Call of Duty: Infinite Warfare - Zu futuristisch? Modern Warfare Remastered beliebter als Infinite Warfare? Activision reagiert auf die überwiegend negativen Bewertungen der Nutzer

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Jazzdude
Beiträge: 5499
Registriert: 09.01.2009 16:47
Persönliche Nachricht:

Re: Call of Duty: Infinite Warfare - Zu futuristisch? Modern Warfare Remastered beliebter als Infinite Warfare? Activisi

Beitrag von Jazzdude » 08.05.2016 13:19

BigEl_nobody hat geschrieben:
Temeter  hat geschrieben:Wenn ich mir den Thread hier gerade so anschaue...

Sind wir jetzt vom Kritisieren von CoD zum Kritisieren von Kritikern von CoD übergegangen?
Das ist der pseudo "Anti-Mainstream" Mainstream :lol:
Zumindest ich wollte eher darauf hinaus, dass es noch was zwischen: "Ich hasse CoD. Dreckspiel, kommt mir nicht ins Haus, niemals!" und "Ich bin riesen Fan. Jedes Jahr neu als Digital Deluxe für 200 €! Und nächstes Jahr wieder!" gibt.
Nämlich: "Ich kaufe eines und dann ist auch mal gut". Eben wie mit Fast Food. Manchmal schon geil, aber bitte nicht immer.

Kritiken an CoD kann ich schon nachvollziehen, es ist immer das Gleiche. Aber warum viele so tun, als wären sie gezwungen jedes Jahr das neue Spiel zu kaufen und sich aus welchem Grund auch immer in ihrer Coregamer-Ehre gekränkt fühlen bzw. diese zu verteidigen meinen, erschließt sich mir einfach nicht. Das war im übrigen weniger auf den Thread bezogen, als auf youtube.

Und hey man muss immerhin sagen: In den letzten Jahren hat der Einfluss von CoD auf andere Spiele deutlich nachgelassen. Ich erinnere mich an die Zeiten, in denen JEDER Shooter versucht hat, auf der Schiene zu fahren. Und dann kam sowas wie Medal of Honor: Warfighter bei raus. 2012...
Bild

Benutzeravatar
Temeter 
Beiträge: 15278
Registriert: 06.06.2007 17:19
Persönliche Nachricht:

Re: Call of Duty: Infinite Warfare - Zu futuristisch? Modern Warfare Remastered beliebter als Infinite Warfare? Activisi

Beitrag von Temeter  » 08.05.2016 13:42

Jazzdude hat geschrieben:
BigEl_nobody hat geschrieben:
Temeter  hat geschrieben:Wenn ich mir den Thread hier gerade so anschaue...

Sind wir jetzt vom Kritisieren von CoD zum Kritisieren von Kritikern von CoD übergegangen?
Das ist der pseudo "Anti-Mainstream" Mainstream :lol:
Zumindest ich wollte eher darauf hinaus, dass es noch was zwischen: "Ich hasse CoD. Dreckspiel, kommt mir nicht ins Haus, niemals!" und "Ich bin riesen Fan. Jedes Jahr neu als Digital Deluxe für 200 €! Und nächstes Jahr wieder!" gibt.
Nämlich: "Ich kaufe eines und dann ist auch mal gut". Eben wie mit Fast Food. Manchmal schon geil, aber bitte nicht immer.
So extrem sind eigentlich die wenigsten. Gibt einfach genügend Gründe, CoD nicht zu mögen, aber jegliche Wut ist für gewöhnlich schon lange abgekühlt. Dein Post war aber auch ziemlich aggressive. :P
Kritiken an CoD kann ich schon nachvollziehen, es ist immer das Gleiche. Aber warum viele so tun, als wären sie gezwungen jedes Jahr das neue Spiel zu kaufen und sich aus welchem Grund auch immer in ihrer Coregamer-Ehre gekränkt fühlen bzw. diese zu verteidigen meinen, erschließt sich mir einfach nicht. Das war im übrigen weniger auf den Thread bezogen, als auf youtube.

Und hey man muss immerhin sagen: In den letzten Jahren hat der Einfluss von CoD auf andere Spiele deutlich nachgelassen. Ich erinnere mich an die Zeiten, in denen JEDER Shooter versucht hat, auf der Schiene zu fahren. Und dann kam sowas wie Medal of Honor: Warfighter bei raus. 2012...
2012 war der CoD-Zug sowieso schon lange abgefahren, ist nur EA, die der Zeit genauso hinterlaggen wie die Releasefassung von Battlefield 4.

Nach MW2 vermied die Serie schlagartig alle Innovation, und lief nur noch dem aktuellen Trend hinterher, den sie selbst mal gestartet hat. Heute entwickelten sich Spiele schon viel weiter. Schau dir z.B. Assassins Creed an, erst ist es soweit runtergedummt, bis es von Schimpansen gespielt werden konnte, und dann haut es dir plötzlich 300 Millionen Aktivitäten um die Ohren, weil man eben irgendwas bieten muss. Oder Far Cry Primal und Battlefield 1, die versuchen, die Innovation wiederzuentdecken. Sowas wäre eher der aktuelle Kurs, der doch wieder ein bischen interessanter ausschaut.


Der größte, gebliebene Einfluss von Call of Duty - und verursachter Schaden - dürfte aber die Jagd nach dem Superseller sein, welche so ziemlich die komplette Tripple-A Welt von heute zeichnet. Anstatt eines ordentlichen Sortiments bieten Publisher aktuell lieber Mainstreamtitel an, in die sie hunder Millionen Dollar Marketing investieren und zur Endlosserie ausbauen.

Benutzeravatar
no need no flag olulz
Beiträge: 1586
Registriert: 16.06.2007 01:00
Persönliche Nachricht:

Re: Call of Duty: Infinite Warfare - Zu futuristisch? Modern Warfare Remastered beliebter als Infinite Warfare? Activisi

Beitrag von no need no flag olulz » 08.05.2016 14:03

Far Cry Primal oder Battlefield entdecken Innovation????? :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:

Benutzeravatar
Temeter 
Beiträge: 15278
Registriert: 06.06.2007 17:19
Persönliche Nachricht:

Re: Call of Duty: Infinite Warfare - Zu futuristisch? Modern Warfare Remastered beliebter als Infinite Warfare? Activisi

Beitrag von Temeter  » 08.05.2016 14:28

no need no flag olulz hat geschrieben:Far Cry Primal oder Battlefield entdecken Innovation????? :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
Kleine Schritte. Ganz kleine Schritte.

Benutzeravatar
Jazzdude
Beiträge: 5499
Registriert: 09.01.2009 16:47
Persönliche Nachricht:

Re: Call of Duty: Infinite Warfare - Zu futuristisch? Modern Warfare Remastered beliebter als Infinite Warfare? Activisi

Beitrag von Jazzdude » 08.05.2016 14:34

Temeter hat geschrieben: So extrem sind eigentlich die wenigsten. Gibt einfach genügend Gründe, CoD nicht zu mögen, aber jegliche Wut ist für gewöhnlich schon lange abgekühlt. Dein Post war aber auch ziemlich aggressive. :P

[...]

Der größte, gebliebene Einfluss von Call of Duty - und verursachter Schaden - dürfte aber die Jagd nach dem Superseller sein, welche so ziemlich die komplette Tripple-A Welt von heute zeichnet. Anstatt eines ordentlichen Sortiments bieten Publisher aktuell lieber Mainstreamtitel an, in die sie hunder Millionen Dollar Marketing investieren und zur Endlosserie ausbauen.
Klang das aggressiv? Das war jedenfalls nicht die Absicht :o
"Die wenigsten" würde ich jetzt aber nicht sagen. Guck dir hier mal die letzten Threads zu CoD an, oder meinetwegen Beiträge auf Facebook und Youtube. Gut, die zwei genannten Plattformen waren noch nie ein Fundus an gut geführten Diskussionen, aber trotzdem zeigt es, wie viele das scheinbar fast schon persönlich nehmen. Auch in fast jeder Diskussion über irgendeinen Shooter finden sich häufig Ellenbogenbeiträge auf CoD. Und das finde ich eben einfach seltsam ;)


Zur Supersellergeschichte: Das stimmt, aber Meldungen von Publishern und Entwicklern, in denen 2 Millionen verkaufte Einheiten als "Enttäuschung" genannt wurden, nehmen auch weiter ab. Eigentlich fällt mir als Einziges Beispiel gerade nur Alien Isolation (Studio Leiter, bzw. Sega) ein. Wobei man hier die Enttäuschung der Entwickler irgendwo nachvollziehen kann. Sicherlich ist es ein Nieschentitel und man hätte von ausgehen können, dass hier keine 5 Millionen Einheiten in einem halben Jahr verkauft werden. Aber ich sage (für mich), dass viele AAA Produktionen von "kleineren" (sprich alles unter dem Budget von Ubisoft, Rockstar, und co), eine deutlich höhere Qualität haben, als die früheren Titel. Alien:Isolation hat eine verdammt hohe Qualität, einen großen Umfang und war generell ein fantastisches Spiel. Da ist es natürlich frustrierend, wenn man nicht "genug" absetzt.
Aber generell? Es gab ein XCOM 2, exklusiv für PC, obwohl XCOM 1 sicherlich nicht durch die Decke gegangen ist. Das hätte es wohl vor 5 Jahren nicht unbedingt gegeben.
Dazu nehmen auch Verkaufszahlen von Serien wie Dark Souls zu und teils gibt es ja auch den Trend, dass die Fifaspieler auch langsam mal zu tieferen Spielen wie The Witcher greifen (z.B. auch in meinem Bekanntenkreis)
Ich denke und hoffe, dass dieser Trend weiter in diese Richtung gehen wird.
Bild

Benutzeravatar
BigEl_nobody
Beiträge: 1574
Registriert: 11.02.2015 20:00
Persönliche Nachricht:

Re: Call of Duty: Infinite Warfare - Zu futuristisch? Modern Warfare Remastered beliebter als Infinite Warfare? Activisi

Beitrag von BigEl_nobody » 08.05.2016 14:37

Temeter  hat geschrieben:
no need no flag olulz hat geschrieben:Far Cry Primal oder Battlefield entdecken Innovation????? :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
Kleine Schritte. Ganz kleine Schritte.
Bei Primal ja immerhin schonmal das Setting, ein anderes Kartenlayout zu bieten wird dann die nächste "große" Innovation werden :lol:
Stelle zum Verkauf (Bei Interesse: Flohmarkt Threads oder PN)
WiiU Pro Controller (inkl. USB Ladekabel & Wireless WiiU Pro Controller Adapter für PC USB)
[WiiU] - Super Smash 4U; Bayonetta 1&2; Tekken TT2
[3DS] - LoZ: Majoras Mask 3D; Luigis Mansion 2; Pokemon Alpha Saphir

Benutzeravatar
TaLLa
Beiträge: 4133
Registriert: 13.05.2005 16:39
Persönliche Nachricht:

Re: Call of Duty: Infinite Warfare - Zu futuristisch? Modern Warfare Remastered beliebter als Infinite Warfare? Activisi

Beitrag von TaLLa » 08.05.2016 15:19

Warum sollten die was ändern? ActBlizz hat schon seit über einem Jahrzehnt den Markt in der Hand, dass sie einfach alle Dreistigkeit versuchen und die üblichen Zombies/Deppen es ihnen als Innovation abkaufen. Solang es den zwischendurch Spieler ohne jegliches Niveau gibt wird sich auch CoD verkaufen wie sonstwas.
Bild

Benutzeravatar
Temeter 
Beiträge: 15278
Registriert: 06.06.2007 17:19
Persönliche Nachricht:

Re: Call of Duty: Infinite Warfare - Zu futuristisch? Modern Warfare Remastered beliebter als Infinite Warfare? Activisi

Beitrag von Temeter  » 08.05.2016 18:41

Jazzdude hat geschrieben:Zur Supersellergeschichte: Das stimmt, aber Meldungen von Publishern und Entwicklern, in denen 2 Millionen verkaufte Einheiten als "Enttäuschung" genannt wurden, nehmen auch weiter ab. Eigentlich fällt mir als Einziges Beispiel gerade nur Alien Isolation (Studio Leiter, bzw. Sega) ein. Wobei man hier die Enttäuschung der Entwickler irgendwo nachvollziehen kann. Sicherlich ist es ein Nieschentitel und man hätte von ausgehen können, dass hier keine 5 Millionen Einheiten in einem halben Jahr verkauft werden. Aber ich sage (für mich), dass viele AAA Produktionen von "kleineren" (sprich alles unter dem Budget von Ubisoft, Rockstar, und co), eine deutlich höhere Qualität haben, als die früheren Titel. Alien:Isolation hat eine verdammt hohe Qualität, einen großen Umfang und war generell ein fantastisches Spiel. Da ist es natürlich frustrierend, wenn man nicht "genug" absetzt.
Aber generell? Es gab ein XCOM 2, exklusiv für PC, obwohl XCOM 1 sicherlich nicht durch die Decke gegangen ist. Das hätte es wohl vor 5 Jahren nicht unbedingt gegeben.
Dazu nehmen auch Verkaufszahlen von Serien wie Dark Souls zu und teils gibt es ja auch den Trend, dass die Fifaspieler auch langsam mal zu tieferen Spielen wie The Witcher greifen (z.B. auch in meinem Bekanntenkreis)
Ich denke und hoffe, dass dieser Trend weiter in diese Richtung gehen wird.
Ist eine kleine Verbesserung, aber der Trend hält halt immer noch an. Wird noch ein bischen dauern, bis sich das hoffentlich erholt.

Benutzeravatar
Jazzdude
Beiträge: 5499
Registriert: 09.01.2009 16:47
Persönliche Nachricht:

Re: Call of Duty: Infinite Warfare - Zu futuristisch? Modern Warfare Remastered beliebter als Infinite Warfare? Activisi

Beitrag von Jazzdude » 08.05.2016 20:19

TaLLa hat geschrieben:Warum sollten die was ändern? ActBlizz hat schon seit über einem Jahrzehnt den Markt in der Hand, dass sie einfach alle Dreistigkeit versuchen und die üblichen Zombies/Deppen es ihnen als Innovation abkaufen. Solang es den zwischendurch Spieler ohne jegliches Niveau gibt wird sich auch CoD verkaufen wie sonstwas.
Ich spiele Black Ops 3 gerne im Zombiemodus oder Multiplayer. Gerade nach einem langen Tag an der Uni tut es gut damit mal abzuschalten. Reicht jetzt auch erstmal und ich wüsste nicht, wieso ich mir ein neues CoD kaufen sollte. Aber trotzdem:

Bin ich jetzt niveaulos?
Bild

ronny_83
Beiträge: 8364
Registriert: 18.02.2007 10:39
Persönliche Nachricht:

Re: Call of Duty: Infinite Warfare - Zu futuristisch? Modern Warfare Remastered beliebter als Infinite Warfare? Activisi

Beitrag von ronny_83 » 09.05.2016 09:36

Fand den Trailer eigentlich sehr schön, irgendwie sogar besser als das zusammenhangslose Zeug im BF 1-Trailer, wo sich doch wieder keine vernünftige SP-Kampagne spielen lässt. Obwohl ich die Szenarien in BF1 ansprechender finde, erwarte ich von CoD IW eine bessere SP-Kampagne und gewohnt eingängiges Gameplay.

iqunimatrix
Beiträge: 226
Registriert: 17.06.2006 18:59
Persönliche Nachricht:

Re: Call of Duty: Infinite Warfare - Zu futuristisch? Modern Warfare Remastered beliebter als Infinite Warfare? Activisi

Beitrag von iqunimatrix » 09.05.2016 10:21

ich bin kein großer Fan der Reihe
bis auf CoD 1 und CoD MW 1 habe ich keins gespielt. Aber der Trailer macht mir Lust auf mehr..gerade die Weltraumschlachten sehen super aus.
Bild

johndoe1703458
Beiträge: 2762
Registriert: 08.12.2013 21:50
Persönliche Nachricht:

Re: Call of Duty: Infinite Warfare - Zu futuristisch? Modern Warfare Remastered beliebter als Infinite Warfare? Activisi

Beitrag von johndoe1703458 » 09.05.2016 11:06

Der Ghostbusters-Trailer hat mittlerweile über 31 Mio. Klicks. 8O

Sony Pictures beherrscht es aber auch wirklich Fangemeinden auf die Palme zu bringen. :mrgreen:

heretikeen
Beiträge: 800
Registriert: 19.12.2012 14:37
Persönliche Nachricht:

Re: Call of Duty: Infinite Warfare - Zu futuristisch? Modern Warfare Remastered beliebter als Infinite Warfare? Activisi

Beitrag von heretikeen » 09.05.2016 17:03

Einfach im ersten Weltkrieg ansiedeln und neue Skins über alles ziehen. Klappt ja auch andernortens wunderbar.

Igorsam
Beiträge: 760
Registriert: 23.06.2014 16:29
Persönliche Nachricht:

Re: Call of Duty: Infinite Warfare - Zu futuristisch? Modern Warfare Remastered beliebter als Infinite Warfare? Activisi

Beitrag von Igorsam » 09.05.2016 23:21

Ich würde ja einen Lachkrampf bekommen, wenn es nicht so traurig wäre.

Wird wieder ein Bestseller schon mit Pre-Order, der großteil der Fanbase ist wohl lernresistent und zeigt eher Suchtverhalten. Vielleicht gibts dann wenigstnes wieder paar lustige Boykottgruppen wo 90% beim Release "Ingame" sind. :lol:

COD-Boykotter: Bla bla Boykott, bla bla Prinzipien bla bla
COD: Ultra-Deluxe kostet 40 Euro mehr, pro Map bitte 5 Euro DLC Preis
COd-Boykotter: Bla bla Boykott, bla bla, bitte gleich 2

Benutzeravatar
JeffreyLebowski
Beiträge: 818
Registriert: 02.04.2016 21:33
Persönliche Nachricht:

Re: Call of Duty: Infinite Warfare - Zu futuristisch? Modern Warfare Remastered beliebter als Infinite Warfare? Activisi

Beitrag von JeffreyLebowski » 09.05.2016 23:33

Ich vergleich es mal mit nem Film.. ich hab mir damals im Kino Pacific Rim angeschaut. Mit 3D und dicken Sound.
Ich wuste ja worauf ich mich einlasse also ordenlich breit dann rein ins Kino, Gehirn ausschalten und genießen. 8)
Dass da keine Große Handlung kommen wird war mir klar. Wie weiter oben jemand geschrieben hat.. ein Snack für zwischendurch
"Bek***t? ..ja, das ist ihre Antwort auf alles!"

Antworten