Spiritfarer

Hier könnt ihr über Nintendos neue Konsole diskutieren.

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Wulgaru
Beiträge: 28232
Registriert: 18.03.2009 12:51
Persönliche Nachricht:

Spiritfarer

Beitrag von Wulgaru »

Bild

Spiritfarer

Schon das zweite Switch-Spiel was bei 4players unter 50% bekommen hat, was ich sehr gut finde.

Also wenn es nicht Nino Kuni geben würde, wäre die beste Beschreibung: Das würde rauskommen, wenn Ghibli ein Videospiel machen würde. Die Welt und Charakter und ihr liebevoller Umgang miteinander, alles verbunden mit ernsten Thematiken wie Traumata und logischerweise Tod + dieser Style...ganz toll.

Was man vielleicht kritisieren kann, mir aber zupass kommt....es ist halt was Managementgame angeht schon relativ gradlinig und ohne große Herausforderung. Ich bin zwar sicher noch lange nicht am Ende, aber bisher waren alle Gebäude und Items die man brauchte, auch in einer Quest verwoben, selbst wenn man sie schon vorher bauen konnte. Alle wichtigen Orte ebenfalls. Ich würde auch empfehlen hier gar nicht zuviel vorzubauen, denn was bringt es ein Schaafsgatter zu bauen, wenn die Figur die was damit zu tun hat noch nicht da ist + das später eh in eine Quest kommt. Außerdem sind de Ressourcen für die einzelnen Bauten so verteilt, dass es meistens erst dann Sinn macht.

Auch gefallen tut mir die Editiergeschichte. Man kann das Boot ob nun aus praktischen Gründen oder Ästhetik ständig nahtlos umgestalten. Wie gesagt ist das vielleicht auch ein Kritikpunkt. Im Grunde gibt es fast zuviel. Was zum Beispiel Nahrung angeht, braucht man pro Bewohner eigentlich lediglich zwei verschiedene Gerichte. Die einzigen Einschränkungen sind, dass sie explizit etwas nicht mögen und man nicht zweimal hintereinander darf. Es wird nicht sanktioniert, wenn ich ständig die zwei gleichen Beeren an eine Person gebe. So entsteht natürlich kein Druck spezielle seltene Rohstoffe zu suchen. Außerdem geht die Stimmung der Charas sehr schnell wieder hoch. Manche finden das vielleicht langweilig.

Für mich ist es ideal. Switchmäßig....ich finde ja auf dem kleinen Bildschirm erkennt man die detaillierten Animationen der Figuren viel besser. Die eh schon kleine Schrift kann man auf der Switch im Handheld-Mode aber nur schwer entziffern.

Grundssätzlich gilt: Spiele in denen man seine Freunde umarmen kann, sollten eh blind gekauft werden. Ob im Sale oder so.
Bussiebaer
LVL 4
402/499
61%
Beiträge: 698
Registriert: 05.08.2002 13:11
Persönliche Nachricht:

Re: Spiritfarer

Beitrag von Bussiebaer »

Oooh, danke für den Text! Liebäugle schon länger damit, aber die im Test beschriebenen Bugs haben mich abgehalten. Wenn es bei dir Bugfrei läuft, ist das gut zu wissen. Sehe auch daß noch größere Updates dieses Jahr geplant sind.
Ein physikalischer Release wäre noch schön...
Benutzeravatar
Wulgaru
Beiträge: 28232
Registriert: 18.03.2009 12:51
Persönliche Nachricht:

Re: Spiritfarer

Beitrag von Wulgaru »

Nun, bisher habe ich nichts spürbares

Ich glaube ich hatte bei einer Quest einen Anzeigefehler. Da bringt man einer Figur Items von ner Liste, die dann jeweils durchgestrichen werden und nach dem zweiten Gegenstand passierte das nicht mehr. Aber die Quest konnte trotzdem abgeschlossen werden. Sonst läuft alles bugfrei und flüssig.
Benutzeravatar
Ultimatix
LVL 2
31/99
23%
Beiträge: 1379
Registriert: 09.08.2010 12:30
Persönliche Nachricht:

Re: Spiritfarer

Beitrag von Ultimatix »

Da kann ich die Wertung nachvollziehen. Was ich allerdings nicht verstehen kann sind die ganzen positiven Bewertungen. Das Game fühlt sich halt wirklich wie ein billiges Facebook Management Game an. Und ist es Imo auch. Vom Schwierigkeits Grad her erinnert es außerdem an die Kinderspiele in den 90ern für den PC. Baue ein Häuschen, baue ein Feld, baue eine Küche. Da gab es genau die gleichen Aufgaben die sich anfühlen das sie so gemacht wurden das es 2 Jährige nicht überfordert. Habe es nicht länger als 2 Stunden ausgehalten.
Zuletzt geändert von Ultimatix am 08.05.2021 11:04, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Wulgaru
Beiträge: 28232
Registriert: 18.03.2009 12:51
Persönliche Nachricht:

Re: Spiritfarer

Beitrag von Wulgaru »

Naja, du scheinst genau das zu bemängeln was ich vermutet habe, was einigen nicht gefallen könnte.

Es ist keine wirkliche Herausforderung, man könnte die Bewohner auch alle hungern lassen und nur ihre Storyquests machen und fertig ist man damit, aber darauf kommt es meiner Meinung nicht an. Es ist schon sehr auf die Atmosphäre des ganzen und die vielen kleinen Geschichten auf die man sich einlassen muss.

Mit einem Facebookgame würde ich es trotzdem nicht vergleichen. Die Mechaniken sind ja nicht manipulativ und bis auf die Wegstrecken und Ernte-Wachstum/Kochzeit keine Wartezeiten + das ich gerade das Handling der Spielfigur exzellent und on Par mit Plattformern finde.
Benutzeravatar
Ultimatix
LVL 2
31/99
23%
Beiträge: 1379
Registriert: 09.08.2010 12:30
Persönliche Nachricht:

Re: Spiritfarer

Beitrag von Ultimatix »

Wulgaru hat geschrieben: 08.05.2021 13:28 Es ist keine wirkliche Herausforderung, man könnte die Bewohner auch alle hungern lassen und nur ihre Storyquests machen und fertig ist man damit
Das ist mein Problem mit dem Game. Im Review Thread hat jemand einen Kommentar geschrieben der es perfekt beschreibt:
Also das Spiel ist denke ich auch für Anfänger geeignet. Man steht normalerweise auch überhaupt nicht unter Zeitdruck. Da hast du dann eine Menge Zeit und Versuche um eventuell mal einen weiten Sprung oder so zu meistern.

Gelegentlich muss man, um an höhere Stellen zu kommen zum richtigen Zeitpunkt Springen drücken um von einem Trampolin abzuspringen.
Wenn die größte Herausforderung in dem Game ist zum richtigem Zeitpunkt "Springen" zu drücken um von einem Trampolin abzuspringen dann kann man denke ich nachvollziehen warum ich mit dem Game nichts anfangen kann :ugly: Aber das wahre Problem ist das mich die Atmosphäre und die Story auch nicht abholt. Sonst hätte mir das Game wahrscheinlich doch gefallen.
Wulgaru hat geschrieben: 08.05.2021 13:28Es ist schon sehr auf die Atmosphäre des ganzen und die vielen kleinen Geschichten auf die man sich einlassen muss.
Darauf ist das Spiel wohl auch ausgelegt. Nicht auf das Gameplay sondern auf die Atmosphäre und die Geschichten. Konnte mich beides nicht abholen. Andere hingegen holt es total ab was dann auch die unterschiedlichen Bewertungen erklärt.
Benutzeravatar
Wulgaru
Beiträge: 28232
Registriert: 18.03.2009 12:51
Persönliche Nachricht:

Re: Spiritfarer

Beitrag von Wulgaru »

Ja, aber wenn man nicht diese Bug-Abwertungsstrategie verfolgt wie 4players, die wie ich im Thread dort schrieb halt schon relativ nutzlos ist, wenn jetzt einer den Test klickt...dann ist das auch so kein schlechtes Spiel. Facebookspiele sind für mich diese Dinger wo du auf nen Apfelbaum klickst und es dann erstmal 3 Realstunden dauert bis es da weitergeht.
Benutzeravatar
Wulgaru
Beiträge: 28232
Registriert: 18.03.2009 12:51
Persönliche Nachricht:

Re: Spiritfarer

Beitrag von Wulgaru »

Jetzt hatte ich doch nen Absturz bei nem Event. Die Figur die dabei auftaucht hatte statt Gesicht Missingnodesign und dann stürzt das Spiel ab. Allerdings konnte man dann problemlos vom letzten Autosave starten und der Event ging danach.
Benutzeravatar
Wulgaru
Beiträge: 28232
Registriert: 18.03.2009 12:51
Persönliche Nachricht:

Re: Spiritfarer

Beitrag von Wulgaru »

Um noch einmal ein Beispiel zu geben, weswegen ich dieses Spiel so einzigartig finde und das Gameplay bzw. die Herausforderung eigentlich egal ist:
Wir haben an Bord eine Igeldame, offenbar eine alte Frau. Die will auch erst gar nicht aufs Schiff kommen um keine Umstände zu machen. Dann baust du ihr ein Haus uns sie klettert da überall rum, macht Essen, was in der Spielmechanik natürlich eigentlich für sie selbst ist, aber sie macht es für dich. Du baust ihr einen Kleiderschrank, den sie aber dir anbietet, was natürlich spielmechanisch Outfitoptionen sind, bietest ihr ein paar Erlebnisse auf die sie im realen Leben immer verzichtet hat und über all das kristallisiert sich mehr und mehr heraus, dass sie unter Alzheimer oder Altersvergesslichkeit leidet und sie mehr und mehr abbaut bis zu einer unglaublich traurigen Auflösung, mit nur noch wenigen klaren Momenten und vielen nicht mehr klaren, bei denen man aber einiges aus ihrem Leben erfährt.

Ich habe mal ein Spiel gespielt was That Dragon, Cancer hieß (eine offenbar im englischen eher verwendete Metapher, kommt hier auch vor), aber ansonsten gibt es sowas einfach nicht in Games und es funktioniert imho nur als Spiel, weil du diese metaphorische Brücke ins Jenseits darstellst.
Benutzeravatar
Wulgaru
Beiträge: 28232
Registriert: 18.03.2009 12:51
Persönliche Nachricht:

Re: Spiritfarer

Beitrag von Wulgaru »

Hm...nun habe ich es durch. Ich denke nicht zu 100% bzw. das auf keinen Fall, aber wie immer recherchiere ich ob das was bringen würde und hier ist es anscheinend nicht der Fall. Gibt im Zweifel nur Achievements.

So wie ist mein Fazit...ich finde den Ansatz immer noch einzigartig. Ein paar der Storys sind es auch. Durch Musik, Präsentation und eben der Erzählweise entstehen da so einige magische Momente....nur trägt das halt nicht die gesamte Spielzeit völlig. Man hat immer mehr Gebäude und kann immer mehr Sachen craften, aber man brauch eigentlich auch immer weniger Sachen, weil immer weniger Passagiere auf dem Boot sind (logischerweise).

Das Spiel stellt es einem natürlich frei die Passagiere noch lange auf dem Boot zu lassen, es gibt zwar dadurch ein paarmal Sackgassen im Spiel, aber ansonsten ginge es...nur fühlt sich das eben auch falsch an. Als Beispiel die Schaafe...als man die hatte, dachte ich, dass jetzt viel mit Wolle ist...aber es ist halt nur in einem bestimmten Abschnitt, wo Wolle der Rohstoff to go ist....danach wechselt das zu was anderem und man braucht die Schaafe nicht mehr. So ist es mit vielem.

Auch ist es eigentlich egal wie man die Passagiere behandelt, ich weiß nicht was passiert, wenn die Stimmungen ganz im Keller sind, aber es bring einen auch nicht um, wenn man die nicht allzu hoch hält. Ich habe die Vermutung das dann weniger Charastory angeboten wird, basiert aber nur auf einer Figur, die ich nicht mochte und die dementsprechend mies drauf war.

Daher...über den Spielverlauf ein bisschen underwhelming und worauf das wirklich hinausläuft konnt man natürlich 20 Meilen gegen den Wind riechen. Einzig habe ich mich gefragt, wie das ursprüngliche Finale aussah, denn das sogenannte Lily-Update wurde erst kürzlich kostenlos zur Verfügung gestellt und ist eng mit dem Hauptfinale verbunden.

Alles das gesagt...wenn man den Abspann sieht...einer der kürzesten die ich je gesehen habe, da sind die Alpha-Tester/Beta-Tester noch der längste Teil...also was erwartet man eigentlich? Ich habe jedenfalls etwas bekommen, was ich so nirgends bekomme und daher hat sich das gelohnt, auch wenn es als Gesamterlebnis nicht ganz durchhalten konnte.
Benutzeravatar
Chibiterasu
Beiträge: 27236
Registriert: 20.08.2009 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: Spiritfarer

Beitrag von Chibiterasu »

Das Spiel ist definitiv noch auf meiner Wunschliste. Wird auf eine gewisse Art ja auch mit Animal Crossing verglichen.
Werde es irgendwo möglichst bugfrei spielen.

Die Abwertung finde ich auch ziemlich hart, aber im Fazit wird ja gesagt, dass das quasi nur mit den Bugs zu tun hat und es eigentlich ein schönes Spiel ist. Natürlich jetzt, wo vieles gepatcht ist, nicht mehr repräsentativ.
Benutzeravatar
Wulgaru
Beiträge: 28232
Registriert: 18.03.2009 12:51
Persönliche Nachricht:

Re: Spiritfarer

Beitrag von Wulgaru »

Was ist denn der Vergleich mit Animal Crossing? :Kratz:
Benutzeravatar
Mister Blue
LVL 2
11/99
1%
Beiträge: 981
Registriert: 01.09.2018 07:04
Persönliche Nachricht:

Re: Spiritfarer

Beitrag von Mister Blue »

Wie dort gibt es auch hier Bewohner, deren Wünsche man erfüllen muss, damit diese an Bord kommen und sich wohl fühlen. Die Herangehensweise könnte aber nicht unterschiedlicher sein.
Benutzeravatar
Chibiterasu
Beiträge: 27236
Registriert: 20.08.2009 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: Spiritfarer

Beitrag von Chibiterasu »

Wurde letztes Jahr eben als ähnliches Wohlfühl-Spiel beschrieben. Das hier vermutlich melancholischer.
Menschenähnliche Tiere mit Bedürfnissen und eigenen Persönlichkeiten. Gameplay Loop ist sicher anders
Benutzeravatar
Wulgaru
Beiträge: 28232
Registriert: 18.03.2009 12:51
Persönliche Nachricht:

Re: Spiritfarer

Beitrag von Wulgaru »

Mister Blue hat geschrieben: 22.06.2021 14:26 Wie dort gibt es auch hier Bewohner, deren Wünsche man erfüllen muss, damit diese an Bord kommen und sich wohl fühlen. Die Herangehensweise könnte aber nicht unterschiedlicher sein.
So würde ich die meisten RPGs beschreiben oder alle Harvest-Moon-Style-Games oder Dating-Sims :D

Wenn hat es mich auch eher an Harvest-Moon erinnert. Man hat halt sein Tagwerk und kommt zu nix....nur eher wie ein Ghibli-Film dabei
Zuletzt geändert von Wulgaru am 22.06.2021 21:39, insgesamt 1-mal geändert.
Antworten