Stadia - Google: "Plattform lebt und ihr geht es gut"

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Ryan2k6
Beiträge: 9488
Registriert: 23.12.2007 19:02
Persönliche Nachricht:

Re: Stadia - Google: "Plattform lebt und ihr geht es gut"

Beitrag von Ryan2k6 »

Sunblaster hat geschrieben: 14.05.2021 14:49 Und wenn ich mir anschaue was Capcoms RE Engine in Monster Hunter Rise aus der Technik der Switch rausgeholt hat,
Findest du? Fand die Grafik jetzt nicht so beeindruckend. Zumal die Areale zwar groß, aber nicht sooo groß sind und auch wenig "Bevölkerung" bieten. Hab aber auch keinen richtigen Vergleich, spiele sonst eher die Nintendo Knubbelgrafik Spiele.
.
Benutzeravatar
Sunblaster
LVL 1
2/9
12%
Beiträge: 202
Registriert: 15.12.2009 00:33
Persönliche Nachricht:

Re: Stadia - Google: "Plattform lebt und ihr geht es gut"

Beitrag von Sunblaster »

Ryan2k6 hat geschrieben: 14.05.2021 15:02
Sunblaster hat geschrieben: 14.05.2021 14:49 Und wenn ich mir anschaue was Capcoms RE Engine in Monster Hunter Rise aus der Technik der Switch rausgeholt hat,
Findest du? Fand die Grafik jetzt nicht so beeindruckend. Zumal die Areale zwar groß, aber nicht sooo groß sind und auch wenig "Bevölkerung" bieten. Hab aber auch keinen richtigen Vergleich, spiele sonst eher die Nintendo Knubbelgrafik Spiele.
Verglichen mit dem Vorgänger auf der Switch (Generations Ultimate) ist es ein Unterschied wie Tag und Nacht. Im Prinzip wirkt es wie Monster Hunter World ohne 4k, und mit einfacheren Licht und Partikeleffekten… und das auf der Switch.
Amos_117
LVL 3
249/249
100%
Beiträge: 58
Registriert: 27.09.2012 21:38
Persönliche Nachricht:

Stadia - Google: "Plattform lebt und ihr geht es gut"

Beitrag von Amos_117 »

Atlan- hat geschrieben: 14.05.2021 16:05Ich denke für Gelegenheitsspieler ist dier Series S plus Gamepass die beste Wahl und auf längere Dauer günstiger.
Das sehe ich auch so. Stadia funktioniert ganz gut, aber hier in Deutschland bekommt man eine gebrauchte Series S schon für 215 Euro. Irgendwann wird man eine für 150 bekommen. Das Ding wäre dann konkurrenzlos in der Preisklasse.
Benutzeravatar
DonDonat
LVL 3
138/249
25%
Beiträge: 6797
Registriert: 23.08.2007 19:56
Persönliche Nachricht:

Re: Stadia - Google: "Plattform lebt und ihr geht es gut"

Beitrag von DonDonat »

Ich glaub auch nicht, dass Google Stadia in nächster Zeit einstellt: die Investition, die sie bisher getätigt haben, ist schon zu groß um jetzt so kurz nach Veröffentlichung den Stecker zu ziehen. Erst, wenn sich das Ganze in ein paar (ja, klein geschrieben) Jahren nicht amortisiert, dann werden sie es einstellen... Oder wahrscheinlicher sie wandeln es um, da die Technik dahinter ja funktioniert.
I tried so hard and got so far
But in the end at doesn't even matter
I had to fall to lose it all
But in the end it doesn't even matter
- Linkin Park

RIP Chester :,(
Benutzeravatar
Xris
Beiträge: 13402
Registriert: 29.10.2006 11:35
Persönliche Nachricht:

Re: Stadia - Google: "Plattform lebt und ihr geht es gut"

Beitrag von Xris »

Ryan2k6 hat geschrieben: 14.05.2021 12:03 Ich glaube, es heißt der Fokus.

Ich finde es irgendwie seltsam, wenn man damit wirbt, dass man ja ohne Abokosten spielen kann, dann aber die Spiele alle ins Pro Abo gehen. Wenn ich also monatlich Gebühren zahlen UND dann noch die Spiele neu kaufen muss, sehe ich keinen großen Vorteil mehr. Bisher war der Vorteil aus meiner Sicht, dass man sich eben die Hardware spart, aber mit monatlicher Gebühr wird das zumindest abgewertet.

PS: Ist Capcom wirklich Triple A? :Blauesauge:
Mtl Miete für die Hardware wäre mMn in Ordnung…. Wenn man denn wirklich High End liefern würde. Aber da scheint ja eher das Gegenteil der Fall zu sein. Ansonsten wäre es schon verlockend Spiele in maximalen Settings vollkommen sorglos (kein Aufrüsten) spielen zu können. Und auch eine mtl Gebühr dafür wäre gerechtfertigt. Rechnet man die mtl Gebühren gegen Kosten für PC Hardware um, kommt’s schlimmstenfalls aufs selbe raus. Glaub ich aber nicht. Schätze in dem Fall wäre Stadia günstiger.
Benutzeravatar
NewRaven
Beiträge: 2105
Registriert: 08.12.2006 04:15
Persönliche Nachricht:

Re: Stadia - Google: "Plattform lebt und ihr geht es gut"

Beitrag von NewRaven »

Es ist meiner Meinung nach nichts falsch daran, für die Bereitstellung der Hardware eine kleine Gebühr zu verlangen - insbesondere, wenn man eine Bereitstellung von "Basisoptionen" ja kostenfrei leistet. Und es ist auch nichts falsch daran, Kunden ihre Spiele kaufen zu lassen und hier nicht auf ein "Flatrate"-Modell zu setzen. Ob das Kunden wirklich anzieht - in Zeiten von Gamepass und Co - ist ne andere Geschichte, aber falsch ist es ganz sicher nicht. Das Problem ist eben meiner Meinung nach die Zielgruppe... die Gamer, die bereits eine umfangreiche Bibliothek an Games haben, werden ganz sicher im Regelfall nicht ihre Games - sofern überhaupt verfügbar - nochmal bei Stadia kaufen. Da bietet sich dann noch eher GFN an - auch wenn das auch dahingehend nur noch ein Schatten seiner ursprünglichen Idee ist.

Was bleibt sind halt neue Gamer... interessierte Leute, die mit Gaming noch nicht viel am Hut hatten, aber gerade wegen der Flexibilität bei der Endgerätewahl Lust hätten, dass mit Stadia einfach mal auszuprobieren. Ich persönlich hab allerdings nicht den Eindruck, dass Google sich um diese Zielgruppe je wirklich bemüht hätte - nicht mal, als sie da gefühlt noch richtig Energie reingesteckt haben. Da fehlte einfach das an diesen Leuten orientierte Marketing, das Senken von Einstiegshürden, dass schmackhaft machen...

Die dritte Option, nämlich selbst (exklusiven) Content zu schaffen, haben sie ja ohne auch nur ein Produkt so wirklich auch nur anzukündigen, wieder aufgegeben. Jetzt bleibt noch, Exclusives einzukaufen (Judgment.... grrrr...) - aber wie man weiß, kommt das auch nicht bei allen Gamern gut an.

Ich sehe also - nach wie vor - nicht, wie und wo Google sich mit Stadia eigentlich platzieren will. Und genau deshalb wird der Dienst entweder zukünftig komplett umkonzipiert oder wird den Stapel gescheiterter Google-Projekte weiter füllen.
Hier könnte Ihre Werbung stehen...
Benutzeravatar
Dunnkare
Beiträge: 609
Registriert: 07.03.2010 09:12
Persönliche Nachricht:

Re: Stadia - Google: "Plattform lebt und ihr geht es gut"

Beitrag von Dunnkare »

Ich persönlich glaube, dass Stadia noch richtig groß werden wird.
Was uns als Launch verkauft wurde ist eigentlich nur ein Early Access - Stadia war und ist noch überhaupt nicht fertig. Das zeigte zuletzt die Implementierung einer Suchfunktion - in ein Google (!) Produkt - nach erst 2 (?) Jahren. Das verdient natürlich Spott, aber nichtsdestotrotz funktioniert das Grundgerüst hervorragend. Die Streaming Qualität ist zurzeit um Längen besser als bei der Konkurrenz (GFN, XCloud).
Leider kann man das bei der Grafikleistung nicht behaupten. Da wurde der Mund definitiv zu voll genommen, und da muss nachgerüstet werden. Aktuelles Beispiel dafür ist Resident Evil Village, das im Direktvergleich zu PS5 und XBSX optisch enttäuscht. Von den damals angekündigten "4K HDR @ 60 FPS für alle Spiele" ist man noch ein gutes Stück entfernt.
Aber sobald die Hardware verbessert ist und noch mehr wichtige Publisher regelmäßig auf der Plattform veröffentlichen, wird Stadia eine ernstzunehmende Konkurrenz für die herkömmlichen Konsolen werden. Da bin ich mir ziemlich sicher.
Ryan2k6
Beiträge: 9488
Registriert: 23.12.2007 19:02
Persönliche Nachricht:

Re: Stadia - Google: "Plattform lebt und ihr geht es gut"

Beitrag von Ryan2k6 »

NewRaven hat geschrieben: 14.05.2021 18:45 Da bietet sich dann noch eher GFN an - auch wenn das auch dahingehend nur noch ein Schatten seiner ursprünglichen Idee ist.
Wobei GFN auch stetig ausbaut und immer mehr hinzukommt. Also inzwischen ist das Angebot wieder ganz gut. Am Besten für Leute mit großen Libs, ist aber nach wie vor Shadow.
.
CJHunter
LVL 2
51/99
46%
Beiträge: 3884
Registriert: 23.02.2016 13:05
Persönliche Nachricht:

Re: Stadia - Google: "Plattform lebt und ihr geht es gut"

Beitrag von CJHunter »

Ich finde das Stadia etwas zu Unrecht nieder gemacht wird. Klar, die Spieleauswahl lässt NOCH zu wünschen übrig, auch ist es etwas schade das man die eigene Spieleentwicklung ad acta gelegt hat..ABER...die Spieleauswahl wird besser und besser...Titel wie Judgement oder Life is Strange True Colors kommen bald rein, man kriegt auch die großen Publisher an Bord, Ubi ist ja schon dabei, EA wird mehr Titel bringen und man darf eines nicht vergessen, die Streaming-Quali ist mit die Beste und derzeit auch klar besser als die von MS mit der XCloud...Cyberpunk lief z.b. echt gut...
Zudem gibts die Möglichkeit Spiele zu kaufen und kostenlos in 1080p/60fps zu spielen, auch gibt es mittlerweile auch ganz ordentliche Sales...Eine Möglichkeit die es bei der XCloud derzeit nicht gibt, sprich Spiele zu kaufen...
Ich werde auf jeden Fall weiter am Ball bleiben und in Zukunft wohl Beides nutzen, spich Stadia und Xcloud.
flopsy
LVL 3
250/249
0%
Beiträge: 456
Registriert: 07.08.2014 12:53
Persönliche Nachricht:

Re: Stadia - Google: "Plattform lebt und ihr geht es gut"

Beitrag von flopsy »

Das Cloud Gaming von Microsoft ist doch ein viel besserer Deal als Stadia. Dort hat man im Abo - das 13 Euro im Monat kostet - eine riesige Auswahl an Spielen. Das ist im Moment zwar noch in der Testphase, aber wenn das so bleibt und die Auflösung noch besser wird, dann muss Stadia einiges ändern oder kann einpacken.
Stephan_su
LVL 3
154/249
36%
Beiträge: 38
Registriert: 23.05.2018 11:07
Persönliche Nachricht:

Re: Stadia - Google: "Plattform lebt und ihr geht es gut"

Beitrag von Stephan_su »

Ah ja..na, wenn Stadia ja so lebt, da freue ich mich doch auf die ersten Exklusivtitel von Google..oh, wait..

Nein, der Zug ist für mich abgefahren. Meine Stadia wurde genau einmal genutzt. Ja, vom Preis her ist die natürlich super und auch die Technik lief, soweit ich das beurteilen kann. Nur hat die Konkurrenz da im Gesamtpaket die Nase vorn. Streaming sehe ich selbst eh noch nicht als den Hammer, mir reicht meine stationäre Konsole..selbsr da setze ich aber mehr aus XCloid in der Zukunft.

Ein Entwickler, der selbst keine Spiele für seine eigene Konsole anbietet ist nun mal ein schlechtes Zeichen. Vor allem, da Google nicht wirklich für einen langen Atem bekannt ist.

Exklusivspiele verkaufen nun mal Konsolen, und da wird mir seitens Xbox, Playsi und Switch einfach ein höherer Mehrwert geboten. Zudem gerade erstere mit seinem Gamepass Modell auf Dauer ein größeres und preiswerteres Modell inkludiert hat. Und eine Series S ist durchaus gut zu bekommen und bietet ein ebenfalls sehr gutes Preis und Leistungsverhältnis.

100 Titel für 2021 mögen toll klingen, sieht man aber das mindestens 10 neue Spiel pro Woche auf anderen Konsolen kommen, ist die Zahl jetzt nicht so aufregend. Zumal viele bereits vor Bekanntgabe von Googles Rückzug in Entwicklung gewesen sein dürften und ggf auch vertraglich geregelt sind.

Es sei jedem seine Stadia gegönnt. Ich setze mein Geld dann aber doch lieber in die stationären Konsolen um.
Benutzeravatar
Azor002
LVL 2
15/99
5%
Beiträge: 106
Registriert: 21.12.2008 20:21
Persönliche Nachricht:

Re: Stadia - Google: "Plattform lebt und ihr geht es gut"

Beitrag von Azor002 »

Ich denke das Stadia noch viel größer wird.

Cloud Gaming ist und bleibt die Zukunft, Google wäre schön blöd wenn die Microsoft das Feld überlassen würden mit Cloud Gaming ;) (welche von den beiden Diensten jetzt das bessere ist, ist ein anderes Thema ;) (bei mir zb. läuft MS bei einer 50mbit Leitung leider nicht flüssig, Stadia schon))

Mich persönlich freut es... Ich muss nichts für eine Hardware bezahlen, kann mir die Spiele dann holen, wenn ich eins spielen möcht oder im Sale ist ohne Abo, kann auf PC, Tablet, Laptop und sogar über Touch-Controller auf dem Smartphone spielen. Zudem wird bald eine Android TV App Released.

Ich verstehe leider nicht den Grund warum gegen das Cloud Gaming so negativ propagiert wird. Ich meine von denjenigen die sich den Untergang von Stadia wünschen geht doch auch keiner mehr zu Video Buster um Filme zu leihen oder bei MM eine Maxi CD kaufen, da nutzt die große Mehrheit auch Spotify und Netflix ;)
Zudem profitiert man doch wenn die Hardwarekosten nicht mehr da sind. Mich zb freut es das ich nicht 500€ (oder vielleicht 700-800€ bei eBay) für eine PS5 hinblättern muss :D

Das gleiche wird mit der Spieleindustrie passieren, die Frage ist nur ob PS auch die Kurve mit PS Now bekommt, da sind Microsoft und Stadia leider was die Zugänglichkeit angeht mit mehr Geräten weit besser aufgestellt sind.
Da würde ich mir von Sony noch mehr wünschen.
Zuletzt geändert von Azor002 am 17.05.2021 10:46, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Dunnkare
Beiträge: 609
Registriert: 07.03.2010 09:12
Persönliche Nachricht:

Re: Stadia - Google: "Plattform lebt und ihr geht es gut"

Beitrag von Dunnkare »

Azor002 hat geschrieben: 17.05.2021 10:44 Ich verstehe leider nicht den Grund warum gegen das Cloud Gaming so negativ propagiert wird.
Das dürfte in Deutschland zum Teil am miserablen Ausbau des Internets liegen. Ein Großteil des Landes hat immer noch und wahrscheinlich noch lange keinen Zugriff auf vernünftige Leitungen. Aber auch das Geschäftsmodell ist bei Google ein Problem. Spiele zum Vollpreis kaufen zu müssen ohne jegliche Möglichkeit diese zu nutzen, wenn mal das Internet ausfällt oder irgendwann die Server abgeschaltet werden - das ist schon eine große Hürde.
Zuletzt geändert von Dunnkare am 17.05.2021 13:37, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Azor002
LVL 2
15/99
5%
Beiträge: 106
Registriert: 21.12.2008 20:21
Persönliche Nachricht:

Re: Stadia - Google: "Plattform lebt und ihr geht es gut"

Beitrag von Azor002 »

Dunnkare hat geschrieben: 17.05.2021 11:09
Azor002 hat geschrieben: 17.05.2021 10:44 Ich verstehe leider nicht den Grund warum gegen das Cloud Gaming so negativ propagiert wird.
Das durfte in Deutschland zumindest am miserablen Ausbau des Internets liegen. Ein Großteil des Landes hat immer noch und wahrscheinlich noch lange keinen Zugriff auf vernünftige Leitungen. Aber auch das Geschäftsmodell ist bei Google zumindest ein Problem. Spiele zum Vollpreis kaufen zu müssen ohne jegliche Möglichkeit diese zu nutzen, wenn mal das Internet ausfällt oder irgendwann die Server abgeschaltet werden - das ist schon eine große Hürde.
Das Argument verstehe ich. Das wird mir auch oft entgegen gebracht bei diesem Thema. Vielleicht würde sich Stadia wirklich mit einem Teureren All-Inclusiv Abo leichter tun.
Aber im Endeffekt macht es der Spieler aus. Ich für meinen Teil habe mir Jedi Fallen Order vor einiger Zeit im Sale für ca. 25€ gekauft, ich habe ca 5 Monate gespielt inkl. allen Sidequest und und und. Also war es im Endeffekt günstiger als ein Abo (nur für mich persönlich gesehen)

Um aber ein anderen Punkt argumentativ entgegenzubringen: Für Netflix bezahle ich auch 12€ im Monat. Das ganze seit ca. 3 Jahren. Wenn morgen Netflix seinen Dienst einstellt, habe ich auch über 400€ bezahlt und keine Filme die ich mehr anschauen kann oder DVDs im Regal.

Was den Ausbau des Internets angeht leben wir im Vergleich zu anderen Nationen gefühlt im Mittelalter, da muss ich dir uneingeschränkt recht geben.
Zuletzt geändert von Azor002 am 17.05.2021 12:52, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
MrLetiso
LVL 4
499/499
100%
Beiträge: 7716
Registriert: 21.11.2005 11:56
Persönliche Nachricht:

Re: Stadia - Google: "Plattform lebt und ihr geht es gut"

Beitrag von MrLetiso »

Eine Bekannte von mir schwört immernoch auf Stadia. Sie hat eine 50k-Leitung und spielt Jedi Fallen Order, Assassins Creed, RE8 etc. ohne große Probleme mit dem Stadia-Controller + Chromecast per Kabel am Router. Und in ihrem Freundeskreis scheint Stadia auch sehr beliebt.

Ich bin mir fast sicher, dass der Großteil der negativen Stimmen aus der Ecke kommt die es entweder noch nicht probiert haben oder/und enthusiastisch genug für "Gaming Hardware" sind.
Antworten