Die Gilde 3: Künstliche Intelligenz mit sechs Persönlichkeitseigenschaften

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Antworten
Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149389
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Die Gilde 3: Künstliche Intelligenz mit sechs Persönlichkeitseigenschaften

Beitrag von 4P|BOT2 » 23.06.2016 20:05

In The Guild 3 (Die Gilde 3) soll eine besondere künstliche Intelligenz zum Einsatz kommen. Das adaptive KI-System "EHE" (Evolutive Human Emulator) soll auf sechs Persönlichkeitseigenschaften basieren. "Die Fähigkeit dieser KI, sich an jedes beliebige Bedürfnis- und Motivationssystem anzupassen, ermöglicht die Entwicklung charakteristischer Verhaltensmuster und sorgt so für ein unglaublich immersi...

Hier geht es zur News Die Gilde 3: Künstliche Intelligenz mit sechs Persönlichkeitseigenschaften

Benutzeravatar
Arkatrex
Beiträge: 1905
Registriert: 07.12.2010 07:35
Persönliche Nachricht:

Re: Die Gilde 3: Künstliche Intelligenz mit sechs Persönlichkeitseigenschaften

Beitrag von Arkatrex » 23.06.2016 21:10

Jetzt verstehe ich erst den Fehler als ich die EHE eingegangen bin :cry:
Bild
Bild

Benutzeravatar
Gamer433
Beiträge: 573
Registriert: 13.07.2003 10:00
Persönliche Nachricht:

Re: Die Gilde 3: Künstliche Intelligenz mit sechs Persönlichkeitseigenschaften

Beitrag von Gamer433 » 24.06.2016 02:31

Kennt Ihr das? Man hofft so sehr, dass ein Spiel ansatzweise was taugen wird, aber genau wisst, dass daraus ein Haufen Rotz am Ende entsteht?

Die werden niemals wieder an Die Gilde 1 anknüpfen. Alles danach war solch ein Murks und wenn dann noch der Publisher bei Teil 3 wechselt ... :roll:

Benutzeravatar
sphinx2k
Beiträge: 3729
Registriert: 24.03.2010 11:16
Persönliche Nachricht:

Re: Die Gilde 3: Künstliche Intelligenz mit sechs Persönlichkeitseigenschaften

Beitrag von sphinx2k » 24.06.2016 09:46

Zum einen ein Ansatz den ich mir viel mehr wünsche würde. Die KI Entwicklung was Spiele angeht ist gefühlt noch auf dem Stand vom Jahr 1995.
Allerdings bei der Qualität von "Die Gilde" würe ich nicht damit rechnen das genau die es schaffen so etwas gut umzusetzten.

Antworten