 2711
Registriert: 08.01.2008 01:25
Persönliche Nachricht:

Re: Borderlands 3: "Review-Bombing" als Protest gegen die Zeitexklusivität im Epic Games Store

Beitrag von TheGandoable » 12.04.2019 19:47

Sarkasmus hat geschrieben:
12.04.2019 11:58
Sindri hat geschrieben:
12.04.2019 10:22
Sarkasmus hat geschrieben:
11.04.2019 21:05
Mir ging es nicht darum welche Methode die bessere ist.
Ich wollte nur aufzeigen das es mehr als nur "kaum" Kommunikationswege gibt.
Das juckt die nicht aber Steam Review Bombing, da gab es sofort eine Reaktion. Komisch :lol:
Borderlands 3 wird jetzt doch auf Steam zu Release erscheinen? Wow die News habe ich irgendwie verpasst 😎
Da der ganze Spaß vermutlich mit Verträgen geregelt wurde dürfte ein Zeitgleicher Release eh nicht möglich sein. Davon ab sehe ich echt kein Problem darin dem Entwickler/Publisher seine Meinung mitzuteilen. Auch wenn so manchen Spezialisten hier das Scheinbar völlig Abgeht. Immer schön Schlucken.
Wii (U)/3DS/Switch(XBox 360/One/Playstation 3/4/PC


Praktisch denken, Särge schenken!



Benutzeravatar
thormente
Beiträge: 616
Registriert: 03.11.2017 16:15
Persönliche Nachricht:

Re: Borderlands 3: "Review-Bombing" als Protest gegen die Zeitexklusivität im Epic Games Store

Beitrag von thormente » 12.04.2019 21:51

TheGandoable hat geschrieben:
12.04.2019 19:47
Sarkasmus hat geschrieben:
12.04.2019 11:58
Sindri hat geschrieben:
12.04.2019 10:22


Das juckt die nicht aber Steam Review Bombing, da gab es sofort eine Reaktion. Komisch :lol:
Borderlands 3 wird jetzt doch auf Steam zu Release erscheinen? Wow die News habe ich irgendwie verpasst 😎
Da der ganze Spaß vermutlich mit Verträgen geregelt wurde dürfte ein Zeitgleicher Release eh nicht möglich sein. Davon ab sehe ich echt kein Problem darin dem Entwickler/Publisher seine Meinung mitzuteilen. Auch wenn so manchen Spezialisten hier das Scheinbar völlig Abgeht. Immer schön Schlucken.

MeinungScheinung. Mit zunehmemder Vernetztheit wird veranschaulicht, warum mit Meinungen des Laienvolks nicht jede Ecke des Internets gepflastert werden muss.

Epic wusste warum sie auf Reviews verzichtet haben. Gamerfuzzis hätten sich einen Acc zugelegt nur um ihr Reviewbombing auszuweiten. Definitiv.

PixelMurder
Beiträge: 1379
Registriert: 07.06.2010 15:31
Persönliche Nachricht:

Re: Borderlands 3: "Review-Bombing" als Protest gegen die Zeitexklusivität im Epic Games Store

Beitrag von PixelMurder » 12.04.2019 22:09

Auf ein Review-System verzichten, ts, ts, ts. Sowas kann nur von einem Laien kommen, oder Noob in Neudeutsch.
Erinnert mich an den dümmsten Spruch, den ich je von einem Verbraucher gehört habe, zum Thema Fallout 76 auf Steam:
"Uff ob das so gut ist ? Usern eine Plattform zu bieten wo das Spiel einfach zerrissen wird...."
Hört doch endlich mal auf, nutzlose Fanboys und Nerds zu sein und beginnt euch wie Verbraucher aufzuführen. Review-Bombs sind nur ein Ausdruck der Hilflosigkeit auf unmoralische Melkmethoden und beschissene Spiele. Jeder Versuch, diese Arschgeigen mit dem Geldbeutel zu erziehen, ist zum Scheitern verurteilt, weil es zuviele Fanboys, Nerds und Kinder hat, die das unterlaufen. Die nächsthöhere Mittel , die mir einfallen, wären nur noch solche, die ich nicht mal zum Spass in ein Forum schreiben kann. Ich meine, die Typen haben ja keinerlei Schamgefühle oder Moral, an der man sie packen könnte.
Bild

Benutzeravatar
Athi the Janitor
Beiträge: 20090
Registriert: 27.05.2011 18:40
Persönliche Nachricht:

Re: Borderlands 3: "Review-Bombing" als Protest gegen die Zeitexklusivität im Epic Games Store

Beitrag von Athi the Janitor » 12.04.2019 22:13

thormente hat geschrieben:
12.04.2019 21:51
Epic wusste warum sie auf Reviews verzichtet haben. Gamerfuzzis hätten sich einen Acc zugelegt nur um ihr Reviewbombing auszuweiten. Definitiv.
Dir ist schon klar, dass Spiele normalerweise erst gekauft werden müssen, bevor im jeweiligen store/auf der entsprechenden Plattform ein Review dazu abgegeben werden kann?

Benutzeravatar
casanoffi
Beiträge: 10221
Registriert: 08.06.2007 02:39
Persönliche Nachricht:

Re: Borderlands 3: "Review-Bombing" als Protest gegen die Zeitexklusivität im Epic Games Store

Beitrag von casanoffi » 12.04.2019 23:14

thormente hat geschrieben:
12.04.2019 21:51
Epic wusste warum sie auf Reviews verzichtet haben. Gamerfuzzis hätten sich einen Acc zugelegt nur um ihr Reviewbombing auszuweiten. Definitiv.
Wieso eigentlich "verzichtet"?

Der EGS ist in seiner momentanen Form so rudimentär, dass an ein Review-System halt noch lange nicht zu denken ist. Ich meine, da wurde vor kurzem gerade eine Such-Funktion implementiert :D

Sobald sich dieser Store etabliert hat und wächst, wird es auch irgendwann Reviews geben - weil Spieler diese haben wollen werden.


Nicht falsch verstehen, mir ist das vollkommen egal. Ein Store muss für mich genau eine Funktion erfüllen: Spiele anbieten. Und deshalb kaufe ich die Spiele dort, wo sie angeboten werden.
Bevorzugt DRM-frei, aber mit diesem Wunsch gehöre ich leider in eine winzige Nische ^^
No cost too great. No mind to think. No will to break. No voice to cry suffering.

Mr. Hunter
Beiträge: 459
Registriert: 10.10.2010 13:18
Persönliche Nachricht:

Re: Borderlands 3: "Review-Bombing" als Protest gegen die Zeitexklusivität im Epic Games Store

Beitrag von Mr. Hunter » 13.04.2019 06:33

Sarkasmus hat geschrieben:
11.04.2019 22:46
Mr. Hunter hat geschrieben:
11.04.2019 21:58
Pommern hat geschrieben:
10.04.2019 13:41


Na da zeigst du es Take Two aber so richtig. :Hüpf:
Er zeigt damit Take Two gar nichts. Die haben nämlich nix damit zu tun. Das sind die Jungs, die die Rockstar Games publishen. 2k Games sind die Jungs bei Borderlands. 🙄 Wenn man schon lustig sein will sollte man es richtig machen.
Eigentlich hat Pommern schon recht, denn Take Two ist der Mutter Konzern von 2k oder Besitzer von 2k, wie auch immer das im BWL Fachjargon heißen mag. ;)
Wieder was gelernt. War mir gar nicht bewusst.

Benutzeravatar
Sindri
Beiträge: 1832
Registriert: 30.12.2011 22:52
Persönliche Nachricht:

Re: Borderlands 3: "Review-Bombing" als Protest gegen die Zeitexklusivität im Epic Games Store

Beitrag von Sindri » 13.04.2019 09:38

thormente hat geschrieben:
12.04.2019 21:51
Epic wusste warum sie auf Reviews verzichtet haben. Gamerfuzzis hätten sich einen Acc zugelegt nur um ihr Reviewbombing auszuweiten. Definitiv.
Was dein gutes Recht als Verbraucher ist. "Gamerfuzzis" sind auch Konsumenten/Verbraucher/Kunden.

Gonzo2028
Beiträge: 20
Registriert: 12.09.2019 12:23
Persönliche Nachricht:

Re: Borderlands 3: "Review-Bombing" als Protest gegen die Zeitexklusivität im Epic Games Store

Beitrag von Gonzo2028 » 12.09.2019 12:32

Also, ich bin neu bei BL3, habe BL2 sehr ausgiebig gezockt und ab und an mal nach dem Nachfolger gegoogelt. Ich bin wahrlich nicht tief im Thema drin, noch habe ich die Zeit den ganzen Thread zu lesen, aber...
Da ich selbst Entwickler bin und ein wenig über die Beweggründe gelesen habe kann ich den Schritt nur nachvollziehen. Die Entwickler sind wohl zum Teil unzufrieden mit dem was sie bei Steam bekommen. Steam hat eine gewisse Marktmacht und wenn du "nur" ein Entwickler bist und Steam nicht dazu bewegen kannst die Situation zu verbessern, dann bleibt dir keine andere Möglichkeit. Steam, bzw. Valve hat sehr viel fürs Linuxgaming getan und viele Windowsgames laufen jetzt auch einfach auf Linux, was mich persönlich sehr freut. Ich persönlich hätte auch lieber nur einen Game-Store und hatte bisher auch nur Steam. Der Schrott den EA da mal mit Origin(?!) geliefert hat, hat mir gar nicht gefallen.

Ich habe gestern BL3 über den Epic-Store runtergeladen und konstent 30Mb/s erhalten, so waren die 55GB binnen Minuten heruntergeladen. Die Software sieht modern aus und der Download lief einwandfrei. Mehr weiß ich darüber auch nicht. Jedenfalls war das alles zusammen noch 5€ günstiger als ein Versand über Amazon und ich kann heute Nacht anfangen zu gamen. Eine Monopolstellug von Steam kann nicht im Interesse der User sein, sodass ich es zwar schade finde, den Schritt der Entwickler aber mitgehe, weil mir deren Aussagen als Argumente ausreichen und der Unterschied für mich jetzt ehrglichgesagt auch nicht so riesig ist. Mit dem Google-Konto und den Kreditkartendaten war das alles binnen weniger Minuten erledigt und dank meiner kürzlich erhöhten Bandbreite auf 250Mbit auch sehr schnell heruntergeladen. Ich vermute dass es heute Nacht nochmal ein paar Mb sein werden die noch nachgeladen werden, um das Spiel dann starten zu können.

Ich freue mich auf das Game, BL2 hat riesig viel Spaß im Coop gemacht. Hier rum rebellieren dazu fehlt mir die Zeit und dazu ist mir Gaming auch nicht wichtig genug. Bei anderen weniger interessanten Titeln hätte ich vielleicht gewartet bis es auf Steam erscheint, BL3 gehört aber zu meinen Alltime-Faves und ich gebe diesem Store eine Chance. Optisch auch die Visualisierung des Downloads haben mir sehr gut gefallen.

Super wäre es, wenn man einen Key bekäme mit dem man später noch die Plattform wechseln kann. Ich finde es z.B. viel schlimmer, dass ich das Game für die PS4-Pro noch einmal kaufen müsste, nur um abends vielleicht mal ein paar Runden mit dem Controller auf der 75" 4K Glotze zocken zu können.

Mal sehen wie der Store im Alltag läuft, wenn es so reibungslos geht wie die Installation, dann bin ich damit happy, zumal der Store auch schneller startet als Steam.

Benutzeravatar
dOpesen
Beiträge: 14541
Registriert: 21.04.2006 16:18
Persönliche Nachricht:

Re: Borderlands 3: "Review-Bombing" als Protest gegen die Zeitexklusivität im Epic Games Store

Beitrag von dOpesen » 12.09.2019 12:40

happy epic marketing. :D

greetingz
dOpesen has quit IRC (Connection reset by beer)

Benutzeravatar
Peter__Piper
Beiträge: 5444
Registriert: 16.11.2009 01:34
Persönliche Nachricht:

Re: Borderlands 3: "Review-Bombing" als Protest gegen die Zeitexklusivität im Epic Games Store

Beitrag von Peter__Piper » 12.09.2019 12:44

Gonzo2028 hat geschrieben:
12.09.2019 12:32
...Rei in der Tube...
:lach:

[ Siehe hier: http://forum.4pforen.4players.de/viewto ... 8#p5359568 —dx1 ]

Gonzo2028
Beiträge: 20
Registriert: 12.09.2019 12:23
Persönliche Nachricht:

Re: Borderlands 3: "Review-Bombing" als Protest gegen die Zeitexklusivität im Epic Games Store

Beitrag von Gonzo2028 » 12.09.2019 12:53

dOpesen hat geschrieben:
12.09.2019 12:40
happy epic marketing. :D

greetingz
so ein blödsinn, ich bin ganz normaler user, fertig. außerdem kenne ich auch die sicht als entwickler auf steam.

Benutzeravatar
dOpesen
Beiträge: 14541
Registriert: 21.04.2006 16:18
Persönliche Nachricht:

Re: Borderlands 3: "Review-Bombing" als Protest gegen die Zeitexklusivität im Epic Games Store

Beitrag von dOpesen » 12.09.2019 13:02

na wenn du die sicht als entwickler auf steam kennst, habe ich nichts gesagt, denn das überzeugt mich dann jetzt doch.

;)

greetingz
dOpesen has quit IRC (Connection reset by beer)

Gonzo2028
Beiträge: 20
Registriert: 12.09.2019 12:23
Persönliche Nachricht:

Re: Borderlands 3: "Review-Bombing" als Protest gegen die Zeitexklusivität im Epic Games Store

Beitrag von Gonzo2028 » 12.09.2019 13:21

Valve verlangt u.a. 30% vom Preis! Das ist eine ganz schöne Hausnummer. Und zum Thema Spyware oder Datengrabbing von Epic sollte sich ein User auch mal das hier ansehen: https://www.pcgameshardware.de/Steam-So ... A-1184878/

Mit Steam kommt nämlich die NSA-Hintertür in euer Haus, auch für mich als 95%-Linux-User. Da Steam kein Opensource ist, sondern genauso wie der Nvidia-Treiber nur als properitäre Software zur Verfügung steht.

Von daher ist es gut das es Konkurrenz gibt, das wirkt sich am Ende positiv für alle aus, wen auch es für uns User doof ist mehrere Tools zu haben. Aber mal ehrlich früher haben wir jedes Spiel einzeln installiert. Zwei Game-Stores sind noch immer einfacher zu handhaben als 50 CD/DVD-Roms. Es muss doch nur eine hingehen und ein Tool entwickeln das dann alle auf dem Rechner verfübaren Spiele wieder in einer Oberfläche vereint. Für Linux gibt es sowas, nennt sich Lutris und funktioniert ziemlich gut. https://lutris.net/

Edit: übrigens läuft der Epic-Store auch mit Lutris unter Linux, werde ich mir mal anschauen wenn ich Lust habe die 55GB von BL3 nochmal runterzuladen.

Gonzo2028
Beiträge: 20
Registriert: 12.09.2019 12:23
Persönliche Nachricht:

Re: Borderlands 3: "Review-Bombing" als Protest gegen die Zeitexklusivität im Epic Games Store

Beitrag von Gonzo2028 » 12.09.2019 13:26

Peter__Piper hat geschrieben:
12.09.2019 12:44
Gonzo2028 hat geschrieben:
12.09.2019 12:32
............................
:lach:
Unterlasse es, Dinge mit meinem Namen zu zitieren die ich so nie gesagt habe. Das ist schlechter Stil!
Zuletzt geändert von Gonzo2028 am 12.09.2019 14:16, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten