Facebook: Wird laut Zuckerberg in fünf Jahren "eine Metaverse-Firma" sein; OpenXR-Umstieg gestartet

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Ryan2k6(Danke für 20 Jahre 4p)
Beiträge: 10428
Registriert: 23.12.2007 19:02
Persönliche Nachricht:

Re: Facebook: Wird laut Zuckerberg in fünf Jahren "eine Metaverse-Firma" sein; OpenXR-Umstieg gestartet

Beitrag von Ryan2k6(Danke für 20 Jahre 4p) »

dx1 hat geschrieben: 28.07.2021 13:25 Unbewusst schon, bzw. "wollen" die Gene weitergegeben werden. Verhüten ist das bewusste Verhalten. Ich empfehle Dawkins Klassiker "Das egoistische Gen" zu lesen.
Naja, das klingt jetzt, als würde uns von innen heraus befohlen werden uns fortzupflanzen. Eigentlich ist das aber, von Unfällen abgesehen, eine eben so bewusste Entscheidung sich zu vermehren.

Und ich kenne niemanden, wo es hieß, "so Schatz, wir müssen unsere Gene weitergeben, lass uns Kinder machen." :Blauesauge:
.
Benutzeravatar
Halueth
LVL 3
241/249
94%
Beiträge: 3799
Registriert: 25.08.2008 12:38
Persönliche Nachricht:

Re: Facebook: Wird laut Zuckerberg in fünf Jahren "eine Metaverse-Firma" sein; OpenXR-Umstieg gestartet

Beitrag von Halueth »

Ryan2k6 hat geschrieben: 28.07.2021 13:41
dx1 hat geschrieben: 28.07.2021 13:25 Unbewusst schon, bzw. "wollen" die Gene weitergegeben werden. Verhüten ist das bewusste Verhalten. Ich empfehle Dawkins Klassiker "Das egoistische Gen" zu lesen.
Naja, das klingt jetzt, als würde uns von innen heraus befohlen werden uns fortzupflanzen. Eigentlich ist das aber, von Unfällen abgesehen, eine eben so bewusste Entscheidung sich zu vermehren.

Und ich kenne niemanden, wo es hieß, "so Schatz, wir müssen unsere Gene weitergeben, lass uns Kinder machen." :Blauesauge:
Nee, aber der Wunsch nach Kindern ist auch nur der Wunsch danach seine Gene weiter zu geben. Sonst würden wir uns nicht vermehren. Masturbation führt nämlich in der Regel zum gleichen Ergebnis wie Sex und ist viel einfacher umzusetzen ;)

Wenn also eine Frau sagt: orr das Kind ist so niiiieeeeedddddlich, ich hätte auch gern mal Kinder. Das heißt das schon: "ich will meine Gene weitergeben, am besten mit einem Mann der mir so ein niedliches Kind schenkt, denn meine Gene sagen mir, dass ein niedliches Kind erstrebenswert ist, da ich dann eher den Trieb habe, es zu beschützen und zu umsorgen."

Der Mann, welcher mit mehreren Frauen schläft, weil er "der Oberhengst" ist, will natürlich nur seinen "Spaß". Aber im Grunde will er nur seine Gene so weit wie möglich streuen. Natürlich hofft er immer, dass kein Kind entsteht, er verhütet ja evtl. auch, aber Verhütung ist ja eigentlich von der Natur nicht vorgesehen.

Der Mensch redet sich ein, nicht von seinen Genen "gelenkt" zu werden und zu einem gewissen Grad wird dies auch zutreffen, immerhin kann man sich bewusst gegen Kinder entscheiden. Gibt ja auch genügend Verhütungsmethoden. Aber dennoch dienen Kinder der Arterhaltung und alles an ihnen dient nur dazu, damit ihre Eltern sie beschützen und großziehen. Das Kindchenschema bedient dann nämlich den nächsten Trieb, ausgelöst durch unsere Gene ;)
Ryan2k6(Danke für 20 Jahre 4p)
Beiträge: 10428
Registriert: 23.12.2007 19:02
Persönliche Nachricht:

Re: Facebook: Wird laut Zuckerberg in fünf Jahren "eine Metaverse-Firma" sein; OpenXR-Umstieg gestartet

Beitrag von Ryan2k6(Danke für 20 Jahre 4p) »

Halueth hat geschrieben: 28.07.2021 14:12 Wenn also eine Frau sagt: orr das Kind ist so niiiieeeeedddddlich, ich hätte auch gern mal Kinder. Das heißt das schon: "ich will meine Gene weitergeben, am besten mit einem Mann der mir so ein niedliches Kind schenkt, denn meine Gene sagen mir, dass ein niedliches Kind erstrebenswert ist, da ich dann eher den Trieb habe, es zu beschützen und zu umsorgen."
Zu dem Schluss komme ich nicht. Wenn eine Frau ein Kind niedlich findet und selbst eins will, kann das viele Gründe haben. Vielleicht kümmert sie sich gerne, oder mag einfach Kinder oder möchte dem Kind gerne schöne Sachen anziehen oder oder oder. Dass da wirklich immer dahintersteckt "Ich will meine Gene weitergeben" kann ich nicht so ganz glauben.

Aber gut, ich hab und will halt auch keine und meine Gene sind mir egal. Und ist eh OT, sorry.
Zuletzt geändert von Ryan2k6(Danke für 20 Jahre 4p) am 28.07.2021 14:17, insgesamt 1-mal geändert.
.
Benutzeravatar
Babelfisch
LVL 2
74/99
71%
Beiträge: 253
Registriert: 21.08.2009 16:19
Persönliche Nachricht:

Re: Facebook: Wird laut Zuckerberg in fünf Jahren "eine Metaverse-Firma" sein; OpenXR-Umstieg gestartet

Beitrag von Babelfisch »

Ich arbeite beruflich viel mit Jugendlichen zusammen (Altersgruppe 16-20) und ich kann nur bestätigen, was Kajetan sagt.

Die nutzen zwar fleißig Smartphone, Laptop, Facebook und Instagram, aber von der Technik dahinter haben die meisten keinen Schimmer. Alles was über das Installieren und Bedienen einer App hinausgeht ist ein Buch mit sieben Siegeln, da hat sich in den letzten Jahrzehnten nicht viel geändert. Von Digital Natives kann man also keineswegs sprechen. Zu dieser Gruppe gehören nach wie vor nur Techniknerds, und die gab es schon in den Achtzigern.
Zuletzt geändert von Babelfisch am 28.07.2021 14:21, insgesamt 1-mal geändert.
Ich bin nichts. Ich hab' nichts. Aber ich lach mich tot.
Benutzeravatar
EintopfLeiter
Beiträge: 354
Registriert: 08.08.2019 11:07
Persönliche Nachricht:

Re: Facebook: Wird laut Zuckerberg in fünf Jahren "eine Metaverse-Firma" sein; OpenXR-Umstieg gestartet

Beitrag von EintopfLeiter »

Ryan2k6 hat geschrieben: 28.07.2021 13:20 Ich glaube zumindest, dass es wenige gibt, die sich fortpflanzen um ihre "Art" zu erhalten.
Bewusst wird das niemand machen, klar.

Du versteifst Dich zu sehr darauf, denke ich. "Los wir machen Fortpflanzung und erhalten unsere Art und unsere guten Gene" wird den wenigsten durch den Kopf gehen, bevor sie übereinander herfallen.
Letztendlich kann ich Dir auch keine korrekte Antwort geben, warum wir uns fortpflanzen. Welche biologischen, evolutionären oder sonstige Gründe im Genauen dahinterstecken.

Es funktioniert aber und nicht nur bei uns Menschen. Da wird schon etwas sein, das über soziale, finanzielle und ich-will-ficken Gründe hinausgeht.

Ich meine, mit Ausnahme des letztgenanntes, kann das nicht auf das Tierreich übertragen werden und da funktioniert es auch, wie schon geschrieben. Es fällt mir schwer zu glauben, dass Spaß am Sex oder der Wunsch, ein kleines Kindlein zu haben der einzige Grund für Fortpflanzung sein soll.

VG

Edit: Ich denke, es ist ein Zusammenspiel mehrerer Komponenten, wie so oft. Verschiedene Triebe und Generhaltung wird ein Thema sein. Heute (mehr als früher) haben natürlich gesellschaftliche Umstände auch immensen Einfluss. Auch dass weniger Gefahren für den Nachwuchs drohen, trägt zusätzlich bei.
Zuletzt geändert von EintopfLeiter am 28.07.2021 15:09, insgesamt 5-mal geändert.
" Auch wenn alle einer Meinung sind, können alle unrecht haben. "

- Bertrand Russel (1872-1970)

Benutzeravatar
Babelfisch
LVL 2
74/99
71%
Beiträge: 253
Registriert: 21.08.2009 16:19
Persönliche Nachricht:

Re: Facebook: Wird laut Zuckerberg in fünf Jahren "eine Metaverse-Firma" sein; OpenXR-Umstieg gestartet

Beitrag von Babelfisch »

EintopfLeiter hat geschrieben: 28.07.2021 14:21 Es fällt mir schwer zu glauben, dass Spaß am Sex oder der Wunsch ein kleines Kindlein zu haben der einzige Grund für Fortpflanzung sein soll.

VG
Es ist in erster Linie der Wunsch nach Gemeinschaft, würde ich sagen. Nach Liebe, Anerkennung und Geborgenheit. Und Angst vor dem Alleinsein. Eigentlich ein egoistischer Antrieb, aber Menschen sind nichtsdestotrotz soziale Wesen, auch wenn man das auf den ersten Blick nicht immer merkt. :D
Zuletzt geändert von Babelfisch am 28.07.2021 14:24, insgesamt 2-mal geändert.
Ich bin nichts. Ich hab' nichts. Aber ich lach mich tot.
Tungar20
LVL 2
10/99
0%
Beiträge: 32
Registriert: 20.08.2017 12:25
Persönliche Nachricht:

Re: Facebook: Wird laut Zuckerberg in fünf Jahren "eine Metaverse-Firma" sein; OpenXR-Umstieg gestartet

Beitrag von Tungar20 »

str.scrm hat geschrieben: 27.07.2021 12:05
Tungar20 hat geschrieben: 27.07.2021 10:26 Einsteigerweise macht nur FB was, ansonsten sind die restlichen VR Entwickler zu Profi/Business bereich gelaufen.
Bis sich das nicht ändert sich ich da gar keine Zukunft.
wieso? es reicht ein Unternehmen das sowas hochzieht

abseits davon gibt es auch noch Sony und mit der kommenden PSVR2 wird diese Plattform wieder einen ordentlichen Schub kriegen

wenn es 2 interaktive VR Welten gibt die miteinander konkurrieren, wäre das auch nichts anderes als jetzt Microsoft und Sony oder Samsung und Apple, etc.
ich sehe da kein Dutzend Firmen im VR Pool, von denen jede die Oberhand gewinnen will
Sofern es richtig erfolgreich wird, seh ich halt das problem dadurch dass wieder ein Monopol erschaffenwird. Bin halt kein Fan von Alleinherrschaften.

(logischerweise muss man ja nicht nach der Traumidee von Suckerberg leben und tatsächlich seine VR-Welt leben)
Gesichtselfmeter
LVL 4
408/499
63%
Beiträge: 3063
Registriert: 24.09.2009 20:18
Persönliche Nachricht:

Re: Facebook: Wird laut Zuckerberg in fünf Jahren "eine Metaverse-Firma" sein; OpenXR-Umstieg gestartet

Beitrag von Gesichtselfmeter »

Sanctuslight hat geschrieben: 27.07.2021 11:24 Das wird mir langsam zu gruselig... Ich möchte nicht mehr auf diesem Planeten leben..
Firmen wie Facebook mit solch einer Technologie wecken in mir die Befürchtung, dass die Scifi Dystopien der Filme der späten 80er und frühen 90er Realität werden.
Scifi Dystopien in Filmen und Büchern liegen aber zum Glück teilweise so daneben wie Michael Pachter Prognosen.
Bladerunner spielt 2019...nuff said. Back to the Future in 2015. 1984 wurde 1946 geschrieben und das Einzige, was wirklich eingetroffen ist, ist "Neusprech" mit all unseren Emojis, lols, usw. und das auch erst 2 Jahrzehnte später.

In vielen dieser Dystopien ist immer eine gehörige Menge Hysterie, die teilweise arg kitschig wirkt, weil immer suggeriert wird, dass wir, die armen Schafe in der Masse von irgendeiner Kraft unterjocht werden. Bestes Beispiel dafür ist Matrix: mit erwachsenen Augen wird man zum dem Schluss kommen, dass der Fiesling mit der Glatze eigentlich den realistischen Normalo repräsentiert. Maschinen werden uns nie in irgendwelchen Kammern züchten, wir werden uns schon selber in diese Kammern legen.

Wir werden auch nicht wie in 1984 gebrochen, sondern haben die freie Wahl. Du kannst in der Theorie die Uhr zurückdrehen und fast wie in den 80ern leben. Internet canceln, Handyvertrag auch, also auch kein social media...keiner zwingt einen.

Die Angst vor Big Brother erheitert mich mittlerweile, wo so viele Leute anscheinend auch kein Problem damit haben ihre Genitalien abzulichten und übers Handy zu verschicken.
Benutzeravatar
Sanctuslight
LVL 2
10/99
0%
Beiträge: 456
Registriert: 05.02.2008 14:49
Persönliche Nachricht:

Re: Facebook: Wird laut Zuckerberg in fünf Jahren "eine Metaverse-Firma" sein; OpenXR-Umstieg gestartet

Beitrag von Sanctuslight »

Gesichtselfmeter hat geschrieben: 28.07.2021 18:17
Sanctuslight hat geschrieben: 27.07.2021 11:24 Das wird mir langsam zu gruselig... Ich möchte nicht mehr auf diesem Planeten leben..
Firmen wie Facebook mit solch einer Technologie wecken in mir die Befürchtung, dass die Scifi Dystopien der Filme der späten 80er und frühen 90er Realität werden.
Scifi Dystopien in Filmen und Büchern liegen aber zum Glück teilweise so daneben wie Michael Pachter Prognosen.
Bladerunner spielt 2019...nuff said. Back to the Future in 2015. 1984 wurde 1946 geschrieben und das Einzige, was wirklich eingetroffen ist, ist "Neusprech" mit all unseren Emojis, lols, usw. und das auch erst 2 Jahrzehnte später.

In vielen dieser Dystopien ist immer eine gehörige Menge Hysterie, die teilweise arg kitschig wirkt, weil immer suggeriert wird, dass wir, die armen Schafe in der Masse von irgendeiner Kraft unterjocht werden. Bestes Beispiel dafür ist Matrix: mit erwachsenen Augen wird man zum dem Schluss kommen, dass der Fiesling mit der Glatze eigentlich den realistischen Normalo repräsentiert. Maschinen werden uns nie in irgendwelchen Kammern züchten, wir werden uns schon selber in diese Kammern legen.

Wir werden auch nicht wie in 1984 gebrochen, sondern haben die freie Wahl. Du kannst in der Theorie die Uhr zurückdrehen und fast wie in den 80ern leben. Internet canceln, Handyvertrag auch, also auch kein social media...keiner zwingt einen.

Die Angst vor Big Brother erheitert mich mittlerweile, wo so viele Leute anscheinend auch kein Problem damit haben ihre Genitalien abzulichten und übers Handy zu verschicken.
Ich bin zu alt für Genitalien übers handy.
Ich nehme gerne neue Technologien mit, aber ich verstehe nicht warum leute dabei ihren Verstand mitabgeben.
Es klingt spannend aber es ist offensichtlich was daraus resoltiert
Bild
C.W.
Beiträge: 20
Registriert: 28.06.2014 18:27
Persönliche Nachricht:

Re: Facebook: Wird laut Zuckerberg in fünf Jahren "eine Metaverse-Firma" sein; OpenXR-Umstieg gestartet

Beitrag von C.W. »

Zum Glück ist Zuckerberg kein Visionär, sondern nur ein schnöder Kapitalist.

Vielleicht sollte ihm mal jemand sagen, dass nicht alle Ideen von Daniel Düsentrieb gut sind.
Dharis
LVL 3
250/249
0%
Beiträge: 313
Registriert: 19.12.2005 23:41
Persönliche Nachricht:

Re: Facebook: Wird laut Zuckerberg in fünf Jahren "eine Metaverse-Firma" sein; OpenXR-Umstieg gestartet

Beitrag von Dharis »

Ich hab's irgendwie noch nicht verstanden... wenn ich jetzt mobiles Internet nutze, z.B. um im Zug oder an der Bushaltestelle Nachrichten zu lesen oder Musik zu hören, muss ich dann in zukunft jedes Mal erst einem VR-Chatroom beitreten und ggf. vorher ne Brille aufsetzen? Außerdem bleibt es doch weiterhin mobiles Internet, wenn ich unterwegs aufs Netz zugreife... ob man es nun Metaverse, Ultraverse oder Karlheinz nennt.
Zuletzt geändert von Dharis am 29.07.2021 19:32, insgesamt 2-mal geändert.
Cartracer
Beiträge: 131
Registriert: 31.05.2021 00:26
Persönliche Nachricht:

Re: Facebook: Wird laut Zuckerberg in fünf Jahren "eine Metaverse-Firma" sein; OpenXR-Umstieg gestartet

Beitrag von Cartracer »

Dharis hat geschrieben: 29.07.2021 19:30 Ich hab's irgendwie noch nicht verstanden... wenn ich jetzt mobiles Internet nutze, z.B. um im Zug oder an der Bushaltestelle Nachrichten zu lesen oder Musik zu hören, muss ich dann in zukunft jedes Mal erst einem VR-Chatroom beitreten und ggf. vorher ne Brille aufsetzen?
Natürlich nicht! :D
Das ist nur die Vision eines Typen, der offensichtlich in letzter Zeit Chargen von seinem Schnüffelstoff erwischt hat, denen aus Versehen ein paar "Zusatzchemikalien" beigemengt wurden.
Benutzeravatar
drfontaine92
Beiträge: 674
Registriert: 01.07.2010 08:29
Persönliche Nachricht:

Re: Facebook: Wird laut Zuckerberg in fünf Jahren "eine Metaverse-Firma" sein; OpenXR-Umstieg gestartet

Beitrag von drfontaine92 »

Empfinde ich als absolute Verirrung.

Meines Erachtens braucht die Menschheit mehr analoge Gemeinschaft als digitale Entfremdung.
Benutzeravatar
Temeter 
LVL 2
36/99
29%
Beiträge: 16627
Registriert: 06.06.2007 17:19
Persönliche Nachricht:

Re: Facebook: Wird laut Zuckerberg in fünf Jahren "eine Metaverse-Firma" sein; OpenXR-Umstieg gestartet

Beitrag von Temeter  »

greenelve hat geschrieben: 28.07.2021 12:38Irgendwann wird es eine virtuelle Welt geben, wie sie sich verschiedene Menschen in fiktiven Werken ausgemalt haben. Ob exakt in der Form oder anders, bleibt technischen Umsetzungen überlassen. Aus Erfahrung wissen wir auch, die erste Version wird noch nicht dem entsprechen, als was es sich vorgestellt wird. Facebook wird nicht innerhalb der nächsten 10-15 Jahre direkt ein Ready Player One oder was auch immer am Start haben.
Im Grunde waren MMOs die ersten Spiele, die sowas zustande gebracht haben.

Und wenn sich drüber nachdenke, früher hat man sich unter VR in der Tat digitale Welten vorgestellt, aber die gabs längst. Nach den MMOs hat sich Zeugs wie Second Life direkter daran versucht.

Was wir heutzutage VR nennen, bezeichnet mehr die Peripherie als diese Welten. Sieh dir den Index an; ein hochkomplexes Gerät, das Stereoskopische Bilder aufzeichnet, um Tiefe zu erzeugen, Kopfbewegungen nachahmt und mit Controller-Tracking die Hände verfolgt.

Dass ist alles dafür da, um mehr Immersion zu erzeugen, aber mit dem grundsätzlichen Konzept der digitalen Welt hat das eigentlich nicht viel zu tun. VR wird ja hauptsätzlich für Spiele benutzt, und Chat-Rooms sind nur ein Teil des Programs.

Vielleicht ist das Internet bereits die Vollendung der digitalen Welt, und alles andere darüber hinaus ein Gimmick.
Zuletzt geändert von Temeter  am 01.08.2021 16:12, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
greenelve
Moderator
Beiträge: 48000
Registriert: 07.04.2009 19:19
Persönliche Nachricht:

Re: Facebook: Wird laut Zuckerberg in fünf Jahren "eine Metaverse-Firma" sein; OpenXR-Umstieg gestartet

Beitrag von greenelve »

Temeter  hat geschrieben: 01.08.2021 16:09 Im Grunde waren MMOs die ersten Spiele, die sowas zustande gebracht haben.

.....

Dass ist alles dafür da, um mehr Immersion zu erzeugen, aber mit dem grundsätzlichen Konzept der digitalen Welt hat das eigentlich nicht viel zu tun. VR wird ja hauptsätzlich für Spiele benutzt, und Chat-Rooms sind nur ein Teil des Programs.

Vielleicht ist das Internet bereits die Vollendung der digitalen Welt, und alles andere darüber hinaus ein Gimmick.
Ja, MMOs... Chats waren zuerst. MMOs waren eine weitere Form, mit grafischer Aufbereitung und Inhalt neben reiner Kommunikation.

VR, MMO usw. ist im großen Bild nicht getrennt voneinander, aktuell steht es einzeln. All das zusammenführen wird irgendwann das, was man in verschiedenen Geschichten gesehen hat. Was wir kennen, kommt von unterschiedlichen Firmen, mit unterschiedlichen Zwecken. Daher auch der Schritt von Facebook, alles zusammenzubringen, dieser Verbindung mit "Metaverse" einen Namen zu geben.

Internet ist nicht die Vollendung. VR Chats zeigen, die Reise geht weiter und auf Dauer wird es mehr als ein Gimmick. Immobilienseiten haben bereits 360 Grad Bilder für bessere Ansicht bzw. wahrscheinlich schon VR support. Bekleidungsgeschäfte versuchen bereits mittels Kameras ein Anprobieren für zuhause zu ermöglichen. Es gibt noch eine ganze Menge, was in der Zukunft kommen kann.
Zuletzt geändert von greenelve am 01.08.2021 17:21, insgesamt 2-mal geändert.
Gelangweilt? Unterfordert? Masochistisch veranlagt? http://www.4players.de/4players.php/dow ... 47903.html Jetzt auch auf Steam: store. steampowered .com/app/752490/
Who knows what evil lurks in the hearts of men? The Shadow knows!

Geklaut von greenelve. Falls das Forum schließen sollte:
Inoffizieller Forennachfolger: https://konsolentreff.de/ (hat auch PC Bereiche, ähnliche Struktur wie 4players und aus einer Reihe an Alternativen der letzten Wochen, war dies mit die beste)
Inoffizieller 4Players-Discord-Server: https://discord.gg/BQV9R54
Antworten