SimCity: Kreativleiter kam sich wie auf einem sinkenden Schiff vor

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
adventureFAN
Beiträge: 6933
Registriert: 13.04.2011 16:57
Persönliche Nachricht:

Re: SimCity: Kreativleiter kam sich wie auf einem sinkenden Schiff vor

Beitrag von adventureFAN » 24.05.2016 14:41

Viel besser wäre eine angemessene SimCity-Umsetzung gewesen.
Bild

Benutzeravatar
Kajetan
Beiträge: 22804
Registriert: 13.04.2004 10:26
Persönliche Nachricht:

Re: SimCity: Kreativleiter kam sich wie auf einem sinkenden Schiff vor

Beitrag von Kajetan » 24.05.2016 14:45

adventureFAN hat geschrieben:Viel besser wäre eine angemessene SimCity-Umsetzung gewesen.
ja, schon, aber ... ONLINE!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! HUARGHLLLL!
Denk doch mal einer an die armen EA-Investoren! :)
https://seniorgamer.blog/
Senior Gamer - Deutschlands führendes Gamer-Blog für alte Säcke!

Benutzeravatar
adventureFAN
Beiträge: 6933
Registriert: 13.04.2011 16:57
Persönliche Nachricht:

Re: SimCity: Kreativleiter kam sich wie auf einem sinkenden Schiff vor

Beitrag von adventureFAN » 24.05.2016 14:47

Kann man doch immer optional machen... wie auch bei jedem anständigen Strategie-Titel x_X
Naja, zum Glück gibts jetzt Cities: Skyline.
Bild

Benutzeravatar
casanoffi
Beiträge: 10117
Registriert: 08.06.2007 02:39
Persönliche Nachricht:

Re: SimCity: Kreativleiter kam sich wie auf einem sinkenden Schiff vor

Beitrag von casanoffi » 24.05.2016 21:21

Ich weiß, ihr habt gerade enorm viel Spaß, den guten alten Punchingball wieder auszugraben - aber ich hatte mit SimCity tatsächlich viel Spaß, "obwohl" ich vom ersten Tag an dabei war und auch unter den Server-Problemen zu leiden hatte.

Die Online-Komponente hat mich nie gejuckt und ich kam auch mit den grundsätzlichen Gameplay-Mechaniken wunderbar klar. Wenn man mal verstanden hatte, wie das Uhrwerk unter der Haube tickt, konnte man diverse Probleme z. B. mit dem Verkehr problemlos auch bei hoher Einwohnerzahl gut meistern.

Ja, SimCity war enorm oberflächlich, zu klein und letztendlich war es die berühmte Simulation einer Simulation.
Aber hey, ich fands geil :D

Kann mich noch gut erinnern, wie hier damals einige mächtig persönlich wurden, mir die Zurechnungsfähigkeit absprachen und mich als gehirnamputiertes Arschloch hinstellen, weil ich doch tatsächlich die Frechheit besaß, öfffentlich auszusprechen, dass ich Spaß mit SimCity habe, einem Produkt von EA :lol:
No cost too great. No mind to think. No will to break. No voice to cry suffering.

Benutzeravatar
adventureFAN
Beiträge: 6933
Registriert: 13.04.2011 16:57
Persönliche Nachricht:

Re: SimCity: Kreativleiter kam sich wie auf einem sinkenden Schiff vor

Beitrag von adventureFAN » 24.05.2016 21:31

Das du Spaß dran hast ist doch vollkommen in Ordnung. Gibt ja auch Spieler die haben mit The Sims sehr viel Spaß. SimCity schlägt für mich nämlich in diese Kerbe... "SimCiy - The Sims". Ein richtig übler Rückschritt.

Wenn man vorher ewige Stunden in SimCity 4 verbracht hat, ist dieses Spiel wirklich ein Witz. Ist einfach so... wenn man da ohne Erwartungen an einen SimCity-Titel geht, mag es noch Spaß machen. Aber wo SimCity drauf steht, sollte halt auch SimCity drin sein.
Bild

Benutzeravatar
casanoffi
Beiträge: 10117
Registriert: 08.06.2007 02:39
Persönliche Nachricht:

Re: SimCity: Kreativleiter kam sich wie auf einem sinkenden Schiff vor

Beitrag von casanoffi » 24.05.2016 21:52

adventureFAN hat geschrieben:Das du Spaß dran hast ist doch vollkommen in Ordnung. Gibt ja auch Spieler die haben mit The Sims sehr viel Spaß. SimCity schlägt für mich nämlich in diese Kerbe... "SimCiy - The Sims". Ein richtig übler Rückschritt.

Wenn man vorher ewige Stunden in SimCity 4 verbracht hat, ist dieses Spiel wirklich ein Witz. Ist einfach so... wenn man da ohne Erwartungen an einen SimCity-Titel geht, mag es noch Spaß machen. Aber wo SimCity drauf steht, sollte halt auch SimCity drin sein.
Mit The Sims hatte ich nie was zu tun und das letzte SimCity, welches ich davor gespielt hatte, war das Original aus dem Jahre 1989 :D
Insofern habe ich weder noch einen Vergleich.
No cost too great. No mind to think. No will to break. No voice to cry suffering.

Benutzeravatar
Paranidis68
Beiträge: 1894
Registriert: 11.02.2008 11:41
Persönliche Nachricht:

Re: SimCity: Kreativleiter kam sich wie auf einem sinkenden Schiff vor

Beitrag von Paranidis68 » 25.05.2016 09:36

Wenn Heuchler und Lügner sich am Ende gegenseitig anpinkeln. Kommt mir bekannt vor...wo war das....

Benutzeravatar
Sabrehawk
Beiträge: 2738
Registriert: 25.05.2004 03:35
Persönliche Nachricht:

Re: SimCity: Kreativleiter kam sich wie auf einem sinkenden Schiff vor

Beitrag von Sabrehawk » 25.05.2016 11:18

datt game hab ich zwar gezockt aber ich kam mir verarscht vor a) vom umfang b) vom preis c) von der absoluten Lügerei bzgl. "CLOUD COMPUTING" , d) von der beschissenen Peformance selbst auf den KLEINEN maps wenn die Stadt mal 100k + hatte. e) von der unfähigkeit der entwickler f) den DLCs g) ...ich mach mal das alphabet voll

Isterio
Beiträge: 786
Registriert: 26.10.2010 06:04
Persönliche Nachricht:

Re: SimCity: Kreativleiter kam sich wie auf einem sinkenden Schiff vor

Beitrag von Isterio » 25.05.2016 13:01

Zuerst wurde dementiert und jetzt wird gelästert. Könnt Ihr Euch an all die "Gründe" und Lügen erinnern? Vermutlich haben sie kein weiteres Projekt von EA bekommen?

Wie auch immer. Ich hoffe nur, dass man nicht komme was wolle alles auf always on und Mikrotransaktionen auslegt. EA soll das bei den Smartphone Spielen machen und nicht bei Konsole und PC. Ach, wen kümmerts ...

PlanethanZ
Beiträge: 25
Registriert: 08.12.2008 10:49
Persönliche Nachricht:

Re: SimCity: Kreativleiter kam sich wie auf einem sinkenden Schiff vor

Beitrag von PlanethanZ » 25.05.2016 13:46

Egal wer nun warum Schuld hatte, ich find es gut, dass sie die Marke SimCity komplett und nachhaltig zerstört haben. So ist das Genre frei für andere Anbieter. Das kleine CitiesSkyline hätte sonst sicherlich nicht so eine stabile Playerbase (samt einiger extrem emsiger Modder) aufbauen können. Und das wäre wirklich schade gewesen, da es zwar von der Spieltiefe jetzt auch nicht so komplex ist, als Städtebaukasten aber eine wundervolle Bereicherung des Genres ist.
Bild

Benutzeravatar
ChrisJumper
Beiträge: 7699
Registriert: 04.06.2014 01:08
Persönliche Nachricht:

Re: SimCity: Kreativleiter kam sich wie auf einem sinkenden Schiff vor

Beitrag von ChrisJumper » 25.05.2016 15:27

Bingo, Treffer versenkt! Aber EA lernt da einfach nichts daraus. Jetzt habe ich für meine andauernde Befürchtung das Krampfhaft Online-Anbindung in Software und Dienstleistungen integriert wird damit Kundendaten und Kundenbindung mitgenommen werden können, endlich ein stichhaltiges Argument.

Schade um das Spiel.

Benutzeravatar
Erstarrung
Beiträge: 176
Registriert: 27.08.2012 20:17
Persönliche Nachricht:

Re: SimCity: Kreativleiter kam sich wie auf einem sinkenden Schiff vor

Beitrag von Erstarrung » 26.05.2016 00:52

Isterio hat geschrieben:Wie auch immer. Ich hoffe nur, dass man nicht komme was wolle alles auf always on und Mikrotransaktionen auslegt. EA soll das bei den Smartphone Spielen machen und nicht bei Konsole und PC.
Da brauchst Du nicht zu hoffen - EA wird auf keinen Fall "komme was wolle" alles auf ständig Online und Mikrotransaktionen auslegen.

EA ist ein - ich sag mal höflich: - gewinnorientiertes Unternehmen und wird daher so etwas nicht selbst entscheiden, sondern die Entscheidung über Spiele mit ständig Online und Mikrotransaktionen dem Markt überlassen. Sprich: wenn wir Spiele, die ein ständiges Online sein voraussetzen und/oder Mikrotransaktionen enthalten, genau deswegen nicht kaufen, wird EA solche Spiele nicht mehr produzieren, wenn die Mikrotransaktionen erfolg haben haben und EA damit jede Menge Kohle verdient, werden wir mehr und mehr Spiele mit sowas bekommen.

So oder so haben wir es in der Hand, was EA für Spiele rausbringt, denn EA macht das, was wir wollen (bzw. das, was wir kaufen).
Es reicht nicht, sich keine Gedanken zu machen.
Man muß auch unfähig sein, sie auszudrücken.

Jim Panse
Beiträge: 1101
Registriert: 08.02.2010 11:45
Persönliche Nachricht:

Re: SimCity: Kreativleiter kam sich wie auf einem sinkenden Schiff vor

Beitrag von Jim Panse » 26.05.2016 08:24

Erstarrung hat geschrieben:So oder so haben wir es in der Hand, was EA für Spiele rausbringt, denn EA macht das, was wir wollen (bzw. das, was wir kaufen).
Das würde voraussetzen, dass der Großteil der Käuferschaft mündig ist. So ist es aber nicht. Die Mehrheit macht sich doch nicht mal über ein Spiel im Vorfeld schlau. Die Mehrheit kauft nach Hype und bunten Bildchen. Sieht man doch, wie die Verkaufszahlen von Fallout4 oder Battlefront aussehen.

Nur weil wir hier in unserer kleinen Blase aus Spiele-Experten leben, sollte man nicht denken, dass die Mehrzahl der Zocker so viel (oder überhaupt) Aufwand in die Recherche zu Spielen steckt. Und mit uns paar Hanseln hast du nun mal keine Marktmacht. Da kannst du maximal nen mittleren Shitstorm entfesseln und hoffen, dass andere Spiele-Magazin-Communities mit aufspringen, damit der Publisher sich vielleicht genötigt fühlt etwas zu tun.

Der 08/15 Spieler guckt gar nicht nach Reviews. Wenn doch interessiert ihn nur, ob es Spaß macht. Solche Themen wie Always-On spielen da doch gar keine Rolle.

GrinderFX
Beiträge: 1930
Registriert: 14.05.2006 15:54
Persönliche Nachricht:

Re: SimCity: Kreativleiter kam sich wie auf einem sinkenden Schiff vor

Beitrag von GrinderFX » 26.05.2016 09:20

Schuld sind hier wieder mal nur die Geldgeber bzw. diejenigen die das ganze in Auftrag gegeben und geplant haben.
Geplant wurde das Spiel von vorne rein so, da man mittlerweile echte Schrottspiele zu verkaufen kann, da mittlerweile viele einfach zu dumm und weichgekocht sind. Heute kann man doch echt jeden Schrott verkaufen und das sieht man ja auch an den Verkäufen. Die Marktanalyse hat zu dem Zeitpunkt eben ergeben, dass das Spiel so weggehen wird.
Dumm war halt nur, dass eine andere unbekannte Firma ein so dramatisch besseres SimCity raus brachte.
Damit hatte zu dem Zeitpunkt eben keiner gerechnet. Schlimm sind eigentlich nur die Käufer, die wieder mal zu dumm waren und drauf reingefallen sind und auch immer wieder drauf reinfallen werden, nur denen kann man einen Vorwurf machen.

Benutzeravatar
Erstarrung
Beiträge: 176
Registriert: 27.08.2012 20:17
Persönliche Nachricht:

Re: SimCity: Kreativleiter kam sich wie auf einem sinkenden Schiff vor

Beitrag von Erstarrung » 26.05.2016 16:39

Jim Panse hat geschrieben:
Erstarrung hat geschrieben:So oder so haben wir es in der Hand, was EA für Spiele rausbringt, denn EA macht das, was wir wollen (bzw. das, was wir kaufen).
Das würde voraussetzen, dass der Großteil der Käuferschaft mündig ist. (...) Der 08/15 Spieler guckt gar nicht nach Reviews. Wenn doch interessiert ihn nur, ob es Spaß macht. Solche Themen wie Always-On spielen da doch gar keine Rolle.
Das ändert doch nicht das geringste an der Tatsache, dass EA Spiele produziert, die der Markt annimmt (sprich: die gekauft werden). Wenn eine bestimmte Art von Spielen (oder Spiele, die eine bestimmte Art von Features enthält) nicht gekauft wird, dann werden solche Spiele in Zukunft auch nicht mehr produziert.

Und da EA in erster Linie Verantwortung für sich selber trägt (nämlich für die Angestellten, die davon Leben, bei EA zu arbeiten) ist es im Grunde genommen geradezu die Aufgabe der Verantwortlichen bei EA, Spiele zu produzieren, die kommerziell erfolgreich sind.

Und nur, weil "Always-On" in einem Single-Player-Spiel für Dich (oder auch für mich) eine wichtige Größe darstellt, heißt das noch lange nicht, dass nur diese Sichtweise "mündig" ist - wenn jemand gerne für ein Spiel, das relativ billig ist, als 'Aufpreis' mit seinen persönlichen Daten zahlt, bitte schön, kann er machen, dafür sind wir ein freies Land...

Und obwohl ich mir SimCity genau wegen der bescheuerten Marketing-Verblödungs-Orgien und dem "Always-On"-Zwang nicht gekauft habe, ist EA trotzdem nicht "böse" oder "Schuld" daran, sondern wir Konsumenten, weil wir insgesamt halt den Spielemarkt ausmachen, und für diesen produziert wird, was auf dem Spielemarkt angenommen wird. Und eben solche Spiele zu produzieren, ist halt die Aufgabe einer jeden Firma, die Angestellte hat, die davon Leben...
Es reicht nicht, sich keine Gedanken zu machen.
Man muß auch unfähig sein, sie auszudrücken.

Antworten