Geburt eines Gaming Stuhls

Hier gibt es Tipps und Ratschläge für Bastler, Schrauber und Übertakter.

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Antworten
Denpa
Beiträge: 1
Registriert: 11.06.2019 17:08
Persönliche Nachricht:

Geburt eines Gaming Stuhls

Beitrag von Denpa » 11.06.2019 17:10

Hallo Leute

Ich mache gerade eine Recherche über Gaming Stühle.

Meine Firma baut für eine Möbelgruppe eine Gaming Marke mit Online-Shop auf. Dort soll ein neu entwickelter Gaming Stuhl vermarktet werden.

Dieser soll mit Premium-Marken wie Maxnomic oder Secret Lab konkurrieren.

Ich bin ein Junior Web-Entwickler, aber meine Firma dachte, ich würde gut in das Projekt passen, weil ich bereits viel über die Gaming und E-Sport Industrie weiß.

Ich habe bereits einen guten Überblick über die bestehenden Marken und worauf diese sich konzentrieren.

Wenn es um Gaming Stühle geht, empfehlen die meisten allerdings einen guten Bürostuhl zu kaufen.

Siehe: Are gaming chairs worth it or are they gimmicky? oder Should you buy a gaming chair?

Die charakteristische Form der Rennsitze ist offenbar sogar kontraproduktiv für den Komfort und einige Leute argumentieren, dass ihnen das Design auch nicht gefällt.

Ist Marketing durch E-Sport Teams und Streamer das Einzige, was die Leute dazu bringt, diese Stühle zu kaufen?

Glaubt ihr, dass es im Markt für Gaming Stühle noch Innovationspotenzial gibt?

Gibt es etwas, das ihr an eurem Stuhl verbessern würdet, wenn ihr buchstäblich euren eigenen Stuhl kreieren könntet?

Glauben ihr, dass es überhaupt möglich ist, eine Gaming-Marke ohne Klischees aufzubauen und trotzdem die Zielgruppe anzusprechen?

Benutzeravatar
Scorcher24_
Beiträge: 15541
Registriert: 11.11.2004 14:31
Persönliche Nachricht:

Re: Geburt eines Gaming Stuhls

Beitrag von Scorcher24_ » 12.06.2019 12:34

Ich erwarte ja als Antwort nur einen Spamlink, aber gut. Wenn du wirklich Gamer wärst, dann wüsstest du, dass die Gamertax real ist. Das gilt für alles. Von RAM bis hin zu Keyboards. Ich kaufe schon länger nichts mehr, was für Gamer vermarktet wird. Mechanische Tastatur von Cherry 80€, die gleichen Switches von Corsair 200€. Meine Maus hat 40€ gekostet und mit der kannst du in FPS genauso gut spielen, wie mit einer anderen.

Bei Stühlen der selbe Rotz. Mein Schreibtischstuhl kostete 80€, ist bequem und ergonomisch. Zudem hält er bis 150 kg. Die Gaming Stühle sind meistens nur bis 100 oder 120 kg, die kennen ihre Kundschaft einfach nicht.

Das schlimmste von allen: MilSpec Werbung bei Motherboards. Bringt absolut nix.

Kurzum: Alles was mit "Gaming" vermarktet wird, ist wertloser, überteuerter Schrott.
Bild

Antworten