Diablo: Gamedesign-Dokument und Marketing-Plan aus dem Jahr 1994 veröffentlicht - inkl. DLC-Plänen

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149383
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Diablo: Gamedesign-Dokument und Marketing-Plan aus dem Jahr 1994 veröffentlicht - inkl. DLC-Plänen

Beitrag von 4P|BOT2 » 21.03.2016 12:20

David Brevik, einer der Entwickler von Diablo neben den Schaefer-Brüdern, hat sein Versprechen (von der Game Developers Conference) gehalten und das ursprüngliche Design-Dokument zu dem Action-Rollenspiel (Jahr 1994) veröffentlicht. In dem acht Seiten langen Dokument (inkl. Titelbild und Zeitplan) von Condor Inc. werden Hintergrundgeschichte, Design, Konzept, das Herz des Spiels (zufällig generier...

Hier geht es zur News Diablo: Gamedesign-Dokument und Marketing-Plan aus dem Jahr 1994 veröffentlicht - inkl. DLC-Plänen

Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 10443
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: Diablo: Gamedesign-Dokument und Marketing-Plan aus dem Jahr 1994 veröffentlicht - inkl. DLC-Plänen

Beitrag von Todesglubsch » 21.03.2016 12:29

Mal naiv gefragt: Wie hätten die "DLCs" denn vermarktet werden sollen? Übers Internet wohl kaum.

Benutzeravatar
Pioneer82
Beiträge: 2705
Registriert: 20.10.2010 13:53
Persönliche Nachricht:

Re: Diablo: Gamedesign-Dokument und Marketing-Plan aus dem Jahr 1994 veröffentlicht - inkl. DLC-Plänen

Beitrag von Pioneer82 » 21.03.2016 12:37

Todesglubsch hat geschrieben:Mal naiv gefragt: Wie hätten die "DLCs" denn vermarktet werden sollen? Übers Internet wohl kaum.
Vermutlich per Post auf Diskette.

EzzelMezzel
Beiträge: 24
Registriert: 17.06.2009 17:48
Persönliche Nachricht:

Re: Diablo: Gamedesign-Dokument und Marketing-Plan aus dem Jahr 1994 veröffentlicht - inkl. DLC-Plänen

Beitrag von EzzelMezzel » 21.03.2016 12:39

Todesglubsch hat geschrieben:Mal naiv gefragt: Wie hätten die "DLCs" denn vermarktet werden sollen? Übers Internet wohl kaum.
Im Einzelhandel auf einer Diskette. Steht alles im Dokument.
Ist echt lesenswert, denn hier wird schon 1994 von Condor aka Blizzard North genau die Abzockmasche von heutigen DLCs und InApp-Purchases beschrieben. Zum Glück wurde diese Mechanik erst Jahre später "marktreif" und plagt uns seit dem.
Zuletzt geändert von EzzelMezzel am 21.03.2016 12:46, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Danny1981
Beiträge: 1188
Registriert: 08.07.2008 21:48
Persönliche Nachricht:

Re: Diablo: Gamedesign-Dokument und Marketing-Plan aus dem Jahr 1994 veröffentlicht - inkl. DLC-Plänen

Beitrag von Danny1981 » 21.03.2016 12:39

Diablo 1 hab ich damals wirklich 24 Stunden am Stück im abgedunkelten Zimmer im Lan mit einem Freund gespielt :) Da war ich glaub ich 14 oder so ;P Die Atmosphäre ist immer noch großartig!

One of the best gaming experiences in my life <3

Und was haben wir jetzt? Casual D3 -.-
IAMENEMY

https://www.facebook.com/iamenemyOFFICIAL

REAL Melodic-Deathmetal

Last.fm profile : http://www.lastfm.de/music/IAMENEMY

Drachenfuchs
Beiträge: 47
Registriert: 01.12.2010 14:04
Persönliche Nachricht:

Re: Diablo: Gamedesign-Dokument und Marketing-Plan aus dem Jahr 1994 veröffentlicht - inkl. DLC-Plänen

Beitrag von Drachenfuchs » 21.03.2016 12:43

Danny1981 hat geschrieben:Und was haben wir jetzt? Casual D3 -.-
Du bist einfach nicht mehr 14. :-) Kann mir gut vorstellen, dass bei einem vierzehnjährigen D3 ähnliche Reaktionen hervor ruft wie das Original bei dir damals.

Benutzeravatar
superbia
Beiträge: 75
Registriert: 14.04.2010 16:45
Persönliche Nachricht:

Re: Diablo: Gamedesign-Dokument und Marketing-Plan aus dem Jahr 1994 veröffentlicht - inkl. DLC-Plänen

Beitrag von superbia » 21.03.2016 12:47

Todesglubsch hat geschrieben:Mal naiv gefragt: Wie hätten die "DLCs" denn vermarktet werden sollen? Übers Internet wohl kaum.
Na, zu jung, um zu wissen, was "Papier" ist?
Früher vermarktete man seine Erweiterungen in sogenannten Printmedien, auch scherzhaft als Zeitschriften bezeichnet.

Finde gerade den Facepalm-Button nicht.

Benutzeravatar
Jondoan
Beiträge: 2587
Registriert: 21.08.2013 15:42
Persönliche Nachricht:

Re: Diablo: Gamedesign-Dokument und Marketing-Plan aus dem Jahr 1994 veröffentlicht - inkl. DLC-Plänen

Beitrag von Jondoan » 21.03.2016 12:56

superbia hat geschrieben:
Todesglubsch hat geschrieben:Mal naiv gefragt: Wie hätten die "DLCs" denn vermarktet werden sollen? Übers Internet wohl kaum.
Na, zu jung, um zu wissen, was "Papier" ist?
Früher vermarktete man seine Erweiterungen in sogenannten Printmedien, auch scherzhaft als Zeitschriften bezeichnet.

Finde gerade den Facepalm-Button nicht.
Nimm doch den " :roll:", der ist fast genauso arrogant.

Das Design-Dokument zeigt mal wieder die biedere Masche der Entwicklerstudios, und dass sie in der Tat den ganzen Dreck schon seit Jahren vorbereiten. NWO here we come...
Haha, now wasn't that a toot'n a holla, haha!

Benutzeravatar
SethSteiner
Beiträge: 9336
Registriert: 17.03.2010 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: Diablo: Gamedesign-Dokument und Marketing-Plan aus dem Jahr 1994 veröffentlicht - inkl. DLC-Plänen

Beitrag von SethSteiner » 21.03.2016 13:04

Ja die Atmosphäre von Diablo 1 aber auch 2 ist ungeschlagen. Das war halt nicht World of Warcraftsche Bonbon Fantasy, sondern noch gesetzteres Gothic-Ambiente, ohne lustige, humorige Dinge an allen Ecken und Enden.

Ansonsten schon interessant, was man damals so geplant hatte und gut, dass nichts drauß geworden ist.

Benutzeravatar
Danny1981
Beiträge: 1188
Registriert: 08.07.2008 21:48
Persönliche Nachricht:

Re: Diablo: Gamedesign-Dokument und Marketing-Plan aus dem Jahr 1994 veröffentlicht - inkl. DLC-Plänen

Beitrag von Danny1981 » 21.03.2016 13:09

Drachenfuchs hat geschrieben:
Danny1981 hat geschrieben:Und was haben wir jetzt? Casual D3 -.-
Du bist einfach nicht mehr 14. :-) Kann mir gut vorstellen, dass bei einem vierzehnjährigen D3 ähnliche Reaktionen hervor ruft wie das Original bei dir damals.

Da D1 noch ein wirkliches Gefühl der Bedrohung hatte (D2 ja leider schon nicht mehr) und D3 nun gar keines mehr (außer man spielt HC), würde ich die Spiele eigentlich gar nicht mehr vergleichen :)

Bei D1 (im 1. Durchlauf!) hat man sich 3x überlegt diese oder jene Tür zu öffnen, oder die Treppe nach unten zu nehmen.

Dieses Gefühl gab es - außer vlt in classic WoW - so nie wieder bei einem Blizzard-Titel ^^
IAMENEMY

https://www.facebook.com/iamenemyOFFICIAL

REAL Melodic-Deathmetal

Last.fm profile : http://www.lastfm.de/music/IAMENEMY

Benutzeravatar
greenelve
Beiträge: 41296
Registriert: 07.04.2009 19:19
Persönliche Nachricht:

Re: Diablo: Gamedesign-Dokument und Marketing-Plan aus dem Jahr 1994 veröffentlicht - inkl. DLC-Plänen

Beitrag von greenelve » 21.03.2016 13:12

Pioneer82 hat geschrieben:
Todesglubsch hat geschrieben:Mal naiv gefragt: Wie hätten die "DLCs" denn vermarktet werden sollen? Übers Internet wohl kaum.
Vermutlich per Post auf Diskette.
Aus dem Dokument:
We believe these expansion disks should be prices at around $4.95 with the hope that they would be placed near cash registers as point-of-purchase items.
Bei der Geschichte von Diablo kann ich nur Gametrailers Retrospective Serie empfehlen.
Gelangweilt? Unterfordert? Masochistisch veranlagt? -> http://www.4players.de/4players.php/dow ... 47903.html Jetzt auch auf Steam: http://store.steampowered.com/app/752490/
Who knows what evil lurks in the hearts of men? The Shadow knows!



Drachenfuchs
Beiträge: 47
Registriert: 01.12.2010 14:04
Persönliche Nachricht:

Re: Diablo: Gamedesign-Dokument und Marketing-Plan aus dem Jahr 1994 veröffentlicht - inkl. DLC-Plänen

Beitrag von Drachenfuchs » 21.03.2016 13:21

Danny1981 hat geschrieben: Dieses Gefühl gab es - außer vlt in classic WoW - so nie wieder bei einem Blizzard-Titel ^^
Das stimmt. Aber es gibt dann auch einfach nichts mehr Vergleichbares. Warcraft oder Starcraft wollen natürlich etwas ganz anderes vom Spieler als Diablo 1 und 2. Auch Diablo 3, mit mittlerweile starkem Fokus auf dauerhafte Itemruns, leistet dem Spieler etwas ganz anderes als das Original. Ist das jetzt schlecht, nur weil sie andere Dinge machen als vor über 20 Jahren? Düstere Atmosphäre und Bedrohung ist ja nicht weg. Darkest Dungeon oder This War of Mine bilden beides doch sehr gut ab... Blizzard liefert es eben nicht mehr. Zumindest im Moment. Die Dinge verändern sich eben.

Aber deswegen ist auch SethSteiners Vergleich seltsam. Zu sagen, dass D1/2 noch gutes altes gesetztes Gothic-Ambiente und keine Bonbon Fantasy wie in WoW hat ist genauso wie zu sagen, dass da auch zum Glück kein Fußball wie in Fifa gespielt werden konnte und kein Autorennen wie in Need For Speed stattfand. Andere Genre, andere Zielgruppen, andere Zeiten. Und was die Comicgrafik von WoW angeht nach über 10 Jahren wahrscheinlich eine der wichtigsten Designentscheidungen für das Spiel... :-)

Benutzeravatar
Xyt4n
Beiträge: 1579
Registriert: 16.10.2010 17:36
Persönliche Nachricht:

Re: Diablo: Gamedesign-Dokument und Marketing-Plan aus dem Jahr 1994 veröffentlicht - inkl. DLC-Plänen

Beitrag von Xyt4n » 21.03.2016 13:41

Krass wie wenig Zeit und Mitarbeiter eingeplant waren. Wie ist sowas nur umsetzbar?!
Super Mario 64 | Mario Party 1 | Die Sims | Warcraft III | Jet Set Radio Future | Halo 2 | Dantes Inferno | Skate 2 | Heavy Rain | Harveys Neue Augen

Akutelle Gen: The Evil Within, Detroit, Life is Strange, Polybius, XCOM 2
Wanted: Death Stranding, Cyberpunk 2077, Scorn
Looking For: Super Mario 64 Remake, JSRF Port / Nachfolger

Benutzeravatar
FuerstderSchatten
Beiträge: 5157
Registriert: 13.07.2010 01:03
Persönliche Nachricht:

Re: Diablo: Gamedesign-Dokument und Marketing-Plan aus dem Jahr 1994 veröffentlicht - inkl. DLC-Plänen

Beitrag von FuerstderSchatten » 21.03.2016 14:03

Danny1981 hat geschrieben:
Drachenfuchs hat geschrieben:
Danny1981 hat geschrieben:Und was haben wir jetzt? Casual D3 -.-
Du bist einfach nicht mehr 14. :-) Kann mir gut vorstellen, dass bei einem vierzehnjährigen D3 ähnliche Reaktionen hervor ruft wie das Original bei dir damals.

Da D1 noch ein wirkliches Gefühl der Bedrohung hatte (D2 ja leider schon nicht mehr) und D3 nun gar keines mehr (außer man spielt HC), würde ich die Spiele eigentlich gar nicht mehr vergleichen :)

Bei D1 (im 1. Durchlauf!) hat man sich 3x überlegt diese oder jene Tür zu öffnen, oder die Treppe nach unten zu nehmen.

Dieses Gefühl gab es - außer vlt in classic WoW - so nie wieder bei einem Blizzard-Titel ^^
Also wenn man wie ich Stufe 42 Jäger und Stufe 39 "Bardin" erreicht hat, dann ist da nix mehr mit Bedrohung, dann ist das einfach nur noch reinporten und alles niedermähen.

Im ersten Durchlauf ist das natürlich extremes Gegrinde a la Final Fantasy. immer schön erst eine Treppe weiter runter, wenn es einigermaßen geht.

Diablo 3 gefällt mir sehr gut, der Fokus liegt halt nicht mehr auf den Story Dungeon sondern auf den Rifts. Gut eine Sache macht es dann doch bedeutend einfacher, bei Diablo 1 muss man sich seinen Kram abholen, wenn man stirbt, das kann mitunter echt hart werden.

Was aber wirklich ungeschlagen ist der Soundtrack von Diablo 1 und 2, der gefällt mir in Teil 3 nicht annähernd so gut.
Lieber trocken feiern, als trocken trinken.

"Ich habe hier, ich habe hier Armleuchter Präsenz festgestellt, Sir." (Larry Roachburn)

"Alter Mann, alter Mann, wo ist diese ältere, alte Mann."

Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 10443
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: Diablo: Gamedesign-Dokument und Marketing-Plan aus dem Jahr 1994 veröffentlicht - inkl. DLC-Plänen

Beitrag von Todesglubsch » 21.03.2016 14:14

Ich gebe zu, ich habe das Dokument nicht gelesen, aber so, wie's dort drin stand, hätten die DLCs nicht vermarktet werden können. Also zumindest nicht hier in Europa. Die einzigen Computerspiele die's bei uns in den Kassenbereich schafften, waren diese "schrecklichen" LCD-Games.

Schrecklich natürlich in Anführungszeichen. Als ich klein war, wollte ich solche haben. :lol:

Antworten