Legend of Zelda - Breath of the Wild 2 (Nachfolger Spekulationsthread, später OT)

Hier könnt ihr über Nintendos neue Konsole diskutieren.

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Krulemuk
Beiträge: 3939
Registriert: 28.11.2014 21:42
Persönliche Nachricht:

Re: Legend of Zelda - Breath of the Wild 2 (Nachfolger Spekulationsthread, später OT)

Beitrag von Krulemuk »

Ich bin jetzt beim 6. Dungeon und muss sagen, dass ich selten ein Spiel gehabt habe, bei dem sich meine Meinung im zweiten Durchgang so sehr gewandelt hat. Skyward Sword war für mich das mit Abstand schwächste 3D-Zelda, das ich je gespielt habe und nun rutscht es doch deutlich nach oben, ungefähr auf das Niveau von Wind Waker würde ich sagen.

Ich mag das extrem lineare, ultra-oldschoolige Gamedesign nach all den langweiligen offenen Welten doch sehr. Und die neue Button+Stick-Steuerung zusammen mit den QoL-Verbesserungen sind für mich ein Gamechanger. Die Frustmomente wurden um gefühlt 90% reduziert. Lediglich die Tränen- und Notensuchspiele nerven wie im Original. Wahrscheinlich war es echt die Bewegungssteuerung, die mir das Spielerlebnis komplett ruiniert hat. Ich habe jedenfalls mit dem HD-Remake jede Menge Spaß und hätte nicht gedacht, dass die Handheld-Steuerung so gut funktioniert.

Ähnlich erging es mir übrigens mit Mario Galaxy aus der 3D-Allstar Collection, was mich im Handheld-Modus doch nochmal extrem abgeholt hat, nachdem ich es im ersten Durchgang damals auf der Wii sogar abgebrochen habe, so schlimm fand ich es... Schön, dass auf der Switch beide Spielertypen diese Spiele nochmal genießen können: Die, die die Bewegungssteuerung schon immer mochten und die, die sie wie ich abgrundtief hassen. :)
Gerne mehr Ports von Wii-Spielen :Häschen:
Zuletzt geändert von Krulemuk am 05.08.2021 17:34, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
ActuallyKindra
Beiträge: 212
Registriert: 29.03.2021 17:34
Persönliche Nachricht:

Re: Legend of Zelda - Breath of the Wild 2 (Nachfolger Spekulationsthread, später OT)

Beitrag von ActuallyKindra »

Die Motion Controls halte ich nach wie vor für das, was das Spiel überhaupt noch retten konnte. Neben den phänomenalen Dungeons. Die gehören mit zu den besten in der Serie.
Benutzeravatar
JesusOfCool
Beiträge: 34261
Registriert: 27.11.2009 09:55
Persönliche Nachricht:

Re: Legend of Zelda - Breath of the Wild 2 (Nachfolger Spekulationsthread, später OT)

Beitrag von JesusOfCool »

ich hab die große kritik an skys ehrlich gesagt nie verstanden. das tutorial am anfang war zu lang, aber ansonsten war das spiel damals auch schon gut. es war halt, wie es bei zelda eben oft ist, ein wenig anders als die vorgänger. die bewegungssteuerung war eigentlich auch ganz cool.
wie haben die das mit dem aus verschiedenen richtungen zuschlagen jetzt überhaupt gelöst?
Bild
Benutzeravatar
Chibiterasu
Beiträge: 27423
Registriert: 20.08.2009 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: Legend of Zelda - Breath of the Wild 2 (Nachfolger Spekulationsthread, später OT)

Beitrag von Chibiterasu »

Mit dem Analogstick muss man die Schlagrichtung durchführen, soweit ich das in den Videos richtig verstanden habe.

Ich finde, das Spiel hatte wirklich tolle Dungeons und ein paar sehr atmosphärische Momente. Das Tutorial, Fi generell, der sich wiederholende Kampf gegen den Imprisoned sowie diese mehrfache Tränensuche waren aber wirklich keine Highlights.
Ich persönlich mochte die Motion-Steuerung sehr gerne, war mal was anderes. Nur das Fadenkreuz hätte ich gerne per Infrarotleiste und nicht durch die Lagesensoren gelöst gehabt. Das war in Twilight Princess besser.
Benutzeravatar
Khorneblume
Beiträge: 5021
Registriert: 11.03.2018 17:05
Persönliche Nachricht:

Re: Legend of Zelda - Breath of the Wild 2 (Nachfolger Spekulationsthread, später OT)

Beitrag von Khorneblume »

JesusOfCool hat geschrieben: 06.08.2021 08:00 wie haben die das mit dem aus verschiedenen richtungen zuschlagen jetzt überhaupt gelöst?
Du kannst mit dem rechten Stick alle Bewegungen des Schwerts ausführen. Du drückst einfach nach rechts und Link schlägt von rechts zu, oder von oben, unten. Stechen ist z.B. Stick drücken. Nur die Wirbelattacke ist Links, Rechts, Links, was ich ein wenig unglücklich gelöst finde, weil ja auch mal richtige Kombinationen L,R,L vorkommen, und dann ist es schon bitter, mal eben seinen Ausdauer-Balken zu verbrennen, für eine ungewollte Wirbelattacke.

Aber ich muss sagen, die Kämpfe machen mir schon sehr viel Mühe. Ich finde das Spiel offen gesagt schwerer als Dark Souls. Allein diese Echsentypen im Feuertempel... hab da mehrere Gameovers gesehen. Verstehe gar nicht was ich falsch mache. Breche mir beim Kämpfen oftmals halb die Finger, aber Motionsteuerung käme nicht in Frage. Die Spielwelt usw. Dungeons ist dagegen Zelda-Meisterklasse.

Find auch toll das sich die Kamera nun frei drehen lässt. Das ebenfalls über den rechten Stick, man muss jedoch die L-Schulter-Taste gedrückt halten. Auch das führt manchmal zu Problemen in hektischen Situationen wie Kämpfen, wenn man vergisst die Taste loszulassen, oder sie im falschen Moment drückt um die Kamera neu zu justieren. Auch der Lock-On ist mir schon mehrmals verloren gegangen, und dann stand ich mit dem Rücken zum Bossgegner. Ich bin froh das Nintendo nach der Wii nur noch selten auf Motion Steuerung gesetzt hat.
Benutzeravatar
Krulemuk
Beiträge: 3939
Registriert: 28.11.2014 21:42
Persönliche Nachricht:

Re: Legend of Zelda - Breath of the Wild 2 (Nachfolger Spekulationsthread, später OT)

Beitrag von Krulemuk »

Also die Bewegungssteuerung damals führte bei mir auch zum bisher schwierigsten Zelda-Erlebnis mit etlichen Game-Overs. Ich weiß noch, wie ich damals in dem Wüsten-Dungeon diese belebten Säulen mit den Laseraugen an der Spitze bekämpft habe. Zuerst musste man ihren Stil mit einer Bewegung von rechts nach links oder von links nach rechts einschlagen, was weniger ein Problem war, bei mir aber trotzdem immer wieder zu einer Querbewegung z.b. von rechts unten nach links oben geführt hat und damit hin und wieder fehlschlug. Sobald der Stil komplett beseitigt war musste man aber eine Stichbewegung durchführen, um das Auge an der Spitze der Säule zu treffen. Dieser Stich, für den man nur ein kleines Zeitfenster zur Verfügung hatte bevor sich das Auge wieder aktivierte und einen mit Laser beschoss, hat mich zur Verzweiflung getrieben. in 3 von 4 Fällen führte Link einen Schlag von oben nach unten aus, statt meiner Stichbewegung zu folgen. In dem Dungeon bin ich sehr häufig gestorben und hatte sehr viel Schiss vor den Gegnern^^. Jetzt vernasch ich diese Gegner haufenweise zum Frühstück, weil Link genau macht, was ich will. Allgemein war die Bewegungssteuerung von SkyS für mich extrem unbefriedigend, frustrierend und unpräzise, da haben mir auch die netten Ideen drumherum nicht helfen können.

Ich war trotzdem skeptisch, ob die neue Handheld-Steuerung auf der Switch per Button so smooth von der Hand gehen würde, wie man sich das wünschen würde. Ich hätte gedacht, man würde ständig merken, dass diese Steuerungsoption nachträglich aufgesetzt wurde und das Spiel eigentlich nicht dafür designed ist. Das ist - zumindest für mich - Gott sei dank überhaupt nicht der Fall. Die Steuerung geht so gut von der Hand, wie ein drücken der B-Taste in anderen Zelda-Spielen. Als sei SkyS extra dafür entworfen worden - total intuitiv und endlich präzise. Der Schwierigkeitsgrad des Spiels ist dadurch aber erheblich gesunken, da für mich die ganzen Fehleingaben wegfallen.
Zuletzt geändert von Krulemuk am 06.08.2021 10:24, insgesamt 4-mal geändert.
Benutzeravatar
Mister Blue
LVL 2
11/99
1%
Beiträge: 1030
Registriert: 01.09.2018 07:04
Persönliche Nachricht:

Re: Legend of Zelda - Breath of the Wild 2 (Nachfolger Spekulationsthread, später OT)

Beitrag von Mister Blue »

Es fällt einem schon schwer, das Spiel neutral zu bewerten. So gut einige Elemente gelungen sein mögen, gibt es viele andere, die mir etwas zu sehr, wie aus dem Experimentierkasten zu stammen scheinen und die den Spielspaß schon ziemlich trüben.

Das liegt aber noch nicht mal am Kampfsystem. Von einer Meisterung desselben kann man bei mir zwar bis zum Ende hin nicht gerade sprechen, ich kam aber irgendwann wenigstens soweit klar damit, um nicht alle paar Minuten im virtuellen Dreck zu liegen. Wenn nur der Schwierigkeitsgrad nicht so unausgeglichen wäre. Normalerweise sollt es immer so sein, dass einem die Bosse ein wenig mehr abverlangen. Die lagen kurioserweise direkt beim ersten oder zweiten Anlauf. Nur mit einigen der kleineren Pillepalle-Gegner hatte ich auch später noch meine Probleme.

I
Benutzeravatar
Krulemuk
Beiträge: 3939
Registriert: 28.11.2014 21:42
Persönliche Nachricht:

Re: Legend of Zelda - Breath of the Wild 2 (Nachfolger Spekulationsthread, später OT)

Beitrag von Krulemuk »

Mister Blue hat geschrieben: 06.08.2021 11:00 Es fällt einem schon schwer, das Spiel neutral zu bewerten. So gut einige Elemente gelungen sein mögen, gibt es viele andere, die mir etwas zu sehr, wie aus dem Experimentierkasten zu stammen scheinen und die den Spielspaß schon ziemlich trüben.
Was genau meinst du denn mit "Experimentierkasten" abseits der Steuerung? Ich finde, dass Spiel ist extrem gut durchdacht und designed. Allein die Auswahl der Items, und das man diese auch später noch überall braucht (nicht nur in dem Dungeon, indem sie eingeführt wurden). Auch die Rätsel sind extrem clever mMn.

Ich kann verstehen, wenn man dem Spiel Pacing-Probleme unterstellt, weil in der Tat immer wieder Geschwindigkeit rausgenommen wird durch Notensuche, Backtracking und co. Aber das Game- und Rätseldesign ist darüber hinaus mMn über jeden Zweifel erhaben...

Edit: Gut, diese extreme Linearität ist natürlich auch nicht jedermanns Sache.
Zuletzt geändert von Krulemuk am 06.08.2021 11:14, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Levi 
Beiträge: 43095
Registriert: 18.03.2009 15:38
Persönliche Nachricht:

Re: Legend of Zelda - Breath of the Wild 2 (Nachfolger Spekulationsthread, später OT)

Beitrag von Levi  »

Khorneblume hat geschrieben: 06.08.2021 09:01

Find auch toll das sich die Kamera nun frei drehen lässt. Das ebenfalls über den rechten Stick, man muss jedoch die L-Schulter-Taste gedrückt halten. Auch das führt manchmal zu Problemen in hektischen Situationen wie Kämpfen, wenn man vergisst die Taste loszulassen, oder sie im falschen Moment drückt um die Kamera neu zu justieren. Auch der Lock-On ist mir schon mehrmals verloren gegangen, und dann stand ich mit dem Rücken zum Bossgegner. Ich bin froh das Nintendo nach der Wii nur noch selten auf Motion Steuerung gesetzt hat.
Wenn du mit Motion spielst, brauchst du l nicht halten. Mit Motion fühlt es sich an, wie ein modernes Spiel ;p
forever NYAN~~ |||||| Hihi
Bild
yopparai
Beiträge: 18173
Registriert: 02.03.2014 09:49
Persönliche Nachricht:

Re: Legend of Zelda - Breath of the Wild 2 (Nachfolger Spekulationsthread, später OT)

Beitrag von yopparai »

Außer dass es dann halt mit Motion-Steuerung gespielt wird.


*SCNR*

Ich verkriech mich schon wieder in meine Höhle… :)
Benutzeravatar
Khorneblume
Beiträge: 5021
Registriert: 11.03.2018 17:05
Persönliche Nachricht:

Re: Legend of Zelda - Breath of the Wild 2 (Nachfolger Spekulationsthread, später OT)

Beitrag von Khorneblume »

Ich spiel mit Controller/Handheld only. ;-)
Benutzeravatar
Wulgaru
Beiträge: 28437
Registriert: 18.03.2009 12:51
Persönliche Nachricht:

Re: Legend of Zelda - Breath of the Wild 2 (Nachfolger Spekulationsthread, später OT)

Beitrag von Wulgaru »

Mister Blue hat geschrieben: 06.08.2021 11:00 Das liegt aber noch nicht mal am Kampfsystem. Von einer Meisterung desselben kann man bei mir zwar bis zum Ende hin nicht gerade sprechen, ich kam aber irgendwann wenigstens soweit klar damit, um nicht alle paar Minuten im virtuellen Dreck zu liegen. Wenn nur der Schwierigkeitsgrad nicht so unausgeglichen wäre. Normalerweise sollt es immer so sein, dass einem die Bosse ein wenig mehr abverlangen. Die lagen kurioserweise direkt beim ersten oder zweiten Anlauf. Nur mit einigen der kleineren Pillepalle-Gegner hatte ich auch später noch meine Probleme.

I

Also mich hat am meisten die Zerstörbarkeit des Schildes gestört, was ja leider auch Schule gemacht hat im Nachfolger. Mein Problem war dabei, das das Startschild wirklich extrem leicht kaputt ging und ich bei meinem Run auf der Wii einfach keinen Drop bekommen habe um neues und besseres herzustellen. Das war wie verflucht, ich wusste auch wo ich den theoretisch hätte herbekommen können, aber bei mir gab es keine Drops.

Dadurch habe ich vermutlich sehr atypisch gekämpft, weil ich quasi ohne Schild gespielt habe, Backflip sehr ausgereizt usw. das war aber vermutlich eher meine persönliche Erfahrung, trotzdem wäre es imho ein besseres Spiel, wenn man sich auf das Schild verlassen könnte oder es nur krasse Schwachstellen wie kaputtgehen bei Feuer oder so hätte.

Haben die das eigentlich verändert im Remake?
Benutzeravatar
Krulemuk
Beiträge: 3939
Registriert: 28.11.2014 21:42
Persönliche Nachricht:

Re: Legend of Zelda - Breath of the Wild 2 (Nachfolger Spekulationsthread, später OT)

Beitrag von Krulemuk »

Wulgaru hat geschrieben: 06.08.2021 13:21 Haben die das eigentlich verändert im Remake?
Nein, nicht das ich wüsste.
Aber man kann sich doch jederzeit ein neues (auch besseres) Schild kaufen. Man kommt doch ohnehin nach jedem Dungeon automatisch zum Wolkenhort, da kann man doch sein Schild reparieren lassen oder neu kaufen. Ich habe mir direkt in den ersten Spielstunden das Eisenschild gekauft und seitdem eigentlich keine Probleme mehr.
Benutzeravatar
Wulgaru
Beiträge: 28437
Registriert: 18.03.2009 12:51
Persönliche Nachricht:

Re: Legend of Zelda - Breath of the Wild 2 (Nachfolger Spekulationsthread, später OT)

Beitrag von Wulgaru »

Ich glaube das konnte man im Original nicht einfach kaufen, da brauchte man Craftitems zu
Benutzeravatar
ActuallyKindra
Beiträge: 212
Registriert: 29.03.2021 17:34
Persönliche Nachricht:

Re: Legend of Zelda - Breath of the Wild 2 (Nachfolger Spekulationsthread, später OT)

Beitrag von ActuallyKindra »

Schilde hatten bisl das "Problem", dass der Parry, den man hatte, viel zu stark war. Kaum cooldown und nen haufen active frames

So ging das schild auch nie kaputt.
Zuletzt geändert von ActuallyKindra am 06.08.2021 16:44, insgesamt 1-mal geändert.
Antworten