Ubisoft: Jade Raymond über Mikrotransaktionen und Free-to-play auf Konsolen

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
LVL 4
455/499
82%
Beiträge: 149278
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Ubisoft: Jade Raymond über Mikrotransaktionen und Free-to-play auf Konsolen

Beitrag von 4P|BOT2 »

Im Interview mit The Guardian stellt Jade Raymond als Studioleiterin von Ubisoft Toronto (Splinter Cell: Blackllist) fest: Es wird mittelfreistig keine Alternative zu Free-to-play und Mikrotransaktionen geben - nicht nur auf dem PC, sondern auch den Konsolen."Wir können es nicht verhindern", so Raymond. "Das Publikum für Spiele wird immer breiter und selbst Core-Spieler, die bisher Spiele traditio...

Hier geht es zur News Ubisoft: Jade Raymond über Mikrotransaktionen und Free-to-play auf Konsolen
howtodeleteacc
Beiträge: 630
Registriert: 11.11.2004 14:31
Persönliche Nachricht:

Kommentar

Beitrag von howtodeleteacc »

" Es wird erwartet, ein Spiel kostenlos ausprobieren zu können und nur dann Geld auszugeben, wenn man es will. Wir müssen herausfinden, wie diese Sache auch bei Konsolenspielen funktionieren kann."

Zauberwort: Testversion oder in kurz "Demo"

EDIT:
"Auch bevorzugt es mittlerweile ein höherer Prozentsatz an Spielern, gegen andere Leute anzutreten anstatt alleine vor dem Fernseher zu sitzen und Solo-Kampagnen zu konsumieren."

Woher nimmt er die Zahlen für diese Annahme?
Zuletzt geändert von howtodeleteacc am 26.03.2013 12:02, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Kajetan
Beiträge: 24701
Registriert: 13.04.2004 10:26
Persönliche Nachricht:

Kommentar

Beitrag von Kajetan »

Ja, das ist schon ein Problem, wenn man in den Massenmarkt geht und immer nur die jeweils größte potentielle Zielgrupe anspricht, die in Spielen kein ausgewachsenes Hobby, sondern nur einen von vielen möglichen Zeitvertreiben sieht. Wo man heute was zockt und morgen sein Geld für was anderes ausgibt.

Aber hey, ihr habt Euch das so ausgesucht, hat Euch niemand dazu gezwungen :)
Benutzeravatar
greenelve
Moderator
Beiträge: 46857
Registriert: 07.04.2009 19:19
Persönliche Nachricht:

Re: Ubisoft: Jade Raymond über Mikrotransaktionen und Free-t

Beitrag von greenelve »

Mobiles Zocken kommt auch von Leuten, die es als kurzweiligen Zeitvertreib betrachten, ohne sich dafür extra einen PC oder Konsole anzuschaffen. Handy, Tablet usw. Diese Gruppe kommt DAZU. Zu denen die auch weiterhin stationär spielen und mobil unterwegs sind. Schaut man sich aber lediglich die totalen Zahlen an, könnte man meinen es würde eine Völkerwanderung stattfinden.

ps: "Er", Jade, ist eine Frau. Und reine Zahlen besagen das im MP mehr Zeit verbracht wird als im SP...logisch, kommen im MP die 5 Stunden des SP sehr schnell zusammen. Sagt aber immernoch wenig aus wieviel und gern die Spieler in den 5 Stunden SP verbracht haben. -.-
Gelangweilt? Unterfordert? Masochistisch veranlagt? http://www.4players.de/4players.php/dow ... 47903.html Jetzt auch auf Steam: store. steampowered .com/app/752490/
Who knows what evil lurks in the hearts of men? The Shadow knows!


SingendeElch
Beiträge: 431
Registriert: 20.01.2007 19:34
Persönliche Nachricht:

Re: Ubisoft: Jade Raymond über Mikrotransaktionen und Free-t

Beitrag von SingendeElch »

Auf mich trifft seine Aussage zu. Ich habe früher viel Zeit in Singleplayer Spielen verbracht. Inzwischen spiele ich viel lieber zwischendurch mal was kleines wie zuletzt Plague INC., bei dem ich sofort drin bin und schnell auch wieder raus kann.

Wenn doch mal mehr Zeit da ist greife ich ebenfalls lieber zu Fifa Online als Skyrim etc. zu spielen.

Ich bin nur eine Person, aber hey, zumindest ganz abwegig scheint die Einschätzung nicht zu sein.
Benutzeravatar
fabbster
Beiträge: 71
Registriert: 19.09.2012 14:44
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar

Beitrag von fabbster »

drunkpunk hat geschrieben:"Auch bevorzugt es mittlerweile ein höherer Prozentsatz an Spielern, gegen andere Leute anzutreten anstatt alleine vor dem Fernseher zu sitzen und Solo-Kampagnen zu konsumieren."

Woher nimmt er die Zahlen für diese Annahme?
Aus den heiligen Datenminen, in denen (leider) nicht die Spieler arbeiten, die DRM-freie Spiele bevorzugen, die Indie&Crowdfunding Titel unterstützen, die beim Spielen noch denken (und sei es nur der Fantasie wegen).
Die geschürften Daten werden von einem Praktikanten zu bunten Diagrammen für den Vorstand aufgearbeitet und der denkt nach der Einsicht, "Wenn 99% unserer Konsumenten online spielen, dann trifft das auf die ganze Allgemeinheit der Spieler zu".
edit: Angemerkt sei, das alle in den Prozess Involvierten nur das Spiel "Verkauf das Spiel" kennen.
Benutzeravatar
Master Chief 1978
LVL 1
5/9
50%
Beiträge: 2833
Registriert: 19.11.2007 15:21
Persönliche Nachricht:

Kommentar

Beitrag von Master Chief 1978 »

Das halte ich für Quark!
Natürlich würde man gerne jedes Spiel mal kostenlos testen, dafür gab es mal Demos! Free To Play ist ja auch gut um mal zu testen aber wenn das jetzt überall einzug hält dann gute nacht!

Gut seit SWTOR Free to play ist hab ich es auch endlich mal gespielt und werde wohl die Geschichten die es gibt mal durchspielen aber es würde mir nie in den Sinn kommen da was für teuer Geld zu kaufen.

Ich bin gespannt wann die mit ihrem Fre to Play und Microtransaktionen auf die Klappe fliegen werden. Gears of War Judgement zum beispiel, ich würde nie ca. 4 € für nen Popligen Skin ausgeben! Sorry wer so etwas unterstütz kann nicht ganz richtig sein oder bekommt sein Geld in Säcken!
Benutzeravatar
old z3r0
Beiträge: 1529
Registriert: 05.02.2009 22:39
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar

Beitrag von old z3r0 »

drunkpunk hat geschrieben:" Es wird erwartet, ein Spiel kostenlos ausprobieren zu können und nur dann Geld auszugeben, wenn man es will. Wir müssen herausfinden, wie diese Sache auch bei Konsolenspielen funktionieren kann."

Zauberwort: Testversion oder in kurz "Demo"
War auch mein erster Gedanke, doch leider hat die Raymond nicht erwähnt, dass man mit dieser "Probeversion" den Kunden schon abzocken will. Was mit F2P (P2W) deutlich besser geht, als mit einer wirklichen Demo, mit der sich der Kunde tatsächlich einen Eindruck von Spiel machen kann, ohne Einschränkungen (wie in SWTOR), und ohne aufpoppende Fenster die zum Kaufen animieren sollen.
Benutzeravatar
Nik_Cassady
Beiträge: 869
Registriert: 06.04.2009 09:08
Persönliche Nachricht:

Re: Ubisoft: Jade Raymond über Mikrotransaktionen und Free-t

Beitrag von Nik_Cassady »

Was versteht man denn mittlerweile unter "mobiles Spielen"? Minigames aufm Handy? Aber dafür brauchts doch eh keine Publisher samt Marketing- und Werbeabteilung wie Ubisoft oder EA ... Oder ist "mobiles Spielen" zocken an dem 3DS oder der PSVita? Dass letzteres in Japan wichtig ist, keine Frage, aber ersteres im Rest der Welt? Ich kann mir nicht vorstellen, dass da der große Reibach zu holen ist.

Naja, die Nummer mit dem online gegeneinander zocken ... find ich auch scheiße. Beispiel: TR online. Fieser Dreck. Wie die Solokampagne nur ohne coole features. Ist sicher in der Entwicklung billiger als solocontent und zusammen mit einem Mühlradlevelsystem kommt da sicher mehr Spielzeit/investierte Gelder raus, aber deswegen bleibts doch Mist, oder?

Mei, eigentlich alles Rotz. Klar, dass die Alte dies nicht zugeben würde ;).

Da kann man nur hoffen, dass "visionäre Sachen" wie der neue Shooter von Bungie, CD Projekt Red mit dem Witcher oder Cyberpunkt zusammen mit einigen Kickstarterprojekten ein paar wichtige Achtungserfolge raushauen.
Benutzeravatar
gracjanski
Beiträge: 2020
Registriert: 27.08.2004 23:54
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Ubisoft: Jade Raymond über Mikrotransaktionen und Free-t

Beitrag von gracjanski »

es ist ... ALTERNATIVLOS :lol: :lol:

Zwischen Politikern und hohen Pferden in der Wirtschaft gibt es eh wenig Unterschied, da beide das Interesse haben die einfach Bürgern abzuzocken und zu verarschen.
aktuell am spielen: Baldurs Gate 2,
Noch vor mir: Arcanum ?, Astebreed ?, Civilization V, Company of Heroes, Crysis, Dark Souls, Day of the Tentacle, Dead Space 1 2 ?, Europa Universalis 4, Final Fantasy 7, Gone Home ?, Gothic 2, GTR 2, Half-Life/ Black Mesa, Homeworld, Heroes of Might & Magic 3, Ikaruga, Medal of Honor - Pacific Assault, Mafia 1, Neverwinter Nights 2, Oblivion, Path of Exile, Rayman Legends, Skyrim, South Park ?, System Shock 2, Total War - Shogun 2
Benutzeravatar
darkmojo
Beiträge: 269
Registriert: 13.02.2010 11:25
Persönliche Nachricht:

Re: Ubisoft: Jade Raymond über Mikrotransaktionen und Free-t

Beitrag von darkmojo »

sie nun wieder^^
"Das Publikum für Spiele wird immer breiter und selbst Core-Spieler, die bisher Spiele traditionell im Handel in einer Verpackung gekauft haben, verbringen immer mehr Zeit mobil.
zusätzlich unterwegs & nicht zuhause vor der Konsole ?!
Es wird erwartet, ein Spiel kostenlos ausprobieren zu können und nur dann Geld auszugeben, wenn man es will.
Demo?!
Wir müssen herausfinden, wie diese Sache auch bei Konsolenspielen funktionieren kann."
translates so billig offensichtlich into: Wir müssen herausfinden, wie wir die Trottel, die Geld für Minigames (die man vor der Appzocke noch für lau im Browser daddeln konnte) rauswerfen und sogar für Continues noch blechen, auch auf Konsolen abziehen können
"Wir können es nicht verhindern"
aber hoffen es dauert noch bis der "Corespieler" uns deshalb endgültig den Finger zeigt und die Hypeschrecken ein anderes Gimmick für sich finden.
Egal ob jahrelange Spieler oder die neue Generation, die mit kostenlosen Spielen im Internet oder auf Mobilgeräten angefangen hat
wir werden versuchen alle auszunutzen, abzuziehen und zu verarschen
chuck you!
Benutzeravatar
Kajetan
Beiträge: 24701
Registriert: 13.04.2004 10:26
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar

Beitrag von Kajetan »

--- glöscht ---
https://seniorgamer.blog/
Senior Gamer - Deutschlands führendes Gamer-Blog für alte Säcke!
Benutzeravatar
3nfant 7errible
Beiträge: 5160
Registriert: 19.09.2007 12:45
Persönliche Nachricht:

Re: Ubisoft: Jade Raymond über Mikrotransaktionen und Free-t

Beitrag von 3nfant 7errible »

Es wird mittelfreistig keine Alternative zu Free-to-play und Mikrotransaktionen geben - nicht nur auf dem PC, sondern auch den Konsolen.

Lustig, auf anderen Seiten, die sich auf dieses Interview beziehen findet man Headlines wie Jade Raymond: Der Markt für AAA Titel ist immernoch vorhanden

kommt wohl ganz auf den Redakteur und seine Interpretation an :ugly:

wenn ich mir das Interview durchlese, komme ich zu dem Schluss, dass weder der eine noch der andere Aufmacher gerechtfertigt ist, weil sie beides bejaht. Ja, es wird mehr F2P Zeugs geben, aber auch ja, es wird weiterhin das alte Modell geben. Eigentlich nix neues hier :Häschen:
Benutzeravatar
darkmojo
Beiträge: 269
Registriert: 13.02.2010 11:25
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar

Beitrag von darkmojo »

fabbster hat geschrieben: edit: Angemerkt sei, das alle in den Prozess Involvierten nur das Spiel "Verkauf das seelenlose, als Spiel verkleidete, Ergebnis unserer Gier" kennen.
*fixed*
chuck you!
Benutzeravatar
The Incredible Hojo
Beiträge: 813
Registriert: 23.03.2012 08:40
Persönliche Nachricht:

Re: Ubisoft: Jade Raymond über Mikrotransaktionen und Free-t

Beitrag von The Incredible Hojo »

gracjanski hat geschrieben:es ist ... ALTERNATIVLOS :lol: :lol:

Zwischen Politikern und hohen Pferden in der Wirtschaft gibt es eh wenig Unterschied, da beide das Interesse haben die einfach Bürgern abzuzocken und zu verarschen.
Du glaubst, unserer Regierung hat einen Hauch eines Interesses an der Spieleindustrie? Oder umgekehrt? Wenn dem so wäre, gäbe es bspw eine komplette Umkrempelung der USK-Thematik in Deutschland. Die Spieleindustrie ist der Bundesregierung komplett wurscht, das ist pillepalle. Demnach ist auch der Einfluss der Spieleindustrie auf die Regierung quasi nicht erwähnenswert.
so long thanks for all the fish
Antworten