Endless Space 2: Early-Access-Start in einigen Monaten

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149383
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Endless Space 2: Early-Access-Start in einigen Monaten

Beitrag von 4P|BOT2 » 22.01.2016 12:02

Die Amplitude Studios haben mit dem "Endless Day" gestern ihr Jubiläum gefeiert und neben der Erweiterung "Shifters" für Endless Legend auch angekündigt, dass Endless Space 2 demnächst als Early-Access-Titel erscheinen wird. Da 80 bis 90 Prozent der Spielmechaniken und -features bereits eingebaut seien, sei der Vorabstart nur noch eine Frage von einigen Monaten. Trotzdem gäbe es noch "viel zu tun"...

Hier geht es zur News Endless Space 2: Early-Access-Start in einigen Monaten

JCD
Beiträge: 641
Registriert: 11.06.2014 14:17
Persönliche Nachricht:

Re: Endless Space 2: Early-Access-Start in einigen Monaten

Beitrag von JCD » 22.01.2016 12:48

aber was wollen sie groß anders machen? nur eine version 2.0 oder krempeln sie da gehörig was um? ist man bei den kämpfen mitten drinn statt nur dabei?!^^

Benutzeravatar
Eisenherz
Beiträge: 3625
Registriert: 24.02.2010 12:00
Persönliche Nachricht:

Re: Endless Space 2: Early-Access-Start in einigen Monaten

Beitrag von Eisenherz » 22.01.2016 14:29

Hoffentlich ohne diese lächerlichen Spielkarten-Kämpfe, das furchtbar sterile Interface und den ewig selben Techtree. Den Vorgänger hab ich dreimal gespielt, dann war die Luft raus. Das Game hatte leider NULL Atmosphäre. Und das ist für so einen 4X-Titel der KO schlechthin.

Liesel Weppen
Beiträge: 3332
Registriert: 30.09.2014 11:40
Persönliche Nachricht:

Re: Endless Space 2: Early-Access-Start in einigen Monaten

Beitrag von Liesel Weppen » 22.01.2016 15:16

Wo gabs da Spielkartenkämpfe?
Das sterile Interface fand ich eigentlich ganz schick.
Und jedes 4X Game, das ich kenne, hat immer den gleichen Techtree. Allerdings könnte man da einiges drehen. Z.B. Technologien die sich Gegenseitig ausschließen, so das man zwangsläufig nicht alle Technologien erforschen kann.
Aber im allgmeinen war der TechTree in ES ziemlich kurz, das hat mich auch gestört.

War ein nettes Spiel, hat mich aber auch nur ~30 Spielstunden halten können. Ganz im Gegensatz zu diversen Civilization-Teilen.

Am meisten hat mich aber diese strohdumme Cheat-KI genervt.

Benutzeravatar
Eisenherz
Beiträge: 3625
Registriert: 24.02.2010 12:00
Persönliche Nachricht:

Re: Endless Space 2: Early-Access-Start in einigen Monaten

Beitrag von Eisenherz » 22.01.2016 18:56

Spielkartenkämpfe im Sinne dieser nervtötenden Karten, die man bei jedem Zug spielen musste. Was hat das mit Raumkampf (oder generell so einem Spiel) zu tun? Fand ich unglaublich nervtötend. Das schlimmste war für mich aber eben wirklich dieses hässliche Interface, das keinerlei Variation bei den Rassen kennt. Schon das uralte Star Trek: BotF bot für jede Rasse eigene Symbole, GUI-Farben und Sounds für Sprecher, Menüs und Musikstücke.

Benutzeravatar
Eisenherz
Beiträge: 3625
Registriert: 24.02.2010 12:00
Persönliche Nachricht:

Re: Endless Space 2: Early-Access-Start in einigen Monaten

Beitrag von Eisenherz » 22.01.2016 19:24

Die bisherigen Screens lassen gerade bei den Kämpfen eine reichlich umgekrempelte Mechanik erahnen. Scheinbar kann man nun vor Beginn Taktiken für die Flotte anweisen - so ähnlich wie damals bei BotF.

Bild

Von den Spielkarten hat man sich wohl komplett verabschiedet, oder zumindest gab es noch keine zu sehen. Wirkt auf jeden Fall stimmiger als der erste Teil. Bin gespannt, ob das was wird.

Benutzeravatar
SethSteiner
Beiträge: 9310
Registriert: 17.03.2010 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: Endless Space 2: Early-Access-Start in einigen Monaten

Beitrag von SethSteiner » 22.01.2016 19:30

Eisenherz hat geschrieben:Hoffentlich ohne diese lächerlichen Spielkarten-Kämpfe, das furchtbar sterile Interface und den ewig selben Techtree. Den Vorgänger hab ich dreimal gespielt, dann war die Luft raus. Das Game hatte leider NULL Atmosphäre. Und das ist für so einen 4X-Titel der KO schlechthin.
Dito. Ich mochte die Spezies, den Background aber dieses Interface war einfach absolut fürchterlich. Mangelhaftes Design ist ja bei 4X Games allgemein weitverbreitet, das neue Master of Orion hat ja auch allen alten Glanz abgelegt aber Endless Space ist wirklich der Inbegriff von Einfarbigkeit, Kälte und dem Verzicht auf jede Art von Atmosphäre unterstützenden Design, wenn man mal auf die ziemlich tollen Speziesbilder absieht.

Benutzeravatar
Eisenherz
Beiträge: 3625
Registriert: 24.02.2010 12:00
Persönliche Nachricht:

Re: Endless Space 2: Early-Access-Start in einigen Monaten

Beitrag von Eisenherz » 22.01.2016 19:36

"Kälte" trifft es ganz genau, denn so empfand ich es. Unterkühlt, technisiert und völlig unpersönlich - bei jeder Rasse. Absoluter Spielspaßkiller. Mir fehlt da irgendwie die "Wärme". Schwer zu erklären.

Benutzeravatar
SethSteiner
Beiträge: 9310
Registriert: 17.03.2010 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: Endless Space 2: Early-Access-Start in einigen Monaten

Beitrag von SethSteiner » 22.01.2016 20:09

Eisenherz hat geschrieben:"Kälte" trifft es ganz genau, denn so empfand ich es. Unterkühlt, technisiert und völlig unpersönlich - bei jeder Rasse. Absoluter Spielspaßkiller. Mir fehlt da irgendwie die "Wärme". Schwer zu erklären.
Ja das geht mir auch immer so. Letztendlich sind das mehrere Faktoren, die das ganze Gefühl allgemein bei vielen moderen Spielen erzeugen, einerseits die Farbwahl. Es ist SciFi also muss es irgendwie blau sein, dann hat man sich von verspielten Verzierungen verabschieden, es müssen stattdessen möglicht klare, einfarbige und/oder transparente Flächeln sein, dazu dann noch Symbole, keine schönen Zeichnungen sondern eben wirklich nur noch extrem einfache Formen wie ein blauer Erlenmeyerkolben, dann vielleicht noch fehlende Animationen/Bewegungen, elektronische Klänge. Das kann alles einzeln schon irgendwie unpersönlich und kalt wirken aber wenn es zusammenkommt, ist es irgendwie, wie ein zugefrorener Gehweg.

Benutzeravatar
Eisenherz
Beiträge: 3625
Registriert: 24.02.2010 12:00
Persönliche Nachricht:

Re: Endless Space 2: Early-Access-Start in einigen Monaten

Beitrag von Eisenherz » 22.01.2016 20:26

Star Drive II ist da für mich ein Positivbeispiel. Zwar spielerisch Durchschnitt, aber die Farben und das Design reißen viel raus. Schon wenn ich die gelblich/rötlich-warmen Sonnensysteme im bläulichen All sehe, fühl ich mich irgendwie zuhause. Bei solchen Spielen bevorzuge ich klar eher gedeckte, warme Farben. So was arschkaltes wie bei Endless Space stößt mich total ab.

Bild

Ja, das Design kann viel reißen und kaputt machen!

Benutzeravatar
SethSteiner
Beiträge: 9310
Registriert: 17.03.2010 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: Endless Space 2: Early-Access-Start in einigen Monaten

Beitrag von SethSteiner » 22.01.2016 21:08

Ja das hilft auch definitiv. Wenn ich da auch bspw. an das alte Master of Orion denke. Eine Sternenkarte wie ein Spielbrett, mit leuchtenden gelben, roten, blauen, weißen Sonnen wie Edelsteine, sowie farbigen Nebelklecken, daneben dann Felder die bspw. Nahrung oder Forschung anzeigen aber gleich ganze Bilder, die dann tatsächlich Früchte in einer Schale oder ein Mikroskop in einer Laborumgebung zeigen, dazu ist alles eingerahmt. Man geht einfach nicht unter in Schwarz, Blau oder Grau. Ich wollte Endless Space wirklich mögen.. aber abgestoßen trifft es wirklich gut.

Benutzeravatar
Eisenherz
Beiträge: 3625
Registriert: 24.02.2010 12:00
Persönliche Nachricht:

Re: Endless Space 2: Early-Access-Start in einigen Monaten

Beitrag von Eisenherz » 22.01.2016 22:44

Bin ja mal auf das große Stellaris von Paradox gespannt. Inhaltlich das wohl größte 4X überhaupt, und grafisch/farblich ganz ok bisher. Mal schauen, wer am Ende vorne liegt, Stellaris oder ES:2.

Benutzeravatar
Panzergrenadier
Beiträge: 98
Registriert: 31.12.2005 10:58
Persönliche Nachricht:

Re: Endless Space 2: Early-Access-Start in einigen Monaten

Beitrag von Panzergrenadier » 22.01.2016 23:46

Also alles was ich bis jetzt gehört habe stimmt mich bisher nicht so freudig auf Endless Space 2. Der Fokus auf die Bevölkerung nimmt mir doch einiges an Freiheit. Die Idee scheint zwar an sich gut zu sein, nur kann man bei der Umsetzung sehr viel falsch machen.
Außerdem finde ich es unrealistisch, dass es egal bei welcher Regierungsreform einen Senat gibt. Für Dikaturen blödsinnig, genauso wie für Kollektive. Ich befürchte einfach dass das ganze Konzept den Spielern in seinen Freiheiten einschränkt. Ich will kriegerisch oder friedlich spielen, die Forschung fördern oder eine Flotte aufbauen, ohne das ich erst die jeweilige Partei unterstützen muss.
Weiterhin sind diesmal die Helden über die Akademie begrenzt. Die Akademie ist ein neues Konzept und das Volk, dass den Planeten mit der Akademie besitzt erhält Bonus bezüglich Helden. Weiterhin werden Helden nur durch Handlungen im Spiel freigespielt und können nicht wie im Vorgänger erworben werden. Sind schon alle Heldenplätze vergeben und man hat noch keinen Helden freigeschaltet, hat man erstmal Pech gehabt. Zwar erhöht sich später die Anzahl der Helden, aber da kann man eben auch Pech haben.
Darüber hinaus sollen Helden eigene Schiffe kriegen. Allerdings sieht das erste Schiff eines Helden eher wie ein Jäger als wie ein Schlachtschiff oder Kreuzer aus. Ein Held als Flottenadmiral in einem Jäger ist doch blödsinnig. Ein Flottenadmiral sitzt auf dem stärksten Schiff der Flotte und nicht in einem kleinen Raumschiff.

Bezüglich der Raumkämpfe gibt es allerdings positive Ideen. Das Kartenssystem gibt es so nicht mehr. Das System ist durch einen Schlachtplan ersetzt wurden. Man wählt aus wie man angreifen will, z.B. große Schiffe in der Mitte positionieren und mit Jägern und kleinen Schiffen über die Flanke angreifen. Direkt in die Kämpfe kann man aber vermutlich nicht eingreifen wie im Ersten Teil.

Für mich ist bis jetzt Endless Space 2 nicht das 4X Spiel das am meisten interessant ist dieses Jahr. Da gefällt mir z.B. Stellaris wesentlich besser. Auch Master of Orion gefällt mir bis jetzt besser als Endless Space 2.

flopsy
Beiträge: 185
Registriert: 07.08.2014 12:53
Persönliche Nachricht:

Re: Endless Space 2: Early-Access-Start in einigen Monaten

Beitrag von flopsy » 23.01.2016 10:35

Atmosphärisch fand ich den ersten Teil eigentlich ganz gut, besonders klasse war doch die musikalische Untermalung. Klar, es wirkte alles etwas technisch fast schon steril, aber mir gefiel das gut, hatte halt wirklich ein Scifi-Weltraum Feeling.

Die Benutzeroberfläche war doch genial. Hat alles gestimmt und wirkte sehr professionell.

Was mich gestört hat, war die Forschung. Eigentlich alles, was man da erforschen konnte, ging immer nur um %...10% mehr Einkommen, 5% mehr Schaden, 12% mehr Platz, etc. etc….total langweilig!

Benutzeravatar
SethSteiner
Beiträge: 9310
Registriert: 17.03.2010 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: Endless Space 2: Early-Access-Start in einigen Monaten

Beitrag von SethSteiner » 23.01.2016 14:15

Auf Stellaris bin ich auch ziemlich gespannt. Die Benutzeroberfläche macht mich hier auch nicht sonderlich an, wäre denke ich viel schöner gewesen sich an der von Europa Universlis zu halten aber der Inhalt sieht bisher ziemlich interessant aus, auch weil es eben nach einem EU in Space aussieht, mit ein paar weiteren, neuen Aspekten.

@flopsy
Dieses SciFi-Weltraum-Feeling hatte ich auch schon aber da kam man dann halt ohne solche Stereotype aus wie bei Endless Space, Anno 2070 und unzähligen anderen Spielen die in der Zukunft spielen. Daher wage ich auch zu bezweifeln, ob man die Benutzeroberfläche professionell nennen kann. Das sollte ja eher große Arbeit und Mühe bedeuten, stattdessen führt diese Art Interfaces zu gestalten aber darin, dass man ziemlich wenig machen muss. Das was man mal Platzhalter nannte, ist nun schon das Interface. Das Endergebnis hat dann den Charme einer Tabellenkalkulation. Natürlic stimmt das alles aber ich habe auch noch nie ein Interface gesehen, dass nicht stimmen würde.

Antworten