Dota 2: Shanghai Major 2016: Produktionsfirma im Vorfeld des Hauptevents entlassen; Kommentator James Harding gefeuert; eindeutige Worte von Gabe Newell

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149371
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Dota 2: Shanghai Major 2016: Produktionsfirma im Vorfeld des Hauptevents entlassen; Kommentator James Harding gefeuert; eindeutige Worte von Gabe Newell

Beitrag von 4P|BOT2 » 27.02.2016 14:15

Beim Shanghai Major 2016, einem der vier großen DotA-2-Turniere, geht es momentan heiß her und zwar weniger bei den MOBA-Duellen, sondern eher hinter den Kulissen. Aufgrund von diversen Unterbrechungen, Match-Verschiebungen und technischen Problemen bei der Live-Übertragung (u.a. Verbindungsabbrüche, Schwierigkeiten bei der Ton-Mischung) hat sich Valve Software noch in der Gruppenphase, also im Vo...

Hier geht es zur News Dota 2: Shanghai Major 2016: Produktionsfirma im Vorfeld des Hauptevents entlassen; Kommentator James Harding gefeuert; eindeutige Worte von Gabe Newell

Benutzeravatar
James Dean
Beiträge: 2893
Registriert: 04.04.2013 10:05
Persönliche Nachricht:

Re: Dota 2: Shanghai Major 2016: Produktionsfirma im Vorfeld des Hauptevents entlassen; Kommentator James Harding gefeue

Beitrag von James Dean » 27.02.2016 14:45

Sein Statement ist bereits draußen:

https://docs.google.com/document/d/1B06 ... 4I/preview

Und im Gegensatz zu Gabe hat er es geschafft, sein Statement auf 17 Seiten mit Argumenten auszufüllen anstatt zu schreiben, dass die anderen nur Ärsche seien.

Benutzeravatar
LePie
Beiträge: 12242
Registriert: 31.01.2007 14:44
Persönliche Nachricht:

Re: Dota 2: Shanghai Major 2016: Produktionsfirma im Vorfeld des Hauptevents entlassen; Kommentator James Harding gefeue

Beitrag von LePie » 27.02.2016 15:28

Damit ich das an dieser Stelle richtig verstehe: Gabe wünschte also einen möglichst nüchtern-technischen Stil, was mit James' Art der Kommentation - quasi der Light-Version eines Jeremy Clarkson - kollidierte?
For Videogame Love, Culture & Glory: Locomalito

Doc Angelo
Beiträge: 3715
Registriert: 09.10.2006 15:52
Persönliche Nachricht:

Re: Dota 2: Shanghai Major 2016: Produktionsfirma im Vorfeld des Hauptevents entlassen; Kommentator James Harding gefeue

Beitrag von Doc Angelo » 27.02.2016 16:03

James Dean hat geschrieben:Sein Statement ist bereits draußen:

https://docs.google.com/document/d/1B06 ... 4I/preview

Und im Gegensatz zu Gabe hat er es geschafft, sein Statement auf 17 Seiten mit Argumenten auszufüllen anstatt zu schreiben, dass die anderen nur Ärsche seien.
Ich hatte direkt an der Stelle aufgehört zu lesen, als er einen Chat mit einem Dritten in diesem Dokument veröffentlichte, ohne diesen Dritten vorher um Erlaubnis zu bitten. Das ist schon ziemlich arschig.
Wenn man bis zum Hals in der Scheiße steckt, sollte man nicht den Kopf hängen lassen.

Crocodile
Beiträge: 1
Registriert: 21.09.2011 02:54
Persönliche Nachricht:

Re: Dota 2: Shanghai Major 2016: Produktionsfirma im Vorfeld des Hauptevents entlassen; Kommentator James Harding gefeue

Beitrag von Crocodile » 27.02.2016 16:34

LePie hat geschrieben:Damit ich das an dieser Stelle richtig verstehe: Gabe wünschte also einen möglichst nüchtern-technischen Stil, was mit James' Art der Kommentation - quasi der Light-Version eines Jeremy Clarkson - kollidierte?

Das Ding ist ihm wurde vor dem Event von IceFrog gesagt, dass er einfach er selbst sein soll. Das war anscheinend nicht zusammen mit Gabe abgestimmt worden seiner Reaktion nach zu urteilen. Man weiss was für eine Art Host James ist und hätte damit einfach rechnen müssen. Man mag über seine Art zu moderieren streiten können, aber man darf sich nicht über unprofessionelles Verhalten beschweren, wenn man sich selbst unprofessionell in dieser Sache verhalten hat. (James is an ass etc.).

Benutzeravatar
Kajetan
Beiträge: 23059
Registriert: 13.04.2004 10:26
Persönliche Nachricht:

Re: Dota 2: Shanghai Major 2016: Produktionsfirma im Vorfeld des Hauptevents entlassen; Kommentator James Harding gefeue

Beitrag von Kajetan » 27.02.2016 17:25

Crocodile hat geschrieben:Man mag über seine Art zu moderieren streiten können, aber man darf sich nicht über unprofessionelles Verhalten beschweren, wenn man sich selbst unprofessionell in dieser Sache verhalten hat. (James is an ass etc.).
Wenn Gabe Newell, der sonst sehr pressescheu und zurückhaltend ist, auf jemanden öffentlich (und dann auch noch auf reddit) als "Arsch" bezeichnet und er seine sonst übliche Professionalität nicht mehr wahrt, dann muss dieser Mensch einen ganz besonders empfindlichen Nerv von Gabe getroffen haben.
https://seniorgamer.blog/
Senior Gamer - Deutschlands führendes Gamer-Blog für alte Säcke!

Benutzeravatar
moimoi
Beiträge: 1890
Registriert: 18.09.2014 14:03
Persönliche Nachricht:

Re: Dota 2: Shanghai Major 2016: Produktionsfirma im Vorfeld des Hauptevents entlassen; Kommentator James Harding gefeue

Beitrag von moimoi » 27.02.2016 18:07

Auf NeoGAF kursieren einige Clips von 2GD umher, die ich für einen Kommentator doch ziemlich unprofessionell erscheinen. Mann fängt doch eine Gespräche nicht mit "Cunt" oder "Autistic" an... Traurigerweise passt er damit sehr gut in die allgemeine DOTA2-Community, die selbst die grundlegende Aggressivität in CS und CoD in ihre Schranken verweist.

Selte habe ich so viel Hass über mein Headset gehört bzw. in Livestreams mitbekommen. Als Fan von kompetitiven Spielen und Events, vergeht mir dabei der ganze Spaß an der Sache... :fupc:

Valve und Gabe Newell haben zu Recht die Arbeit mit James Harding und der Produktionsfirma gekündigt. Valve schielt schon lange auf eine ähnliche Präsenz im eSport wie sie LoL seit Jahren genießt. Die ShoutCaster dort sind weitaus professioneller am Werk und es mach deutlich mehr Spaß für mich als Zuschauer.
All the truths I believed, Covered me in falsehoods. Oh ah In the midst of the darkness, like a ray of light, You took my hand, I follow you.

johndoe1703458
Beiträge: 2762
Registriert: 08.12.2013 21:50
Persönliche Nachricht:

Re: Dota 2: Shanghai Major 2016: Produktionsfirma im Vorfeld des Hauptevents entlassen; Kommentator James Harding gefeue

Beitrag von johndoe1703458 » 27.02.2016 18:10

bvrst hat geschrieben:Auf NeoGAF kursieren einige Clips von 2GD umher, die ich für einen Kommentator doch ziemlich unprofessionell erscheinen. Mann fängt doch eine Gespräche nicht mit "Cunt" oder "Autistic" an... Traurigerweise passt er damit sehr gut in die allgemeine DOTA2-Community, die selbst die grundlegende Aggressivität in CS und CoD in ihre Schranken verweist.

Selte habe ich so viel Hass über mein Headset gehört bzw. in Livestreams mitbekommen. Als Fan von kompetitiven Spielen und Events, vergeht mir dabei der ganze Spaß an der Sache... :fupc:

Valve und Gabe Newell haben zu Recht die Arbeit mit James Harding und der Produktionsfirma gekündigt. Valve schielt schon lange auf eine ähnliche Präsenz im eSport wie sie LoL seit Jahren genießt. Die ShoutCaster dort sind weitaus professioneller am Werk und es mach deutlich mehr Spaß für mich als Zuschauer.
Die Videos habe ich auch gesehen.
Der Typ ist ein Arsch, ohne Zweifel, aber irgendwie ist es dann doch die Schuld von Valve. Wieso soll er das moderieren, wenn man das weiß.

,,,und ihn dann nach einem Tag feuern. Das ergibt keinen Sinn.

Rosu
Beiträge: 186
Registriert: 05.12.2014 19:08
Persönliche Nachricht:

Re: Dota 2: Shanghai Major 2016: Produktionsfirma im Vorfeld des Hauptevents entlassen; Kommentator James Harding gefeue

Beitrag von Rosu » 27.02.2016 18:19

Man kann von ihm halten was man will, jedoch hat sich Valve darauf eingelassen, nachdem er auf ihren Events schon MEHRFACH gehostet hat. Das war von Anfang an klar, was er mitbringen wird, erstrecht nach IceFrogs "sei du selbst".
2GD/James hat das Turnier eigentlich halbwegs gerettet, nachdem die Produktion (mal wieder, wie bei fast allen von Valve gesponsorten Events abseits des eigens produzierten The International) einfach grottig war und das 2GD/James die Übertragung über 2 Stunden lange Verzögerungen GERETTET hat.
Wenn Valve in eine Richtung wie Riot mit LoL gehen möchte, dann sollen sie gefälligst eigene Turniere produzieren und nicht nur als Sponsor für Firmen auftreten, die schon lange als inkompetent gelten und nicht im geringsten ein reibungslosen Ablauf des Turnieres garantieren können. So wie Valve handelt, ist es einfach nur jegliche Verantwortung zu verneinen und auf andere abzutreten, was sie schnellstens beheben sollen, wenn sie denn in Richtung Riot/LoL gehen wollen. Was mich im Bezug auf Casting und Hosting jedoch eher das Event meiden lässt, da ich diese gesamte, vorgescriptete Show einfach als schrecklich langweilig empfinde.
Leider herrscht immer noch die Meinung "Hurrr, Valve ist beste" vor, was leider in sehr vielen Belangen nicht stimmt. Man sehe sich nur die Geschichten an, was sie in letzter Zeit mit den freiwilligen Übersetzerteams (italienisch/spanisch) gemacht haben und ihren Versuchen Talente auf ihren Veranstaltungen nicht zu bezahlen bzw. die Bezahlung auf die Spieler in Form von ingame Items abzuwälzen.
Zuletzt geändert von Rosu am 27.02.2016 18:22, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
moimoi
Beiträge: 1890
Registriert: 18.09.2014 14:03
Persönliche Nachricht:

Re: Dota 2: Shanghai Major 2016: Produktionsfirma im Vorfeld des Hauptevents entlassen; Kommentator James Harding gefeue

Beitrag von moimoi » 27.02.2016 18:22

Prof_Dr_Faust hat geschrieben:Die Videos habe ich auch gesehen.
Der Typ ist ein Arsch, ohne Zweifel, aber irgendwie ist es dann doch die Schuld von Valve. Wieso soll er das moderieren, wenn man das weiß.

,,,und ihn dann nach einem Tag feuern. Das ergibt keinen Sinn.
Ja, Sinn ergibt da vieles nicht, aber seine zweite Chance hat Herr Harding hiermit wohl vertan. Valve will schnell in die Riege der Big Player des eSports und sparen tut man da wohl vor allem an den Castern. Die Qualität bei CS:GO ist ja auch ziemlich durchwachsen, da gibt es aber deutlich mehr Caster als bei DOTA2.

Valve sieht es im Moment wohl auch nicht für notwendig, eigenes Geld für solche Events in die Hand zu nehmen. Man kann halt nicht ohne Invetitionen mit den Big Playern gleich ziehen.
All the truths I believed, Covered me in falsehoods. Oh ah In the midst of the darkness, like a ray of light, You took my hand, I follow you.

johndoe1703458
Beiträge: 2762
Registriert: 08.12.2013 21:50
Persönliche Nachricht:

Re: Dota 2: Shanghai Major 2016: Produktionsfirma im Vorfeld des Hauptevents entlassen; Kommentator James Harding gefeue

Beitrag von johndoe1703458 » 27.02.2016 18:49

bvrst hat geschrieben:
Prof_Dr_Faust hat geschrieben:Die Videos habe ich auch gesehen.
Der Typ ist ein Arsch, ohne Zweifel, aber irgendwie ist es dann doch die Schuld von Valve. Wieso soll er das moderieren, wenn man das weiß.

,,,und ihn dann nach einem Tag feuern. Das ergibt keinen Sinn.
Ja, Sinn ergibt da vieles nicht, aber seine zweite Chance hat Herr Harding hiermit wohl vertan. Valve will schnell in die Riege der Big Player des eSports und sparen tut man da wohl vor allem an den Castern. Die Qualität bei CS:GO ist ja auch ziemlich durchwachsen, da gibt es aber deutlich mehr Caster als bei DOTA2.

Valve sieht es im Moment wohl auch nicht für notwendig, eigenes Geld für solche Events in die Hand zu nehmen. Man kann halt nicht ohne Invetitionen mit den Big Playern gleich ziehen.
Ich kenne mich mit DOTA und allgemein der ganzen Szene überhaupt nicht aus, aber dem Thread auf NeoGAF konnte ich eher entnehmen, dass dieser Harding alles andere als ein Emporkömmling ist, sondern ein Caster mit einer großen Fanbase ist.
Sonderlich billig wird er demnach nicht gewesen sein.

Die Sache ist auch noch: Der Entwickler selbst hat ihm geraten sich nicht zu verstellen. Du redest von einer zweiten Chance, wobei sich das eben nicht so liest.
Er war ein Arsch und sollte weiterhin ein Arsch sein...so liest sich das.

Captain Obvious
Beiträge: 585
Registriert: 11.11.2009 10:56
Persönliche Nachricht:

Re: Dota 2: Shanghai Major 2016: Produktionsfirma im Vorfeld des Hauptevents entlassen; Kommentator James Harding gefeue

Beitrag von Captain Obvious » 27.02.2016 19:03

Prof_Dr_Faust hat geschrieben:Ich kenne mich mit DOTA und allgemein der ganzen Szene überhaupt nicht aus, aber dem Thread auf NeoGAF konnte ich eher entnehmen, dass dieser Harding alles andere als ein Emporkömmling ist, sondern ein Caster mit einer großen Fanbase ist.
Sonderlich billig wird er demnach nicht gewesen sein.
12k für das Event.
Prof_Dr_Faust hat geschrieben: Die Sache ist auch noch: Der Entwickler selbst hat ihm geraten sich nicht zu verstellen. Du redest von einer zweiten Chance, wobei sich das eben nicht so liest.
Er war ein Arsch und sollte weiterhin ein Arsch sein...so liest sich das.
Er wurde halt nach dem ersten Tag gewarnt mit den Sexwitzen aufzupassen und hat trotzdem weiter gemacht.
Vor dem Hintergrund, dass Sprüche wie "in China gibts keine Pornos" ganz schnell als Kritik an der Zensur aufgefasst werden kann, wenig verwunderlich.

Ich mag Hardings Casting Style, aber bezweifle, dass er der richtige für solche "serious business" Veranstaltungen ist.

Benutzeravatar
alex9k
Beiträge: 188
Registriert: 05.01.2009 16:29
Persönliche Nachricht:

Re: Dota 2: Shanghai Major 2016: Produktionsfirma im Vorfeld des Hauptevents entlassen; Kommentator James Harding gefeue

Beitrag von alex9k » 27.02.2016 19:33

Ich kann durchaus nachvollziehen, warum man 2GD bei so einem Event nicht als Kommentator haben möchte. Aber dann läd man ihn auch nicht ein.

Stattdessen hat IceFrog selber ihm noch gesagt, er solle er selbst sein und dann wird er gefeuert, weil ein "Arsch" ist? Ich denke Valve sollte sich professionelle(re) Unterstützung für zukünftige Events suchen. Shanghai sollte eins von Valves prestigehaltigen Turnieren sein und dann ziehen die so einen Blödsinn ab.

Auch bei der Produktionsfirma KeyTV war wohl schon vorher absehbar, dass es da einige Probleme geben wird.

Benutzeravatar
bondKI
Beiträge: 4880
Registriert: 11.05.2007 19:38
Persönliche Nachricht:

Re: Dota 2: Shanghai Major 2016: Produktionsfirma im Vorfeld des Hauptevents entlassen; Kommentator James Harding gefeue

Beitrag von bondKI » 27.02.2016 20:20

Wer mit Begriffen wie Cunt etc etc etc um sich wirft als Kommentator gehört auch gefeuert. Und am besten nie wieder in dem Bereich angestellt. Cunt, Faggot und was weiß ich nicht noch alles, mag zwar zum Standardrepertoire von Dota und Cs Kiddies gehören, hat auf einer Veranstaltung aber NICHTS zu suchen. Fertig. Die ganze Diskussion ist so unnötig.

Man kann die Zuschauer auch mit Niveau anheizen, ohne alles und jeden zu beleidigen.

Benutzeravatar
moimoi
Beiträge: 1890
Registriert: 18.09.2014 14:03
Persönliche Nachricht:

Re: Dota 2: Shanghai Major 2016: Produktionsfirma im Vorfeld des Hauptevents entlassen; Kommentator James Harding gefeue

Beitrag von moimoi » 27.02.2016 20:24

Prof_Dr_Faust hat geschrieben:Ich kenne mich mit DOTA und allgemein der ganzen Szene überhaupt nicht aus, aber dem Thread auf NeoGAF konnte ich eher entnehmen, dass dieser Harding alles andere als ein Emporkömmling ist, sondern ein Caster mit einer großen Fanbase ist.
Sonderlich billig wird er demnach nicht gewesen sein.

Die Sache ist auch noch: Der Entwickler selbst hat ihm geraten sich nicht zu verstellen. Du redest von einer zweiten Chance, wobei sich das eben nicht so liest.
Er war ein Arsch und sollte weiterhin ein Arsch sein...so liest sich das.
Im Bezug auf die zweite Chance verweise ich auf den Eintrag von Captain Obvious.

Einen Namen hat der gute Mann in der Welt von DOTA auf jedenfall, ebenso eine rege Fangemeinschaft, doch sein Benehmen scheint die Stimmen bei Valve geteilt zu haben. Als Unternehmen will Valve den Thron von LoL erklimmen, wo die allgemeine Qualität der Caster auf einem höheren Level ist - nur weil IceFrog sagt, dass es sich nicht verstellen soll, heißt dies nicht, dass er für die Führung von Valve spricht!

Valve versucht ohne größere Investitionen (siehe 2GDs 16-seitiges Statement; Anmerkung im Bezug auf die Bezahlung weiterer Caster) in den High-End-Bereich des eSport einzusteigen. Eine bekannte Stimme der Szene zu nehmen, sollte wohl Sympathien wecken, ... denke ich? Nach der Show dürfte Valve aber nur weiter den Hass der DOTA-Community schüren, die bereits jetzt zu den verkommensten Gruppierungen bei kompetitiven Spielen gehören. Tolles Spiel, beschissenen Community. Da passt so ein Typ doch eigentlich gut hin, oder? :wink:
All the truths I believed, Covered me in falsehoods. Oh ah In the midst of the darkness, like a ray of light, You took my hand, I follow you.

Antworten