The Book of Unwritten Tales 2 - Ankündigung und Kickstarter-Kampagne für Zusatzziele

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
LVL 4
455/499
82%
Beiträge: 149278
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

The Book of Unwritten Tales 2 - Ankündigung und Kickstarter-Kampagne für Zusatzziele

Beitrag von 4P|BOT2 »

Bei King Art Games befindet sich The Book of Unwritten Tales 2 (PC, Mac, Linux) als Nachfolger zu The Book of Unwritten Tales und The Book of Unwritten Tales: Die Vieh Chroniken in Entwicklung. Das humorvolle Point-and-Click-Adventure soll ungefähr 20 Stunden Spielzeit bieten. Wilbur, Nate, Ivo und Critter sind als spielbare Charaktere bestätigt - inkl. Multi-Charakter-Gameplay. Zugleich werden ve...

Hier geht es zur News The Book of Unwritten Tales 2 - Ankündigung und Kickstarter-Kampagne für Zusatzziele
Isterio
Beiträge: 788
Registriert: 26.10.2010 06:04
Persönliche Nachricht:

Kommentar

Beitrag von Isterio »

nicht nötig
Benutzeravatar
Kajetan
Beiträge: 24714
Registriert: 13.04.2004 10:26
Persönliche Nachricht:

Kommentar

Beitrag von Kajetan »

Nö!

Wenn ein Publisher wie Nordic Games keine zusätzlichen 65.000 Dollar für eine erwiesenermaßen erfolgreiche Adventure-Serie von einem erwiesenermaßen erfahrenen Entwickler übrig hat, dann halt nicht.
Rixas
Beiträge: 1734
Registriert: 08.09.2009 13:14
Persönliche Nachricht:

Re: The Book of Unwritten Tales 2 - Ankündigung und Kickstar

Beitrag von Rixas »

KingArt wollte die Kampagne selbst haben, geht nicht darum das sie es brauchen oder darum das Nordic Games zu geizig ist
Wir haben mit Nordic Games bei „The Raven“ zusammengearbeitet und haben ein sehr gutes Verhältnis zu ihnen. Nordic Games glaubt – zu Recht, wie wir meinen – dass das klassische Publisher/Entwickler-Modell ausgedient hat. Sie sehen sich eher als Dienstleister für den Entwickler und wollen mit Know-How, Geld und Erfahrung helfen, erfolgreiche Projekte zu machen. Das heißt, wenn man darlegen kann, warum eine Idee gut für das Spiel ist, sind sie sehr offen dafür. Wir haben gesagt: „Schaut mal, wenn wir das machen, wird das Spiel noch besser, es ist eine gute Werbung und alle bei uns würden sich noch mal mehr reinhängen, wenn die Community früh mit an Bord ist.“ Das hat gezogen. Allerdings hat es uns tatsächlich überrascht, dass sie die Idee so vorbehaltlos unterstützt haben. Immerhin verzichten sie komplett auf die Einnahmen.
http://www.gamersglobal.de/interview/th ... en-tales-2
Heißt man unterstützt damit im grunde den Entwickler direkt, Nd sieht da keinen Cent.
holydürüm
Beiträge: 237
Registriert: 21.09.2009 19:39
Persönliche Nachricht:

Kommentar

Beitrag von holydürüm »

Geil :-D
Benutzeravatar
Kajetan
Beiträge: 24714
Registriert: 13.04.2004 10:26
Persönliche Nachricht:

Re: The Book of Unwritten Tales 2 - Ankündigung und Kickstar

Beitrag von Kajetan »

Rixas hat geschrieben:Heißt man unterstützt damit im grunde den Entwickler direkt, Nd sieht da keinen Cent.
Diese Aussage, auch im Interview, ergibt keinen Sinn. Der Publisher finanziert das Teil grundlegend, macht Marketing und Vertrieb für die Jungs und möchte keinen Cent daran verdienen?

Ich galube nicht, Tim! :)
https://seniorgamer.blog/
Senior Gamer - Deutschlands führendes Gamer-Blog für alte Säcke!
holydürüm
Beiträge: 237
Registriert: 21.09.2009 19:39
Persönliche Nachricht:

Re: The Book of Unwritten Tales 2 - Ankündigung und Kickstar

Beitrag von holydürüm »

Kajetan hat geschrieben:
Rixas hat geschrieben:Heißt man unterstützt damit im grunde den Entwickler direkt, Nd sieht da keinen Cent.
Diese Aussage, auch im Interview, ergibt keinen Sinn. Der Publisher finanziert das Teil grundlegend, macht Marketing und Vertrieb für die Jungs und möchte keinen Cent daran verdienen?

Ich galube nicht, Tim! :)
Lies doch einfach das von Rixas erwähnte Interview :wink:
Wie viel Überzeugungsarbeit musstet ihr da leisten, immerhin gehen die Kickstarter-Einnahmen an euch und viele Backer werden die Ladenversion nicht zusätzlich kaufen.
Bei der Ladenversion verdient NG natürlich dran. Logisch. Alles klar? :)

Immer dieses Gemotze hier... freut euch doch einfach dass mit BOUT2 der Nachfolger eines der geilsten Adventures ever kommt! 8)

Mit Adventures wird man nicht reich, selbst wenn man in diesem Genre Top-Verkaufszahlen hat. Fragt mal Daedalic, soweit ich weiss hatten die letztes Jahr mal die Aussage gemacht, dass Sie bisher noch mit keinem selbst entwickelten Adventure Gewinn machten - trotz dem wirklich sehr grossen Erfolg von Deponia.

Also ist die Kickstarter-Kampagne von King Art auch keine Abzocke sondern durchaus gerechtfertigt. Die Entwickler kriegen so eine garantierten Vorschuss und als Backer kriegt man für $25 schon das komplette Game, für $30 die Special Edition. Ist doch absolut fair! Sieh's doch einfach als Vorbestellung...

Und wenn's bei ausreichend Erfolg der Kampagne auch noch erweitert wird: Umso besser!

Übrigens solltet ihr das Video auf Kickstarter mal schauen, da bringt Nate genau die Motzer-Argumente :lol: Und dann wird erklärt, wieso es eben kein Grund zum motzen gibt :wink:

Ich hab's mit $30 unterstützt und freu mich nun extrem auf 2015 :mrgreen:
Benutzeravatar
Kajetan
Beiträge: 24714
Registriert: 13.04.2004 10:26
Persönliche Nachricht:

Re: The Book of Unwritten Tales 2 - Ankündigung und Kickstar

Beitrag von Kajetan »

holydürüm hat geschrieben: Lies doch einfach das von Rixas erwähnte Interview :wink:
Natürlich. Doch ich bin mir nicht sicher, ob ich das richtig verstanden habe.

Der Publisher finanziert die komplette Entwicklung der Retailversion, verdient nur an der Retailversion etwas, während der Entwickler jetzt Geld sammelt um eine Deluxe-Ausgabe der Retailversion zu basteln, die es nur im Digitalvertrieb gibt, ohne Beteiligung des Publishers?

Das ergibt keinen sonderlich großen kommerziellen Sinn. Für den Publisher. Hier fehlt also die Angabe, dass der Publisher offenbar nur Vertriebsrechte an der Retailversion hat.

Ich hab ja nix dagegen, wenn ein Entwickler neue Wege der Finanzierung beschreiten will, gar keine Frage, aber bei Crowdfunding ist eines ganz, GANZ wichtig: Transparenz! Offenlegung aller Fakten und Rahmenbedingungen. Und nicht in Nebensätzen eines Interviews bruchstückhafte Infos zu geben. Denn auf der Kickstarter-Seite selbst finde ich dazu überhaupt nichts.
Immer dieses Gemotze hier... freut euch doch einfach dass mit BOUT2 der Nachfolger eines der geilsten Adventures ever kommt! 8)
Ich freue mich immer über gute Spiele, bin aber gegenüber den Rahmenbedingungen, unter denen sie entstehen, nicht blind.
https://seniorgamer.blog/
Senior Gamer - Deutschlands führendes Gamer-Blog für alte Säcke!
Benutzeravatar
risikofaktor
Beiträge: 251
Registriert: 27.07.2010 23:39
Persönliche Nachricht:

Re: The Book of Unwritten Tales 2 - Ankündigung und Kickstar

Beitrag von risikofaktor »

So ein Quatsch... Eine längere und sehr ausgearbeitete Hauptstory wären doch ein sinnvolleres Ziel...
Mandarinenjoe
Beiträge: 553
Registriert: 08.03.2010 18:57
Persönliche Nachricht:

Re: The Book of Unwritten Tales 2 - Ankündigung und Kickstar

Beitrag von Mandarinenjoe »

65k sollten die ja schnell zusammenhaben, sind ja jetzt schon 10k^^
Benutzeravatar
sphinx2k
Beiträge: 4022
Registriert: 24.03.2010 11:16
Persönliche Nachricht:

Re: The Book of Unwritten Tales 2 - Ankündigung und Kickstar

Beitrag von sphinx2k »

Das wird eins der wenigen Spiele sein die ich direkt zum Vollpreis kaufen werde. Aber für den Kickstarter Kram kann ich hierbei auch keinen Sinn sehen, ist aber auch egal ich gehe auch davon aus das da alles Geld Locker zusammen kommt.
Benutzeravatar
adventureFAN
LVL 2
54/99
49%
Beiträge: 6976
Registriert: 13.04.2011 16:57
Persönliche Nachricht:

Re: The Book of Unwritten Tales 2 - Ankündigung und Kickstar

Beitrag von adventureFAN »

Also ich fand Vieh-Chroniken nicht mehr ganz so toll...
Auch die Auflösung von The Raven hat mir nicht gefallen, genauso wie die vielen Bugs... sorry, aber ich backe nicht mit =/
Zuletzt geändert von adventureFAN am 11.02.2014 14:13, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
TherealMorrich
Beiträge: 236
Registriert: 07.12.2012 19:17
Persönliche Nachricht:

Re: The Book of Unwritten Tales 2 - Ankündigung und Kickstar

Beitrag von TherealMorrich »

Leider war "The Raven" zu sehr mit Bugs behaftet, als dass man ihnen auch noch zutrauen würde, dass diese angepriesenen Zusatzinhalte auch entsprechend gut umgesetzt werden können.

Sollen sie sich lieber drauf konzentrieren ein wirklich solides und gutes Spiel abzuliefern, statt mit technischen Spielereien wie Kamerafahrten zu experimentieren.

Da hab ich lieber weniger bombastische Inhalte (Kamerafahrten, Orchestermusik), dafür aber ein stabil laufendes Game, welches mich nicht mit Abstürzen und anderen Bugs nervt.
Benutzeravatar
HaxOmega
Beiträge: 293
Registriert: 20.03.2013 13:05
Persönliche Nachricht:

Re: The Book of Unwritten Tales 2 - Ankündigung und Kickstar

Beitrag von HaxOmega »

Schön, dass ein 2. Teil kommt! Ob jetzt Zustatzziele oder nicht, ist mir eigentlich recht egal. Ich denke, dass es auch so sein Geld wert ist :)
Benutzeravatar
LeKwas
Beiträge: 12940
Registriert: 31.01.2007 14:44
Persönliche Nachricht:

Re: The Book of Unwritten Tales 2 - Ankündigung und Kickstar

Beitrag von LeKwas »

Was soll der Blödsinn? Nordic Games hat dank der Vielzahl an eingekauften Franchises, die dauerhaft ordentliche Gewinne einfahren, mehr als genug Geld, die können die komplette Entwicklung locker aus eigener Tasche finanzieren. Muss man sich dann eben nicht nur auf Retail-Abgaben beschränken ...
Wie viel Überzeugungsarbeit musstet ihr da leisten, immerhin gehen die Kickstarter-Einnahmen an euch und viele Backer werden die Ladenversion nicht zusätzlich kaufen.
Bei der Ladenversion verdient NG natürlich dran. Logisch. Alles klar? :)
Ähm, nein? NG soll das ganze Marketing stemmen, verdient aber nur etwas an der Retail-Version - das macht so wenig Sinn. Mir sieht das nur nach einem weiteren dubiosen Versuch aus, Crowdfunding für Kundenanalyse und Feedback zu missbrauchen (ähnlich wie es Squenix zuletzt vorgestellt hat).

Ich bin sowieso dafür, beim Thema Crowdfunding eine feste Grenze zu ziehen: Das ist für Projekte, die partout keinen Publisher finden konnten, und nicht für Publisher, die das Finanzierungsrisiko bei Projekten minimieren wollen. Nicht das Kickstarter und co. irgendwann so zweckentfremdet werden wie EarlyAccess zur Zeit.
For Videogame Love, Culture & Glory: Locomalito
Antworten