Quo Vadis 2012: "Es wird knüppelhart"

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Antworten
4P|BOT2
Beiträge: 149280
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Quo Vadis 2012: "Es wird knüppelhart"

Beitrag von 4P|BOT2 » 26.04.2012 21:44

Zum Abschluss der Quo Vadis 2012 trafen sich mehrere Vertreter hiesiger Hersteller, um einmal mehr über den aktuellen Stand in der deutschen Branchen und Perspektiven zu plaudern.


Wooga-Gründer Jens Begemann sieht die Zukunft seines Unternehmens in Social-Mobile-Titeln - man wolle Spiele für jedermann machen. Auch für Hubertz liegt die Zukunft im Mobile-Bereich. Man müsse sich schon Gedanken mac...

Hier geht es zur News Quo Vadis 2012: "Es wird knüppelhart"

[Shadow_Man]
Beiträge: 2066
Registriert: 11.12.2009 03:17
Persönliche Nachricht:

Kommentar

Beitrag von [Shadow_Man] » 26.04.2012 21:44

Social Mobil Titel, Free-2-Play und Cloudgaming - Die Spielezukunft sieht ja rosig aus *ironie aus*

Gummirakete
Beiträge: 198
Registriert: 12.04.2012 12:07
Persönliche Nachricht:

Re: Quo Vadis 2012: "Es wird knüppelhart"

Beitrag von Gummirakete » 27.04.2012 08:44

Sollen sich die großen Player ruhig auf Pay 2…. ääääh… FREE 2 Play, Mobile- und Social-Gaming konzentrieren und mit der riesigen Masse an Gelegenheitsspielern ihr Geld verdienen. Dank dieser „Wertschöpfungskette“ kann man ihre AAA-Titel schon lange nicht mehr (zum Vollpreis) kaufen.

So bleibt im PC-Bereich vielleicht wieder mehr Raum für gute Spiele von kleineren Entwicklern, die nicht mit Bombastgrafik und Millionenschwerem Marketing die gesamte Aufmerksamkeit auf sich ziehen können.

Benutzeravatar
AkaSuzaku
Beiträge: 3350
Registriert: 22.08.2007 15:31
Persönliche Nachricht:

Re: Quo Vadis 2012: "Es wird knüppelhart"

Beitrag von AkaSuzaku » 27.04.2012 15:35

Gummirakete hat geschrieben:So bleibt im PC-Bereich vielleicht wieder mehr Raum für gute Spiele von kleineren Entwicklern, die nicht mit Bombastgrafik und Millionenschwerem Marketing die gesamte Aufmerksamkeit auf sich ziehen können.
Also gegen "Bombastgrafik" habe ich eigentlich nichts einzuwenden.Wie auch, wenn es in Spielen doch häufig darum geht Dinge möglichst realitätsnah zu simulieren. Da gehört dann nicht nur die Spielmechanik, sondern eben auch die Technik zu.
Wenn ein Spiel allerdings als einzige positive Eigenschaft die Grafik hat, dann kann man tatsächlich von einem "Grafikblender" sprechen. Meiner Meinung nach wird da aber viel zu häufig gleich mit der Keule geschwungen. Es gibt meistens einen Grund wieso kleine Studios klein sind, und große groß.

Benutzeravatar
AkaSuzaku
Beiträge: 3350
Registriert: 22.08.2007 15:31
Persönliche Nachricht:

Re: Quo Vadis 2012: "Es wird knüppelhart"

Beitrag von AkaSuzaku » 27.04.2012 15:38

AkaSuzaku hat geschrieben:
Gummirakete hat geschrieben:So bleibt im PC-Bereich vielleicht wieder mehr Raum für gute Spiele von kleineren Entwicklern, die nicht mit Bombastgrafik und Millionenschwerem Marketing die gesamte Aufmerksamkeit auf sich ziehen können.
Also gegen "Bombastgrafik" habe ich eigentlich nichts einzuwenden.Wie auch, wenn es in Spielen doch häufig darum geht Dinge möglichst realitätsnah zu simulieren. Da gehört dann nicht nur die Spielmechanik, sondern eben auch die Technik zu.
Wenn ein Spiel allerdings als einzige positive Eigenschaft die Grafik hat, dann kann man tatsächlich von einem "Grafikblender" sprechen. Meiner Meinung nach wird da aber viel zu häufig gleich mit der Keule geschwungen.
Es gibt eben meistens einen Grund wieso kleine Studios klein sind, und große groß.

Antworten