Angespielt: Space Engineers (PC)

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
LVL 4
455/499
82%
Beiträge: 149278
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Angespielt: Space Engineers (PC)

Beitrag von 4P|BOT2 »

Dass der erste Weltraum-Einsatz in Space Engineers schon nach wenigen Minuten im Desaster enden wird, war zunächst noch nicht abzusehen. Mutterseelenallein schwebt der Ingenieur über den Asteroiden und sucht nach einem geeigneten Punkt, um den Presslufthammer anzusetzen. Hinter ihm ziert das übel lädierte Wrack eines großen Raumschiffes den Felsbrocken. Schnell müssen jetzt  Rohstoffe gesammelt we...

Hier geht es zur News Angespielt: Space Engineers (PC)
Benutzeravatar
|Chris|
Beiträge: 2401
Registriert: 13.02.2009 17:46
Persönliche Nachricht:

Re: Angespielt: Space Engineers (PC)

Beitrag von |Chris| »

Habe es schon vor einigen Monaten gekauft, Updates kommen relativ regelmäßig im 2 Wochen Takt. Mal mehr, mal weniger Spektakulär. Besonders der survival Modus mit Freunden macht Spaß, da man hier wirklich das Gefühl hat etwas erreicht zu haben wenn man das erste große Schiff vom Gerüst an fertig gebaut hat. Allerdings ist danach auch so ziemlich die Luft raus, da der Content nach hinten raus einfach fehlt und man dann doch nicht ganz so viel kreative Freiheit besitzt wie in Minecraft.
Benutzeravatar
nepumax
Beiträge: 671
Registriert: 11.07.2008 21:47
Persönliche Nachricht:

Re: Angespielt: Space Engineers (PC)

Beitrag von nepumax »

Ist das eine neue Kategorie "Angespielt"?

Wenn ja, fehlt ein Menüeintrag.
Wenn nein, fehlt die Kategorie.

Space Engineers ist auf meiner Wishlist, allerdings ist es mir noch zu teuer und noch zu unfertig. Ich kaufe nie wieder Early Access Spiele...
Benutzeravatar
WayneofGames
LVL 2
11/99
1%
Beiträge: 208
Registriert: 23.04.2014 12:27
Persönliche Nachricht:

Re: Angespielt: Space Engineers (PC)

Beitrag von WayneofGames »

Das hört sich gut an. Ich hoffe nur dass sie genügend Content bringen. Also verschiedene Planeten mit jeweils anderen Eigenschaften. Vielleicht als "Ende" dass man die Erde erreichen kann wenn man Ausrüstung, eine sehr gute Rakete usw. hat.
Mit freunden ist das bestimmt spaßig.
Vielleicht auch pvp wo man seine Kollegen wegschubsen kann, damit sie langsam vom planeten wegfliegen oder so.
Wir haben nicht genügend Holz!
unknown_18
Beiträge: 26975
Registriert: 05.08.2002 13:11
Persönliche Nachricht:

Re: Angespielt: Space Engineers (PC)

Beitrag von unknown_18 »

|Chris| hat geschrieben:Habe es schon vor einigen Monaten gekauft, Updates kommen relativ regelmäßig im 2 Wochen Takt. Mal mehr, mal weniger Spektakulär. Besonders der survival Modus mit Freunden macht Spaß, da man hier wirklich das Gefühl hat etwas erreicht zu haben wenn man das erste große Schiff vom Gerüst an fertig gebaut hat. Allerdings ist danach auch so ziemlich die Luft raus, da der Content nach hinten raus einfach fehlt und man dann doch nicht ganz so viel kreative Freiheit besitzt wie in Minecraft.
Darum nennt es sich auch Alpha und wenn ich mir dafür ansehe was die Spieler trotz Alpha so alles bauen oder bereits gebaut haben, dann braucht es sich hinter Minecraft in Sachen Kreativität auch nicht verstecken. Gerade die Physik Engine ermöglicht viel mehr als es je in Minecraft möglich ist.

Heute kam nun eine erste Version der Geschütztürme ins Spiel. Vor einer Woche als Ostergeschenk sozusagen die Förderbänder für Produktionsanlagen (was man in Minecraft nur mit Mods hat). Eine Woche davor gabs endlich Glas Blöcke unterschiedlichster Art und neue Cockpits. Davor kamen Meteroiden Stürme dazu und wiederum davor zufällig vorbeifliegende Schiffe unterschiedlichster Bauarten mit ein paar Ressourcen an Bord (wobei man beides auch ausschalten kann).

Die Updates kommen eigentlich fast immer wöchentlich Donnerstags raus und können sich sehen lassen. Viel neue Inhalte und reichlich Bugfixes und Optimierungen. Und natürlich ist alles immer noch nicht wirklich fertig, man kann nicht oft genug erwähnen, dass es eine Alpha ist.

Mich hat das Spiel jedenfalls gepackt (habs mir noch vor Early Access geholt) und ich bin nun seit Wochen am Mod Tools schreiben. Aktuell an einem Mod (De)Installer / Manager. Fertig ist z.B. das SkyBox Tool: http://forums.keenswh.com/post/?id=6694717

Das Spiel hat jedenfalls eine Menge Potential, es gibt zwar ähnliche Spiele, die ebenfalls versuchen Minecraft ins All zu bringen, aber entweder sehen sie wirklich eher wie Minecraft aus (also deutlich hässlicher als SE) oder sie kommen einfach spielerisch nicht mal mit der SE Alpha mit. Und ja, ich gebs zu, ich bin durchaus hier ein kleiner Fanboy von dem Spiel. ;)

Minecraft im All wird dem Spiel jedenfalls schon lange nicht mehr gerecht, da ist es viel weit, wie gesagt dank Physik Engine, aber nicht nur deswegen. In Minecraft kann ich nur starre Dinge bauen, in SE fliege ich damit rum, kämpfe oder transportiere Erz.

https://www.youtube.com/watch?v=bDZBHy5R_Y0 "Glas" etc. Update
https://www.youtube.com/watch?v=nTMJpVH76s8 "Förderbänder" etc. Update

https://www.youtube.com/watch?v=pMvVTl85Tws <- allein die Idee mal wieder, was hat das noch irgendwie mit Minecraft zu tun? ;)
Benutzeravatar
Wanderdüne
Beiträge: 256
Registriert: 01.11.2012 13:49
Persönliche Nachricht:

Re: Angespielt: Space Engineers (PC)

Beitrag von Wanderdüne »

Ich spiele Space Engineers schon seit es im Early Access ist und bin begeistert. Man hat viele Möglichkeiten Dinge zu konstruieren und coole Sachen mit der Physik anzustellen. Besonders der Survival-Modus macht Spaß. Updates und neue Features kommen sehr schnell. Letzte Woche sind Forderbänder hinzugekommen um Ressourcen zwischen Geräten und Containern austauschen zu können. Gestern funktionierende Geschütztürme und Reifen für Bodenfahrzeuge. Die Entwickler sind sehr offen für Vorschläge und stehen im ständigen Austausch mit der Community, z.B. wurde auf Wunsch der Spieler Solarpanel ins Spiel eingebaut. Man kann gespannt sein was noch so an Features kommen wird.
WayneofGames hat geschrieben:Also verschiedene Planeten mit jeweils anderen Eigenschaften. Vielleicht als "Ende" dass man die Erde erreichen kann wenn man Ausrüstung, eine sehr gute Rakete usw. hat.
Da muss ich dich leider enttäuschen :( Planeten gibt, laut Aussage der Entwickler, die Engine nicht her. Das Spiel wird sich wohl immer im Rahmen der Erstellten Map abspielen, welche aus mehreren Asteroiden besteht. Zur Zeit gibt es auch keinen Random-World-Generator wie in Minecraft, der automatisch neuen Content generiert. Das wird sich vermutlich später noch ändern, aber es ist quasi sicher das es Planeten in SE nicht geben wird.

Trotzdem kann ich dem Titel jedem Empfehlen der auf Space-Sandbox-Gameplay steht :Hüpf:
Zuletzt geändert von Wanderdüne am 25.04.2014 13:20, insgesamt 2-mal geändert.
unknown_18
Beiträge: 26975
Registriert: 05.08.2002 13:11
Persönliche Nachricht:

Re: Angespielt: Space Engineers (PC)

Beitrag von unknown_18 »

Wer weiß was da noch alles später kommen wird, wenn auch Planeten unwahrscheinlich sein werden, weil einfach viel zu aufwendig und die Engine hat auch ohne Planeten schon genug zu tun diese riesen Menge an Daten zu verarbeiten. Inzwischen kann man aber schon einiges bauen ehe die Engine in die Knie geht, allerdings ist SE ein Spiel, bei dem es besser wäre min. 8 GB RAM zu haben, wenn man etwas mehr bauen will, mit 4GB geht einem doch recht schnell der Arbeitsspeicher aus. Deshalb war auch der 64Bit Client das meistgewünschte Feature kurz nach Early Access start, da viele schon früh an die Grenzen stießen... aber wenn man halt auf die Idee kommt Stargate Atlantis in SE nachzubauen... wenn auch nur 1:2... ^^
Benutzeravatar
|Chris|
Beiträge: 2401
Registriert: 13.02.2009 17:46
Persönliche Nachricht:

Re: Angespielt: Space Engineers (PC)

Beitrag von |Chris| »

Balmung hat geschrieben: ...
Du solltest dich nicht so angegriffen fühlen nur weil jemand etwas negatives über ein Spiel sagt das dir gefällt.

Gerade eine Alpha mit Lob zu überschütten ist der falsche Weg. Das Studio hat nicht umsonst mehrere Foren für Kritik und gibt in regelmäßigen Abständen QA panels via livestream. Sie wollen dieses Feedback und brauchen es auf. Ein Spiel ist ein Produkt und wird von Erwachsenen für (oftmals) Erwachsene produziert. Es gibt keinen Grund es zu behandeln wie die Lieblings-Boygroup.
Benutzeravatar
UAZ-469
LVL 2
10/99
0%
Beiträge: 1879
Registriert: 25.09.2008 21:12
Persönliche Nachricht:

Re: Angespielt: Space Engineers (PC)

Beitrag von UAZ-469 »

MMMM, mich interessiert derzeit nur der Survival-Modus (Bin echt nicht der Creative-Typ) und habe deswegen ein paar Fragen an die Veteranen hier.

-Muss man sämtliche Craftingrezepte und Spielmechaniken wie in Minecraft entweder mit Trial & Error oder übers Netz rausfinden?

-Gibt es eine Anleitung zum Start, die das Wichtigste (Steuerung, Rohstoffabbau, Konstruktion, Überleben, etc.) erklärt?

-Kann man sich eine eigene Basis mit allem, was dazugehört, aufbauen?

-Was kann man denn alles im Raumschiff mitnehmen?

-Laut Steam-Reviews ist die Technik derart mies, dass es schnell zu ruckeln anfängt und bei großen Bauten quasi unspielbar wird. Ganz zu schweigen von den Meldungen, dass bestimmte Updates das Spiel nicht einmal mehr starten lassen. Hat sich in der Zeit was getan?

Würde mich echt freuen, wenn man mir dabei unter die Arme greifen könnte und ob es sich im aktuellen Zustand für 18,99 lohnt. Ist bereits in irgendeiner Weise ein Spielziel angekündigt und kann der Survival-Modus auch, naja, "Survivalisten" fesseln?
unknown_18
Beiträge: 26975
Registriert: 05.08.2002 13:11
Persönliche Nachricht:

Re: Angespielt: Space Engineers (PC)

Beitrag von unknown_18 »

GAZ Vodnik hat geschrieben:MMMM, mich interessiert derzeit nur der Survival-Modus (Bin echt nicht der Creative-Typ) und habe deswegen ein paar Fragen an die Veteranen hier.

-Muss man sämtliche Craftingrezepte und Spielmechaniken wie in Minecraft entweder mit Trial & Error oder übers Netz rausfinden?

-Gibt es eine Anleitung zum Start, die das Wichtigste (Steuerung, Rohstoffabbau, Konstruktion, Überleben, etc.) erklärt?
Eine Anleitung gibt es nicht wirklich, aber dafür ist der Creative Modus gut zu benutzen, dann kann man einfach mal alles aufbauen und gucken wie alles funktioniert. Ansonsten im offiziellen Forum gibt es auch deinen deutschen Bereich, da findet man inzwischen auch schon einiges: http://forums.keenswh.com/?forum=330033

Die Crafting Rezepte sieht du, wenn du im Inventar (G-Taste) auf ein Block gehst, dann wird die angezeigt welche einzelne Bauteile du brauchst. Und was für Erz du wiederum dafür brauchst siehst du im Assembler, da sind alle Bauteile ebenfalls wie die Blöcke aufgelistet und ebenfalls beim drüber fahren sieht man die Rohmaterialien.

Ich finde es gehört auch ein bisschen zum Survival dazu selbst raus zu finden wie was geht, weil wenn man erst mal alles weiß ist der Survival Modus nicht mehr besonders spannend, da er sich dann kaum noch wie Survival anfühlt.
-Kann man sich eine eigene Basis mit allem, was dazugehört, aufbauen?
Wenn du eine Station im All meinst, klar, du kannst die auch in einen Asteroiden einbauen, wobei manche auch schon innen recht hohl sind, da aber diese komplett abbaubar sind kann man sich so viel freibuddeln wie man für die Basis braucht.
-Was kann man denn alles im Raumschiff mitnehmen?
Wie was? Also spontan würde ich dazu "alles" sagen, zumindest so wie ich die Frage verstanden habe.
-Laut Steam-Reviews ist die Technik derart mies, dass es schnell zu ruckeln anfängt und bei großen Bauten quasi unspielbar wird. Ganz zu schweigen von den Meldungen, dass bestimmte Updates das Spiel nicht einmal mehr starten lassen. Hat sich in der Zeit was getan?
Solche Probleme findet man immer wieder, trifft aber meist nur auf einen kleinen Teil der Spieler zu und teilweise sind die auch mit richtig alter Hardware unterwegs. Aber da das Spiel aktuell absolut null Grenzen hat ist es natürlich immer möglich die Engine zu überlasten, wenn man es zu sehr übertreibt. Diese befindet sich ja auch wie das Spiel im Alpha Status, ist also auch noch nicht endgültig optimiert.

Vor allem aber älter Videos sind da längst überholt, die heutige Performance der Engine (mal auf Bugs abgesehen, die sich ab und zu einschleichen) ist um Welten besser als zu Beginn des Early Access. Wenn die Videos also älter sind muss man da etwas aufpassen da Rückschlüsse auf den aktuellen Stand zu machen.
Würde mich echt freuen, wenn man mir dabei unter die Arme greifen könnte und ob es sich im aktuellen Zustand für 18,99 lohnt. Ist bereits in irgendeiner Weise ein Spielziel angekündigt und kann der Survival-Modus auch, naja, "Survivalisten" fesseln?
Ein richtiges Spielziel gibt es derzeit noch nicht und es ist eben immer noch eine Alpha. Die Entwickler versuchen zwar so weit wie möglich zu verhindern, dass man irgendwas verliert durch ein Update, aber es gab bei Einigen schon hin und wieder Verluste bei ihren Speicherständen (regelmäßige Backups helfen aber). Es ist eben kein fertiges Spiel, das muss einem absolut klar sein. Man kann zwar jetzt schon sehr viel Spaß mit dem Spiel haben, auch im Multiplayer, wobei ich den auch bisher nur von Videos kenne, aber das sollte einem eben klar sein.

Auch klar sollte einem auch sein, dass der Preis nicht bleiben wird, das Spiel soll zum Release glaube um die 30 Euro kosten. Bis vor kurzem gab es das Spiel ja auch noch für 14,99 Euro, wobei man beim Einkauf direkt beim Entwickler durch den Dollar Kurs noch etwas über 1 Euro sparen kann.

Schau dir am Besten einfach noch ein paar neuere Videos an, YouTube wird ja geradezu überfüllt mit SE Videos. Empfehlen kann ich z.B. ihn hier:

https://www.youtube.com/user/SleepArtGameEat

Er baut recht viele Sachen und experimentiert auch mit den Bauteilen rum, die neu zum Spiel dazu kommen. Ich finde so etwas immer recht inspirierend für eigene Ideen. Man muss ja wissen was so möglich ist um auf eigene Ideen zu kommen. Da ist sicher auch das ein oder andere für den Survival Modus dabei. Mit dem neuen Förderband System hat das Ganze ein wenig was von Tekkit, aber nur den Industrie Part, der passt finde ich auch besser zu SE als zu Minecraft.
|Chris| hat geschrieben:
Balmung hat geschrieben: ...
Du solltest dich nicht so angegriffen fühlen nur weil jemand etwas negatives über ein Spiel sagt das dir gefällt.
Damit hab ich null Probleme, Probleme hab ich aber damit, wenn man ein Spiel im Alpha Status aburteilt. Ansonsten gebe ich die Bemerkung gerne zurück. ;)
Gerade eine Alpha mit Lob zu überschütten ist der falsche Weg. Das Studio hat nicht umsonst mehrere Foren für Kritik und gibt in regelmäßigen Abständen QA panels via livestream. Sie wollen dieses Feedback und brauchen es auf. Ein Spiel ist ein Produkt und wird von Erwachsenen für (oftmals) Erwachsene produziert. Es gibt keinen Grund es zu behandeln wie die Lieblings-Boygroup.
Bla, als ob die Spieler mit Kritik sparen würden, das wäre ja mal was ganz neues. :lol:

Und ich bin hier auch nicht gerade dafür bekannt alles schön zu reden, aber so lange ein Spiel nicht fertig ist halte ich mich zurück, weil ich nun mal nicht weiß was die Entwickler noch alles geplant haben und weil es ein unfertiges Werk ist und ich weise auch nur bloß darauf hin was man besser machen sollte.

Oder magst du es wenn du irgendwas künstlerisches machst, z.B. ein Bild malst und dann kommen ein paar und kritisieren dein nicht mal halb fertiges Bild.

Und man kann Entwickler für gute Arbeit auch ruhig mal loben und was diese hier für Arbeit leisten ist sehr ordentlich, nicht perfekt, weil auch ihnen sich ständig immer wieder Bugs einschleichen, aber grundsätzlich ist das Spiel seit Anfang an sehr gut spielbar und nur wenige haben technische Probleme. Da hab ich schon ganz andere Alphas erlebt.

Manchmal hab ich aber schon den Eindruck als wäre Lob etwas böses.
Benutzeravatar
LeKwas
Beiträge: 12940
Registriert: 31.01.2007 14:44
Persönliche Nachricht:

Re: Angespielt: Space Engineers (PC)

Beitrag von LeKwas »

Balmung hat geschrieben:Probleme hab ich aber damit, wenn man ein Spiel im Alpha Status aburteilt.
Muss man alles situationsgebunden betrachten. Space Engineers befindet sich noch in der Alpha, wird allerdings bereits verkauft und muss deshalb in einem begrenzten Rahmen auch kritikfähig bleiben (Kritik gehört auch zum Feedback dazu, wenn das Spiel diese berücksichtigen und sich dahingehend verbessern soll). Das heißt, dass Early Access, Alpha-, Beta-, Gamma-, Omega-Status nicht als Generalentschuldigung fungieren dürfen, um jegliche Kritik einfach abzuweisen - ansonsten könnte man ja auch einfach ewig in diesem Stadium verbleiben (manche Spiele wie Ghost Recon Online / Phantoms haben genau das in der Vergangenheit versucht, Pseudo-"Beta" für über zwei Jahre und trotzdem voll kommerzialisiert). Gute Devs berücksichtigen das aber auch, mit ihnen hat man dahingehend keine Probleme und die Comm bleibt mit ihrem Feedback auch überwiegend konstruktiv.
Eine andere Sache ist es, wenn es sich um eine nichtkommerzielle Alpha oder Beta handelt, wie bspw. beim letzten EQ:N Landmark.
Balmung hat geschrieben:Oder magst du es wenn du irgendwas künstlerisches machst, z.B. ein Bild malst und dann kommen ein paar und kritisieren dein nicht mal halb fertiges Bild.
Daran haben diese kein Recht - außer das besagte Kunstobjekt wird bereits zum Verkauf freigegeben. Wenn dann auch noch der neue "Eigentümer" vorbeischaut und das Werk beurteilen muss - nun, das wiederum ist sein gutes Recht. Sonst könnte der Erschaffer das Werk auch einfach niemals fertigstellen, im Abstand von mehreren Monaten ein wenig "Alibiarbeit" verrichten ("yes, man, it's still under production") und sich generell jeglicher Kritik verweigern - und das kann nicht Sinn der Sache sein.
Zuletzt geändert von LeKwas am 27.04.2014 05:33, insgesamt 1-mal geändert.
For Videogame Love, Culture & Glory: Locomalito
unknown_18
Beiträge: 26975
Registriert: 05.08.2002 13:11
Persönliche Nachricht:

Re: Angespielt: Space Engineers (PC)

Beitrag von unknown_18 »

Man kauft allerdings nur das Recht das Spiel zu spielen, gehören tut einem das Spiel nicht wirklich, dann müsste man wesentlich mehr auf den Tisch legen. ;)

Man darf auch nicht vergessen wieso die Entwickler das Spiel so früh verkaufen, eben um es überhaupt entwickeln zu können. Sagt ja Niemand, dass man die Spieler ignorieren soll, aber mit dem Kauf gehört den Spielern dennoch nicht ein Stück des Entwicklerstudios. ^^

Meine größte Sorge bei der Art von Finanzierung ist inzwischen eh, dass die Spieler zu sehr mitreden wollen und die Entwickler am Ende wieder in die "wir wollen es allen Recht machen" Falle tappen, die schon viele Spiele versaut hat.
LePie hat geschrieben:
Balmung hat geschrieben:Probleme hab ich aber damit, wenn man ein Spiel im Alpha Status aburteilt.
Muss man alles situationsgebunden betrachten. Space Engineers befindet sich noch in der Alpha, wird allerdings bereits verkauft und muss deshalb in einem begrenzten Rahmen auch kritikfähig bleiben (Kritik gehört auch zum Feedback dazu, wenn das Spiel diese berücksichtigen und sich dahingehend verbessern soll). Das heißt, dass Early Access, Alpha-, Beta-, Gamma-, Omega-Status nicht als Generalentschuldigung fungieren dürfen, um jegliche Kritik einfach abzuweisen - ansonsten könnte man ja auch einfach ewig in diesem Stadium verbleiben (manche Spiele wie Ghost Recon Online / Phantoms haben genau das in der Vergangenheit versucht, Pseudo-"Beta" für über zwei Jahre und trotzdem voll kommerzialisiert). Gute Devs berücksichtigen das aber auch, mit ihnen hat man dahingehend keine Probleme und die Comm bleibt mit ihrem Feedback auch überwiegend konstruktiv.
Eine andere Sache ist es, wenn es sich um eine nichtkommerzielle Alpha oder Beta handelt, wie bspw. beim letzten EQ:N Landmark.
Das stimmt schon alles, aber Manche tun so als hätten sie da ein fertiges Spiel vor sich. Es sollte einem einfach immer klar sein, dass das ein unfertiges Kunstwerk ist... außer natürlich man gehört zu der Sorte Spieler, die Spiele nicht als Kunst ansehen sondern gefälligst einfach nur zu unterhalten haben...

Bei SE ist es halt auch so, dass das Spiel stellenweise so gut läuft, dass man gerne auch mal vergisst in welcher Phase das Spiel gerade steckt. Natürlich wollen die Entwickler auch Feedback haben, ist ja logisch, aber sie haben auch ihre eigene Pläne wie das Spiel am Ende aussehen soll und manche Kritik ist da dann halt einfach etwas unpassend. Bei Manchen merkt man eben, dass sie am liebsten alles sofort hätten und da kann man nur sagen... "wieso habt ihr nicht bis zum Release gewartet, dann habt ihr alles sofort."

Und Spieler sind nun mal auch nur Spieler, die meisten haben null Ahnung von Spieleentwicklung.
Benutzeravatar
LeKwas
Beiträge: 12940
Registriert: 31.01.2007 14:44
Persönliche Nachricht:

Re: Angespielt: Space Engineers (PC)

Beitrag von LeKwas »

Da muss ich dir auch zustimmen. Ich wollte das nur angesichts der aktuellen Missbrauchsfälle von Early Access und co. ansprechen ("no criticism, please, it's still early access" - nein, so nicht). In die Kritik sollte der aktuelle Status, und wie es nach realistischer - also nicht unbedingt nach den Versprechungen der Devs - Einschätzung wird bzw. werden kann, einfließen.
Bestes Beispiel ist da wieder einmal Earth: Year 2066:
- war schon 5 Monate vor Early Access in Entwicklung
- in dieser Zeit schusterte der Dev etwas zusammen, was jeder andere Entwickler innerhalb von Stunden nachmachen könnte
- angeblich sollen innerhalb des nächsten Jahres tonnenweise weitere Features folgen
- danach voller Release
Realistische Einschätzung: Das ist Mist und das bleibt Mist.
Zuletzt geändert von LeKwas am 27.04.2014 05:45, insgesamt 1-mal geändert.
For Videogame Love, Culture & Glory: Locomalito
unknown_18
Beiträge: 26975
Registriert: 05.08.2002 13:11
Persönliche Nachricht:

Re: Angespielt: Space Engineers (PC)

Beitrag von unknown_18 »

Das versteht sich doch eigentlich von selbst. ^^
Benutzeravatar
LeKwas
Beiträge: 12940
Registriert: 31.01.2007 14:44
Persönliche Nachricht:

Re: Angespielt: Space Engineers (PC)

Beitrag von LeKwas »

Balmung hat geschrieben:Das versteht sich doch eigentlich von selbst. ^^
Sollte man meinen. Aber wenn ich gelegentlich in die Steamforen schaue, scheinen das viele - wieder einmal - nicht verinnerlicht zu haben - User und Devs eingeschlossen.
For Videogame Love, Culture & Glory: Locomalito
Antworten