Woolfe: The Redhood Diaries - Das belgische Studio GRIN ist zahlungsunfähig

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Antworten
Benutzeravatar
4P|BOT2
LVL 4
455/499
82%
Beiträge: 149277
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Woolfe: The Redhood Diaries - Das belgische Studio GRIN ist zahlungsunfähig

Beitrag von 4P|BOT2 »

Das belgische Studio GRIN ist zahlungsunfähig. Das Team wurde bereits aufgelöst. In einem lesenswerten Blog-Beitrag schreibt Wim Wouters (Gründer) über zu hohe Erwartungen, enttäuschte Spieler, schmerzende Kritik und allerlei gemachte Fehler bei der Entwicklung von Woolfe: The Redhood Diaries (finanziert via Kickstarter). Laut Wouters hatten sie sich selbst zu hohe Ziele gesetzt und wollten unbedi...

Hier geht es zur News Woolfe: The Redhood Diaries - Das belgische Studio GRIN ist zahlungsunfähig
Benutzeravatar
LeKwas
Beiträge: 12960
Registriert: 31.01.2007 14:44
Persönliche Nachricht:

Re: Woolfe: The Redhood Diaries - Das belgische Studio GRIN ist zahlungsunfähig

Beitrag von LeKwas »

Damit wäre es schon das zweite europäische Entwicklerstudio mit diesem Namen, das pleite geht.
For Videogame Love, Culture & Glory: Locomalito
Benutzeravatar
Temeter 
LVL 2
36/99
29%
Beiträge: 15697
Registriert: 06.06.2007 17:19
Persönliche Nachricht:

Re: Woolfe: The Redhood Diaries - Das belgische Studio GRIN ist zahlungsunfähig

Beitrag von Temeter  »

LePie hat geschrieben:Damit wäre es schon das zweite europäische Entwicklerstudio mit diesem Namen, das pleite geht.
Dachte mir schon, dass ich ein hübsches Logo mit 'Grin' schonmal gesehen habe.
Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 14009
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: Woolfe: The Redhood Diaries - Das belgische Studio GRIN ist zahlungsunfähig

Beitrag von Todesglubsch »

Das mit den physischen Rewards ist ... tja, sorry, selten dämlich. Es ist nicht das erste Studio, dass das vollkommen unterschätzt. Dass es jetzt immer noch Studios gibt, die das notwenige Budget dafür wohl nicht einplanen und blauäuig meinen, man könne dies alles von den Gewinnen abziehen, zeigt mir nur, dass es im Business wohl eine akkute Lernunwilligkeit gibt.
Benutzeravatar
Kajetan
Beiträge: 24781
Registriert: 13.04.2004 10:26
Persönliche Nachricht:

Re: Woolfe: The Redhood Diaries - Das belgische Studio GRIN ist zahlungsunfähig

Beitrag von Kajetan »

Todesglubsch hat geschrieben:Das mit den physischen Rewards ist ... tja, sorry, selten dämlich. Es ist nicht das erste Studio, dass das vollkommen unterschätzt. Dass es jetzt immer noch Studios gibt, die das notwenige Budget dafür wohl nicht einplanen und blauäuig meinen, man könne dies alles von den Gewinnen abziehen, zeigt mir nur, dass es im Business wohl eine akkute Lernunwilligkeit gibt.
Du musst das so sehen ... es wird überall nur mit Wasser gekocht und der Prozentsatz derer, die statt Wasser einfach nur heisse Luft nehmen, ist sehr viel höher, als es einem lieb sein kann.
https://seniorgamer.blog/
Senior Gamer - Deutschlands führendes Gamer-Blog für alte Säcke!
Benutzeravatar
MrLetiso
LVL 4
499/499
100%
Beiträge: 7604
Registriert: 21.11.2005 11:56
Persönliche Nachricht:

Re: Woolfe: The Redhood Diaries - Das belgische Studio GRIN ist zahlungsunfähig

Beitrag von MrLetiso »

Finde ich extrem schade. Das Spiel hatte soviele gute Ansätze. Angefangen beim Artdesign, über die Welt bis hin zur Protagonistin, die sämtliche Monologe in Reimen gehalten hat (mein persönliches Highlight :mrgreen: )
Antworten