Total War: Attila - DLC-Paket bringt mehr Blut und Gewalt ins Spiel

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Antworten
Benutzeravatar
4P|BOT2
LVL 4
455/499
82%
Beiträge: 149278
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Total War: Attila - DLC-Paket bringt mehr Blut und Gewalt ins Spiel

Beitrag von 4P|BOT2 »

Nicht nur das Kelten-Kulturenpaket (7,49 Euro) ist mittlerweile für Total War: Attila erhältlich, auch eine Download-Erweiterung, welche die Gewaltdarstellung deutlich expliziter macht, steht für 2,49 Euro bei Steam zum Kauf bereit. Laut Creative Assembly und Sega fügt das DLC-Paket "Blut & Feuer" dem Spiel Bluteffekte, Enthauptungen, Gliedmaßenabtrennung, Ausdärmen und vieles mehr hinzu. Blut & F...

Hier geht es zur News Total War: Attila - DLC-Paket bringt mehr Blut und Gewalt ins Spiel
Benutzeravatar
Wigggenz
LVL 2
22/99
13%
Beiträge: 7355
Registriert: 08.02.2011 19:10
Persönliche Nachricht:

Re: Total War: Attila - DLC-Paket bringt mehr Blut und Gewal

Beitrag von Wigggenz »

Der selbe Quatsch wie beim Rome II. Für Blutpatches Geld verlangen...

Sowas ist einfach absoluter Mist: die Vanilla-Version extra gewaltgemindert releasen (die genannten Features klingen jetzt nun nicht gerade übertrieben für das dargestellte Szenario), um für die "Uncut"-Version zusätzlich abzukassieren. Ich frage mich wirklich, wann sich das ausweitet, und tatsächlich überhaupt Gewalteffekte in Spielen als DLC kommen. Man stelle sich einen Shooter wie L4D oder Bulletstorm vor, wo die Gewalteffekte erst ein paar Wochen später als wahnsinnig innovatives Gore-Package kommen...

Abgesehen davon ist es für das Bild von Videospiele(r)n in der Gesellschaft wirklich extrem kontraproduktiv, so mit Gewalt umzugehen. Gewalt als absoluter Selbstzweck, mehr sagt einem diese Aktion nicht. Ästhetik der Gewalt, ein höherer Grad des Realismus, das sind alles selbstverständlich gute, legitime Argumente für sehr explizite Gewaltdarstellung in Spielen. Aber das wird doch geradezu ins Lächerliche gezogen, wenn Gewaltfeatures dermaßen kommerzialisiert, separat käuflich erhältlich sind. Das bewirkt doch nichts, außer das Vorurteil vom gewaltbesessenen Killerspieler oder krampfhaft rebellischem Rotzteeny (solche Aktionen erinnern mich an die "Your mom will hate it"-Kampagne) zu stärken. Als fester Bestandteil des Strategiespiels kann die explizite Gewalt nämlich jetzt nicht mehr ohne Weiteres angesehen werden, was anders wäre, hätte man die fraglichen Effekte nicht aus dem Vanillaspiel geschnitten.
senox
Beiträge: 147
Registriert: 28.04.2010 20:09
Persönliche Nachricht:

Re: Total War: Attila - DLC-Paket bringt mehr Blut und Gewal

Beitrag von senox »

Hab halt leider genau wegen so einer Firmenpolitik schon lange kein Spiel mehr gekauft von denen.
Falric2
Beiträge: 148
Registriert: 07.07.2014 17:55
Persönliche Nachricht:

Re: Total War: Attila - DLC-Paket bringt mehr Blut und Gewal

Beitrag von Falric2 »

Ich finde es witzig, wie Leute zwar die Völke DLCs verurteilen, aber gleichzeitig nach einen Blut DLC schreien.

Hat schon einen Grund warum Spieler kaum noch ernst genommen werden :P
Benutzeravatar
monotony
Beiträge: 8137
Registriert: 30.05.2003 03:39
Persönliche Nachricht:

Re: Total War: Attila - DLC-Paket bringt mehr Blut und Gewal

Beitrag von monotony »

ab und an bin ich dann doch fassungslos. das ist ja der witz in tüten.
Billy_Bob_bean
Beiträge: 1228
Registriert: 23.07.2004 16:42
Persönliche Nachricht:

Re: Total War: Attila - DLC-Paket bringt mehr Blut und Gewal

Beitrag von Billy_Bob_bean »

Wigggenz hat geschrieben:Der selbe Quatsch wie beim Rome II. Für Blutpatches Geld verlangen...

Sowas ist einfach absoluter Mist: die Vanilla-Version extra gewaltgemindert releasen (die genannten Features klingen jetzt nun nicht gerade übertrieben für das dargestellte Szenario), um für die "Uncut"-Version zusätzlich abzukassieren. Ich frage mich wirklich, wann sich das ausweitet, und tatsächlich überhaupt Gewalteffekte in Spielen als DLC kommen. Man stelle sich einen Shooter wie L4D oder Bulletstorm vor, wo die Gewalteffekte erst ein paar Wochen später als wahnsinnig innovatives Gore-Package kommen...

Abgesehen davon ist es für das Bild von Videospiele(r)n in der Gesellschaft wirklich extrem kontraproduktiv, so mit Gewalt umzugehen. Gewalt als absoluter Selbstzweck, mehr sagt einem diese Aktion nicht. Ästhetik der Gewalt, ein höherer Grad des Realismus, das sind alles selbstverständlich gute, legitime Argumente für sehr explizite Gewaltdarstellung in Spielen. Aber das wird doch geradezu ins Lächerliche gezogen, wenn Gewaltfeatures dermaßen kommerzialisiert, separat käuflich erhältlich sind. Das bewirkt doch nichts, außer das Vorurteil vom gewaltbesessenen Killerspieler oder krampfhaft rebellischem Rotzteeny (solche Aktionen erinnern mich an die "Your mom will hate it"-Kampagne) zu stärken. Als fester Bestandteil des Strategiespiels kann die explizite Gewalt nämlich jetzt nicht mehr ohne Weiteres angesehen werden, was anders wäre, hätte man die fraglichen Effekte nicht aus dem Vanillaspiel geschnitten.
besser als eine ungeschnittene version, die in D nicht spielbar ist
"was bistn du für einer...jemand, der keinen geschmack hat, oder was. Der Zombie Modus ist an Black Ops das beste! Du spielst wahrscheinlich nur Cs oder so ein Müll, der für kleine Kinder gedacht ist"

-ein Forum-User
Benutzeravatar
Wigggenz
LVL 2
22/99
13%
Beiträge: 7355
Registriert: 08.02.2011 19:10
Persönliche Nachricht:

Re: Total War: Attila - DLC-Paket bringt mehr Blut und Gewal

Beitrag von Wigggenz »

Billy_Bob_bean hat geschrieben:
Wigggenz hat geschrieben:Der selbe Quatsch wie beim Rome II. Für Blutpatches Geld verlangen...

Sowas ist einfach absoluter Mist: die Vanilla-Version extra gewaltgemindert releasen (die genannten Features klingen jetzt nun nicht gerade übertrieben für das dargestellte Szenario), um für die "Uncut"-Version zusätzlich abzukassieren. Ich frage mich wirklich, wann sich das ausweitet, und tatsächlich überhaupt Gewalteffekte in Spielen als DLC kommen. Man stelle sich einen Shooter wie L4D oder Bulletstorm vor, wo die Gewalteffekte erst ein paar Wochen später als wahnsinnig innovatives Gore-Package kommen...

Abgesehen davon ist es für das Bild von Videospiele(r)n in der Gesellschaft wirklich extrem kontraproduktiv, so mit Gewalt umzugehen. Gewalt als absoluter Selbstzweck, mehr sagt einem diese Aktion nicht. Ästhetik der Gewalt, ein höherer Grad des Realismus, das sind alles selbstverständlich gute, legitime Argumente für sehr explizite Gewaltdarstellung in Spielen. Aber das wird doch geradezu ins Lächerliche gezogen, wenn Gewaltfeatures dermaßen kommerzialisiert, separat käuflich erhältlich sind. Das bewirkt doch nichts, außer das Vorurteil vom gewaltbesessenen Killerspieler oder krampfhaft rebellischem Rotzteeny (solche Aktionen erinnern mich an die "Your mom will hate it"-Kampagne) zu stärken. Als fester Bestandteil des Strategiespiels kann die explizite Gewalt nämlich jetzt nicht mehr ohne Weiteres angesehen werden, was anders wäre, hätte man die fraglichen Effekte nicht aus dem Vanillaspiel geschnitten.
besser als eine ungeschnittene version, die in D nicht spielbar ist
Was für ein blöder Kommentar, der völlig am Thema vorbei geht.
Benutzeravatar
3nfant 7errible
Beiträge: 5160
Registriert: 19.09.2007 12:45
Persönliche Nachricht:

Re: Total War: Attila - DLC-Paket bringt mehr Blut und Gewal

Beitrag von 3nfant 7errible »

Bei Shogun2 gabs den Bloodpatch noch gar nicht im DE Store, und da haben sie auch noch gesagt das sei so die beste Lösung, weil das Spiel damit eine niedrigere Alterseinstufung behält, aber man trotzdem auf Umwege Gore ins Spiel bringen könnte.
(abgesehen davon, dass es sowas auch schon immer als kostenlose Mod gab :roll: )

Dieses Argument wird jetzt natürlich immer dünner, vor allem wenn mans mittlerweile auch ganz normal im DE Store kaufen kann. Ausserdem hat sich der Preis seit dem ersten Bloodpatch mal eben verdoppelt :Hüpf:
Benutzeravatar
monotony
Beiträge: 8137
Registriert: 30.05.2003 03:39
Persönliche Nachricht:

Re: Total War: Attila - DLC-Paket bringt mehr Blut und Gewal

Beitrag von monotony »

Billy_Bob_bean hat geschrieben:besser als eine ungeschnittene version, die in D nicht spielbar ist
was hat denn das eine mit dem anderen zu tun?
Benutzeravatar
dobpat
Beiträge: 1585
Registriert: 02.01.2007 15:59
Persönliche Nachricht:

Re: Total War: Attila - DLC-Paket bringt mehr Blut und Gewal

Beitrag von dobpat »

Scheint ja genug Ottos gegeben zu haben die das bei Rome 2 schon gekauft haben, sonst würden sie den Weg ja nicht erneut gehen.
Überhaupt erinnert mich das alles ein bischen an civilization 5. Die gleichen Probleme und Zustände wie beim Vorgänger, und das dann wieder alles nach und nach gradebügeln und als neue Features verkaufen.
Naja, jeder wie er mag.
Benutzeravatar
Steppenwaelder
LVL 2
36/99
29%
Beiträge: 23480
Registriert: 13.10.2008 19:50
Persönliche Nachricht:

Re: Total War: Attila - DLC-Paket bringt mehr Blut und Gewal

Beitrag von Steppenwaelder »

unglaublich lächerlich...
[Shadow_Man]
LVL 4
299/499
19%
Beiträge: 2091
Registriert: 11.12.2009 03:17
Persönliche Nachricht:

Re: Total War: Attila - DLC-Paket bringt mehr Blut und Gewal

Beitrag von [Shadow_Man] »

Bei solchen Spielen kann ich einfach nur empfehlen: Wenn alles erschienen ist auf eine Steamaktion warten und alles kaufen oder auf eine komplette Edition im Laden warten.
-=Ramirez=-
LVL 1
1/9
0%
Beiträge: 709
Registriert: 19.11.2009 17:54
Persönliche Nachricht:

Re: Total War: Attila - DLC-Paket bringt mehr Blut und Gewal

Beitrag von -=Ramirez=- »

Falric2 hat geschrieben:Ich finde es witzig, wie Leute zwar die Völke DLCs verurteilen, aber gleichzeitig nach einen Blut DLC schreien.

Hat schon einen Grund warum Spieler kaum noch ernst genommen werden :P
Wer hat denn nach einem Blut DLC geschrien? Das gehört gefälligst ins Basisspiel
Antworten