Angespielt: Banished (PC) - Test folgt

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
LVL 4
455/499
82%
Beiträge: 149277
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Angespielt: Banished (PC) - Test folgt

Beitrag von 4P|BOT2 »

Banished, also verbannt: Das trifft auf eine kleine Gruppe Siedler zu, die im mittelalterlichen Niemandsland ausgesetzt wird. Zwischen kleinen Flüssen, Bergen und dichten Wäldern kämpft sie ums Überleben – gegen Kälte, Hunger und Krankheiten. Das Besondere an diesem "Sim Siedler" ist nicht nur, dass es von einem einzigen Mann entwickelt wurde. Das Besondere sind die Bewohner seiner virtuelle...

Hier geht es zur News Angespielt: Banished (PC) - Test folgt
Benutzeravatar
Scorcher24_
Beiträge: 15709
Registriert: 11.11.2004 14:31
Persönliche Nachricht:

Re: Angespielt: Banished (PC) - Test folgt

Beitrag von Scorcher24_ »

Diese kleinen Imperfektionen sind zwar ärgerlich, aber das Gesamtprodukt überzeugt immer noch IMHO.
Dafür, dass das nur von 1 Person gemacht wurde, ist es verdammt gut.
Und verglichen mit Towns wischt Banished damit den Boden auf :D.
Benutzeravatar
SpookyNooky
Beiträge: 2215
Registriert: 19.10.2007 14:52
Persönliche Nachricht:

Re: Angespielt: Banished (PC) - Test folgt

Beitrag von SpookyNooky »

Hm, ich bin skeptisch und warte mal den Test ab. Ich glaube, das ist im Moment weniger was für mich. Zu viel Sandbox, zu wenig Ziel.

Im Steam-Forum wird auch in jedem zweiten Beitrag betont, dass das Spiel nur von einer Person auf die Beine gestellt wurde. Als Spieler ist mir das egal, vorallendingen sollte das nicht als Entschuldigung für irgendetwas gebraucht werden. Bei den Bildern werden Erinnerungen an Die Gilde wach. Das war ein tolles Spiel.
Benutzeravatar
Scorcher24_
Beiträge: 15709
Registriert: 11.11.2004 14:31
Persönliche Nachricht:

Re: Angespielt: Banished (PC) - Test folgt

Beitrag von Scorcher24_ »

SpookyNooky hat geschrieben:Hm, ich bin skeptisch und warte mal den Test ab. Ich glaube, das ist im Moment weniger was für mich. Zu viel Sandbox, zu wenig Ziel.

Im Steam-Forum wird auch in jedem zweiten Beitrag betont, dass das Spiel nur von einer Person auf die Beine gestellt wurde. Als Spieler ist mir das egal, vorallendingen sollte das nicht als Entschuldigung für irgendetwas gebraucht werden. Bei den Bildern werden Erinnerungen an Die Gilde wach. Das war ein tolles Spiel.
Ich nehm das nicht als Entschuldigung, aber als Lob. Denn so ein Game ist verdammt viel Arbyte :d.
Ist aber mit Der Gilde nicht zu vergleichen. Ist komplett anders. Eher mit Gnomoria und Dwarf Fortress.
Benutzeravatar
MagicSkin
Beiträge: 144
Registriert: 04.12.2009 12:19
Persönliche Nachricht:

Re: Angespielt: Banished (PC) - Test folgt

Beitrag von MagicSkin »

Ich werde es in jedem Falle auf dem Schirm behalten. Als großer Anno-Fan wird Banished wahrscheinlich eine große Herausforderung.
Rixas
Beiträge: 1735
Registriert: 08.09.2009 13:14
Persönliche Nachricht:

Re: Angespielt: Banished (PC) - Test folgt

Beitrag von Rixas »

SpookyNooky hat geschrieben: Im Steam-Forum wird auch in jedem zweiten Beitrag betont, dass das Spiel nur von einer Person auf die Beine gestellt wurde. Als Spieler ist mir das egal, vorallendingen sollte das nicht als Entschuldigung für irgendetwas gebraucht werden. Bei den Bildern werden Erinnerungen an Die Gilde wach. Das war ein tolles Spiel.
Glaube das wird eher als Lob betont.
Fakt ist das Spiel ist deutlich schwieriger und komplexer als so manche große Produktion und dabei ist es auch ziemlich Bugfrei.
Yossarian22
Beiträge: 170
Registriert: 26.01.2010 12:22
Persönliche Nachricht:

Re: Angespielt: Banished (PC) - Test folgt

Beitrag von Yossarian22 »

Hab schon knapp 25 std. gespielt. Das Spiel hat einige Macken, bzw. man hätte ein paar Sachen besser lösen können, aber für jeden Aufbauspiel-Fan ist das Spiel Pflichtkauf. Die Grafik ist vielleicht nicht zeitgemäß, aber hat Atmosphäre. Mir ist dieses rustikale Flair 100x lieber als ein hochglanzpoliertes und mit Features überladenes Anno 2070. Für unter 15 Euro bekomme ich hier viele, viele Stunden Spielspaß.

Ich hoffe, dass die Community mit dem versprochenen Modding-Tool einige Kinderkrankheiten beseitigen wird und es vielleicht auch einen etwas komplexeren Tech-Tree geben wird. Gerade in diesem Bereich fehlt es etwas an komplexeren Warenwirtschaftsketten. Hier wird Weizen direkt verzehrt, wogegen in jedem anderen Aufbauspiel der Standard Getreidefeld->Wildmühle->Bäckerei schon immer vorhanden war. Oder halt Rohfleisch->Fleischerei etc. Hier gibt es nur 3 Veredelungsbetriebe (Schneider, Schmidt, Holzhacker), was mir gerade im fortgeschrittenen Spiel etwas zu wenig ist.

Dennoch ist dieser Fokus auch ein großer Vorteil. Anno 2070 hat mir schon nach kurzer Zeit kein Bock mehr gemacht, weil es mit den 3 Fraktionen, Unterwasserleveln etc. einfach extrem überladen wirkt und zudem eine extrem sterile Atmosphäre hat.

Das Spiel jedenfalls hat extremem Suchtfaktor. Seit 2 Tagen mache ich nix anderes mehr und kein Ende in Sicht...
Bild
Bild
Shinji170981
Beiträge: 24
Registriert: 19.06.2009 00:25
Persönliche Nachricht:

Re: Angespielt: Banished (PC) - Test folgt

Beitrag von Shinji170981 »

Also ich hab mir das Spiel direkt am Dienstag gekauft und bin gefesselt^^
Musste auch ein paar mal neu anfangen, weil mir entweder die Bewohner verhungert sind, an Altersschwäche gestorben oder die Siedlung abgebrannt ist. Die von Steinen erschlagenen Bewohner oder die Mütter, welche bei der Geburt eines Kindes sterben sind dagegen noch harmlos. Da die Anno Reihe für mich bereits seit einigen Jahren gestorben ist, kam mir Banished sehr gelegen. Was ich schade finde, ist das man nichts neues bekommt und alle Gebäude von Anfang an zur Verfügung stehen. Das hat Vor- und Nachteile. Entweder baut man Sachen zu früh oder zu spät.
Das Tutorial is recht winzig und schildert nur die grundlegensten Infos. Den Rest muss man ausprobieren. Wann baue ich mehr Häuser, wie viele Sammler brauche ich um die Nahrungszufuhr sicherzustellen und viele kleine Details. Kurzum, ich finds toll.
Benutzeravatar
James Dean
LVL 3
250/249
0%
Beiträge: 3360
Registriert: 04.04.2013 10:05
Persönliche Nachricht:

Re: Angespielt: Banished (PC) - Test folgt

Beitrag von James Dean »

Yossarian22 hat geschrieben:Hab schon knapp 25 std. gespielt. Das Spiel hat einige Macken, bzw. man hätte ein paar Sachen besser lösen können, aber für jeden Aufbauspiel-Fan ist das Spiel Pflichtkauf. Die Grafik ist vielleicht nicht zeitgemäß, aber hat Atmosphäre. Mir ist dieses rustikale Flair 100x lieber als ein hochglanzpoliertes und mit Features überladenes Anno 2070. Für unter 15 Euro bekomme ich hier viele, viele Stunden Spielspaß.

Ich hoffe, dass die Community mit dem versprochenen Modding-Tool einige Kinderkrankheiten beseitigen wird und es vielleicht auch einen etwas komplexeren Tech-Tree geben wird. Gerade in diesem Bereich fehlt es etwas an komplexeren Warenwirtschaftsketten. Hier wird Weizen direkt verzehrt, wogegen in jedem anderen Aufbauspiel der Standard Getreidefeld->Wildmühle->Bäckerei schon immer vorhanden war. Oder halt Rohfleisch->Fleischerei etc. Hier gibt es nur 3 Veredelungsbetriebe (Schneider, Schmidt, Holzhacker), was mir gerade im fortgeschrittenen Spiel etwas zu wenig ist.

Dennoch ist dieser Fokus auch ein großer Vorteil. Anno 2070 hat mir schon nach kurzer Zeit kein Bock mehr gemacht, weil es mit den 3 Fraktionen, Unterwasserleveln etc. einfach extrem überladen wirkt und zudem eine extrem sterile Atmosphäre hat.

Das Spiel jedenfalls hat extremem Suchtfaktor. Seit 2 Tagen mache ich nix anderes mehr und kein Ende in Sicht...
Ich empfehle an dieser Stelle Anno 1404. Das bisher großartigste Aufbauspiel mit Mittelalter-Setting.

Banished habe ich gekauft, nicht viel erwartet und wurde auch nicht enttäuscht, es ist genau das, was ich erwartet habe. Im Positiven Sinne. Es frisst teilweise wirklich viel Zeit, vor allem, wenn die Kinder erwachsen werden sollen. Aber immerhin ist jeder Tod eines Dorfbewohners schmerzhaft, weil man oft niemanden als Ersatz hat. Kann auch nur an meinem Spiel liegen, aber bisher ist eine Bevölkerungsexplosion ausgeblieben. Tatsächlich kämpfe ich um jeden Bewohner.

Aber die Kaufleute sind echt das Letzte, wie die einen teilweise über den Tisch ziehen wollen, unfassbar.
Benutzeravatar
casanoffi
Beiträge: 11629
Registriert: 08.06.2007 02:39
Persönliche Nachricht:

Re: Angespielt: Banished (PC) - Test folgt

Beitrag von casanoffi »

Na endlich wird dieser One-Man-Show wenigstens mal ein kleiner Vorbericht gegönnt ^^

Ja, hier und da gibt es ein paar kleine technische Bugs, besonders Clippingfehler sind zu beobachten.
Aber das sind kleine Schönheitsfehler, die für mich nicht ins Gewicht fallen.
Auch dass die Bürger recht steif animiert sind, wiegt nicht schwer.

Es ist ein wunderschönes und vor allem entspanntes Gewusel.
Ich spiele mittlerweile nur noch auf 1x oder 2x Geschwindikgeit.
Da geht zwar nix voran, aber es ist im Kombination mit dem schönen Soundtrack pures Zen-Gaming ^^

Die Bevölkerung wächst einem von der ersten Sekunde an ans Herz, man muss und will sich um alles kümmern und leidet förmlich mit, wenn die Ernte mies ausfällt und der Winter hart wird.
Durch die sehr langsam nachwachsenden Rohstoffe wird man wirklich gezwungen, ein gutes Hauswirtschaftssystem aufzustellen.

Und es muss sich viel selbst erarbeitet werden, das Tutorial zeigt wirklich nur das nötigste.
Zu Beginn ist es viel Trial&Error, bis man die Kniffe heraus hat, muss man sich schon durchbeißen.
Einfach grandios!


Und ich muss nochmal betonen: es ist einfach unglaublich, wie der Entwickler es geschafft hat, so viel authentische KI und hübsche Grafik in weniger als 100 MB Spieldaten zu packen......

Banished gehört für mich bereits jetzt in die Auswahl zum PC-Game of the Year 2014 :D

Hoffentlich verkauft sich das Teil ordentlich, der Typ hat sich den Geldregen wortwörtlich verdient :Daumenrechts:

James Dean hat geschrieben:Aber die Kaufleute sind echt das Letzte, wie die einen teilweise über den Tisch ziehen wollen, unfassbar.
Wie im echten Leben, Scheißkerle! :biggrin:
No cost too great. No mind to think. No will to break. No voice to cry suffering.
Alex011
LVL 2
99/99
100%
Beiträge: 127
Registriert: 26.06.2009 14:54
Persönliche Nachricht:

Re: Angespielt: Banished (PC) - Test folgt

Beitrag von Alex011 »

Genau der Kampf um jeden Bewohner ist so toll. Bei Anno schaut man alle 2 Stunden, wieviele schon da sind. Ich finde Banished toll und hoffe noch auf mehr Tiefe, sei es durch den Entwickler oder durch Mods!
Benutzeravatar
Drake Junior
Beiträge: 517
Registriert: 23.09.2011 19:39
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Angespielt: Banished (PC) - Test folgt

Beitrag von Drake Junior »

CaptainKennway hat geschrieben: Ich nehm das nicht als Entschuldigung, aber als Lob. Denn so ein Game ist verdammt viel Arbyte
du warst das? 8O
gute Arbeit! :mrgreen:
Benutzeravatar
Drake Junior
Beiträge: 517
Registriert: 23.09.2011 19:39
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Angespielt: Banished (PC) - Test folgt

Beitrag von Drake Junior »

casanoffi hat geschrieben: Hoffentlich verkauft sich das Teil ordentlich, der Typ hat sich den Geldregen wortwörtlich verdient :Daumenrechts:
Das Teil ist mittlerweile den zweiten Tag in Folge Nummer eins auf Steam!
Ich hoffe ja wirklich auf einen Megaerfolg - und damit auf ein klares Signal an die großen Publisher: seht her! Die Spieler sind keine Idioten, welche man mit Fastfood abspeißen kann!

Das könnte das Flappy Birds der PC-Branche werden - nur eben anders rum! :wink:
Benutzeravatar
Scorcher24_
Beiträge: 15709
Registriert: 11.11.2004 14:31
Persönliche Nachricht:

Re: Angespielt: Banished (PC) - Test folgt

Beitrag von Scorcher24_ »

Drake Junior hat geschrieben:
CaptainKennway hat geschrieben: Ich nehm das nicht als Entschuldigung, aber als Lob. Denn so ein Game ist verdammt viel Arbyte
du warst das? 8O
gute Arbeit! :mrgreen:
NEIN! Aber ich fühlte mich angesprochen wegen der Aussage von wegen die Fans nehmen das als Entschuldigung.
Rixas
Beiträge: 1735
Registriert: 08.09.2009 13:14
Persönliche Nachricht:

Re: Angespielt: Banished (PC) - Test folgt

Beitrag von Rixas »

Yossarian22 hat geschrieben: Ich hoffe, dass die Community mit dem versprochenen Modding-Tool einige Kinderkrankheiten beseitigen wird und es vielleicht auch einen etwas komplexeren Tech-Tree geben wird. Gerade in diesem Bereich fehlt es etwas an komplexeren Warenwirtschaftsketten. Hier wird Weizen direkt verzehrt, wogegen in jedem anderen Aufbauspiel der Standard Getreidefeld->Wildmühle->Bäckerei schon immer vorhanden war. Oder halt Rohfleisch->Fleischerei etc. Hier gibt es nur 3 Veredelungsbetriebe (Schneider, Schmidt, Holzhacker), was mir gerade im fortgeschrittenen Spiel etwas zu wenig ist.

Darfst aber nicht vergessen das so lange Warenketten nicht wirklich möglich sind ohne das Komplette System im Spiel zu verändern.
Die Ressource Nummer 1, die Einwohner, sind nur begrenzt vorhanden.
Heißt für ein Feld Feld 3 Leute, da die Mühle 2 Leute und bei der Bäckerei nochmal 2 Leute, heißt für etwas Nahrung 7 Leute.
Zusätzlich auch der Wachstumzyklus, bis ein Feld was abwirft dauert es ein 3/4 Jahr. In einem Anno wird durchgehen ohne Unterbrechung produziert.

Klar wäre es schön aber so wie es aktuell ist, ist es gut ausbalanciert.
Antworten