Mein intensivstes Spielerlebnis

Hier geht es um Spieldesign oder Game Studies, Philosophie oder Genres!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

KarenK22
Beiträge: 2
Registriert: 24.02.2020 15:28
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Mein intensivstes Spielerlebnis

Beitrag von KarenK22 » 24.02.2020 15:33

hat jemand MMORPG lineage 2 gespielt?

Benutzeravatar
James Dean
Beiträge: 3200
Registriert: 04.04.2013 10:05
Persönliche Nachricht:

Re: Mein intensivstes Spielerlebnis

Beitrag von James Dean » 03.03.2020 13:15

Das dürfte bisher in Sachen Präsentation und Atmosphäre, Pathologic 2 gewesen sein. Und da gibt es viele Momente, beginnend mit dem ersten Tag, an dem der Charakter immer weiter darüber nachdenkt, ob die Leute ihn für den Mörder seines Vaters halten (begleitet von der unregelmäßigen Aktualisierung des eigenen Rufs unter den Leuten, der immer weiter grundlos in den Keller geht), über den Tag, an dem man ins Rathaus gerufen wird und das Glockenläuten die ganze Stadt erfüllt, während stumme Pantomimen den Weg weisen, vorbei an Ruinen und Särgen und gepackten Koffern, die eigentlich erst im späteren Spielverlauf auftauchen. Es gibt da wirklich viel, was einem eine Gänsehaut verschafft.

Mein persönlicher Höhepunkt ist da aber immer noch jener Moment, in dem man in der Steppe einen Stier sezieren muss. Da passte dann einfach alles: Die anschwellende Musik, der rituelle Gesang der Frauen, die Tänzerinnen und das immer lauter werdende Singsang der Pflanzen.

Fuck, jetzt muss ich es wieder installieren.

Benutzeravatar
Chibiterasu
Beiträge: 25706
Registriert: 20.08.2009 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: Mein intensivstes Spielerlebnis

Beitrag von Chibiterasu » 03.03.2020 19:41

James Dean hat geschrieben:
03.03.2020 13:15
Das dürfte bisher in Sachen Präsentation und Atmosphäre, Pathologic 2 gewesen sein. Und da gibt es viele Momente, beginnend mit dem ersten Tag, an dem der Charakter immer weiter darüber nachdenkt, ob die Leute ihn für den Mörder seines Vaters halten (begleitet von der unregelmäßigen Aktualisierung des eigenen Rufs unter den Leuten, der immer weiter grundlos in den Keller geht), über den Tag, an dem man ins Rathaus gerufen wird und das Glockenläuten die ganze Stadt erfüllt, während stumme Pantomimen den Weg weisen, vorbei an Ruinen und Särgen und gepackten Koffern, die eigentlich erst im späteren Spielverlauf auftauchen. Es gibt da wirklich viel, was einem eine Gänsehaut verschafft.

Mein persönlicher Höhepunkt ist da aber immer noch jener Moment, in dem man in der Steppe einen Stier sezieren muss. Da passte dann einfach alles: Die anschwellende Musik, der rituelle Gesang der Frauen, die Tänzerinnen und das immer lauter werdende Singsang der Pflanzen.

Fuck, jetzt muss ich es wieder installieren.
Ist das jetzt echt nur Zufall, dass bei Steam gerade Pathologic 2 im Midweek Madness Angebot ist und ich im Trailer gleich die deutenden Pantomime zu Gesicht bekomme? :D
Lustig.

Ich pack das mal auf meine Wunschliste.

Benutzeravatar
James Dean
Beiträge: 3200
Registriert: 04.04.2013 10:05
Persönliche Nachricht:

Re: Mein intensivstes Spielerlebnis

Beitrag von James Dean » 04.03.2020 10:16

Chibiterasu hat geschrieben:
03.03.2020 19:41
James Dean hat geschrieben:
03.03.2020 13:15
Das dürfte bisher in Sachen Präsentation und Atmosphäre, Pathologic 2 gewesen sein. Und da gibt es viele Momente, beginnend mit dem ersten Tag, an dem der Charakter immer weiter darüber nachdenkt, ob die Leute ihn für den Mörder seines Vaters halten (begleitet von der unregelmäßigen Aktualisierung des eigenen Rufs unter den Leuten, der immer weiter grundlos in den Keller geht), über den Tag, an dem man ins Rathaus gerufen wird und das Glockenläuten die ganze Stadt erfüllt, während stumme Pantomimen den Weg weisen, vorbei an Ruinen und Särgen und gepackten Koffern, die eigentlich erst im späteren Spielverlauf auftauchen. Es gibt da wirklich viel, was einem eine Gänsehaut verschafft.

Mein persönlicher Höhepunkt ist da aber immer noch jener Moment, in dem man in der Steppe einen Stier sezieren muss. Da passte dann einfach alles: Die anschwellende Musik, der rituelle Gesang der Frauen, die Tänzerinnen und das immer lauter werdende Singsang der Pflanzen.

Fuck, jetzt muss ich es wieder installieren.
Ist das jetzt echt nur Zufall, dass bei Steam gerade Pathologic 2 im Midweek Madness Angebot ist und ich im Trailer gleich die deutenden Pantomime zu Gesicht bekomme? :D
Lustig.

Ich pack das mal auf meine Wunschliste.
Das war tatsächlich ein seltsamer Zufall. Freut mich aber immer, wenn die Chance steigt, dass mehr Leute in den Genuss dieses Spiels kommen :mrgreen: Passt ja auch zum Coronavirus gerade
Zuletzt geändert von James Dean am 04.03.2020 10:16, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten