Valve: Gabe Newell erläutert auf Reddit persönliche Probleme mit Half-Life, seine hauseigenen Lieblingstitel und Valves

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149333
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Valve: Gabe Newell erläutert auf Reddit persönliche Probleme mit Half-Life, seine hauseigenen Lieblingstitel und Valves

Beitrag von 4P|BOT2 » 18.01.2017 17:07

Valve-Gründer Gabe Newell ist in einer "Ask Me Enything"-Fragestunde (AMA) auf Reddit auf eine Reihe von Themen wie seine persönliche Beziehung zur Half-Life-Serie oder Valves Mangel an Kommunikation mit der Öffentlichkeit eingegangen. Ein interessanter Punkt war z.B., dass er Portal 2 als seinen persönlichen, von Valve produzierten Lieblingstitel nannte (im Multiplayer-Bereich Dota 2) und der Ser...Hier geht es zur News Valve: Gabe Newell erläutert auf Reddit persönliche Probleme mit Half-Life, seine hauseigenen Lieblingstitel und Valves Support-Schwächen

<!-- m -->http://www.4players.de/4players.php/spi ... echen.html<!-- m -->

Benutzeravatar
ChrisJumper
Beiträge: 8188
Registriert: 04.06.2014 01:08
Persönliche Nachricht:

Re: Valve: Gabe Newell erläutert auf Reddit persönliche Probleme mit Half-Life, seine hauseigenen Lieblingstitel und Val

Beitrag von ChrisJumper » 18.01.2017 17:13

Half Life 2: The Last Episode *g*
Die vorhergehenden Worte enthalten Informationen physischer oder psychischer Gewalt die nicht für die Augen von Kindern bestimmt sind.


Benutzeravatar
DonDonat
Beiträge: 6542
Registriert: 23.08.2007 19:56
Persönliche Nachricht:

Re: Valve: Gabe Newell erläutert auf Reddit persönliche Probleme mit Half-Life, seine hauseigenen Lieblingstitel und Val

Beitrag von DonDonat » 18.01.2017 17:35

Ich frag mich ja wann Valve mal wieder ein eigenes "AAA" Spiel auf den Markt bringen will: profitabler scheint ja der reine Vertrieb von Titeln und F2P Multiplayer Titel zu sein^^
I tried so hard and got so far
But in the end at doesn't even matter
I had to fall to lose it all
But in the end it doesn't even matter
- Linkin Park

RIP Chester :,(

Benutzeravatar
Temeter 
Beiträge: 15336
Registriert: 06.06.2007 17:19
Persönliche Nachricht:

Re: Valve: Gabe Newell erläutert auf Reddit persönliche Probleme mit Half-Life, seine hauseigenen Lieblingstitel und Val

Beitrag von Temeter  » 18.01.2017 17:50

DonDonat hat geschrieben:Ich frag mich ja wann Valve mal wieder ein eigenes "AAA" Spiel auf den Markt bringen will: profitabler scheint ja der reine Vertrieb von Titeln und F2P Multiplayer Titel zu sein^^
Scheint auch, als ob sich Valve einfach extrem hohe Maßstäbe setzt. Eigentlich kein Wunder, wo sie nach HL2 momentan L4D, Dota 2 und CSGO am laufen haben. Wie soll man da denn etwas gleichwertiges bringen?

Benutzeravatar
monotony
Beiträge: 8115
Registriert: 30.05.2003 03:39
Persönliche Nachricht:

Re: Valve: Gabe Newell erläutert auf Reddit persönliche Probleme mit Half-Life, seine hauseigenen Lieblingstitel und Val

Beitrag von monotony » 18.01.2017 17:56

[...], der Community zuzuhören und Vorschläge umzusetzen.
hahahahaha
Man kommuniziere nur wenig darüber, weil sich im Laufe der Entwicklung bei vielen Titeln viel ändere und man auch manche Aspekte wieder streiche.
immer wieder die gleiche billige ausrede.

Benutzeravatar
Chibiterasu
Beiträge: 25440
Registriert: 20.08.2009 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: Valve: Gabe Newell erläutert auf Reddit persönliche Probleme mit Half-Life, seine hauseigenen Lieblingstitel und Val

Beitrag von Chibiterasu » 18.01.2017 17:56

Seine Antwort, dass er sich schwer tut mit Half Life weil er zu stark involviert war, kann ich gut nachvollziehen.
Ich glaube das ist bei vielen kreativen Prozessen so. Ich kenn das.
Man kritisiert sein eigenes Schaffen am stärksten.

Trotzdem hätte ich bei dem Geld das er und seine Firma zur Verfügung hat, verdammt Lust am laufenden Band coole Ideen umzusetzen, auch wenn mal was nicht gut ankommt.

Benutzeravatar
monotony
Beiträge: 8115
Registriert: 30.05.2003 03:39
Persönliche Nachricht:

Re: Valve: Gabe Newell erläutert auf Reddit persönliche Probleme mit Half-Life, seine hauseigenen Lieblingstitel und Val

Beitrag von monotony » 18.01.2017 18:06

Chibiterasu hat geschrieben:Seine Antwort, dass er sich schwer tut mit Half Life weil er zu stark involviert war, kann ich gut nachvollziehen.
Ich glaube das ist bei vielen kreativen Prozessen so. Ich kenn das.
Man kritisiert sein eigenes Schaffen am stärksten.

Trotzdem hätte ich bei dem Geld das er und seine Firma zur Verfügung hat, verdammt Lust am laufenden Band coole Ideen umzusetzen, auch wenn mal was nicht gut ankommt.
ich verstehe auch einfach nicht, warum sie auf den ressourcen und der IP sitzen bleiben, wie ein fetter drache auf seinem berg gold. valve müsste noch nichtmal selbst aktiv werden. es gibt so viele kreative köpfe in der branche, die uns genau das geben könnten, was wir haben wollen. verdammt, gebt dem black mesa team zeit und geld, und sie bauen uns eine episode 3, wenn nicht gar ein volles sequel. holt marc laidlaw für das script und fertig ist der bumms. es kann doch einfach nicht sein, dass newell in selbstmitleid versinkend das flehen und jammern von millionen fans ignoriert. der mann macht mich wahnsinnig.

Benutzeravatar
Chibiterasu
Beiträge: 25440
Registriert: 20.08.2009 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: Valve: Gabe Newell erläutert auf Reddit persönliche Probleme mit Half-Life, seine hauseigenen Lieblingstitel und Val

Beitrag von Chibiterasu » 18.01.2017 18:19

Ich würde mir halt irgendwelche großen Ideen zur Brust nehmen und ähnlich wie Rockstar alle 2 Jahre ein hochkarätiges Spiel raushauen. Evtl. nicht mit so einem Open-World Ansatz sondern was mit mehr Fokus was auch mit nem kleineren Team geht - aber poliert ohne Ende.
Risikos eingehen. Die ganze Zeit. Selbst wenn sie immer wieder mal scheitern.

Die haben so viel Geld und sind nicht mal an der Börse. Müssen also niemandem so richtig rechenschaft ablegen und so seriellen Mainstream wie Ubisoft raushauen.
Die könnten wirklich abgefahrene Projekte umsetzen.

Portal war so eines.

Benutzeravatar
Paranidis68
Beiträge: 1894
Registriert: 11.02.2008 11:41
Persönliche Nachricht:

Re: Valve: Gabe Newell erläutert auf Reddit persönliche Probleme mit Half-Life, seine hauseigenen Lieblingstitel und Val

Beitrag von Paranidis68 » 18.01.2017 18:25

Die scheffeln nur Kohle. Und die kommt auch. Das VR hat erst einmal gekostet.
Es ist natürlich verarsche. Die hätten in der Zeit schon 3 Top Titel bringen Müssen!

Benutzeravatar
mindfaQ
Beiträge: 1506
Registriert: 16.03.2012 14:35
Persönliche Nachricht:

Re: Valve: Gabe Newell erläutert auf Reddit persönliche Probleme mit Half-Life, seine hauseigenen Lieblingstitel und Val

Beitrag von mindfaQ » 18.01.2017 18:33

Temeter  hat geschrieben:Scheint auch, als ob sich Valve einfach extrem hohe Maßstäbe setzt. Eigentlich kein Wunder, wo sie nach HL2 momentan L4D, Dota 2 und CSGO am laufen haben. Wie soll man da denn etwas gleichwertiges bringen?
Das kann wirklich ein Problem sein. Und ungleich vieler anderer Entwicklungsstudios haben sie auch keinen Druck etwas neues auf den Markt zu bringen. Die F2P/Multiplayer-Spiele und Steam bringen genug Gewinn ein.
Insgesamt ist ihr Portfolio klasse und der Langzeitsupport ist auch gut. Eigentlich wird ihnen da beinahe nur durch Blizzard Konkurrenz gemacht. Wobei Valve für mich persönlich die klar besseren Multiplayertitel bietet.
Zuletzt geändert von mindfaQ am 18.01.2017 18:45, insgesamt 1-mal geändert.
DotA > all

Benutzeravatar
jedi1993
Beiträge: 33
Registriert: 04.09.2008 00:41
Persönliche Nachricht:

Re: Valve: Gabe Newell erläutert auf Reddit persönliche Probleme mit Half-Life, seine hauseigenen Lieblingstitel und Val

Beitrag von jedi1993 » 18.01.2017 18:34

Ich versteh es auch nicht. Unmengen an Geld, kein wirtschaftlicher Druck, aber es kommt im Grunde nichts...
Nichtmal eine Bestätigung, dass HL3/Portal 3/L4D3 in Entwicklung ist...
universeprojects.com

Ryan2k6
Beiträge: 4064
Registriert: 23.12.2007 19:02
Persönliche Nachricht:

Re: Valve: Gabe Newell erläutert auf Reddit persönliche Probleme mit Half-Life, seine hauseigenen Lieblingstitel und Val

Beitrag von Ryan2k6 » 18.01.2017 18:35

Chibiterasu hat geschrieben:Ich würde mir halt irgendwelche großen Ideen zur Brust nehmen und ähnlich wie Rockstar alle 2 Jahre ein hochkarätiges Spiel raushauen. Evtl. nicht mit so einem Open-World Ansatz sondern was mit mehr Fokus was auch mit nem kleineren Team geht - aber poliert ohne Ende.
Risikos eingehen. Die ganze Zeit. Selbst wenn sie immer wieder mal scheitern.

Die haben so viel Geld und sind nicht mal an der Börse. Müssen also niemandem so richtig rechenschaft ablegen und so seriellen Mainstream wie Ubisoft raushauen.
Die könnten wirklich abgefahrene Projekte umsetzen.

Portal war so eines.
Wo bringt denn Rockstar alle 2 Jahre n Titel raus? Zwischen GTA 5 und dem letzten großen vorher (RDR) waren es 3 Jahre, davor 2 Jahre zu GTA 4 und davor 4 Jahre zu San Andreas.
Bild

Benutzeravatar
hyperfunction
Beiträge: 452
Registriert: 03.03.2015 12:16
Persönliche Nachricht:

Re: Valve: Gabe Newell erläutert auf Reddit persönliche Probleme mit Half-Life, seine hauseigenen Lieblingstitel und Val

Beitrag von hyperfunction » 18.01.2017 18:39

Ask Me Enything also XD Sorry aber ich kam nicht drüber hinaus weiter zu lesen. :lol:

Benutzeravatar
Chibiterasu
Beiträge: 25440
Registriert: 20.08.2009 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: Valve: Gabe Newell erläutert auf Reddit persönliche Probleme mit Half-Life, seine hauseigenen Lieblingstitel und Val

Beitrag von Chibiterasu » 18.01.2017 18:40

Ryan2k6 hat geschrieben:
Chibiterasu hat geschrieben:Ich würde mir halt irgendwelche großen Ideen zur Brust nehmen und ähnlich wie Rockstar alle 2 Jahre ein hochkarätiges Spiel raushauen. Evtl. nicht mit so einem Open-World Ansatz sondern was mit mehr Fokus was auch mit nem kleineren Team geht - aber poliert ohne Ende.
Risikos eingehen. Die ganze Zeit. Selbst wenn sie immer wieder mal scheitern.

Die haben so viel Geld und sind nicht mal an der Börse. Müssen also niemandem so richtig rechenschaft ablegen und so seriellen Mainstream wie Ubisoft raushauen.
Die könnten wirklich abgefahrene Projekte umsetzen.

Portal war so eines.
Wo bringt denn Rockstar alle 2 Jahre n Titel raus? Zwischen GTA 5 und dem letzten großen vorher (RDR) waren es 3 Jahre, davor 2 Jahre zu GTA 4 und davor 4 Jahre zu San Andreas.
Gut, war jetzt überschlagen - aber was ist mit Max Payne 3, L.A. Noire, Bully...?

Antworten