The Last of Us 2 leak talk

Hier könnt ihr über Sonys neues Konsolen-Flaggschiff diskutieren,

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

LucasWolf
Beiträge: 287
Registriert: 12.06.2016 01:19
Persönliche Nachricht:

The Last of Us 2 leak talk

Beitrag von LucasWolf » 27.04.2020 20:20

Hier vielleicht ne Ecke, wo wir uns mal über die Leaks austauschen können.

Was habt ihr gesehen?
Wie denkt ihr darüber?
Kauft ihr es euch noch?
Erst aufgrund von Corona verschoben, nun erscheint es plötzlich 3 Wochen nach dem alten Termin.

Meinung zum aktuellen Marketing von Sony?

Feuer frei.

Benutzeravatar
AkaSuzaku
Beiträge: 3254
Registriert: 22.08.2007 15:31
Persönliche Nachricht:

Re: The Last of Us 2 leak talk

Beitrag von AkaSuzaku » 27.04.2020 20:28

LucasWolf hat geschrieben:
27.04.2020 20:20
Erst aufgrund von Corona verschoben, nun erscheint es plötzlich 3 Wochen nach dem alten Termin.
Die Frage war eben: hat Sony es verschoben, weil die Produktion der Disks ausgesetzt war oder weil sie Angst haben, dass die Verkaufszahlen suboptimal sein könnten, weil in vielen Ländern der stationäre Handel zum Erliegen gekommen ist?

Ersteres sprach für einen Juni/Juli-Release, Letzteres für eine größere Verschiebung. Jetzt wissen wir die Antwort. Im anfänglichen Marketinggeschwurbel war das noch eher untergegangen.

Zumal man auch ND die Scherben hat aufkehren lassen und sich selbst kaum dazu geäußert hat.

CJHunter
Beiträge: 3173
Registriert: 23.02.2016 13:05
Persönliche Nachricht:

Re: The Last of Us 2 leak talk

Beitrag von CJHunter » 27.04.2020 20:30

Dankeschön:-)...Jeder erzählt hier es gäbe so viel im Netz, den Startbildschirm, scheinbar sogar schon die Endsequenz und die sogar in deutsch , Gameplay und und und...Ich finde dazu nichts, außer ein paar Leaks in Textform, par Pics, aber keine Videos...Kann jemand mal ein paar Links posten, möchte mehr vom Spiel sehen:-D...

LucasWolf
Beiträge: 287
Registriert: 12.06.2016 01:19
Persönliche Nachricht:

Re: The Last of Us 2 leak talk

Beitrag von LucasWolf » 27.04.2020 20:35

CJHunter hat geschrieben:
27.04.2020 20:30
Dankeschön:-)...Jeder erzählt hier es gäbe so viel im Netz, den Startbildschirm, scheinbar sogar schon die Endsequenz und die sogar in deutsch , Gameplay und und und...Ich finde dazu nichts, außer ein paar Leaks in Textform, par Pics, aber keine Videos...Kann jemand mal ein paar Links posten, möchte mehr vom Spiel sehen:-D...
Kein Problem.

Also ich kann dir den ganzen quark gerne zukommen lassen.

Falls du Twitter hast, wäre es am einfachsten.

Hab auch dein genanntes deutsches Video.

Ob du danach allerdings noch Lust auf die Story hast, bezweifle ich stark.

Benutzeravatar
Ryo Hazuki
Beiträge: 2861
Registriert: 01.08.2010 17:20
Persönliche Nachricht:

Re: The Last of Us 2 leak talk

Beitrag von Ryo Hazuki » 27.04.2020 20:38

Was habt ihr gesehen?
- nur etwas gelesen, auch nur einen Kommentar von wem der wohl was sah. mehr will ich nicht sehen.
Wie denkt ihr darüber?
- Schade, sehr schade, aber auch dünn-heutig vom AN bei ND. Aber so ist das bei Leaks fast immer, so gut wie immer was persönliches.
Kauft ihr es euch noch?
- Ja klar :)
Zuletzt geändert von Ryo Hazuki am 27.04.2020 20:39, insgesamt 1-mal geändert.

CJHunter
Beiträge: 3173
Registriert: 23.02.2016 13:05
Persönliche Nachricht:

Re: The Last of Us 2 leak talk

Beitrag von CJHunter » 27.04.2020 20:41

LucasWolf hat geschrieben:
27.04.2020 20:35
CJHunter hat geschrieben:
27.04.2020 20:30
Dankeschön:-)...Jeder erzählt hier es gäbe so viel im Netz, den Startbildschirm, scheinbar sogar schon die Endsequenz und die sogar in deutsch , Gameplay und und und...Ich finde dazu nichts, außer ein paar Leaks in Textform, par Pics, aber keine Videos...Kann jemand mal ein paar Links posten, möchte mehr vom Spiel sehen:-D...
Kein Problem.

Also ich kann dir den ganzen quark gerne zukommen lassen.

Falls du Twitter hast, wäre es am einfachsten.

Hab auch dein genanntes deutsches Video.

Ob du danach allerdings noch Lust auf die Story hast, bezweifle ich stark.
Also ich habe das mal wirklich ne zeit lang gegoogelt und absolut nichts gefunden außer das was ich eben schon beschrieben habe. Ja schick mir am besten mal alles per PN, den Startbildschim und ein bisschen Gameplay würde ich echt gerne mal sehen, paar Story-Schnipsel ebenso...Die Endsequenz hebe ich mir noch etwas auf;-)

LucasWolf
Beiträge: 287
Registriert: 12.06.2016 01:19
Persönliche Nachricht:

Re: The Last of Us 2 leak talk

Beitrag von LucasWolf » 27.04.2020 21:27

Moin.

Wir können ja mal über die Leaks schreiben.

Meine beziehen sich aufs Ende.
Packe die deshalb in spoilertags. Nur öffnen, wenn ihr bereit seid.

Spoiler
Show
Joel wird getötet, durch Abby. Abby ist diese muskulöse Person, die im 2017er Trailer auftauchte. Abby soll man ab ca der Hälfte der Story übernehmen, es mündet in einem Bosskampf. Abby gegen Ellie und Diana. Video hab ich in deutscher Version vorliegen. Ob es Ellie überlebt, kann man noch nicht genau sagen. So oder so wäre es der horror, wenn man beide Part 1 Figuren verliert. Zumal ich Abby einfach nicht spielen möchte. Ob gut oder böse, ist mir auch egal. Rick ist in TWD sicher auch kein Held, dennoch mag ich seine Rolle.
Zuletzt geändert von LucasWolf am 27.04.2020 21:29, insgesamt 1-mal geändert.

CJHunter
Beiträge: 3173
Registriert: 23.02.2016 13:05
Persönliche Nachricht:

Re: The Last of Us 2 leak talk

Beitrag von CJHunter » 27.04.2020 21:46

Ich denke das man Ellie für einen möglichen 3. Teil (ich rechne da eventuell mit einer Trilogie) noch offen, sprich lebend lässt;-)

LucasWolf
Beiträge: 287
Registriert: 12.06.2016 01:19
Persönliche Nachricht:

Re: The Last of Us 2 leak talk

Beitrag von LucasWolf » 27.04.2020 21:57

CJHunter hat geschrieben:
27.04.2020 21:46
Ich denke das man Ellie für einen möglichen 3. Teil (ich rechne da eventuell mit einer Trilogie) noch offen, sprich lebend lässt;-)

Man kann es nur hoffen. Alles andere wäre schon ein starkes Stück.

Benutzeravatar
dx1
Moderator
Beiträge: 6988
Registriert: 30.12.2006 13:39
Persönliche Nachricht:

Re: The Last of Us 2 leak talk

Beitrag von dx1 » 28.04.2020 00:15

Was habt ihr gesehen?

Ich hab außer dem offiziellen Material nichts gesehen, aber hier im Forum ein paar … Andeutungen aufgeschnappt.

Wie denkt ihr darüber?

Voll krasse Gewalt, die Einigen zu weit geht. Messer durchs Gesicht gezogen oder ein paar Geschosse absorbiert? Kein Problem für Cle…Ellie oder die NSCs. Nachdem sich die rote Wolke schnell verzogen hat, geht's bis zum Tod unverändert (Spielerverhalten, Animation, AI) weiter.

Den Onlinemodus von Teil 1 fand ich schockierender, als ich einem Freund dabei zugesehen habe, wie er einem schwer verletzten Gegner dabei zugesehen hat, wie dieser auf Händen und Knien chancenlos herumkriecht. Ich kann mich nicht daran erinnern, im Storyspiel jemals hilfloser gewesen zu sein, als kopfüber mit unbegrenzter Munition Moorhuhnschießen machen zu müssen.

Von Teil 1 habe ich bis auf "Joels charakterisierende Szene" (Intro) nichts vorher gekannt, obwohl ich das Spiel erst ein Jahr nach der Erstveröffentlichung als Remaster auf der PS4 gespielt habe, und fand die meisten Spielabschnitte und den größten Teil der Story, vor allem das Ende in Bezug auf Ellies Zustand als Plot-Device, sehr vorhersehbar. Ich sag's mal so: The Last Ellie und The Walking Clementine greifen auf die selben Versatzstücke zurück wie ein, zwei andere Geschichten aus den letzten fünf- oder sechstausend Jahren. Blöderweise setzt TLoU fast nur auf bewährte Kombinationen aus Tropes und deren möglichen Twists. In Verbindung mit dem gelben Faden, also der meist eindeutigen Levelarchitektur und dem beruhigenden Wechsel aus "Rätsel-" und Actionabschnitten bezeichne ich das ganze Werk als brav. Eine der wenigen Überraschungen, die mir in Erinnerung geblieben sind, ist der Wechsel zu Ellie als Spielfigur. Dass der stimmungsvolle Jagdabschnitt zur Nahrungssuche nicht dem Überleben, sondern der Überleitung zu mehr Action dient war dann aber schnell klar. Mohrhuhnschießen zu Pferde und dann die zweite Überraschung: Der Bosskampf im (brennenden?) Hotel. Oder war es anders herum?

Dann gibt es noch den Kernpunkt des DLC — bekannt aus TLoU-Wikis und Wikipedia: Ich erwarte, dass Teil 2 daran anknüpft und auch Spieler, die im neuen Spiel den optionalen Faden nicht aufnehmen wollen oder auf Plotjagd daran vorbei laufen, mit einer andersgeschlechtlichen Spiegelung des inneren Konflikts (warum eigentlich?) konfrontiert werden. Denn #SJW ist von Selbstzuschreibung über Herabsetzung zum Werbebegriff geworden.

Kauft ihr es euch noch?

Ich hatte nie die Absicht. TLoUR habe ich bei einem Freund, mit diesem Freund und auf der PS4 dieses Freundes gespielt. Er hatte das Spiel aus der Videothek und wir haben es an drei (oder zwei?) Nachmittagen durchgespielt. Falls er und seine Frau sich darauf einlassen, könnten wir das mit Teil 2 bald ähnlich machen. Meine liebsten Hobbies sind "Alles, was man als Stubenhocker machen kann" und schlafen, die Chancen stehen also gut. Ich würde Döner (liegt auf dem Weg) und selbst gemischtes Ayran (das Rezept ist ähnlich kompliziert wie die Story von TLoU) mitbringen.

Erst aufgrund von Corona verschoben, nun erscheint es plötzlich 3 Wochen nach dem alten Termin.
Meinung zum aktuellen Marketing von Sony?


Guter Hinweis. Vielleicht wurde die Pandemie Teil des Marketings. Falls ja: Daumen neutral.
Zuletzt geändert von dx1 am 28.04.2020 06:34, insgesamt 1-mal geändert.
[ Signatur ungültig - Zertifikat wurde nicht gefunden ]

LucasWolf
Beiträge: 287
Registriert: 12.06.2016 01:19
Persönliche Nachricht:

Re: The Last of Us 2 leak talk

Beitrag von LucasWolf » 28.04.2020 03:47

dx1 hat geschrieben:
28.04.2020 00:15
Spoiler
Show
Was habt ihr gesehen?

Ich hab außer dem offiziellen Material nichts gesehen, aber hier im Forum ein paar … Andeutungen aufgeschnappt.

Wie denkt ihr darüber?

Voll krasse Gewalt, die Einigen zu weit geht. Messer durchs Gesicht gezogen oder ein paar Geschosse absorbiert? Kein Problem für Cle…Ellie oder die NSCs. Nachdem sich die rote Wolke schnell verzogen hat, geht's bis zum Tod unverändert (Spielerverhalten, Animation, AI) weiter.

Den Onlinemodus von Teil 1 fand schockierender, als ich einem Freund dabei zugesehen habe, wie er einem schwer verletzten Gegner dabei zugesehen hat, wie dieser auf Händen und Knien chancenlos herumkriecht. Ich kann mich nicht daran erinnern, im Storyspiel jemals hilfloser gewesen zu sein, als kopfüber mit unbegrenzter Munition Moorhuhnschießen machen zu müssen.

Von Teil 1 habe ich bis auf "Joels charakterisierende Szene" (Intro) nichts vorher gekannt, obwohl ich das Spiel erst ein Jahr nach der Erstveröffentlichung als Remaster auf der PS4 gespielt habe, und fand die meisten Spielabschnitte und den größten Teil der Story, vor allem das Ende in Bezug auf Ellies Zustand als Plot-Device, sehr vorhersehbar. Ich sag's mal so: The Last Ellie und The Walking Clementine greifen auf die selben Versatzstücke zurück wie ein, zwei andere Geschichten aus den letzten fünf- oder sechstausend Jahren. Blöderweise setzt TLoU fast nur auf bewährte Kombinationen aus Tropes und deren möglichen Twists. In Verbindung mit dem gelben Faden, also der meist eindeutigen Levelarchitektur und dem beruhigenden Wechsel aus "Rätsel-" und Actionabschnitten bezeichne ich das ganze Werk als brav. Eine der wenigen Überraschungen, die mir in Erinnerung geblieben sind, ist der Wechsel zu Ellie als Spielfigur. Dass der stimmungsvolle Jagdabschnitt zur Nahrungssuche nicht dem Überleben, sondern der Überleitung zu mehr Action dient war dann aber schnell klar. Mohrhuhnschießen zu Pferde und dann die zweite Überraschung: Der Bosskampf im (brennenden?) Hotel. Oder war es anders herum?

Dann gibt es noch den Kernpunkt des DLC — bekannt aus TLoU-Wikis und Wikipedia: Ich erwarte, dass Teil 2 daran anknüpft und auch Spieler, die im neuen Spiel den optionalen Faden nicht aufnehmen wollen oder auf Plotjagd daran vorbei laufen, mit einer andersgeschlechtlichen Spiegelung des inneren Konflikts (warum eigentlich?) konfrontiert werden. Denn #SJW ist von Selbstzuschreibung über Herabsetzung zum Werbebegriff geworden.

Kauft ihr es euch noch?

Ich hatte nie die Absicht. TLoUR habe ich bei einem Freund, mit diesem Freund und auf der PS4 dieses Freundes gespielt. Er hatte das Spiel aus der Videothek und wir haben es an drei (oder zwei?) Nachmittagen durchgespielt. Falls er und seine Frau sich darauf einlassen, könnten wir das mit Teil 2 bald ähnlich machen. Meine liebsten Hobbies sind "Alles, was man als Stubenhocker machen kann" und schlafen, die Chancen stehen also gut. Ich würde Döner (liegt auf dem Weg) und selbst gemischtes Ayran (das Rezept ist ähnlich kompliziert wie die Story von TLoU) mitbringen.

Erst aufgrund von Corona verschoben, nun erscheint es plötzlich 3 Wochen nach dem alten Termin.
Meinung zum aktuellen Marketing von Sony?


Guter Hinweis. Vielleicht wurde die Pandemie Teil des Marketings. Falls ja: Daumen neutral.


Abend.

Dann hoffe ich, du kommst noch ohne größere Leaks durch.

Viele, mich eingeschlossen, sind enorm enttäuscht von der Story, die durch die Leaks ans Tageslicht gekommen sind. Ne ganze Menge sieht nun sogar vom Kauf ab und ich kann jeden einzelnen verstehen.
Wie Druckmann zum Teil tickt, ist ja nichts neues.

Meiner Meinung nach hat Politik in solch einem Ausmaß nichts in einem Game verloren.


Falls du Teil 2 wieder beim Freund erlebst, ist ja gut möglich, wünsche ich natürlich viel Spaß.

Teil 1, story ist gewiss relativ einfach geschrieben, sind wir uns einig. Aber die Mischung hat es gemacht und diese ehemals genialen Charaktere. Ellie und Joel? Es hat einfach nur gepasst und großen Spaß gemacht.

Achso und SJW ist mittlerweile auf jeden Fall ein Werbebegriff.

Davon kann jeder halten, was er möchte. Ich halte nicht viel davon.
In Sachen Bosskampf Teil 1 haste recht gehabt, erst zu Pferd, dann Ellie im brennenden Restaurant gegen David.
Zuletzt geändert von dx1 am 28.04.2020 06:27, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Vollzitat in Spoiler gepackt

HugoEgon
Beiträge: 112
Registriert: 08.04.2020 10:00
Persönliche Nachricht:

Re: The Last of Us 2 leak talk

Beitrag von HugoEgon » 28.04.2020 09:52

Ich will nichts über den Spoiler lesen aber meine Meinung zur Verschiebung kund tun. Schuld daran sind doch auch gewisse User, die diesem Marketinggeblubber glauben und andere User als "Idioten" bezeichnen, weil die sich auf ein Spiel freuen und sich nciht mit Lügen abspeisen lassen wollen. Sony hätte viel mehr Gegenwind erfahren sollen. Und die User die meinten es wäre nicht klug ein Spiel über eine Seuche in diesen Zeiten zu veröffentlichen, obwohl RE 3 gerade angelaufen ist, sollten sich vielleicht ein anderes Hobby suchen.

CJHunter
Beiträge: 3173
Registriert: 23.02.2016 13:05
Persönliche Nachricht:

Re: The Last of Us 2 leak talk

Beitrag von CJHunter » 28.04.2020 11:53

LucasWolf hat geschrieben:
28.04.2020 03:47
dx1 hat geschrieben:
28.04.2020 00:15
Spoiler
Show
Was habt ihr gesehen?

Ich hab außer dem offiziellen Material nichts gesehen, aber hier im Forum ein paar … Andeutungen aufgeschnappt.

Wie denkt ihr darüber?

Voll krasse Gewalt, die Einigen zu weit geht. Messer durchs Gesicht gezogen oder ein paar Geschosse absorbiert? Kein Problem für Cle…Ellie oder die NSCs. Nachdem sich die rote Wolke schnell verzogen hat, geht's bis zum Tod unverändert (Spielerverhalten, Animation, AI) weiter.

Den Onlinemodus von Teil 1 fand schockierender, als ich einem Freund dabei zugesehen habe, wie er einem schwer verletzten Gegner dabei zugesehen hat, wie dieser auf Händen und Knien chancenlos herumkriecht. Ich kann mich nicht daran erinnern, im Storyspiel jemals hilfloser gewesen zu sein, als kopfüber mit unbegrenzter Munition Moorhuhnschießen machen zu müssen.

Von Teil 1 habe ich bis auf "Joels charakterisierende Szene" (Intro) nichts vorher gekannt, obwohl ich das Spiel erst ein Jahr nach der Erstveröffentlichung als Remaster auf der PS4 gespielt habe, und fand die meisten Spielabschnitte und den größten Teil der Story, vor allem das Ende in Bezug auf Ellies Zustand als Plot-Device, sehr vorhersehbar. Ich sag's mal so: The Last Ellie und The Walking Clementine greifen auf die selben Versatzstücke zurück wie ein, zwei andere Geschichten aus den letzten fünf- oder sechstausend Jahren. Blöderweise setzt TLoU fast nur auf bewährte Kombinationen aus Tropes und deren möglichen Twists. In Verbindung mit dem gelben Faden, also der meist eindeutigen Levelarchitektur und dem beruhigenden Wechsel aus "Rätsel-" und Actionabschnitten bezeichne ich das ganze Werk als brav. Eine der wenigen Überraschungen, die mir in Erinnerung geblieben sind, ist der Wechsel zu Ellie als Spielfigur. Dass der stimmungsvolle Jagdabschnitt zur Nahrungssuche nicht dem Überleben, sondern der Überleitung zu mehr Action dient war dann aber schnell klar. Mohrhuhnschießen zu Pferde und dann die zweite Überraschung: Der Bosskampf im (brennenden?) Hotel. Oder war es anders herum?

Dann gibt es noch den Kernpunkt des DLC — bekannt aus TLoU-Wikis und Wikipedia: Ich erwarte, dass Teil 2 daran anknüpft und auch Spieler, die im neuen Spiel den optionalen Faden nicht aufnehmen wollen oder auf Plotjagd daran vorbei laufen, mit einer andersgeschlechtlichen Spiegelung des inneren Konflikts (warum eigentlich?) konfrontiert werden. Denn #SJW ist von Selbstzuschreibung über Herabsetzung zum Werbebegriff geworden.

Kauft ihr es euch noch?

Ich hatte nie die Absicht. TLoUR habe ich bei einem Freund, mit diesem Freund und auf der PS4 dieses Freundes gespielt. Er hatte das Spiel aus der Videothek und wir haben es an drei (oder zwei?) Nachmittagen durchgespielt. Falls er und seine Frau sich darauf einlassen, könnten wir das mit Teil 2 bald ähnlich machen. Meine liebsten Hobbies sind "Alles, was man als Stubenhocker machen kann" und schlafen, die Chancen stehen also gut. Ich würde Döner (liegt auf dem Weg) und selbst gemischtes Ayran (das Rezept ist ähnlich kompliziert wie die Story von TLoU) mitbringen.

Erst aufgrund von Corona verschoben, nun erscheint es plötzlich 3 Wochen nach dem alten Termin.
Meinung zum aktuellen Marketing von Sony?


Guter Hinweis. Vielleicht wurde die Pandemie Teil des Marketings. Falls ja: Daumen neutral.


Abend.

Dann hoffe ich, du kommst noch ohne größere Leaks durch.

Viele, mich eingeschlossen, sind enorm enttäuscht von der Story, die durch die Leaks ans Tageslicht gekommen sind. Ne ganze Menge sieht nun sogar vom Kauf ab und ich kann jeden einzelnen verstehen.
Wie Druckmann zum Teil tickt, ist ja nichts neues.

Meiner Meinung nach hat Politik in solch einem Ausmaß nichts in einem Game verloren.


Falls du Teil 2 wieder beim Freund erlebst, ist ja gut möglich, wünsche ich natürlich viel Spaß.

Teil 1, story ist gewiss relativ einfach geschrieben, sind wir uns einig. Aber die Mischung hat es gemacht und diese ehemals genialen Charaktere. Ellie und Joel? Es hat einfach nur gepasst und großen Spaß gemacht.

Achso und SJW ist mittlerweile auf jeden Fall ein Werbebegriff.

Davon kann jeder halten, was er möchte. Ich halte nicht viel davon.
In Sachen Bosskampf Teil 1 haste recht gehabt, erst zu Pferd, dann Ellie im brennenden Restaurant gegen David.
Das klingt ja höchst interessant und gleichermaßen enttäuschend da die Story ja eigentlich mitunter DAS Highlight sein sollte...Umso interessierter bin ich jetzt, kann mir aber nicht vorstellen inwiewet sie so dermaßen enttäuschend sein soll...

Benutzeravatar
Ziegelstein12
Beiträge: 2884
Registriert: 19.06.2011 13:27
Persönliche Nachricht:

Re: The Last of Us 2 leak talk

Beitrag von Ziegelstein12 » 28.04.2020 15:03

Ich werde nur sagen, was ich dank diverser Internetseiten kurz gelesen habe und meine Meinung, danach verlasse ich einfach diesen Thread wieder :lol:

Gesehen:
Spoiler
Show
Joel Stirbt
Meinung:
Spoiler
Show
Das war mir so hart klar. Ich glaube, dass er direkt am Anfang stirbt und der Rachefeldzug von Ellie wegen Joel gilt nicht wegen ihrer Freundin. Falls das aber nicht so ist und tatsächlich das bis zum Ende ein Plot-twist ist, dann ist das bisschen schade.
Gesehen:
Spoiler
Show
Ellie stirbt.
Meinung:
Spoiler
Show
Das war noch bisschen im Unklaren, ob das wirklich so ist oder nicht. Ich schätze schon. Naja hoffentlich ist es ein gutes Ende. Ich schätze, weiß es natürlich nicht: Das Ende wird folgendermaßen sein. Wir sehen wie jemandstirbt und denken, die ganze Zeit dass ist Ellies GF. Am Ende stellt sich raus joel ist gestorben und die Freundin war die böse. Das wäre ein super plottwist.
Gesehen:
Spoiler
Show
Die neue Partnerin, eine Transsexuelle(darf man das noch so sagen?) ?
Meinung:
Spoiler
Show
Naja eine neue Partnerin hätte ich jetzt nicht gebraucht. Mit Ellie und Joel war das anders, da war Ellie hauptsächlich eine Belastung, die einem ans Herz gewachsen ist. Ich hatte gehofft jetzt ist man einfach alleine, wird wohl nicht so sein. Aber solange Charakter gut geschrieben ist, bin ich glücklich.
Tlou's thema war ja wie Niels Ansicht über Vater werden, mal sehen was es diesmal ist. Ich bin jetzt wieder weg :mrgreen:
Bild

Danke an Sir Richfield an der Stelle :)

LucasWolf
Beiträge: 287
Registriert: 12.06.2016 01:19
Persönliche Nachricht:

Re: The Last of Us 2 leak talk

Beitrag von LucasWolf » 28.04.2020 17:50

CJHunter hat geschrieben:
28.04.2020 11:53
LucasWolf hat geschrieben:
28.04.2020 03:47
dx1 hat geschrieben:
28.04.2020 00:15
Spoiler
Show
Was habt ihr gesehen?

Ich hab außer dem offiziellen Material nichts gesehen, aber hier im Forum ein paar … Andeutungen aufgeschnappt.

Wie denkt ihr darüber?

Voll krasse Gewalt, die Einigen zu weit geht. Messer durchs Gesicht gezogen oder ein paar Geschosse absorbiert? Kein Problem für Cle…Ellie oder die NSCs. Nachdem sich die rote Wolke schnell verzogen hat, geht's bis zum Tod unverändert (Spielerverhalten, Animation, AI) weiter.

Den Onlinemodus von Teil 1 fand schockierender, als ich einem Freund dabei zugesehen habe, wie er einem schwer verletzten Gegner dabei zugesehen hat, wie dieser auf Händen und Knien chancenlos herumkriecht. Ich kann mich nicht daran erinnern, im Storyspiel jemals hilfloser gewesen zu sein, als kopfüber mit unbegrenzter Munition Moorhuhnschießen machen zu müssen.

Von Teil 1 habe ich bis auf "Joels charakterisierende Szene" (Intro) nichts vorher gekannt, obwohl ich das Spiel erst ein Jahr nach der Erstveröffentlichung als Remaster auf der PS4 gespielt habe, und fand die meisten Spielabschnitte und den größten Teil der Story, vor allem das Ende in Bezug auf Ellies Zustand als Plot-Device, sehr vorhersehbar. Ich sag's mal so: The Last Ellie und The Walking Clementine greifen auf die selben Versatzstücke zurück wie ein, zwei andere Geschichten aus den letzten fünf- oder sechstausend Jahren. Blöderweise setzt TLoU fast nur auf bewährte Kombinationen aus Tropes und deren möglichen Twists. In Verbindung mit dem gelben Faden, also der meist eindeutigen Levelarchitektur und dem beruhigenden Wechsel aus "Rätsel-" und Actionabschnitten bezeichne ich das ganze Werk als brav. Eine der wenigen Überraschungen, die mir in Erinnerung geblieben sind, ist der Wechsel zu Ellie als Spielfigur. Dass der stimmungsvolle Jagdabschnitt zur Nahrungssuche nicht dem Überleben, sondern der Überleitung zu mehr Action dient war dann aber schnell klar. Mohrhuhnschießen zu Pferde und dann die zweite Überraschung: Der Bosskampf im (brennenden?) Hotel. Oder war es anders herum?

Dann gibt es noch den Kernpunkt des DLC — bekannt aus TLoU-Wikis und Wikipedia: Ich erwarte, dass Teil 2 daran anknüpft und auch Spieler, die im neuen Spiel den optionalen Faden nicht aufnehmen wollen oder auf Plotjagd daran vorbei laufen, mit einer andersgeschlechtlichen Spiegelung des inneren Konflikts (warum eigentlich?) konfrontiert werden. Denn #SJW ist von Selbstzuschreibung über Herabsetzung zum Werbebegriff geworden.

Kauft ihr es euch noch?

Ich hatte nie die Absicht. TLoUR habe ich bei einem Freund, mit diesem Freund und auf der PS4 dieses Freundes gespielt. Er hatte das Spiel aus der Videothek und wir haben es an drei (oder zwei?) Nachmittagen durchgespielt. Falls er und seine Frau sich darauf einlassen, könnten wir das mit Teil 2 bald ähnlich machen. Meine liebsten Hobbies sind "Alles, was man als Stubenhocker machen kann" und schlafen, die Chancen stehen also gut. Ich würde Döner (liegt auf dem Weg) und selbst gemischtes Ayran (das Rezept ist ähnlich kompliziert wie die Story von TLoU) mitbringen.

Erst aufgrund von Corona verschoben, nun erscheint es plötzlich 3 Wochen nach dem alten Termin.
Meinung zum aktuellen Marketing von Sony?


Guter Hinweis. Vielleicht wurde die Pandemie Teil des Marketings. Falls ja: Daumen neutral.


Abend.

Dann hoffe ich, du kommst noch ohne größere Leaks durch.

Viele, mich eingeschlossen, sind enorm enttäuscht von der Story, die durch die Leaks ans Tageslicht gekommen sind. Ne ganze Menge sieht nun sogar vom Kauf ab und ich kann jeden einzelnen verstehen.
Wie Druckmann zum Teil tickt, ist ja nichts neues.

Meiner Meinung nach hat Politik in solch einem Ausmaß nichts in einem Game verloren.


Falls du Teil 2 wieder beim Freund erlebst, ist ja gut möglich, wünsche ich natürlich viel Spaß.

Teil 1, story ist gewiss relativ einfach geschrieben, sind wir uns einig. Aber die Mischung hat es gemacht und diese ehemals genialen Charaktere. Ellie und Joel? Es hat einfach nur gepasst und großen Spaß gemacht.

Achso und SJW ist mittlerweile auf jeden Fall ein Werbebegriff.

Davon kann jeder halten, was er möchte. Ich halte nicht viel davon.
In Sachen Bosskampf Teil 1 haste recht gehabt, erst zu Pferd, dann Ellie im brennenden Restaurant gegen David.
Das klingt ja höchst interessant und gleichermaßen enttäuschend da die Story ja eigentlich mitunter DAS Highlight sein sollte...Umso interessierter bin ich jetzt, kann mir aber nicht vorstellen inwiewet sie so dermaßen enttäuschend sein soll...
Nun ja, da es durchaus schon sehr einschneidende Wendungen sind, die da so ablaufen.

Kann natürlich auch Leuten gefallen, bezweifle ich gar nicht. Ich war allerdings eher geschockt.

Aber bin gespannt, wie du so drauf reagieren wirst.

Antworten