Telltale Games: Schließt endgültig die Pforten; erste Spiele nicht länger bei Steam verfügbar

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149324
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Telltale Games: Schließt endgültig die Pforten; erste Spiele nicht länger bei Steam verfügbar

Beitrag von 4P|BOT2 » 15.11.2018 14:18

Jetzt steht es endgültig fest: Telltale Games schließt für immer seine Pforten. Wie Gamedaily.biz schreibt, will man den Prozess jetzt möglichst schnell abwickeln. Allerdings wird noch versucht, mögliche Käufer für Assets wie Quellcodes oder eigene Marken zu gewinnen, um mit den Einnahmen u.a. noch offen stehende Schulden zu begleichen. Daher handelt es sich bei der Schließung auch offiziell (noch...

Hier geht es zur News Telltale Games: Schließt endgültig die Pforten; erste Spiele nicht länger bei Steam verfügbar

Marobod
Beiträge: 3399
Registriert: 22.08.2012 16:29
Persönliche Nachricht:

Re: Telltale Games: Schließt endgültig die Pforten; erste Spiele nicht länger bei Steam verfügbar

Beitrag von Marobod » 15.11.2018 16:16

Endlich nicht nochmal das gleiche Spiel mit anderem Skin ohne wirkliche Entscheidungskonsequenzen.

MadMax1803
Beiträge: 214
Registriert: 19.07.2013 06:22
Persönliche Nachricht:

Re: Telltale Games: Schließt endgültig die Pforten; erste Spiele nicht länger bei Steam verfügbar

Beitrag von MadMax1803 » 15.11.2018 16:16

wäre super wenn the walking dead jemand aufkaufen würde, die geschicht ist gut gemacht

Benutzeravatar
NewRaven
Beiträge: 1590
Registriert: 08.12.2006 04:15
Persönliche Nachricht:

Re: Telltale Games: Schließt endgültig die Pforten; erste Spiele nicht länger bei Steam verfügbar

Beitrag von NewRaven » 15.11.2018 17:20

Marobod hat geschrieben:
15.11.2018 16:16
Endlich nicht nochmal das gleiche Spiel mit anderem Skin ohne wirkliche Entscheidungskonsequenzen.
Dir ist klar, dass du die Games a) hättest nicht kaufen müssen und du b) keinen wirklichen Vorteil daraus ziehst, wenn etwas nicht mehr existiert, was du scheiße fandest, oder?
MadMax1803 hat geschrieben:
15.11.2018 16:16
wäre super wenn the walking dead jemand aufkaufen würde, die geschicht ist gut gemacht
Also soweit ich weiß, ist TWD mittlerweile recht sicher bei Skybound untergekommen und wie man so hört, sollen da wirklich nur noch kleine Formalitäten zu klären sein. Da Starbound auch zufällig noch die Firma des Schöpfers von TWD ist, dürfte da in der Tat vermutlich zumindest kein Mist bei raus kommen.
Bild
Bild

KillingArts
Beiträge: 138
Registriert: 26.03.2018 17:41
Persönliche Nachricht:

Re: Telltale Games: Schließt endgültig die Pforten; erste Spiele nicht länger bei Steam verfügbar

Beitrag von KillingArts » 15.11.2018 18:10

[*]
Marobod hat geschrieben:
15.11.2018 16:16
Endlich nicht nochmal das gleiche Spiel mit anderem Skin ohne wirkliche Entscheidungskonsequenzen.
Blöder kommentar. Als ob dich die pure Existenz des Studios irgendwie negativ beeinflussen würde.

Benutzeravatar
JunkieXXL
Beiträge: 3320
Registriert: 23.05.2009 23:25
Persönliche Nachricht:

Re: Telltale Games: Schließt endgültig die Pforten; erste Spiele nicht länger bei Steam verfügbar

Beitrag von JunkieXXL » 15.11.2018 18:40

Hmm, für die Mitarbeiter tuts mir Leid, aber ich halte den Untergang für verdient. The Walking Dead wurde viel gelobt, aber ich fand es langweilig, rückständig und hässlich. Wenn dann noch Adventures gemacht wurden, die unter diesem selbst schon bescheidenen Niveau blieben, ist das Eingehen des Studios aus meiner Sicht alles andere als verwunderlich.

Benutzeravatar
Wulgaru
Beiträge: 27141
Registriert: 18.03.2009 12:51
Persönliche Nachricht:

Re: Telltale Games: Schließt endgültig die Pforten; erste Spiele nicht länger bei Steam verfügbar

Beitrag von Wulgaru » 15.11.2018 19:51

Also das Spiele runtergenommen werden, kann auch daran liegen das niemand die Lizenzen übernimmt. Man muss ja bedenken das Telltale mit der Filmfirma diese Rechte verhandelt hat, die mit der Pleite sicherlich auslaufen. Kann durchaus noch die anderen Spiele treffen.

Ein Beispiel für sowas ist ja Scott Pilgrim, was ja soweit ich weiß auch nicht mehr kaufbar ist.

Benutzeravatar
Skabus
Beiträge: 1969
Registriert: 22.08.2010 02:30
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Telltale Games: Schließt endgültig die Pforten; erste Spiele nicht länger bei Steam verfügbar

Beitrag von Skabus » 16.11.2018 10:50

NewRaven hat geschrieben:
15.11.2018 17:20
Dir ist klar, dass du die Games a) hättest nicht kaufen müssen und du b) keinen wirklichen Vorteil daraus ziehst, wenn etwas nicht mehr existiert, was du scheiße fandest, oder?
Würde ich so nicht sagen. Ich war sehr enttäuscht davon, dass telltale sich nicht weiterentwickelt hat. ggf. kommen Ex-Mitarbeiter zu den richtigen Schlüssen, dass Reskin und Fake-Entscheidungen nicht begeistern konnten?

Klar, die Gefahr besteht, dass man zu dem Schluss kommt, dass es KOMPLETT für den Garten ist, das wäre natürlich traurig. Aber besser, als wenn telltale sich noch jahrelang eine goldene Nase mit ihren immergleichen Lizenz-Reskins verdient hätte.

Man sieht ja bei genug anderen Entwicklern/Publishern wie ärgerlich das Immergleiche und die technische sowie innovative Stagnation ist.


MfG Ska
Bye Bye 4Players. War ne schöne Zeit! :)

Marobod
Beiträge: 3399
Registriert: 22.08.2012 16:29
Persönliche Nachricht:

Re: Telltale Games: Schließt endgültig die Pforten; erste Spiele nicht länger bei Steam verfügbar

Beitrag von Marobod » 16.11.2018 10:51

KillingArts hat geschrieben:
15.11.2018 18:10
[*]
Marobod hat geschrieben:
15.11.2018 16:16
Endlich nicht nochmal das gleiche Spiel mit anderem Skin ohne wirkliche Entscheidungskonsequenzen.
Blöder kommentar. Als ob dich die pure Existenz des Studios irgendwie negativ beeinflussen würde.
Genauso bloeder Kommentar, als ob mich die pure Existenz des Studios irgendwie positiv beeinflussen wuerde.

Marobod
Beiträge: 3399
Registriert: 22.08.2012 16:29
Persönliche Nachricht:

Re: Telltale Games: Schließt endgültig die Pforten; erste Spiele nicht länger bei Steam verfügbar

Beitrag von Marobod » 16.11.2018 10:54

NewRaven hat geschrieben:
15.11.2018 17:20
Marobod hat geschrieben:
15.11.2018 16:16
Endlich nicht nochmal das gleiche Spiel mit anderem Skin ohne wirkliche Entscheidungskonsequenzen.
Dir ist klar, dass du die Games a) hättest nicht kaufen müssen und du b) keinen wirklichen Vorteil daraus ziehst, wenn etwas nicht mehr existiert, was du scheiße fandest, oder?
Ich zeiehe einen großen Vorteil daraus, die Scheiße wird nicht mehr produziert, wo große Namen in das dann doch gleiche Spiel gepreßt werden.

Ich hab mir 3 von denen gekauft, und dann dacht ich mir, fahrt zur Hoelle. Haben sie getan,dafuer bin ich dankbar

Benutzeravatar
Skabus
Beiträge: 1969
Registriert: 22.08.2010 02:30
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Telltale Games: Schließt endgültig die Pforten; erste Spiele nicht länger bei Steam verfügbar

Beitrag von Skabus » 16.11.2018 11:10

Marobod hat geschrieben:
16.11.2018 10:54
... fahrt zur Hoelle...
Man kann es aber auch übertreiben...

MfG Ska
Bye Bye 4Players. War ne schöne Zeit! :)

Marobod
Beiträge: 3399
Registriert: 22.08.2012 16:29
Persönliche Nachricht:

Re: Telltale Games: Schließt endgültig die Pforten; erste Spiele nicht länger bei Steam verfügbar

Beitrag von Marobod » 16.11.2018 11:14

Skabus hat geschrieben:
16.11.2018 11:10
Marobod hat geschrieben:
16.11.2018 10:54
... fahrt zur Hoelle...
Man kann es aber auch übertreiben...

MfG Ska
Kann man, aber ich hatte da noch einen Zusammenstoß mit dr Firma , ging um Refunds etc. Die koennen mir gestohlen bleiben ^^

Benutzeravatar
Hokurn
Beiträge: 8596
Registriert: 01.01.1970 01:00
Persönliche Nachricht:

Re: Telltale Games: Schließt endgültig die Pforten; erste Spiele nicht länger bei Steam verfügbar

Beitrag von Hokurn » 16.11.2018 11:20

Marobod hat geschrieben:
16.11.2018 10:54
NewRaven hat geschrieben:
15.11.2018 17:20
Marobod hat geschrieben:
15.11.2018 16:16
Endlich nicht nochmal das gleiche Spiel mit anderem Skin ohne wirkliche Entscheidungskonsequenzen.
Dir ist klar, dass du die Games a) hättest nicht kaufen müssen und du b) keinen wirklichen Vorteil daraus ziehst, wenn etwas nicht mehr existiert, was du scheiße fandest, oder?
Ich zeiehe einen großen Vorteil daraus, die Scheiße wird nicht mehr produziert, wo große Namen in das dann doch gleiche Spiel gepreßt werden.

Ich hab mir 3 von denen gekauft, und dann dacht ich mir, fahrt zur Hoelle. Haben sie getan,dafuer bin ich dankbar
Ich habe mehrere Spiele von denen gekauft und hatte immer meinen Spaß. Deine Meinung über diese Spiele ist also falsch.

Benutzeravatar
LePie
Beiträge: 12563
Registriert: 31.01.2007 14:44
Persönliche Nachricht:

Re: Telltale Games: Schließt endgültig die Pforten; erste Spiele nicht länger bei Steam verfügbar

Beitrag von LePie » 16.11.2018 11:59

Skabus hat geschrieben:
16.11.2018 10:50
Ich war sehr enttäuscht davon, dass telltale sich nicht weiterentwickelt hat. ggf. kommen Ex-Mitarbeiter zu den richtigen Schlüssen, dass Reskin und Fake-Entscheidungen nicht begeistern konnten?
Zu diesen Schlüssen soll man intern angeblich schon vor Jahren gekommen sein, aber immer, wenn sich ehrgeizige Mitarbeiter mit Verbesserungs- und Innovationsvorschlägen an die Chefetage gewandt haben, seien diese abgeschmettert worden, weil v.a. Ex-CEO Kevin Bruner stur auf der vermeintlichen Erfolgsformel seit TWD beharrt haben soll. Es soll sich in etwa so angefühlt haben, als müsse man gegen eine Wand anreden, und bspw. eine Ex-Mitarbeiterin machte ihrem Ärger auch auf Twitter Luft:
E.G. Buck hat geschrieben:- Your hot takes about the company making weird/not great decisions are not new, surprising, or revelatory to any of us.
- WE KNOW.
- WE KNEW.
- WE TRIED OUR BEST AND/OR COULDN'T DO ANYTHING
Gibt da auch einen längeren Artikel über das unangenehme und bisweilen innovationsfeindliche Arbeitsklima innerhalb von Telltale:
Every source The Verge spoke to hailed Telltale as a studio full of some of the most talented, creative developers they’ve had the chance to work for. Many left — or say others left — because of their frustration or boredom with the company’s unwillingness to innovate, exhaustion at the constant crunch cycle, and Bruner’s tendency to cut people down, change objectives on a whim, proclivity to hog credit, or make them feel as though the company had no faith in them.
https://www.theverge.com/2018/3/20/1713 ... e-industry

Auch soll es zu absurden Fehlentscheidungen gekommen sein. So waren die Execs etwa mal überzeugt, dass Guardians of the Galaxy - also dieses Franchise mit dem Baum und dem sprechenden Raketenwaschbären - und Comedy nicht vereinbar bzw. bei der Zielgruppe nicht gefragt seien, und wollten weite Teile des Spiels nachträglich komplett umschreiben lassen, um es auf dark & gritty zu trimmen:
With Guardians of the Galaxy, however, it was almost the exact opposite. Much like the source material, which the creative team studied extensively in order to try and capture the tone and feel of the universe, the original draft of the game was funnier and more "goofy", but that was all stripped out to lean into a darker, grittier feel, that was tonally off from the franchise.

"Our executive team insisted that what was popular about Guardians of the Galaxy, was darkness and violence, and sadness," said Buck. "And that people did not associate humour with that brand... So we redid the first two episodes to be less funny and more dark and more violent and more sad, and that's the game that shipped. And one of the biggest comments in editorial, was that it felt very off-tone for Guardians of the Galaxy and wasn't very funny. And we were like 'we know'."
[...]
But this highlighted another core problem within Telltale, Buck added; it's not just the "fundamental misunderstanding" from the executive team, but also an unwillingness to listen, and on the occasions they did, "it was very, very often an uphill battle, and one that was scary to fight".

"If you fought it too hard, you would be taken off a project, replaced, or even let go, and that happened to people on a number of occasions," said Buck. "So we were trying as hard as possible to cater to who our executive team thought out fanbase was, this core gamer-type audience. And we did cultivate a pretty large audience of that type as well all of the other types of people."
https://www.gamesindustry.biz/articles/ ... tale-games

tl;dr: Schade drum. Mit einer weniger arschigen Geschäftsführung und besseren Rahmenbedingungen hätt TT uns womöglich noch über Jahre mit manch modernem Klassiker beliefern können.
For Videogame Love, Culture & Glory: Locomalito

rainynight
Beiträge: 583
Registriert: 31.03.2017 12:24
Persönliche Nachricht:

Re: Telltale Games: Schließt endgültig die Pforten; erste Spiele nicht länger bei Steam verfügbar

Beitrag von rainynight » 16.11.2018 12:50

Ergänzend zur News sei für alle, die über einen Kauf der Spiele nachdenken, vielleicht noch hinzugefügt, dass man - zumindest im PSN - seit dieser Woche alle Season Passes von 30 EUR um die Hälfte auf 15 EUR runtergesetzt hat.

Wie es im XB Store aussieht weiß ich nicht.
Aber bei Interesse einfach mal checken.

Antworten