Verkaufscharts: Großbritannien 2017: FIFA 18 & Call of Duty: WW2 liegen vorn; Battlefront 2 schwächelt

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Antworten
4P|BOT2
LVL 1
2/10
11%
Beiträge: 149278
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Verkaufscharts: Großbritannien 2017: FIFA 18 & Call of Duty: WW2 liegen vorn; Battlefront 2 schwächelt

Beitrag von 4P|BOT2 » 02.01.2018 17:20

In Großbritannien sind 2017 insgesamt 23,7 Millionen Computer- und Videospiele im Einzelhandel (Box-Versionen) laut GfK via GamesIndustry verkauft worden. Im Vergleich zum Vorjahr (2016; 23,8 Mio.) hat sich der Wert kaum verändert. Dafür sind die Umsätze um 2,1 Prozent auf 792 Mio. Pfund gestiegen, was u. a. auf teurere Spiele zum Beispiel für Nintendo Switch zurückgeführt wird.Das meistverkaufte ...

Hier geht es zur News Verkaufscharts: Großbritannien 2017: FIFA 18 & Call of Duty: WW2 liegen vorn; Battlefront 2 schwächelt

MoS666
Beiträge: 63
Registriert: 21.09.2004 05:13
Persönliche Nachricht:

Re: Verkaufscharts: Großbritannien 2017: FIFA 18 & Call of Duty: WW2 liegen vorn; Battlefront 2 schwächelt

Beitrag von MoS666 » 02.01.2018 19:40

Irgendwie freu ich mich über die „schlechten“ BF2 Verkäufe :mrgreen:

Benutzeravatar
Eisenherz
LVL 1
7/10
66%
Beiträge: 3997
Registriert: 24.02.2010 12:00
Persönliche Nachricht:

Re: Verkaufscharts: Großbritannien 2017: FIFA 18 & Call of Duty: WW2 liegen vorn; Battlefront 2 schwächelt

Beitrag von Eisenherz » 02.01.2018 21:42

MoS666 hat geschrieben:
02.01.2018 19:40
Irgendwie freu ich mich über die „schlechten“ BF2 Verkäufe :mrgreen:
"Schlecht" ist relativ. Auch davon werden sicher wieder zig Millionen Kopien verkauft werden. Wenn man sich überlegt, dass vom ersten Teil knapp 14 Millionen Stück abgesetzt wurden, relativiert sich das. Selbst wenn es nur die Hälfte wäre, hätte man immer noch eine Zahl, von der 80% der übrigen Entwickler nur träumen können. Letzten Endes wird es sein Geld mehrfach wieder einspielen, und nur die geringeren Boni an die Aktionäre werden wohl am Ende die Weiterentwicklung der Serie beeinflussen.

Benutzeravatar
Wigggenz
LVL 1
3/10
22%
Beiträge: 7321
Registriert: 08.02.2011 19:10
Persönliche Nachricht:

Re: Verkaufscharts: Großbritannien 2017: FIFA 18 & Call of Duty: WW2 liegen vorn; Battlefront 2 schwächelt

Beitrag von Wigggenz » 02.01.2018 21:54

Eisenherz hat geschrieben:
02.01.2018 21:42
MoS666 hat geschrieben:
02.01.2018 19:40
Irgendwie freu ich mich über die „schlechten“ BF2 Verkäufe :mrgreen:
"Schlecht" ist relativ. Auch davon werden sicher wieder zig Millionen Kopien verkauft werden. Wenn man sich überlegt, dass vom ersten Teil knapp 14 Millionen Stück abgesetzt wurden, relativiert sich das. Selbst wenn es nur die Hälfte wäre, hätte man immer noch eine Zahl, von der 80% der übrigen Entwickler nur träumen können. Letzten Endes wird es sein Geld mehrfach wieder einspielen, und nur die geringeren Boni an die Aktionäre werden wohl am Ende die Weiterentwicklung der Serie beeinflussen.
Eben das.

EA werden da mit Sicherheit wieder ordentlich Gewinn dran machen, auch wenn es vielleicht etwas weniger sein sollte als noch beim Vorgänger. Dafür werden sie wieder MTA einführen und haben so längerfristige Einnahmen.

Mag sein, dass es manche Großaktionäre stört, aber das wird höchstens dazu führen, dass beim nächsten mal die MTA etwas subtiler eingebaut werden.

Wirklich ändern wird sich wahrscheinlich nichts. Vernünftige Star Wars Spiele werden wir auf absehbare Zeit leider nicht bekommen.

Edit:
Es sei denn natürlich, dass man Spiele wie aktuell Battlefront 2 feiert. Dann kann man sich natürlich auf die kommenden Spiele freuen.

Antworten