VR als Linkshänder...

Hier geht es um Oculus Rift, Project Morpheus, SteamVR, HoloLens etc.

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Antworten
Astorek86
Beiträge: 1510
Registriert: 23.09.2012 18:36
Persönliche Nachricht:

VR als Linkshänder...

Beitrag von Astorek86 » 13.09.2019 16:58

Hallo Leute,

da ich mit dem Gedanken spiele mir eine der VR-Dinger zu kaufen (vermutlich entweder Oculus Quest oder Oculus Rift S, weiß ich aber noch nicht sicher - soll aber erstmal egal für den Thread sein^^) ist mir eine Frage gekommen, die sehr entscheidend für mich ist:

Wie sieht es mit der "Linkshänder-Kompatibilität" aus?

Ich hab etwas Angst davor, dass mich Spiele erwarten, die überhaupt nicht auf Linkshänder ausgelegt sind und somit z.B. Bogenschießen mit der "falschen" Hand unmöglich machen. Wie sieht das derzeit aus?

Muss man bei Spielen generell aufpassen und vorher über "Linkshänder-tauglichkeit" Googeln? Ist es etwas, was einen Großteil der Entwickler mittlerweile eingeplant haben? Oder ist das sogar eine Sache des VR-Betriebssystems und ich brauche mir überhaupt keine Gedanken zu machen?

Wär super, wenn hier jemand seine Erfahrungen preisgeben möchte. :)

Benutzeravatar
$tranger
Beiträge: 12138
Registriert: 07.08.2008 20:30
Persönliche Nachricht:

Re: VR als Linkshänder...

Beitrag von $tranger » 16.09.2019 14:07

Ich bin selber Linkshänder, kann aber gelernterweise gerade beim Zocken die rechte Hand ähnlich gut bewegen. Du kannst es dir im Grunde genommen wie bei ner Wii vorstellen. Wenn du damit klarkommst, kommst du auch mit den Motion-Controllern in VR klar. Solange du die rechte Hand hin und herfuchteln und dabei Daumen und Zeigefinger bewegen kannst, solltest du keine Probleme haben.
So genau sind die erwarteten Eingaben eh nicht.

Einige Spiele simulieren Gewehre usw, indem sie die Motioncontroller als linke und rechte Hand am Gewehr erkennen. Das könnte höchstens ein Problem sein. Je nach Spiel ist das unter Umständen aber auch einstellbar, oder wird bestenfalls sogar direkt erkannt (hintere Hand hält, vordere Hand zielt).

Kommt am Ende immer drauf an, wie gut du mit beiden Händen gleichzeitig zurechtkommst.
Man sagt uns ja nach, dass wir Linkshänder gezwungenermaßen in sowas besonders gut sind ^^
Bild

Ihr seid Anime-Fans? Dann seid ihr im Anime-Diskussionsthread genau richtig!

knaxus
Beiträge: 5
Registriert: 31.05.2017 17:01
Persönliche Nachricht:

Re: VR als Linkshänder...

Beitrag von knaxus » 07.11.2019 15:13

Bin auch Linkshänder und $tranger hat somit eigentlich alles Wichtige gesagt. Hab soweit auch keine Probleme, da die rechte und linke Hand ganz gut zusammenarbeiten.
Lieber stehend sterben, als kniend leben

Astorek86
Beiträge: 1510
Registriert: 23.09.2012 18:36
Persönliche Nachricht:

Re: VR als Linkshänder...

Beitrag von Astorek86 » 07.11.2019 17:46

OK, vielen Dank $tranger und knaxus für die Antworten! :)

Mittlerweile habe ich seit ca. zwei Monaten eine Oculus Quest gegönnt und zocke ab und zu mittels VirtualDesktop auch SteamVR-Spiele. Ich hatte wirklich solche Worst-Case-Befürchtungen nach dem Motto "die linke Hand dient nur zur Zierde, aber alle Objekte funktionieren nur mit der rechten Hand" (etc.) gerechnet, aber so schlimm ist es zum Glück nie.

Nervig sind aber dennoch einige Eigenheiten wie bspw. Interfaces, die zwangsläufig auf der linken Hand angezeigt werden und mit der rechten Hand steuern muss (Ja, ich meine dich, No Man's Sky!). Selbst bei größeren Titeln hat sich unter manchen Entwicklerkreisen noch nicht herumgesprochen, dass es auch Linkshänder auf der Welt geben soll... Aber wie gesagt: Zum Glück ist es nirgends direkt spielspaßzerstörend, schlimmstenfalls muss man (wie bei No Man's Sky) die Controller wechseln, und das ist - soweit ich das in meiner kurzen VR-Zeit beurteilen kann - das bisher einzige Spiel, bei dem ich das machen muss. Ansonsten ist die Linkshändigkeit entweder garnicht relevant, oder lässt sich zumindest in den Optionen einstellen...

Nochmal vielen Dank für die Antworten^^.

Antworten