Was habt ihr zuletzt gespielt, und wie wars?

Hier geht es um alles, was man am Tisch zusammen spielen kann.

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
danibua
Beiträge: 411
Registriert: 15.09.2007 16:24
Persönliche Nachricht:

Re: Was habt ihr zuletzt gespielt, und wie wars?

Beitrag von danibua » 02.10.2015 07:54

Wir scheinen da ein ziemlich ähnliches kaufverhalten und ähnliche geschmäcker zu haben.
Die krähen, walk of the dead 1 und die dog companions hab ich mir auch grad zugelegt - rue morgue und angey neighbors dürften nächste woche eintrudeln :-).

Auf essen freue ich mich auch schon - auch wenn es sich dies jahr bei mir nicht ausgeht (werd aber in münchen auf der spielwiesn sein), da hätte ich krosmaster quest auch ins auge gefasst, hört sich jedenfalls interessant an.
Meine messehighlights sind aber swords & sorcery von ares (ne frühe version soll wohl gezeigt werden) und besonders blood rage und rum & bones von cmon.
Asmodee hat mit mysterium auch ein sehr interessantes game in petto und vom schwerkraft verlag interessiert mich catacombs ziemlich.
Schade das ich nicht fahren kann :-(

Benutzeravatar
Oshikai
Beiträge: 3933
Registriert: 10.04.2007 09:38
Persönliche Nachricht:

Re: Was habt ihr zuletzt gespielt, und wie wars?

Beitrag von Oshikai » 02.10.2015 11:43

Startet von Sword & Sorcery nicht erst am 15.10. die Kickstarter Kampagne ?
Wird aber bestimmt klasse - mit Galaxy Defenders haben die Jungs gezeigt was sie können ! Bin gespannt was es dort zu sehen gibt ! :)
Rum & Bones und Blood Rage klingen interessant, würde aber deutsche Versionen bevorzugen - sonst spielt keiner mit mir ! ^^
Laut Messeliste wird's Rum & Bones allerdings noch nicht geben - schade.. so nen Piratenleben hat was.^^

Ich hoffe ja dass die deutsche Fassung von Shadow of Brimstone nicht mehr lange auf sich warten lässt - wenn ich daran denke krieg ich echt dicke Ei**.. :D
Bild
SSBB: 1332-9157-4528
MK Wii: 5327-1134-5513

Benutzeravatar
danibua
Beiträge: 411
Registriert: 15.09.2007 16:24
Persönliche Nachricht:

Re: Was habt ihr zuletzt gespielt, und wie wars?

Beitrag von danibua » 02.10.2015 11:54

Jup, die kickstarter kampagne startet erst laut ares website solls aber schon nen first look und ne sehr frühe fassung zum anspielen geben.

Deutsche fassungen der games wären mir auch lieber - wobei ich blood rage wohl auch so mitnehmen würde, das wikinger thema finde ich schlicht und ergreifend top.
Wusste gar nicht das rum&bones nicht dabei sein soll - wäre schade sieht nämlich ganz gut aus.

Auf shadow of brimstone warte ich hier auch, ich wills mir aber erst ansehen bevor ich es mir kaufe - ich habe nicht nur gutes über das spiel gehört aber optisch machts natürlich richtig was her und würde perfekt in mein beuteschema passen.
Mal sehen was essen noch so bringt.

Benutzeravatar
Oshikai
Beiträge: 3933
Registriert: 10.04.2007 09:38
Persönliche Nachricht:

Re: Was habt ihr zuletzt gespielt, und wie wars?

Beitrag von Oshikai » 02.10.2015 12:27

Hier ist die Neuheitenliste der Spiel '15:
http://www.merz-verlag.com/neuheiten.html
Habs zumindest nicht gefunden ! :D
Bild
SSBB: 1332-9157-4528
MK Wii: 5327-1134-5513

Benutzeravatar
danibua
Beiträge: 411
Registriert: 15.09.2007 16:24
Persönliche Nachricht:

Re: Was habt ihr zuletzt gespielt, und wie wars?

Beitrag von danibua » 02.10.2015 18:39

Ja kann eh sein, ich hatte nur damit gerechnet weil cmon momentan ziemlich viel werbung dafür machen - eine neuheitenliste hab ich mir noch gar nicht angeschaut.

Benutzeravatar
Grauer_Prophet
Beiträge: 5957
Registriert: 08.06.2008 23:41
Persönliche Nachricht:

Re: Was habt ihr zuletzt gespielt, und wie wars?

Beitrag von Grauer_Prophet » 09.02.2016 19:45

Blood Rage.Bis auf das Kartenglück in Phase 3 eine sehr Runde Sache.Jedoch gibt es 2-3 Karten die einen in Phase 3 den Sieg mehr oder weniger Garantieren.
Bild


Benutzeravatar
Kivlov
Beiträge: 852
Registriert: 25.09.2012 17:56
Persönliche Nachricht:

Re: Was habt ihr zuletzt gespielt, und wie wars?

Beitrag von Kivlov » 18.03.2016 11:46

Katakomben zum ersten mal gespielt. Ich finde es super cool. Viel action, Zufallstreffer, Fehlschüsse. Und wir haben bis jetzt nur mit den vereinfachten Regeln gespielt.
:biggrin:

Benutzeravatar
KrisisOne
Beiträge: 119
Registriert: 13.12.2007 22:44
Persönliche Nachricht:

Re: Was habt ihr zuletzt gespielt, und wie wars?

Beitrag von KrisisOne » 02.04.2016 01:12

Habe heut in meinem LGS meine erste Runde Star Wars - Imperial Assault gespielt und muss sagen, dass ich echt überrascht war, wie gut es sich spielt.
Lieber stehend sterben als kniend leben.

Spielteufel23
Beiträge: 8
Registriert: 12.09.2016 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: Was habt ihr zuletzt gespielt, und wie wars?

Beitrag von Spielteufel23 » 03.10.2016 16:32

Als letztes habe ich mit ein paar Freunden Descent gespielt und nachdem die Regeln einmal im Schädel waren, hat es mir als Pen & Paper und PC-Rollenspiel Fan sofort ziemlich viel Spaß bereitet. Da kommt ziemlich schnell ein schönes Abenteuergefühl auf und das Planen der nächsten Züge in der Gruppe macht auch eine Menge Spaß.

Benutzeravatar
Grauer_Prophet
Beiträge: 5957
Registriert: 08.06.2008 23:41
Persönliche Nachricht:

Re: Was habt ihr zuletzt gespielt, und wie wars?

Beitrag von Grauer_Prophet » 29.12.2016 22:45

Scyte das erste mal und gleich mit den Skandinaviern gewonnen.Tolles Spiel.
Bild


LuziferXIII
Beiträge: 16
Registriert: 03.03.2017 14:09
Persönliche Nachricht:

Re: Was habt ihr zuletzt gespielt, und wie wars?

Beitrag von LuziferXIII » 06.03.2017 12:05

Wir haben letzte Woche - zu etwas späterer Stunde - nochmal einige Brettspiele herausgeholt. Das bereits erwähnte Dungeon Fighter war dabei. Ein geniales Würfelspiel, bei dem irgendwann der Bauch vom Lachen weh tut.

Danach ging es über zu Flick em Up. Ein Geschicklichkeitsspiel, bei dem man im Wilden Westen Ganoven bzw. den Sherrif umpusten muss. Die Figuren sind Meeples und man "schießt" mit runden Holzscheiben. Zudem haben beide Seiten eine "Mission". Sehr kurzweilig. Geht theoretisch mit 10 Personen. Oder aber auch zu zweit.

Abgeschlossen haben wir mit Luchador. Auch ein Würfelspiel, bei dem Wrestling Kämpfe "nachgestellt" werden. Ist recht neu. Man hat einen 3D-Ring und PappWrestler. Die braucht man eigentlich nicht, denn auf die Würfel kommt es an. Dennoch kann man mit den Pappkameraden lustige Dinge visualisieren :D Macht ebenfalls viel Spaß!

Benutzeravatar
M_Coaster
Beiträge: 1049
Registriert: 15.12.2005 18:45
Persönliche Nachricht:

Re: Was habt ihr zuletzt gespielt, und wie wars?

Beitrag von M_Coaster » 17.05.2017 12:47

LuziferXIII hat geschrieben:
06.03.2017 12:05
Abgeschlossen haben wir mit Luchador. Auch ein Würfelspiel, bei dem Wrestling Kämpfe "nachgestellt" werden. Ist recht neu. Man hat einen 3D-Ring und PappWrestler. Die braucht man eigentlich nicht, denn auf die Würfel kommt es an. Dennoch kann man mit den Pappkameraden lustige Dinge visualisieren :D Macht ebenfalls viel Spaß!
Ein tolles Bier&Brezel Spiel! Einer der besten Stände auf der SPIEl15. Da war immer ordentlich Stimmung.
brettundpad.de - Alles über Brett- und Videospiele.

Benutzeravatar
danibua
Beiträge: 411
Registriert: 15.09.2007 16:24
Persönliche Nachricht:

Re: Was habt ihr zuletzt gespielt, und wie wars?

Beitrag von danibua » 17.07.2017 21:02

So um das ganze mal wieder zu beleben....

Meine letzten spiele waren la cosa nostra, burgle bros, splendor und magic maze.
Finde alle vier richtig gut - la cosa nostra ist ein fieses mafiakartenspiel, mit den richtigen mitspielern (solche die einem nicht alles übelnehmen) ein totaler burner - gehört für mich in jede spielesammlung.
Bei burgle bros ist es das ziel kooperativ ein, mittels plättchen ausgelegtes, hochhaus auszurauben.
Funktioniert auch solo sehr gut.
Magic maze ist ein riesenspass, das spielprinzip, mit nonverbaler kommunikation finde ich sehr gut.
Splendor ist ja mittlerweile ein klassiker, braucht man wenig dazu schreiben - top spiel!

Benutzeravatar
Grauer_Prophet
Beiträge: 5957
Registriert: 08.06.2008 23:41
Persönliche Nachricht:

Re: Was habt ihr zuletzt gespielt, und wie wars?

Beitrag von Grauer_Prophet » 24.09.2017 21:40

Bora Bora-gelungen wird wieder gespielt..
Bild


GruselFussel
Beiträge: 2
Registriert: 06.12.2019 16:50
Persönliche Nachricht:

Re: Was habt ihr zuletzt gespielt, und wie wars?

Beitrag von GruselFussel » 13.01.2020 22:46

Habe mir dieses Weihnachten AUZTRALIA zugelegt. Auch wenn das Spiel zwar das Cthulhu-Universum beinhaltet, sollte man sicherstellen, nicht mit den falschen Erwartungen heranzugehen. Es handelt sich nicht um eines der typischen, lovecraftschen Abenteuer-Mystikspiele, die primär auf Erkundung und Aufdeckung düsterer Anwesen setzen.

Nichtsdestotrotz, oder vielleicht sogar gerade DESWEGEN erzeugt das Spiel eine ganz eigene und extrem spannende Atmosphäre. Das Setting wurde ins anbrechende 20. Jahrhundert verlegt, also ins typische Lovecraft-Zeitalter.

Das Grundprinzip des Spiels liegt im Expandieren und Verteidigen einer oder mehrerer, sagen wir mal, australischen "Kolonien" an der Küste des namensgebenden Kontinents. Man muss ein Eisenbahnnetzwerk ausbauen, das einerseits dem Abbau von Ressourcen und dem Errichten von profitgenerierenden Farmen dient. Diese Einnahmen wiederum werden zur Rekrutierung von Kampfeinheiten wie Infanteristen, gepanzerte Wagen, Artillerie, Panzerzüge und Zeppeline benötigt. Denn ab einem gewissen Zeitpunkt (eine Zeitleiste am Rande der Spielkarte fungiert als Rundenticker) erwachen die "Großen Alten" und bewegen sich mit gnadenloser Zielstrebigkeit auf den nächstbesten Küstenhafen zu, dem Anfangsknotenpunkt eures gesamten Schienennetzwerks. Alles was sich zwischen ihnen in den Weg stellt, wird dem Erdboden gleich gemacht, es sei denn man hat eine durchschlagskräftige Armee aufgestellt.
Fällt euer Hafen den gewaltigen Urwesen zum Opfer, ist das Spiel beendet und die Siegespunkte aller Fraktionen/Spieler werden miteinander verglichen.

Im ersten Moment dürfte die Mischung aus 4x-Spiel und Kampf mit gepanzerten Einheiten sehr befremdlich wirken angesichts des Cthulhu-Settings, doch die Rechnung geht nicht nur erstaunlicherweise richtig gut auf. Besonders deshalb, weil die Verteilung von Ressourcen und Monstern auf der Karte nach klarem Schema zufallsgeneriert, jede Runde also völlig unvorhersehbar ist. Der Mix aus strategischem Bau, Ressourcenmanagement und passendem Kampfsystem ergibt eine äußerst vielseitige, doch nie überwältigend komplizierte Komposition. So viel Abwechslung und Dynamik bietet mMn noch lange nicht jedes Brettspiel.

Der Schwierigkeitsgrad hat es allersings in sich. Trotz einiger Modifikatoren, Solo- wie auch Koopmissionen und nicht zuletzt einzigartiger Spezialagenten konnte ich bisher noch keine Partie für mich (bzw. für uns) entscheiden. Darauf macht die Gebrauchsanleitung allerdings auch aufmerksam.

Für mich eine klare Kaufempfehlung für jene, die Cthulhu mal anders oder eben halt im 4x-Gewand sehen wollen. Ansonsten kann so oder so aber jeder Brettspielenthusiast zugreifen, denke ich. Das Spiel ist so abwechlungsreich, einsteigerfreundlich und doch alles andere als simpel, dass für fast jeden etwas dabei sein sollte. Nur um es klarzustellen: es handelt sich hierbei um keine Zusammenstauchung aus Genre-Ersatzteilen, sondern um eine durchaus intressante, wunderbar ineinandergreifende Synthese eingängiger Spielmechaniken in ungewohnt, letztendlich doch vertrautem Lovecraft-Gewand.

Antworten